Kategorie: Clean Energy

Amerikanisches Forschungsinstitut bestellt Elektrolyseur bei Nel ASA

Oslo, 22. Oktober 2020. Nel Hydrogen US, ein Geschäftsbereich von Nel ASA, hat vom National Renewable Energy Laboratory (NREL) eine Bestellung für einen 1,25 Megawatt (MW) containerisierten Proton PEM®-Elektrolyseur erhalten. Der Elektrolyseur soll als Bestandteil der ARIES-Forschungsinitiative auf dem NREL-Campus in Boulder, CO. installiert werden. Die Bestellung hat einen Wert von rund zwei Millionen US-Dollar. Das Elektrolyseursystem soll 2021 ausgeliefert werden.

Continue reading “Amerikanisches Forschungsinstitut bestellt Elektrolyseur bei Nel ASA”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Siemens Energy AS sagt Abnahme von Batteriezellen aus Giga-Batterie-Fabrik in Mo i Rana zu

Das Unternehmen Siemens Energy AS, das in Trondheim eine Fabrik für Batteriesysteme für die Schifffahrt betreibt, sichert FREYR AS die Abnahme von Lithium-Ionen-Batteriezellen aus der Giga-Fabrik zu, die gegenwärtig in Mo i Rana gebaut wird.©Illustration:FEYR

Oslo, 15. Oktober 2020. Das norwegische Unternehmen FREYR AS und Siemens Energy AS haben ein Memorandum of Understanding (MoU) über die Lieferung von Lithium-Ionen-Batteriezellen (LiB) für Schiffsanwendungen und Energiespeichersysteme (ESS) unterzeichnet. Siemens Energy AS wird laut Vereinbarung einen erheblichen Teil des Produktionsvolumens der Batteriefabrik von FREYR beziehen. Darüber hinaus beabsichtigen Siemens Energy AS und FREYR AS die gemeinsame Entwicklung weltweit führende ESS-Lösungen auf Basis der Batteriezellen von FREYR.

Continue reading “Siemens Energy AS sagt Abnahme von Batteriezellen aus Giga-Batterie-Fabrik in Mo i Rana zu”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Neuer Menon-Bericht: Schwimmender Offshore-Wind erwirtschaftet 2050 fast 85 Milliarden NOK

Finden Sie hier den Bericht der Consulting-Firman Menon Economics.

Oslo, 20. Oktober 2020. Eine in Norwegen ansässige Offshore-Windindustrie kann im Jahr 2050 einen Umsatz von fast 85 Milliarden NOK erzielen. Das prognostiziert die Unternehmensberatung Menon Economics in einem am Dienstag vorgelegten neuen Bericht über “Maßnahmen zur Realisierung von schwimmendem Offshore-Wind auf dem norwegischen Schelf”. Die Entwicklung von schwimmenden Offshore-Projekten im Bereich Windenergie nehme an Dynamik zu. Dies trage dazu bei, dass die Kosten schneller sinken, da schwimmender Offshore-Wind erhebliche Skaleneffekte in der Produktion auslösen kann. Das Basisszenario der Prognosen in dem Bericht geht daher von einer beschleunigten Entwicklungsrate nach 2030 aus.

Continue reading “Neuer Menon-Bericht: Schwimmender Offshore-Wind erwirtschaftet 2050 fast 85 Milliarden NOK”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen erhält Schlüsselposition beim EU-Batterieprojekt “Hydra”

Das norwegische Forschungsinstitut SINTEF wird das EU-Batterieprojekt HYDRA koordinieren, die Unternehmen Corvus Energie in Bergen und Elkem ASA, Oslo, sind wichtige Industriepartner.©SINTEF

Bergen/ Vancouver. 19. Oktober 2020 Norwegische Institute und Unternehmen treiben die Batterieentwicklung in Europa voran. Das norwegische Forschungsinstitut SINTEF wurde jetzt von der EU mit der Koordinierung des Batterieforschungsprojekts HYDRA der Europäischen Union beauftragt. Unternehmenspartner sind unter anderem Corvus Energy in Bergen, Tochter des kanadischen Herstellers von Batteriesystemen, und Elkem ASA, Zulieferer von Batterierohstoffen, ein Unternehmen der China National Bluestar. Das Projekt wird mit 9,4 Millionen Euro aus dem Innovationsprogramm „Horizont 2020“ gefördert. Ziel ist die Entwicklung der nächsten Generation nachhaltiger, kostengünstiger und energiedichter Lithium-Ionen-Batterien (Li-Ionen-Batterien) für Elektrofahrzeuganwendungen (EV). Aus Deutschland ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt an HYDRA beteiligt.

Continue reading “Norwegen erhält Schlüsselposition beim EU-Batterieprojekt “Hydra””

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Wintershall Dea will Versorgerflotte der Mittelplate mit Wasserstoff-Hybrid-Antrieben ausstatten

Mit Wasserstoff zur Mittelplate
Gegenwärtig verbrauchen die vier Versorgungsschiffe der Mittelplate-Versorgerflotte jährlich rund 275.000 Liter Diesel. Mit der Umstellung auf Wasserstoff-Hybrid-Antriebe sollen die Emissionen erheblich sinken.©Wintershall Dea

Cuxhaven, 21. Oktober 2020. Die Versorgerflotte der Bohr- und Förderinsel Mittelplate in der deutschen Nordsee soll künftig mit Wasserstoff-Hybrid-Antrieben ausgestattet werden. Das hat das Erdgas- und Erdölunternehmen Wintershall Dea anlässlich des Besuches des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil im Hause der EnTec Industrial Services in Cuxhaven bekanntgegeben. Die Schiffe sollen emissionsfrei von Elektromotoren angetrieben werden, die durch Wasserstoff-Brennstoffzellen gespeist werden.

Continue reading “Wintershall Dea will Versorgerflotte der Mittelplate mit Wasserstoff-Hybrid-Antrieben ausstatten”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegische Solarfirma Scatec Solar erweitert Portfolio durch Übernahme von SN Power

Mit der Übernahme von SN Power steigt Scatec Solar jetzt auch in den Markt für Wasserkraft ein.©Norfund

Oslo, 16. Oktober 2020. Das norwegische Solarunternehmen Scatec Solar erweitert sein Portfolio und steigt in den Markt für Wasserkraftanlagen ein. Für 1,16 Milliarden US-Dollar hat das Unternehmen SN Power übernommen, den führenden norwegischen Entwickler und Hersteller von Wasserkraftwerken in Entwicklungsländern. Damit will Scatec Solar seine Position als Produzent erneuerbarer Energien in einigen der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt stärken. Um die breitere Aufstellung auch nach außen zu demonstrieren, ändert das Unternehmen seinen Namen von Scatec Solar in Scatec. Es wird erwartet, dass die Transaktion im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen wird. Bis dahin werden die Unternehmen separat operieren.

Continue reading “Norwegische Solarfirma Scatec Solar erweitert Portfolio durch Übernahme von SN Power”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Nel ASA erhält erste Bestellung einer H2Station™ aus Polen

Oslo, 14. Oktober 2020. Nel Hydrogen Fueling, eine Tochtergesellschaft des norwegischen Hydrogenspezialisten Nel ASA, hat von Zespół Elektrowni Pątnów ZE PAK SA eine Bestellung für eine H2Station™ -Wasserstofftankstelle zum Betanken von Personenkraftwagen, Lastwagen und Bussen erhalten. Der Wert der Bestellung beträgt rund 3,2 Millionen Euro. Die Auslieferung der Stationen ist für 2021 geplant.

Continue reading “Nel ASA erhält erste Bestellung einer H2Station™ aus Polen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegisches Marine-Wasserstoff-Unternehmen TECO 2030 ASA geht an die Osloer Börse

TECO 2030 ASA hat den Handel am Merkur Market aufgenommen, einer multilateralen Handelsfazilität der Osloer Börse. Nun will das Unternehmen noch stärker in die Umgestaltung der weltweiten Schifffahrtsflotte auf null Emissionen investieren. 
©Thomas Brun / NTB/TECO 2030

Oslo, 13. Oktober 2020. Das norwegische Engineering-Unternehmen TECO 2030 ASA startete am 12. Oktober den Handel an der Oslo Børs Merkur Market. Die Aktien des IPO wurden zu einem Festpreis von 3,65- Euro pro Aktie verkauft, was einem Eigenkapitalwert von 44,- Millionen Euro entspricht. Im Zusammenhang mit dem IPO wurden insgesamt 2.000.000 neue Aktien ausgegeben, wodurch ein Bruttoerlös von ca. 7,3 Millionen Euro erzielt wurde. Im IPO wurden keine bestehenden Aktien verkauft. Nach der Ausgabe der neuen Aktien werden 12.000.000 Aktien im Umlauf sein. Ungefähr 65 Prozent des IPO’s ging an institutionelle Anleger und etwa 35 Prozent an Einzelanleger. Die Gesellschaft hat nun mehr als 530 Aktionäre.

Continue reading “Norwegisches Marine-Wasserstoff-Unternehmen TECO 2030 ASA geht an die Osloer Börse”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Ørsted und Yara wollen grünen Wasserstoff in den Niederlanden produzieren

Mit Energie aus dem Windpark Ørsted’s Borssele 1&2 wollen der niederländische Windpark-Entwickler Ørsted und der norwegische Düngemittelhersteller Yara künftig grünen Wasserstoff für die Ammoniakproduktion von Yara in den Niederlanden herstellen. Die Unternehmen hoffen auf eine öffentliche Förderung des Projektes.©Ørsted

Oslo, 5. Oktober 2020. Der niederländische Offshore-Windpark-Entwickler Ørsted und das norwegische Düngemittelunternehmen Yara haben ein Projekt zur Wasserstofferzeugung in der Produktionsanlage von Yara in der niederländischen Provinz Zeeland entwickelt. Die Unternehmen wollen gemeinsam eine 100-MW-Elektrolyseuranlage bauen, mit der Wasserstoff zur Ammoniakherstellung, der bisher aus fossilen Brennstoffen produziert wurde, künftig durch Wasserstoff aus erneuerbaren Energie ersetzt werden kann. Damit will Yara mehr als 100.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Wenn die erforderliche öffentliche Kofinanzierung sichergestellt und der richtige Rechtsrahmen vorhanden seien, könnte das Projekt 2024/2025 in Betrieb genommen werden, teilt Ørsted mit.

Continue reading “Ørsted und Yara wollen grünen Wasserstoff in den Niederlanden produzieren”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Nel ASA erhält von Everfuel Bestellung für H2-Station™ in den Niederlanden

Das dänische Unternehmen Everfuel Europe A/S hat im Sommer eine europaweite Ausschreibung zum Bau einer Tankstation für Wasserstoff betriebene Busse und Lkw im Connexxion Bus Depot in Heinenoord, Niederlanden, gewonnen. Everfuel liefert den Wasserstoff aus den Niederlanden, Dänemark und Deutschland, Nel ASA wird die Station bauen.©Illustration Everfuel

Oslo, 5. Oktober 2020. Nel Hydrogen Fueling, eine Tochtergesellschaft des norwegischen Hydrogenspezialisten Nel ASA, hat von dem dänischen Unternehmen Everfuel Europe A / S (Everfuel) eine Bestellung für eine H2Station™-Wasserstofftankstelle erhalten, die zum Betanken emissionsfreier Wasserstoffbusse in den Niederlanden gebaut werden soll.

Continue reading “Nel ASA erhält von Everfuel Bestellung für H2-Station™ in den Niederlanden”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegens Klimakomitee befürwortet mehr erneuerbare Energien und mehr Stromkabel

Laden Sie hier den Bericht herunter

Oslo, 2. Oktober 2020. Das norwegische Komitee Klimaomstillingsutvalget befürwortet die Entwicklung von mehr erneuerbaren Energien in Norwegen, um genügend Strom für den Transformationsprozess zur Verfügung stellen zu können, sowie den Bau von mehr ausländischen Kabeln, um die Exporteinnahmen zu steigern. In einem jetzt vorgelegten Bericht “Schnellere Klimaumstellung, reduziertes Risiko” geben die Mitglieder Empfehlungen, wie die norwegische Wirtschaft die grüne Transformation im Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens konkret gestalten soll.

Continue reading “Norwegens Klimakomitee befürwortet mehr erneuerbare Energien und mehr Stromkabel”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Bau des weltweit größten schwimmenden Windparks in Norwegen gestartet

Premierministerin Erna Solberg startete auf der Werft Kværner Stord den ersten Roboter zum Bau des weltweit größten schwimmenden Windparks Hywind Tampen.©Øyvind Gravås – WoldCam / Equinor ASA)

Stord, 1. Oktober 2020. Auf der Werft Kværner Stord begannen die Arbeiten zum Bau des schwimmenden Offshore-Windparks Hywind Tampen. Premierministerin Erna Solberg startete gemeinsam mit dem Auszubildenden Arne Linga den Schneidroboter, der das erste Stahlblech des Projekts zerschnitt. Hywind Tampen wird der größte schwimmende Windpark der Welt. 2022 soll er in Betrieb gehen. Ziel des Investors Equinors ist es, dass schwimmender Offshore-Wind bis 2030 mit anderen Energieformen konkurrenzfähig ist.

Continue reading “Bau des weltweit größten schwimmenden Windparks in Norwegen gestartet”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

European Green Deal: Wintershall Dea fordert Kickstart mit Gas

Beim Polittalk von Wintershall Dea in Berlin wurde auch über den Beitrag Norwegens zur Umsetzung des European Green Deal diskutiert.©Screenshot der Online-Übertragung

Kassel/Berlin, 28. September 2020. Europa kann seine ambitionierten Klimaziele – insbesondere in Zeiten der Pandemie – nur durch den flächendeckenden Einsatz von Erdgas erreichen. „Der so dringend notwendige klimafreundliche Kickstart der europäischen Wirtschaft geht nur mit Gas“, sagt Mario Mehren, Vorstandsvorsitzender des Öl- und Gaskonzerns Wintershall Dea beim live gestreamten Polittalk „European Green Deal: Kickstart mit Gas“ in Berlin. 

Continue reading “European Green Deal: Wintershall Dea fordert Kickstart mit Gas”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Windpark Dogger Bank bestellt 190 Turbinen bei GE Renewable Energy

Die Vormontage der 13-MW-Haliade-X-Turbinen wird im Hafen Able Seaton Port erfolgen. ©Equinor

Oslo  22. September 2020. Der Windpark Dogger Bank, ein Joint Ventuere des norwegischen Energiekonzerns Equinor und des Windparkentwicklers SSE Renewables, hat GE Renewable Energy mit der Lieferung von 190 13-MW-Haliade-X-Turbine für die Phasen Dogger Bank A und Dogger Bank B beauftragt. Dogger Bank, gelegen vor der Nordostküste Englands, soll der weltweit größten Offshore-Windpark werden. Mit einer Kapazität von 3.6 GW kann der Windpark 4,5 Millionen Haushalte in Großbritannien versorgen. Die Installation der Turbinen wird voraussichtlich 2023 bei der Dogger Bank A beginnen.

Continue reading “Windpark Dogger Bank bestellt 190 Turbinen bei GE Renewable Energy”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Testfehler bei NordLink: 1400 MW versehentlich von Deutschland nach Norwegen geliefert

Ein Fehler in der Software hat dazu geführt, dass am 10. September über das Stromkabel NordLink 1400 MW statt 100 MW nach Norwegen geliefert wurden. Das hatte Folgen für das Stromversorgungssystem nicht nur in Norwegen. Im Bild: Eine Musterscheibe des Seekabels NordLink©Statnett

Oslo, 11. September 2020. Am Donnerstag, 10. September, wurden infolge eines Testfehlers versehentlich 1400 MW über das NordLink-Kabel von Deutschland nach Norwegen geliefert. Wie der norwegische Netzbetreiber Statnett mitteilte, führte die Übertragung nicht nur zu Problemen des Stromversorgungssystems in Norwegen, sondern in der gesamte nordischen Region. Das Gleichgewicht sei schnell wieder hergestellt worden, erklärte Statnett.

Continue reading “Testfehler bei NordLink: 1400 MW versehentlich von Deutschland nach Norwegen geliefert”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus