Kategorie: Wirtschaft und Politik

Norwegen beginnt mit Rücknahme von Corona-Maßnahmen – mehr Arbeitskräfte dürfen einreisen

Regierungspressekonferenz zur Vorstellung der Rücknahme einiger Corona-Maßnahmen.©Screenshot regjeringen.no

Oslo, 13. April 2021. Norwegen beginnt am Freitag, 16. April, mit der Rücknahme einiger Corona-Maßnahmen. Anlass der Öffnung sind die Entwicklung der Infektionssituation und des Krankenstandes, die Kapazitäten im Gesundheitswesen und die Anzahl der geimpften Personen. Auf einer Pressekonferenz stellten Premierministerin Erna Solberg und einige Minister die Veränderungen vor, die in Stufe eins des Vier-Stufen-Öffnungsplans der Regierung festgelegt sind und die jetzt in Kraft treten. In der Regel würden zwischen einzelnen Stufen ca. drei Wochen liegen, teilt die Regierung mit. Sie will nun prüfen, ob die Bedingungen für die Umsetzung von Schritt zwei des Wiedereröffnungsplans im Mai gegeben sind. Dies setze allerdings voraus, dass die Infektionssituation dies zulässt. Schritt zwei sieht u.a. eine Erleichterung der Einreisen für Familienangehörige vor. 

Continue reading “Norwegen beginnt mit Rücknahme von Corona-Maßnahmen – mehr Arbeitskräfte dürfen einreisen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Stromkabel NordLink zwischen Deutschland und Norwegen jetzt im Normalbetrieb

Das Unterwasser-Stromkabel NordLink verbindet Tonstad in der norwegischen Gemeinde Sirdal und Wilster in Deutschland. Im Bild: Kraftwerk NordLink in Ertsmyra in der Gemeinde Sirdal.©Stattnet

Oslo, 12. April 2021. Die NordLink-Partner Statnett, TenneT und KfW haben das Stromkabel zwischen Norwegen und Deutschland am 31. März dieses Jahres offiziell von den Erbauern des Projektes Hitachi ABB Power Grids sowie Nexans und NKT übernommen. Damit wurde nach einer mehrmonatigen Probephase der normale kommerzielle Betrieb gestartet. Die Verfügbarkeit für den Markt während des Testzeitraums habe den Erwartungen entsprochen, erklärte Stein Håvard Auno, Projektleiter bei Statnett. Ende Mai soll die Stromtrasse unter der Ostsee offiziell eröffnet werden. NordLink ist das längste Unterwasserkabel der Welt.

Continue reading “Stromkabel NordLink zwischen Deutschland und Norwegen jetzt im Normalbetrieb”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Regierung legt Aktionsplan für Oslofjord vor

Rund um den Oslofjord leben 1,6 Millionen Menschen. Das hinterlässt Spuren. Mit koordinierten Aktionen will die Regierung den Oslofjord wieder sauberer machen. ©BPN

Oslo, 30. März 2021. Der Oslofjord soll sauberer, artenreicher und für alle zugänglich werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die norwegische Regierung  einen umfassenden Aktionsplan für den Osloer Fjord vorgelegt, der die wichtigsten Aufgaben zur Verbesserung der Umweltsituation im Oslofjord umfasst. Kernpunkt des Planes ist die Schaffung eines Osloer Fjordrates, in dem die einzelnen Maßnahmen koordiniert werden sollen.

Continue reading “Norwegens Regierung legt Aktionsplan für Oslofjord vor”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Industriekooperation als Teil des U-Boot-Deals – Kaufsumme fließt in Form von Exporten nach Norwegen zurück

Interview mit Manuel Kliese, Direktor Deutschland, Schweiz und Österreich von Innovation Norway

Innovation Norway unterstützt mit dem Programm Global Growth Industrial Cooperation die Industriekooperation zwischen Norwegen und Deutschland als Teil des U-Boot-Deals. Im Bild: Treffen der Vertreter verschiedener Institutionen und Unternehmen in der norwegischen Botschaft in Berlin mit Botschafter Petter Ølberg (8.v.r.) und Manuel Kliese (r.).©Innovation Norway

Am 23. März unterzeichnete Norwegen mit den deutschen Beschaffungsorganisationen sowie der Werft ThyssenKrupp Marine Systems (tkms) die Vereinbarung über den gemeinsamen Kauf neuer, identischer U-Boote und den gemeinsamen Erwerb von Raketen sowie die gemeinsame Entwicklung der Future Naval Strike Missile. Eine umfangreiche deutsch-norwegische Industriekooperation ist Teil der Vereinbarung. BusinessPortal Norwegen sprach mit Manuel Kliese, Direktor Deutschland, Schweiz und Österreich von Innovation Norway, über das Projekt.

Herr Kliese, nach langjährigen Verhandlungen ist der deutsch-norwegische U-Boot-Deal nun unter Dach und Fach. Die Parlamente müssen noch zustimmen, im Sommer soll der Vertrag zwischen den Beschaffungsorganisationen und ThyssenKrupp Marine Systems( tkMS) unterzeichnet werden. Im November 2018 hatte das Unternehmen ein erstes Angebot bei den norwegischen und deutschen Beschaffungsämtern eingereicht. Warum haben die Verhandlungen so lange gedauert?

Continue reading “Industriekooperation als Teil des U-Boot-Deals – Kaufsumme fließt in Form von Exporten nach Norwegen zurück”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Expertenbericht zu notwendigen wirtschaftlichen Anpassungen in Norwegen als Folgen der Corona-Pandemie

Finden Sie hier den Bericht in norwegischer Sprache.

Oslo, 25. März 202. Die Notwendigkeit zur Umstrukturierung der norwegischen Wirtschaft hat zugenommen. Die Wirtschaft des Landes werde nach Ende der Corona-Pandemie anders aussehen als sie zu Beginn ausgesehen habe. Das ist die tragende Erkenntnis des Sachverständigenausschusses, der im Auftrag der Regierung die Folgen des Virusausbruchs, die Entwicklung der internationalen Wirtschaft, die Maßnahmen zur Infektionskontrolle und die wirtschaftlichen Gegenmaßnahmen auf die Entwicklung der norwegischen Wirtschaft bis 2025 untersucht hat. Der Abschlussbericht “Norwegen gegen 2025”, der entsprechende Empfehlungen enthält, wurde jetzt Finanzminister Jan Tore Sanner übergeben. 

Continue reading “Expertenbericht zu notwendigen wirtschaftlichen Anpassungen in Norwegen als Folgen der Corona-Pandemie”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen und Deutschland unterzeichnen Vereinbarung zum gemeinsamen U-Boot- und Raketen-Kauf

Im August 2017 vereinbarten Norwegens und Deutschlands damalige Verteidigungsministerinnen Ine Eriksen Søreide, heute Außenministerin, und Ursula von der Leyen, heute EU-Kommissionspräsidentin, bei einem Treffen auf dem Marinestützpunkt Eckernförde eine langfristige Zusammenarbeit bei der Beschaffung neuer U-Boote und Raketen für die Marine. Jetzt ist der Deal fast unter Dach und Fach.©Ministry of Defence, Norway

Oslo, 23. Mai 2021. Nach einem Verhandlungsmarathon von vier Jahren wurde heute eine Vereinbarung zwischen Norwegen und den deutschen Beschaffungsorganisationen sowie der Werft ThyssenKrupp Marine Systems über den gemeinsamen Kauf neuer, identischer U-Boote getroffen. Auch einigten sich die Parteien über den gemeinsamen Erwerb von Raketen sowie die Entwicklung der Future Naval Strike Missile. Bevor der endgültige Vertrag unterzeichnet werden kann, muss der deutsche Teil des Vertrags vom Deutschen Bundestag geprüft und genehmigt werden. Die Unterzeichnung ist für den Sommer geplant.

Continue reading “Norwegen und Deutschland unterzeichnen Vereinbarung zum gemeinsamen U-Boot- und Raketen-Kauf”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Regierung stoppt Verkauf von Bergen Engines an russische Transmash-Holding

Bergen Engines AS stellt Schiffsmotoren her. Weil diese in der Vergangenheit auch in Schiffe der norwegischen Marine eingebaut wurden, gilt der Verkauf des Unternehmens an eine russische Gesellschaft jetzt als so sicherheitsrelevant, dass Norwegens Regierung den Verkauf stoppt.©Streenshot Bergen Enginges AS

Oslo, 23. März 2021. Norwegens Regierung will den Verkaufsprozess des norwegischen Maschinenbau-Unternehmens Bergen Engines AS an die russische Transmash-Holding TMH stoppen. Damit soll sichergestellt werden, dass die nationalen Sicherheitsinteressen nicht bedroht werden. Justizministerin Monica Mæland hat sich heute zu dem Verfahren vor dem norwegischen Parlament Storting geäußert. TMH International zeigte sich enttäuscht über die Entscheidung. Oberstes Ziel der Übernahme sei es gewesen, Bergen Engines durch die Erschließung neuer Märkte und die Entwicklung neuer Produkte zu stärken und so zur Sicherung hochqualifizierter Arbeitsplätze in Norwegen beizutragen, heißt es in einer Pressemitteilung. TMH sei während des gesamten Akquisitionsprozesses völlig transparent bezüglich ihrer Eigentumsverhältnisse und ihrer Pläne für Bergen Engines gewesen. Weder TMH noch der Verkäufer Rolls Royce hätten im Rahmen des Due-Diligence-Prozesses etwas entdeckt, das darauf hindeutete, dass der Verkauf vom norwegischen Sicherheitsgesetz betroffen sein würde. Medienberichten zufolge ist auch der heutige Besitzer Rolls-Royce von der Entscheidung enttäuscht. Der Verkaufsstopp der Regierung würde “erhebliche Unsicherheit” für die 900 Mitarbeiter im Werk in Hordvikneset schaffen.

Continue reading “Norwegens Regierung stoppt Verkauf von Bergen Engines an russische Transmash-Holding”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

AHK Norwegen lädt Unternehmen zur Teilnahme an Konjunkturumfrage ein

Die AHK Norwegen startete in dieser Woche ihre neue Konjunkturumfrage. Unternehmen sind eingeladen, Fragen zur wirtschaftlichen Situation in Norwegen und zu Chancen und Herausforderungen der deutsch-norwegischen Zusammenarbeit zu beantworten.©BPN

Oslo, 18. März 2021. Wie beurteilt Ihr Unternehmen die wirtschaftliche Situation in Norwegen? Welche Chancen und Herausforderungen sehen Sie in Bezug auf die deutsch-norwegische Zusammenarbeit? Worauf sollten sich Wirtschaft und Politik Ihrer Meinung nach mehr konzentrieren? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen lädt die AHK Norwegen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in der jährliche Konjunkturumfrage für den AHK World Business Outlook ein.

Continue reading “AHK Norwegen lädt Unternehmen zur Teilnahme an Konjunkturumfrage ein”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen schafft neues Gremium zur Unterstützung der Exportwirtschaft

Öl- und Gas machen über 40 Prozent der norwegischen Exporte aus. Ein neues Exportgremium aus Wirtschaftsvertretern soll den bisherigen Exportfördereinrichtungen speziell bei strategischen Exportinitiativen zur Seite stehen.©SSB

Oslo, 18. März 2021. Über 40 Prozent der norwegischen Exporte bestehen aus Öl- und gas. Nach Deutschland beträgt der Anteil von Öl- und Gas an den Gesamtexporten sogar 55 Prozent. Um die Abhängigkeit von Rohstofflieferungen zu verringern und Exporte der Festlandwirtschaft zu stärken, hat Norwegens Regierung jetzt ein neues Exportgremium geschafften, das sich aus Vertretern der Geschäftswelt zusammensetzt. Die Regierung stellt dem Gremium staatliche Fördergelder in Höhe von 75 Millionen NOK als Kofinanzierung für Maßnahmen zur Exportförderung zur Verfügung. Die Geschäftswelt soll einen weiteren Beitrag leisten.

Continue reading “Norwegen schafft neues Gremium zur Unterstützung der Exportwirtschaft”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Im Gespräch mit Angela Merkel: Norwegens Ministerpräsidentin wünscht sich weiterhin enge Zusammenarbeit der EU zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Premierministerin Erna Solberg in einem Videotreffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.©Tor Borgersen / SMK

Oslo, 15. März 2021. Die globale Gesundheit und der European Green Deal standen im Mittelpunkt eines Videotreffens von Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg und Bundeskanzlerin Angela Merkel. In dem Gespräch äußerte Ministerpräsident Solberg den Wunsch nach einer weiterhin engen europäischen Zusammenarbeit zur Bekämpfung der Covd-19-Pandemie. “Die Zusammenarbeit mit der EU war entscheidend für die Sicherung von Impfstoffen für die gesamte norwegische Bevölkerung. Es ist wichtig, die Gesundheitsvorsorge in Europa weiter zu stärken”, sagte Solberg.

Continue reading “Im Gespräch mit Angela Merkel: Norwegens Ministerpräsidentin wünscht sich weiterhin enge Zusammenarbeit der EU zur Bekämpfung der Corona-Pandemie”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Corona-Konjunktur- und Hilfsprogramme in Norwegen

Oslo/Stockholm, 15. März 2021 (von Michał Woźniak, German Trade & Invest, GTAI). Angesichts der weiter bestehenden Corona-Beschränkungen und der labilen Weltwirtschaftslage hat die norwegische Regierung ihre Fördermaßnahmen verlängert. Unter anderem gilt der vereinfachte Beantragungsprozesse für die Steuerstundung bis Ende Juni 202. Darunter fallen in diesem Zeitraum fällige Arbeitgebersteuern, Einkommensteuervorauszahlungen für Unternehmen und Selbstständige sowie Verbrauchsteuern. Letztere umfassen unter anderem die Kfz- und -Registrierungssteuer, CO2– und Energiesteuer sowie die Alkohol- und Tabaksteuer. Ein Aufschub der Mehrwertsteuerzahlungen kann nur für solche beantragt werden, die vor dem 13. April 2021 anfallen. Die Rückzahlung muss binnen sechs Monaten ab dem 30. Juli 2021 erfolgen.  

Die GTAI hat hier die wichtigsten Programme zusammengefasst:

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Linde Gas liefert flüssigen Wasserstoff für H2-Fähre von Deutschland nach Norwegen

Die Wasserstoff-Fähre MF-Hydra auf dem Weg von der Türkei nach Norwegen. Den Wasserstoff für den Antrieb liefert Linde Gas AS aus Leuna per Lkw.©Norled

Oslo, 8. März 2021. Die norwegische Reederei Norled AS investiert in Wasserstoff und wird in Kürze die weltweit erste Wasserstofffähre MF Hydra im Hjelmelandssambandet in Ryfylke in Betrieb nehmen. Linde Gas AS wird den benötigten flüssigem Wasserstoff zuliefern und das Lager für die Fähre bauen und installieren. Die Fähre MF Hydra wird im Sommer 2021 zunächst mit einer Batterie in Betrieb gehen und im Frühjahr 2022, wenn die Wasserstoffanlage fertiggestellt ist, auf Wasserstoff umstellen. Der flüssige Wasserstoff stammt aus der großen Wasserstoffanlage von Linde in Leuna. Das Bunkern findet vor Ort vom Anhänger zum Tank an Bord der Fähre statt.

Continue reading “Linde Gas liefert flüssigen Wasserstoff für H2-Fähre von Deutschland nach Norwegen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Aluminiumkonzern Hydro verkauft Walzgeschäft – deutsche Werke betroffen

Der norwegische Aluminiumkonzern verkauft sein Walzgeschäft für 1,3 Milliarden Euro an die Investmentgesellschaft KPS Capital Partners. Etwa 4.700 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland sind betroffen. ©Hydro

Oslo, 4. März 2021. Das Energie- und Aluminiumunternehmen Norsk Hydro ASA verkauft sein Walzgeschäft für 1.380 Millionen Euro an KPS Capital Partners. Damit will das Unternehmen seine Rentabilität verbessern und die Nachhaltigkeit fördern, heißt es in einer Pressemitteilung.  Die Transaktion umfasst sieben Werke, ein Zentrum für F&E und globalen Vertriebsbüros. 650 Mitarbeiter sind in Norwegen an den Standorten Karmøy und Holmestrand betroffen. In Deutschland beschäftigt der Konzern allein an den Standorten Grevenbroich und Neuss etwa 4.700 Mitarbeiter.  Das Walzgeschäft soll unter den neuen Eigentümern fortgesetzt werden.

Continue reading “Norwegens Aluminiumkonzern Hydro verkauft Walzgeschäft – deutsche Werke betroffen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Premierministerin Erna Solberg wird 60 Jahre alt

Norwegens Premierministerin Erna Solberg besucht oft und gern norwegische Unternehmen – einmal mehr, wenn rote Bänder durchgeschnitten werden können – seit Ausbruch der Corona-Pandemie natürlich online. Im Bild: Eröffnung der Siemens-Batteriefabrik in Trondheim 2019. BPN

Oslo, 24. Februar 2021. Norwegens Premierministerin Erna Solberg feiert heute ihren 60. Geburtstag. Sie steht seit 16. Oktober 2013 an der Spitze der norwegischen Regierung, seit 2004 ist sie Vorsitzende der konservativen Partei Høyre.

Continue reading “Norwegens Premierministerin Erna Solberg wird 60 Jahre alt”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Perspektivbericht der Regierung: Deckungsbedarf in Norwegen wächst bis 2060 auf 5 Milliarden NOK jährlich

Norwegens Finanzminister Jan Tore Sanner erläuterte bei der Vorstellung des Perspektivberichtes 2021 der Regierung am 12. Februar die Auswirkung der Alterung der Bevölkerung auf den Wohlstand des Landes.©Screenshot regjeringen.no

Oslo, 12. Februar 2021. Höhere öffentliche Ausgaben und niedrigere Einnahmen aufgrund einer alternden Bevölkerung führen nach Schätzungen der Regierung zu einem jährlichen Deckungsbedarf des Staatshaushaltes von knapp fünf Milliarden NOK in den Jahren bis 2060. Das stellt die Regierung in ihrem aktuellen Perspektivbericht, in dem Strategien zur langfristigen Bewältigung der Herausforderungen Norwegens für die Jahre von 2030 bis 2060 beschrieben werden, fest. Um die Herausforderungen zu lösen, will sich die Regierung darauf konzentrieren, Wachstum im privaten Sektor zu schaffen, die Beschäftigung zu erhöhen und zu einer guten Nutzung der Ressourcen im öffentlichen Sektor beizutragen. Die wichtigste Strategie der Regierung besteht darin, mehr Menschen zur Arbeit zu bringen.

Continue reading “Perspektivbericht der Regierung: Deckungsbedarf in Norwegen wächst bis 2060 auf 5 Milliarden NOK jährlich”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung