Schlagwort: Equinor ASA

Equinor zieht sich aus Offshore-Windkraftvertrag in New York zurück

Wegen veränderter Rahmenbedingungen durch Inflation, Zinssätze und Lieferkettenunterbrechungen soll das Offshore-Windprojekt Empire Wind 2 vor der Küste New Yorks neu aufgestellt werden.©Jan Arne Wold / Equinor

Oslo, 3. Januar 2024. Der norwegische Energiekonzern Equinor ASA und das britische Mineralölunternehmen BP p.l.c steigen aus der Offshore-Wind-Renewable-Energy-Certificate-Vereinbarung (OREC) mit der New York State Energy Research and Development Authority (NYSERDA) aus, die den Bau des Offshore-Windprojektes Empire Wind 2 vor der Küste New Yorks vorsah. Der Rückzug spiegele die veränderten wirtschaftlichen Umstände auf branchenweiter Ebene wider, teilten die Unternehmen mit. Grund seien die durch Inflation, Zinssätze und Lieferkettenunterbrechungen veränderten kommerziellen Bedingungen, die die Realisierung der bestehenden OREC-Vereinbarung von Empire Wind 2 verhindert hätten. Equinor und bp wollen sich jetzt für das bereits ausgereifte Projekt neu positionieren und neue Abnahmemöglichkeiten suchen.

Continue reading „Equinor zieht sich aus Offshore-Windkraftvertrag in New York zurück“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegischer Energiekonzern Equinor schließt mit Deutschland riesigen langfristigen Gasliefervertrag

Equinor’s CEO Anders Opedal (l.)und Dr. Egbert Laege, CEO von SEFE, bei der Vertragsunterzeichnung. Anwesend waren Jon Hansen, Ministerrat der norwegischen Botschaft in Berlin (stehend,l.), und Dr. Philipp Steinberg, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, BMWK©Axel Kammann / Equinor

Berlin/Stavanger, 19. Dezember 2023. Der staatliche norwegische Energiekonzern Equinor ASA wird dem deutschen Energieunternehmen SEFE Securing Energy for Europe GmbH vom 1. Januar 2024 bis 2034 jährlich rund zehn Milliarden Kubikmeter Erdgas (111 Terawattstunden) liefern. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnete die beiden Unternehmen am 19. Dezember mit einer Option für weitere fünf Jahre, die sich auf insgesamt rund 29 Milliarden Kubikmeter Erdgas (319 Terawattstunden) beläuft. Die Lieferungen werden zu marktüblichen Konditionen erfolgen. Die jährlichen Mengen entsprechen einem Drittel des deutschen Industriebedarfs. Nach dem Troll-Gasverkaufsvertrag von 1986 sei dies einer der größten Gasverkaufsverträge, den Equinor (früher Statoil) abgeschlossen hat, teilt Equinor mit. Wie CEO Anders Opedal gegenüber der norwegischen Zeitung VG bestätigte, hat die Vereinbarung einen Wert von 585 Milliarden NOK. Das Gas soll an Trading Hub Europe (THE) in Deutschland, Title Transfer Facility (TTF) in den Niederlanden und den National Balancing Point (NBP) im Vereinigten Königreich geliefert werden. Die SEFE Securing Energy for Europe GmbH (SEFE) ist eine frühere Tochter des russischen Energiekonzerns Gazprom, die inzwischen dem Bund gehört.

Continue reading „Norwegischer Energiekonzern Equinor schließt mit Deutschland riesigen langfristigen Gasliefervertrag“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor: Können wir mit Öl und Gas weitermachen?

Oslo, 5. Dezember 2023. An dieser Stelle konnten Sie bis zum 13. Dezember einen Beitrag des norwegischen Öl- und Gaskonzerns Equinor lesen, warum Norwegen an der Erkundung und Förderung von Öl und Gas festhält. Inzwischen stellte sich heraus, dass es sich bei dem Beitrag, den BusinessPortal Norwegen als redaktionellen Text von Equinor zugeschickt bekam, um Werbung handelt, die in norwegischen Medien veröffentlicht wird.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor und RWE unterzeichnen neuen Vertrag zur Lieferung von Erdgas nach Deutschland

Das Gas wird über die Erdgaspipeline Europipe II geliefert, die im Verarbeitungswerk Kårstø in Nord-Rogaland in Norwegen ihren Ursprung hat.©Ole Jørgen Bratland / Equinor

Essen/Oslo, 30. Oktober 2023. Die Energiekonzerne RWE AG und Equinor ASA haben einen neuen Liefervertrag über 10 bis 15 Terawattstunden (TWh) Erdgas pro Jahr bis 2028 unterzeichnet. Der Kontrakt wurde zu Marktkonditionen abgeschlossen, teilen die Unternehmen mit. Das Gas wird an den deutschen virtuellen Handelspunkt THE (Trading Hub Europe) geliefert.

Continue reading „Equinor und RWE unterzeichnen neuen Vertrag zur Lieferung von Erdgas nach Deutschland“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Windpark des norwegisch-schottischen Joint Ventures Dogger Bank an das britische Stromnetz angeschlossen

Erstmals liefert eine Windturbine des Offshore-Windparks Dogger Bank Strom nach Großbritannien.©Windpark Dogger Bank

Oslo, 10. Oktober 2023. Der britische Windpark Dogger Bank wurde am 10. Oktober an das britische Stromnetz angeschlossen und hat erstmals Strom an britische Haushalte und Unternehmen geliefert. Nach der vollständigen Fertigstellung wird der Windpark über eine Kapazität von 3,6 GW verfügen, die von 277 Offshore-Turbinen produziert werden. Mit dieser Strommenge können jährlich sechs Millionen britische Haushalte versorgt werden. Das norwegische Unternehmen Equinor ASA wird die Dogger Bank über die voraussichtliche Lebensdauer von 35 Jahren warten und betreiben. Betrieb und Wartung erfolgen von der kürzlich eröffneten O&M-Basis im Hafen von Tyne. 2026 sollen alle Turbinen installiert sein und den kommerziellen Betrieb aufnehmen. Nach seiner Fertigstellung wird Dogger Bank der weltweit größte Offshore-Windpark sein, mehr als zweieinhalb Mal so groß wie der größte derzeit in Betrieb befindliche Offshore-Windpark Hollandse Kust Zuid vor der niederländischen Küste, der Anfang Oktober 2023 eingeweiht wurde.

Continue reading „Windpark des norwegisch-schottischen Joint Ventures Dogger Bank an das britische Stromnetz angeschlossen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegischer Konzern Equinor erhält Genehmigung zur Entwicklung des Rosebank-Feldes in Großbritannien

Die förderbaren Ressourcen des größten unerschlossenen Ölfeldes Großbritanniens werden auf rund 300 Millionen Barrel Öl geschätzt.©Equinor

Oslo, 27. September 2023. Der norwegische Energiekonzern Equinor ASA und das britische Unternehmen Ithaca Energy haben von der North Sea Transition Authority (NSTA) die Genehmigung zur Entwicklung des Rosebank-Feldes auf dem britischen Kontinentalschelf (UKCS) erhalten. Beide Unternehmen kündigten Investitionen in Höhe von 3,8 Milliarden US-Dollar an, um Phase 1 der Rosebank-Entwicklung voranzutreiben. Umweltorganisation äußern sich enttäuscht und kündigten Proteste an.

Continue reading „Norwegischer Konzern Equinor erhält Genehmigung zur Entwicklung des Rosebank-Feldes in Großbritannien“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor legt Offshore-Windpark Trollvind auf Eis

Der Windpark Trollvind sollte 2027 ans Netz gehen und die Offshore-Felder Troll und Oseberg mit Strom versorgen.©Equinor

Oslo, 22. Mai 2023. Der norwegische Energiekonzern Equinor wird eine Weiterentwicklung des Offshore-Windparks Trollvind auf unbestimmte Zeit verschieben. Wie das Unternehmen mitteilt, basiert diese Entscheidung auf steigenden Kosten, der fehlenden Verfügbarkeit der Technologie und einem zu engen Zeitplan. Equinor war davon ausgegangen, dass für den Bau des Windparks keine finanzielle Unterstützung notwendig sei. Das stehe nun in Frage. Es sei kein kommerziell nachhaltiges Projekt mehr, erklärt Equinor. Ursprünglich sollte der Windpark 2027 ans Netz gehen und einen Großteil des Stroms liefern, der für den Betrieb der Offshore-Felder Troll und Oseberg benötigt wird. 

Continue reading „Equinor legt Offshore-Windpark Trollvind auf Eis“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

CCS oder Elektrifizierung – Parlamentsmehrheit in Norwegen verlangt Neubewertung des Projektes Snøhvit Future

Die LNG-Anlage Hammerfest auf der Insel Melkøya.©The Norwegian Petroleum Directorate

Oslo, 12. April 2023. In Norwegen streiten Parteien und Organisationen seit Monaten darum, wie die Flüssiggas-Anlage (LNG) Hammerfest des staatlichen Energiekonzerns Equinor auf der Insel Melkøya CO2-Emissionen einsparen kann. Gegenwärtig wird die Anlage mit Gas betrieben und ist der drittgrößte Verursacher von CO2-Emissionen in Norwegen. Regierung und Equinor wollen, dass die Anlage künftig mit Landstrom versorgt wird. Damit würden rund 850.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart, das Gasfeld Snøvit könnte mit den Projekt „Snøhvit Future“ bis 2050 weiter betrieben werden und die Kosten wären günstiger als bei jeder anderen Lösung zur Dekarbonisierung der Anlage. Im vergangenen Dezember reichte Equinor den Bebauungsplan zur Elektrifizierung der Anlage bei der Regierung ein. Die Gegner der Elektrifizierung verweisen auf die Stromsituation in der Finnmark. Die Versorgung der LNG-Anlage mit Landstrom würde zu Stromengpässen in anderen Wirtschaftszweigen führen. Sie setzen auf die Abspaltung und Speicherung des CO2 unter dem Meer. Sie zweifeln die Zahlen bezüglich der Kostenschätzung an, die Equinor der Regierung vorgelegt hat. Das Parlament hat die Regierung in seiner Sitzung am 13. April in einem Mehrheitsbeschluss nun aufgefordert, eine unabhängige Prüfung der verschiedenen Lösungen vorzunehmen.

Continue reading „CCS oder Elektrifizierung – Parlamentsmehrheit in Norwegen verlangt Neubewertung des Projektes Snøhvit Future“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Fünf Unternehmen bewerben sich um Speicherlizenzen von CO2 in der norwegischen Nordsee

©NPD

Oslo, 6. März 2023. Fünf Unternehmen haben sich beim Ministerium für Erdöl und Energie um Lizenzen für die Speicherung von Kohlendioxid auf dem norwegischen Festlandsockel in der Nordsee beworben. Das Ministerium will die Flächen noch im ersten Halbjahr 2023 gemäß der Speicherverordnung zuweisen. Zu den Bewerbern gehört auch das Öl- und Gasunternehmen Wintershall Dea Norge ASA. Bewerbungsfrist war der 22. Februar 2023.

Continue reading „Fünf Unternehmen bewerben sich um Speicherlizenzen von CO2 in der norwegischen Nordsee“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen mit rekordhohen Steuereinnahmen aus der Öl- und Gasproduktion

Equinor und die Partner Wintershall Dea und Petoro meldeten im Januar 2023 die erste kommerzielle Gasentdeckung des Jahres. Der norwegische Staat wird auch hieran mitverdienen. Im Bild: Die Plattform Aasta Hansteen im Nordmeer.©Woldcam / Equinor

Oslo, 26. Januar 2023. Norwegens Steuerbehörde Skattetaten freut sich über rekordhohe Steuereinnahmen, die ihr die Öl- und Gasindustrie im vergangenen Jahr beschert. Wie die Behörde mitteilt, wird die Mineralölsteuer für 2022 voraussichtlich 884 Milliarden NOK betragen – eine Verdreifachung gegenüber der gezahlten der Mineralölsteuer 2021.

Continue reading „Norwegen mit rekordhohen Steuereinnahmen aus der Öl- und Gasproduktion“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor und Partner erschließen Irpa-Gasfeldes in der Nordischen See – mehr Gas für Europa und UK

Tiefes Wasser und niedrige Temperaturen auf dem Meeresboden erfordern den Einsatz neuer Technologien für Pipelines, so eine pipe-in-pipe-Lösung©Illustration: Kjell Morten Aas / Equinor ASA

22. November 2022. Equinor Energy AS als Betreiber und seine Partner Wintershall DEA, Petoro und Shell werden das Irpa-Feld in der Norwegischen See erschließen. Die Investitionskosten belaufen sich nach Angaben von Equinor auf etwa 14,8 Milliarden NOK. Die Partner gehen davon aus, fast 20 Milliarden Kubikmeter Gas aus dem Feld fördern zu können. Im vierten Quartal 2026 soll die Produktion beginnen. Das Feld soll bis 2039 Gas liefern. Am 22. November übergaben die Akteure Norwegens Energieminister Terje Aasland den entsprechenden Entwicklungs- und Betriebsplan (PDO). Das geförderte Gas soll nach Europa und in das Vereinigte Königreich geliefert werden.

Continue reading „Equinor und Partner erschließen Irpa-Gasfeldes in der Nordischen See – mehr Gas für Europa und UK“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor verschiebt Investitionsentscheidung für Öl- und Gas-Projekt Wisting in der Barentssee

Kostenanstieg und allgemeine Unsicherheiten bezüglich der Rahmenbedingungen für Investitionen führen zur Verschiebung der Investitionsentscheidung für das Wistingfeld auf 2026.©Equinor

Oslo, 10. November 2022. Der norwegische Energiekonzern Equinor und die Wisting-Partner haben beschlossen, die für Dezember 2022 geplante Investitionsentscheidung zum Ausbau des Erdöl- und Erdgasvorkommens Wisting in der Barentssee auf Ende 2026 zu verschieben. Als Grund nennt das Unternehmen den Kostenanstieg aufgrund der erhöhten globalen Inflation und des Kostenwachstums in der Zulieferindustrie sowie die Unsicherheit über die Rahmenbedingungen insgesamt. Die aktualisierte Investitionsschätzung für Wisting beziffert Equinor mit 104 Milliarden NOK. Im Februar dieses Jahres hatte Equinor die erwarteten Investitionen noch auf eine Summe zwischen 60 bis 75 Milliarden NOK geschätzt.

Continue reading „Equinor verschiebt Investitionsentscheidung für Öl- und Gas-Projekt Wisting in der Barentssee“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

CCS-Konferenz in Bremen: Die Industrie wird nicht warten

70 CCS-Projekte in Europa/ USA, Kanada und Dänemark an der Spitze/ In Deutschland fehlen rechtliche Rahmenbedingungen zur Abspaltung, zum Transport und zur Speicherung von Kohlendioxid

Zwei Tage berieten CCS-Fachleute in Bremen auf der Messe Carbon Capture Technology EXPO über aktuelle Entwicklungen.©BPN

Bremen, 19. Oktober 2022. Während in Deutschland die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Abspaltung, die Lagerung und den Export von Kohlendioxid noch immer nicht gegeben sind, entwickeln sich die Projekte rund um die CCS-Technologie weltweit rasant. Die Industrie macht Druck, denn sie will lieber in Carbon Capture Storage (CCS) investieren, als in naher Zukunft teure CO2-Zertifikate zu kaufen. Am 19. und 20. Oktober trafen sich CCS-Experten auf der Carbon Capture Technology EXPO in Bremen, um über den Stand der Einführung der Technologie, über rechtliche Grundlagen und Finanzierung von CCS zu beraten. Norwegische Unternehmen konnten – in Partnerschaft auch mit deutschen Playern – einen großen Beitrag zum Wissenstransfer leisten. 

Continue reading „CCS-Konferenz in Bremen: Die Industrie wird nicht warten“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Baltic Pipe bereit zum Gastransport von Norwegen nach Polen

Das Baltic Pipe Projekt besteht aus fünf Hauptkomponenten: 1. Nordsee-Offshore-Pipeline 2. Onshore Dänemark 3. Kompressorstation in Dänemark 4. Ostsee-Offshore-Pipeline 5. Onshore Polen©baltic-pipe.eu

Goleniów, 27. September 2022. Polen, Dänemark und Norwegen haben die Gasleitung Baltic Pipe offiziell eröffnet. Am 27. September fand in der Gaskompressorstation Goleniów die Eröffnungszeremonie der Pipeline statt, an der der polnische Präsident Andrzej Duda sowie Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki, Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen und Norwegens Energieminister Terje Aasland teilnahmen. Das Baltic Pipe-Projekt verbindet das norwegische Gasexportsystem über Dänemark mit Polen und ermöglicht den Fluss von norwegischem Pipelinegas nach Polen. Kurz vor der offiziellen Eröffnung, am 24. September, hat der norwegische Energiekonzern Equinor ASA einen langfristigen Liefervertrag mit der polnischen PGNiG unterzeichnet. Ende November 2022 soll die Baltic Pipe mit voller Kapazität in Betrieb genommen werden, einen Monat früher als geplant.

Continue reading „Baltic Pipe bereit zum Gastransport von Norwegen nach Polen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen versorgt New York mit Windenergie

Premierminister Jonas Gahr Støre mit einer Wirtschaftsdelegation beim Treffen über Offshore-Wind in New York. ©Pontus Höög / Die norwegische UN-Delegation

New York, 21. September 2022. Norwegens Premierminister Jonas Gahr Støre ist mit einer Wirtschaftsdelegation zur New Yorker Klimawoche gereist. Teilnehmer der Delegation sind vor allem Vertreter von Offshore-Wind-Unternehmen. Der staatliche Energiekonzern Equinor ASA baut gegenwärtig vor der Küste New Yorks einen Windpark, der fast zwei Millionen amerikanische Haushalte mit Strom aus Offshore-Windenergie versorgen wird. Damit ist das Unternehmen New Yorks größter Entwickler von Offshore-Windenergie.

Continue reading „Norwegen versorgt New York mit Windenergie“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen