Kategorie: Clean Energy

Wasserkraftprojekte in Norwegen nach Steueränderung und hohen Strompreisen jetzt wieder rentabel

Illustration: der Øljusjudammen nach der Rekonstruktion.©Østfold Energi

Oslo, 27. Mai 2022. Mehrere Wasserkraftprojekte, die zuvor als unrentabel galten, haben jetzt an Bedeutung gewonnen und können realisiert werden. Unternehmen wie Eviny , Glitre Energi und Østfold Energi haben angekündigt, mehr in Wasserkraft zu investieren. Auch Statkraft, Hafsl und Eco und Skagerak Energi können noch in diesem Jahr mit neuen Projekten aufwarten. Grund für die Investitionsbereitschaft seien die Steueränderung im Jahr 2021 und der jüngste Anstieg der Strompreise, teilt Energi Norge, der Branchenverband für erneuerbare Energien, mit.

Continue reading „Wasserkraftprojekte in Norwegen nach Steueränderung und hohen Strompreisen jetzt wieder rentabel“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

FREYR sichert sich für Batteriezellenproduktion in Norwegen langfristige Zulieferung erneuerbarer Energie

Statkraft will der künftigen Batteriezellen-Fabrik von FREYR von 2024 bis 2031 ausschließlich Energie aus dem Wasserkraftwerk Rana liefern.©Illustration FREYR

New York, Oslo und Luxemburg, 25. Mai 2022. Das norwegische Unternehmen FREYR Battery, das gegenwärtig eine Fabrik für die Herstellung von Batteriezellen in Mo i Rana aufbaut, hat mit dem norwegischen Energieproduzenten Statkraft einen Vertrag zur Lieferung erneuerbarer Energie unterzeichnet. Die zugesagten Mengen und die damit verbundenen Energiedienstleistungen von Statkraft sollen den gesamten derzeit erwarteten Strombedarf von FREYR für den Zeitraum 2024 bis 2031 decken und die physische Lieferung von Energie aus dem zentralen Netz in Mo i Rana an die Kundenqualifizierungsanlage von FREYR für die geplante Gigafactory 1 & 2 sicherstellen.

Continue reading „FREYR sichert sich für Batteriezellenproduktion in Norwegen langfristige Zulieferung erneuerbarer Energie“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Morrow Batteries gewinnt Siemens Financial Services und ABB als Investoren

Eine Milliarden Kronen neues Kapital fließen in die geplante Batteriefabrik in Arendal.©Morrow

Arendal, 22. Mai 2022. Siemens Financial Services, ABB, die staatliche Investitionsgesellschaft Nysnø Klimainvesteringer und Arendals Fossekompani ASA steigen mit einer Milliarden NOK als neue Investoren in das norwegische Unternehmen Morrow Batteries ein. Bestehende Investoren wie der dänische Pensionsfonds PKA , NOAH AS und Agder Energi Invest haben ihr Kapital aufgestockt. Damit sei der erste Bauabschnitt der geplanten Giga-Fabrik des Unternehmens in Arendal finanziert, teilt Morrow Batteries mit. In dieser Phase soll die Fabrik jährlich 1 GWh Batteriezellen produzieren. Wenn alle Bauphasen im Jahr 2028 abgeschlossen sind , soll die Fabrik eine Produktionskapazität von 43 Gigawattstunden (GWh) haben.

Continue reading „Morrow Batteries gewinnt Siemens Financial Services und ABB als Investoren“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Corvus Energy kündigt Bau einer Batteriefabrik im US-Bundesstaat Washington an

Geir Bjørkeli (rechts), CEO von Corvus Energy, und Elliott T. Smith, Direktor für Immobilien- und Vermögensverwaltung im Hafen von Bellingham, bei der Ankündigungszeremonie für den Bau der neuen Batteriefabrik von Corvus Energy in den USA©Corvus

Bergen/ Washington, 19. Mai 2022. Das norwegisch-kanadische Unternehmen Corvus Energy Norway AS, Anbieter von Batterie-Energiespeichersystemen (BESS) für Schiffsanwendungen, wird im Bundesstaat Washington eine neue Fabrik eröffnet. Die neue US-Fabrik wird nördlich von Seattle im Hafen von Bellingham errichtet und hat eine Jahreskapazität von 200 MWh gespeicherter Energiekapazität. Sie soll dazu beitragen, die Nachfrage nach Batterie-Energiespeichersystemen im maritimen Bereich in Amerika zu befriedigen. Geir Bjørkeli, CEO von Corvus Energy, und Elliott T. Smith, Direktor für Immobilien- und Vermögensverwaltung im Hafen von Bellingham, unterzeichneten im Vorfeld des Nordic Innovation Summit in Seattle, an dem die Handelskammer des Staates Washington und die norwegische Botschafterin Anniken Krutnes teilnahmen, eine entsprechende Vereinbarung.

Continue reading „Corvus Energy kündigt Bau einer Batteriefabrik im US-Bundesstaat Washington an“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegen kooperiert bei CO2-Abscheidung mit britischer Abfallwirtschaft

Corys Schlepper auf der Themse in London©Cory Group / Northern Lights

Oslo/London, 13. März 2022. CO2-Emissionen, die bei der Verbrennung von Müll der Einwohner Londons entstehen, werden künftig aufgefangen und in einem zu Langskip gehörendem Lager 2600 Meter unter dem Meeresboden der Nordsee gespeichert. Das britische Abfallunternehmen Cory und das norwegische Konsortium Northern Lights haben heute ein Memorandum of Understanding (MoU) zur Zusammenarbeit bei der Realisierung eines großen Projekts zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS) zwischen Großbritannien und Norwegen unterzeichnet. Das britische Entsorgungsunternehmen Cory will jährlich 1,5 Millionen Tonnen CO2 abspalten und unterirdisch in Norwegen verpressen. Dies ist die größte Vereinbarung, die der Transport- und Lagerbereich von Langskip, Northern Lights, abgeschlossen hat.

Continue reading „Norwegen kooperiert bei CO2-Abscheidung mit britischer Abfallwirtschaft“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Deutsch-Norwegisches Industrieforum: „Norweger sind eine halbe Schiffslänge voraus“

Ulrike Haugen (l.) Präsidentin der Deutsch-Norwegischen Handelskammer und Director of Group Government and Public Affairs der DNV AS, moderierte die Gesprächsrunden des Deutsch-Norwegischen Industrie-Forums.©AHK Norwegen

Oslo, 12. Mai 2022. Auf Pipelines hoffen oder Schiffe nutzen? 16 Euro pro Tonne für die Speicherung von Kohlendioxid unter dem Meeresboden kalkulieren oder 400 Euro? Heute in Infrastruktur investieren oder warten, bis eine echte Nachfrage besteht? Beim German-Norwegian Industry Forum am 12. Mai in Düsseldorf, zu dem die AHK Norwegen, Innovation Norway und die norwegische Botschaft in Berlin eingeladen hatten, ging es um konkrete Fragen. Über einhundert Firmenvertreter aus Deutschland und Norwegen, die fast alle an Projekten zur Dekarbonisierung der Gesellschaft arbeiten, informierten darüber, wie weit sie mit ihren jeweiligen Vorhaben gekommen sind und was sie daran hindert, schneller voranzukommen. So wurden die zweitägige Konferenz zu einem intensiven Erfahrungsaustausch darüber, wie die deutsche und die norwegische Industrie zur Erreichung der Klimaziele beitragen können.

Continue reading „Deutsch-Norwegisches Industrieforum: „Norweger sind eine halbe Schiffslänge voraus““

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Bayern will Zusammenarbeit mit Norwegen im Bereich Wasserstoff ausbauen

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Norwegens Staatssekretärin für Energie, Elisabeth Sæther, sprachen im Rahmen der Messe Intersolar in München.©StMWi/E. Neureuther

München, 12. Mai 2022. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat der Messe Intersolar in München die norwegische Staatssekretärin für Energie, Elisabeth Saether, zu energiepolitischen Gesprächen getroffen. Zentrale Themen waren der aktuelle Lieferstopp von russischem Erdgas durch die Ukraine und die künftig geplante Lieferung von norwegischem Wasserstoff nach Bayern.

Continue reading „Bayern will Zusammenarbeit mit Norwegen im Bereich Wasserstoff ausbauen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegischer Batteriezellen-Hersteller FREYR Battery sichert sich weiteren Abnahmevertrag über 28,5 GWh

Wie FREYR mitteilt, sind bereits mehr als 67 Prozent der geplanten Kapazität der Batteriezellen-Gigafactory in Mo i Rana vertraglich an Abnehmer gebunden.©Illustration FREYR

New York, Oslo und Luxemburg, 10. Mai 2022. Der Batteriezellen-Entwickler FREYR Battery AS und Powin LLC, ein Anbieter von Batterie-Energiespeicherlösungen mit Sitz in Oregon, USA, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach FREYR von 2024 bis 2030 28,5 GWh Batteriezellen-Speicherkapazität an Powin liefern. Vorerst sollen die Batteriezellen in der Gigafactory 1 & 2, die sich gegenwärtig in Mo i Rana in Norwegen im Bau befindet, geliefert und anschließend in der von FREYR geplanten zukünftigen Gigafactory in den USA produziert werden. Die in den USA produzierten Lithium-Ionen-Batteriezellen, die einen geringen CO2-Fußabdruck aufweisen sollen, will Powin in seine Batterie-Energiespeicherlösungen für den nordamerikanischen Markt und darüber hinaus integrieren.

Continue reading „Norwegischer Batteriezellen-Hersteller FREYR Battery sichert sich weiteren Abnahmevertrag über 28,5 GWh“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Erste Lizenz für ein Solarkraftwerk in Norwegen vergeben

Auf einer Fläche von 175 Hektar Kiefernwälder soll das erste lizensierte Solarkraftwerk Norwegens als Pilotprojekt entstehen©Solgrid AS

Oslo, 4. Mai 2022. Die norwegische Wasserressourcen- und Energiedirektion (NVE) hat dem Unternehmen Solgrid AS eine Lizenz zum Bau und Betrieb des Solarkraftwerks Furuseth in der Gemeinde Stor-Elvdal im Landkreis Innlandet erteilt. Dies ist das erste landgestützte Solarkraftwerk, das in Norwegen eine Lizenz erhalten hat. 

Continue reading „Erste Lizenz für ein Solarkraftwerk in Norwegen vergeben“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegen will Klassenbester für nachhaltige Batterieproduktion werden

Premierminister Jonas Gahr Støre (l.)und Handels- und Industrieminister Jan Christian Vestre luden am 22. April zu einem Gipfel über die Batteriestrategie in Norwegen ein. ©SMK

Oslo, 22. April 2022. Norwegen will in eine groß angelegte Batterieproduktion investieren. Noch vor dem Sommer werde die Regierung eine separate Batteriestrategie vorlegen, erklärte Premierminister Jonas Gahr Støre am 22. April auf einem Gipfeltreffen zur Batteriestrategie, an dem Vertreter der Regierung, von Wirtschaftsverbänden, Kommunen, Sozialpartnern, Umweltorganisationen und andere Akteure teilnahmen.

Continue reading „Norwegen will Klassenbester für nachhaltige Batterieproduktion werden“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Nel ASA eröffnet Elektrolyseur-Fabrik auf Herøya in Norwegen

Jon André Løkke, CEO von Nel, vor dem Eingang zur Elektrolyseur-Fabrik auf der Halbinsel Herøya©Screenshot Nel ASA

Oslo, 20. April 2022. Der norwegische Hydrogenspezialist Nel ASA hat seine nach eigenen Angaben weltweit erste vollautomatische Elektrolyseur-Produktionsanlage offiziell eröffnet. Das Werk auf der Halbinsel Herøya verfügt derzeit über eine Produktionskapazität von 500 MW. Mit weiteren Investitionen soll die Kapazität auf zwei GW steigen. Bis 2025 will das Unternehmen eine Kapazität auf 10 GW erreichen, falls der Markt dies erfordere. Ziel sei es vor allem, Wasserstoff aus erneuerbaren Energien zu einem kostengünstigen Preis anzubieten.

Continue reading „Nel ASA eröffnet Elektrolyseur-Fabrik auf Herøya in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Baustart in Norwegen für das weltweit erste wasserstoffbetriebene Frachtschiff

Das weltweit erste emissionsfreie Frachtschiff nutzt nur Wasserstoff und Wind.©Illustration: Norwegian Ship Design

Oslo, 5. April 2022. Die Reederei Egil Ulvan Rederi AS wird das erste emissionsfreie Frachtschiff bauen. Nachdem die norwegische Förderagentur Enova 100 Millionen NOK zur Finanzierung zugesagt hat, kann das Projekt nun starten. 2024 soll “Ocra” für die deutsche Tochter von HeidelbergCement, Norcem, und Felleskjøpet Agri in Betrieb gehen. Das Trondheimer Unternehmen hatte bereits im März 2021 eine Ausschreibung der Genossenschaft Felleskjøpet Agri und des Zementherstellers HeidelbergCement gewonnen, an der sich 30 nationalen und internationalen Reedereien beteiligten. GSP Service Office for Green Fleet Renewal hat als Mitglied der norwegischen Initiative Green Shipping Program das emissionsfreie Schiff entworfen.

Continue reading „Baustart in Norwegen für das weltweit erste wasserstoffbetriebene Frachtschiff“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegischer Düngemittelkonzern Yara International bestellt 15 schwimmende Ammoniak-Tankstellen

Künftig können Schiffe an den Bunkerterminals Ammoniak tanken.©Azane Fuel Solutions

Oslo, Sandefjord, 1. April 2022. Der norwegische Düngemittelkonzern Yara International hat 15 schwimmende und landgestützte Bunkerterminals bei Azane Fuel Solutions vorbestellt. Mit diesen Tankstellen will das Unternehmen ein skandinavisches Bunkernetzwerk aufbauen, das Schiffen emissionsfreien grünen Ammoniak als Treibstoff anbietet. Eine entsprechende Vereinbarung haben beide Unternehmen jetzt unterzeichnet. Die Terminals werden von Azane Fuel Solutions entworfen und gebaut und an Yara geliefert. 

Continue reading „Norwegischer Düngemittelkonzern Yara International bestellt 15 schwimmende Ammoniak-Tankstellen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

TECO2030 kooperiert mit Narvik Hydrogen zur Entwicklung von Wasserstoff-Wertschöpfungsketten

Illustration: Teco2030

Narvik, Norwegen, 31. März 2022. Das norwegische Unternehmen TECO2030 ASA hat mit dem Energieunternehmen Narvik Hydrogen AS eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit bei Projekten zur Entwicklung einer vollständigen Wasserstoff-Wertschöpfungskette unterzeichnet. Die Unternehmen vereinbarten, relevante Projekte zu identifizieren, zu bewerten und gemeinsam an den Vorhaben teilzunehmen. Narvik Hydrogen soll dabei grünen Wasserstoff bereitstellen, der als Brennstoff für die von TECO2030 entwickelten Brennstoffzellen verwendet wird.

Continue reading „TECO2030 kooperiert mit Narvik Hydrogen zur Entwicklung von Wasserstoff-Wertschöpfungsketten“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Hurtigruten und SINTEF entwickeln emissionsfreie Schiffe für die Postschiffroute

Die MS Nordnorge im Hjorundfjord-Norway©Fabrice Milochau/ Hurtigruten Norway

Hamburg/Oslo, 31. März 2022. Die norwegische Reederei Hurtigruten Group will in Kooperation mit der norwegischen Forschungsorganisation SINTEF emissionsfreie Schiffe für die norwegische Küste entwickeln. Das erste emissionsfreie Schiff soll im Jahr 2030 auf der klassischen Postschiffroute von Hurtigruten Norwegian Coastal Express in Betrieb genommen werden. Welche Technologie dabei Anwendung findet, Wasserstoff, Ammoniak oder andere Lösungen, bleibt noch offen.

Continue reading „Hurtigruten und SINTEF entwickeln emissionsfreie Schiffe für die Postschiffroute“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus