Schlagwort: HeidelbergCement

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Interview mit Valborg Lundegaard, CEO Aker Carbon Capture Norway AS

Die Entfernung von Kohlendioxid aus der Atmosphäre wird von immer mehr wissenschaftlichen Einrichtungen, Unternehmen und Regierungen als Schlüssel zur Erreichung der Klimaziele gesehen. Norwegen gehört zu den wenigen Ländern, die Speicherkapazitäten für Kohlendioxid unter dem Meeresboden bereitstellen. Das norwegische Unternehmen Aker Carbon Capture stellt Industrieunternehmen die entsprechende Technologie zur Abspaltung von Kohlendioxid zur Verfügung. Ob Zementwerke, gas-to-power-Kraftwerke, Raffinerien oder Müllverbrennungsanlagen – die Dienste von Aker Carbon Capture sind weltweit gefragt. 

BusinessPortal Norwegen sprach mit Valborg Lundegaard, CEO des Unternehmens, über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Abspaltung, des Transports und der Lagerung von Kohlendioxid (CCUS), über Rahmenbedingungen, Kosten und Chancen der Technologie auch für kleine und mittelständische Unternehmen. 

Frau Lundegaard, nach Angaben des Global CCS Institute waren im vergangenen Jahr weltweit lediglich 27 CCUS-Projekte in Betrieb. Bis 2050 müssen es einhundert mal mehr Anlagen sein, um die Klimaziele zu erreichen. Ist ein solcher Zuwachs realistisch?

Continue reading „CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

"Energie ist unsere Kernkompetenz"

Konferenz zur deutsch-norwegischen Zusammenarbeit zur Dekarbonisierung der Industrie 

 

Oslo, 24.März 2022. Die Industrie spielt eine entscheidende Rolle, wenn die EU bis 2050 das Netto-Null-Emissionsziel erreichen will. In den meisten Netto-Null-Emissionsszenarien ist eine schnelle Verbreitung von Klimatechnologien wie Wasserstoff und Kohlenstoffabscheidung, -nutzung und -speicherung (CCUS) in Kombination mit Kreislaufprinzipien erforderlich. Um zu erörtern, wie bilaterale Industriepartnerschaften zu einer tiefgreifenden Reduzierung der CO2-Emissionen beitragen können, laden die AHK Norwegen, die norwegische Botschaft in Berlin und Innovation Norway am 12. Mai nach Düsseldorf zum German-Norwegian Industry Forum ein. Hier suchen Vertreter von Industrieunternehmen, Industrieverbänden, Forschungsinstituten und Behörden Lösungen, wie der Einsatz von Wasserstoff und das CO2-Management gefördert und vorangetrieben werden kann und welche konkreten Partnerschaften zwischen Norwegen und Deutschland zur Schaffung eines Marktes für neue Klimatechnologien beitragen können.

Continue reading „Konferenz zur deutsch-norwegischen Zusammenarbeit zur Dekarbonisierung der Industrie „

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Bundesregierung will CO2-Transport ins Ausland und Speicherung im Ausland ermöglichen

Norwegen realisiert gegenwärtig mit Langskip und Northern Lights ein Demonstrationsprojekt zur Abspaltung, zum Transport und zur Lagerung von CO2 (CCS) unter dem Meeresboden. Deutsche Industrieunternehmen sollen als Kunden gewonnen werden.©Northern Lights

Berlin, 14. Juni 2021. Die Bundesregierung will den Transport von Kohlendioxid ins Ausland und die Speicherung unter dem Meeresboden im Ausland ermöglichen. „Mit Blick auf Transport und Speicherung von CO2 ins Ausland plant die Bundesregierung als Mitgliedsstaates des London-Protokolls die Ratifikation des von der entsprechenden Vertragsstaatenkonferenz geänderten Artikel 6 des London-Protokolls, der den grenzüberschreitenden CO2-Transport zwecks Speicherung im tiefen Untergrund unter dem Meeresboden ermöglicht“, heißt es in einer Stellungnahme des Bundesumweltministeriums BMU.

Continue reading „Bundesregierung will CO2-Transport ins Ausland und Speicherung im Ausland ermöglichen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Erster emissionsfreier Massengutfrachter in Norwegen in Auftrag gegeben

Felleskjøpet Agri und HeidelbergCement haben die Reederei Egil Ulvan Rederi mit dem Bau des weltweit ersten emissionsfreien Massengutfrachters beauftragt. Das Schiff wird mit Wasserstoff und Wind betrieben.©Norwegian Ship Design

Høvik, 25. März 2021. Die norwegische Reederei Egil Ulvan Rederi wird den weltweit ersten emissionsfreien, mit Wasserstoff betriebenen Massengutfrachter bauen. Das Trondheimer Unternehmen ging als Sieger einer Ausschreibung der Genossenschaft Felleskjøpet Agri und des Zementherstellers HeidelbergCement hervor. Gefordert war ein 88 Meter langes, emissionsfreies Schiff, das so viel Energie wie möglich durch den direkten Einsatz natürlicher Kräfte verwendet. Den Entwurf lieferte das norwegische Designbüro Norwegian Ship Design (TNSDC). An der Ausschreibung haben sich 31 Reedereien und Konsortien beteiligt. Anfang 2024 soll das Schiff in Betrieb genommen werden. 

Continue reading „Erster emissionsfreier Massengutfrachter in Norwegen in Auftrag gegeben“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegisches Parlament genehmigt Finanzierung des CCS-Demonstrationsprojektes Langskip

Norcem, norwegische Tochter von HeidelbergCement in Brevik, ist das erste Zementwerk der Welt, das Kohlendioxid im industriellen Maßstab abscheiden und lagern wird. Das norwegische Parlament gab jetzt grünes Licht zur Finanzierung.©Norcem

Oslo/ Heidelberg/ Brevik, 15. Dezember 2020. Das norwegische Parlament Storting hat gestern das Budget des Ministeriums für Erdöl und Energie für 2021 gemäß dem Vorschlag der Regierung genehmigt. Damit kann auch das Projekt Langskip, das Demonstrationsprojekt zur Abscheidung und Speicherung von CO2 unter dem Meeresboden, umgesetzt werden. Die Regierung stellt für die Investition insgesamt 16,8 Milliarden NOK zur Verfügung, davon rund 2,3 Milliarden NOK im Jahr 2021. Partner des Projektes sind Norcem, das Tochterunternehmen von HeidelbergCement in Brevik, die Müllverbrennungsanlage Forum Oslo Varme und das Konsortium Northern Lights mit den Unternehmen Equinor, Shell und Total.

Continue reading „Norwegisches Parlament genehmigt Finanzierung des CCS-Demonstrationsprojektes Langskip“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

HeidelbergCement errichtet erste CCS-Anlage im industriellen Maßstab in Norwegen

Norcem Brevik, ein Unternehmen der HeidelbergCement Group, wurde als Industriepartner des CCS-Demonstrationsprojektes in Norwegen ausgewählt. Im Bild: Illustration der Anlage zum Abscheiden von CO2 im Zementwerk Norcem in Brevik.©Norcem

Heidelberg/Brevik, 22. September 2020. Nach der gestrigen Empfehlung der norwegischen Regierung an das Parlament, das Projekt „Langskip“ zur Abscheidung, zum Transport und zur Lagerung von CO2 in Norwegen mit fast 17 Milliarden NOK zu fördern, hat HeidelbergCement seine Pläne zum Bau der weltweit ersten Anlage zur CO2-Abscheidung und -speicherung (CCS) im industriellen Maßstab in einem Zementwerk vorgestellt. Im norwegischen Zementwerk Brevik von HeidelbergCement sollen mit diesem Verfahren jährlich 400.000 Tonnen CO2 abgeschieden und zur dauerhaften Lagerung transportiert werden.

Continue reading „HeidelbergCement errichtet erste CCS-Anlage im industriellen Maßstab in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers