Kategorie: Basisdaten

Neue Gesetze und Verordnungen in Norwegen ab 1. Januar 2020

Oslo, 2. Januar 2020. Zum 1. Januar 2020 sind in Norwegen eine Reihe neuer gesetzlicher Regelungen in Kraft getreten. Finden Sie hier eine Zusammenstellung einiger Änderungen, die vor allem Unternehmen betreffen. 

Continue reading “Neue Gesetze und Verordnungen in Norwegen ab 1. Januar 2020”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Leitzins bleibt in Norwegen unverändert bei 1,50 Prozent

Oslo, 19. Dezember 2019. Der Vorstand der norwegischen Zentralbank Norges Bank hat beschlossen, den Leitzins unverändert bei 1,50 Prozent zu belassen. Seit September vergangenen Jahres hat die Zentralbank den Leitzins schrittweise angehoben

Continue reading “Leitzins bleibt in Norwegen unverändert bei 1,50 Prozent”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Weiße Weihnachten in Norwegen werden seltener

In und um Oslo lag vor einem Jahr zu Weihnachten ausreichend Schnee für Ski- und Schlittenvergnügen. In diesem Jahr sind die Aussichten für eine weiße Weihnacht im Flachland in Norwegen trübe.©BPN

Oslo, 11.Dezember 2019. Weiße Weihnachten werden in Norwegen immer seltener. Wie das Meteorologische Institut mitteilt, beeinflusst der Klimawandel auch das Weihnachtswetter. In Süd- und Ostnorwegen hat es in der letzten Zeit am Heiligabend deutlich weniger Schneejahre gegeben. Die Wahrscheinlichkeit von Weihnachtsschnee entlang der gesamten Küste von der schwedischen Grenze bis zu den Lofoten ist gesunken. 

Continue reading “Weiße Weihnachten in Norwegen werden seltener”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität

New York, 9. Dezember 2019. Norwegen hatte auch 2018 nach dem Human Development Index der Vereinten Nationen die höchste Lebensqualität weltweit vorzuweisen. Bereits 2017 lag das Land auf Platz eins im Ranking der Länder. Auf Platz zwei und drei liegen wie im Jahr zuvor die Schweiz und Irland. Deutschland hat sich von Platz 15 auf Platz 4 verbessert. Wie der jetzt veröffentlichte Bericht feststellt, gebe einen globalen Trend zu einer stetig steigenden Lebensqualität.

Continue reading “UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Pisa-Studie Norwegen: Mädchen in allen Fächern besser als Jungen

©OECD

Oslo, 3. Dezember 2019. Norwegische Schüler verzeichnen stabile Lernergebnisse, im Bereich Lesen und Wissenschaft schneiden sie nach der jüngsten Pisa-Studie aber schlechter ab als 2015. In Lesen und Mathematik liegen sie über dem OECD-Durchschnitt, bei den Naturwissenschaften entsprechen sie dem OECD-Durchschnitt. In der Mathematik gibt es keine Veränderung gegenüber 2015, allerdings schnitten sie besser ab als im Jahr 2012, in dem zuletzt die Mathematik den Schwerpunkt bildete.

Continue reading “Pisa-Studie Norwegen: Mädchen in allen Fächern besser als Jungen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

GTAI veröffentlicht Wirtschaftsdaten kompakt – Norwegen

Bonn, 26. November 2019. Die Germany Trade & Invest (GTAI), die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, hat die aktuellen Ausgaben der Reihe “Wirtschaftsdaten kompakt” veröffentlicht. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter.

Die Daten werden zweimal jährlich aktualisiert.

Laden Sie hier das pdf-Dokument herunter.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen soll mehr Weihnachtsbäume produzieren

Die Produktion von Weihnachtsbäumen in Norwegen reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken. Das Land muss Weihnachtsbäume importieren.©Regjeringen.no

Oslo, 11. November 2019. Die Norweger kauften 2018 rund 1,4 Millionen Weihnachtsbäume und bezahlten dafür rund 850 Millionen NOK. “Immer mehr Menschen wollen zu Weihnachten norwegische Weihnachtsbäume im Wohnzimmer”, erklärte Olaug Bollestad, Minister für Landwirtschaft und Ernährung. Er sieht darin ein großes Potenzial für Industrie und Export.

Continue reading “Norwegen soll mehr Weihnachtsbäume produzieren”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norweger spüren Klimawandel – mehr Hitze und mehr Regen im Sommer 2019

Blick auf Meer und Abendhimmel in Larvik in diesem Sommer.©Magne Velle

Oslo, 3. September 2019. Norwegen hatte auch in diesem Jahr wieder einen heißen Sommer. Die Durchschnittstemperatur für das ganze Land lag nach Angaben des Meteorologischen Instituts von Juni bis August 2019 um 1,2°C über dem Durchschnittswert der Jahre 1961 bis 1990. In Westnorwegen und in Trøndelag wiesen einige Stationen Abweichungen von 2 bis 2,5 Grad über dem Normalwert auf.

Continue reading “Norweger spüren Klimawandel – mehr Hitze und mehr Regen im Sommer 2019”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

GTAI-Wirtschaftsausblick: Zweistellige Zuwachsraten bei Investitionen

Stockholm, 25.Juni 2019 (von Michal Wozniak, GTAI). Für die norwegische Wirtschaft wird 2019 zum Rekordjahr. In den Folgejahren wird allerdings eine rückläufige Wachstumsdynamik erwartet. Entgegen der globalen Wirtschaftstrends beschleunigt sich das norwegische Wirtschaftswachstum. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2019 je nach Prognose zwischen zwei und 2,6 Prozent zulegen. Die Prognosen für das Folgejahr zeichnen hingegen ein unklares Bild. Die norwegische Regierung prognostiziert in ihrem ersten Entwurf des Haushaltsplans für 2020 ein Wachstum von mehr als drei Prozent. Die Danske Bank und die DNB Bank erwarten für die Festlandwirtschaft hingegen nur Zuwächse von weniger als 2,5 Prozent.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegens Bevölkerung wächst langsamer

Oslo, 26. April 2019. Die Bevölkerung in Norwegen wuchs 2018 um fast 33.000 auf 5.328.000 Einwohner. Damit hat sich das  Bevölkerungswachstum seit den Spitzen-Wachstumsjahren 2011 und 2012 halbiert, teilt das norwegische Statistikamt SSB mit.

Continue reading “Norwegens Bevölkerung wächst langsamer”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

GTAI veröffentlicht Wirtschaftsausblick zu Norwegen

Stockholm, 19. April 2019 (GTAI). German Trade & Invest hat ihren Wirtschaftsausblick zu Norwegen veröffentlicht. Die Wirtschaftsentwicklung in Norwegen erreichte 2018 ihre Talsohle. Laut ersten Schätzungen des norwegischen Statistikamtes SSB wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit 1,4 Prozent um nahezu ein Drittel langsamer als im Vorjahr. Dies ist allerdings allein auf die negative Entwicklung der Öl- und Gasbranche zurückzuführen. Das Festland-BIP wuchs 2018 um 2,2 Prozent. Laut Prognosen soll 2019 auch die Gesamtwirtschaft in etwa dieses Niveau erreichen und sich das Wachstum 2020 auf bis zu drei Prozent beschleunigen.

Langfristig will die norwegische Regierung die Wirtschaft breiter aufstellen. Gesetzesänderungen sollen der Fischerei mehr Entwicklungsspielraum verschaffen. Ein ambitioniertes Infrastrukturprogramm wird für effizientere Handelsströme im Inland sorgen. Der Wasserkraft-Sektor soll dank neuer Netzverbindungen zum natürlichen Speicher für Ökostrom aus dem Nord- und Ostseeraum avancieren.

Lesen Sie hier den gesamten Wirtschaftsausblick der Germany Trade & Invest.

Lesen Sie hier die SWOT-Analyse der GTAI zu Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

GTAI veröffentlicht neue “Wirtschaftsdaten kompakt” zu Norwegen

Großbaustelle an der Oper in Oslo. Die Bauindustrie hat in Norwegen einen Anteil an der Entstehung des BIP von 7,4 Prozent@BPN
Großbaustelle an der Oper in Oslo. Die Bauindustrie hat in Norwegen einen Anteil von 7,4 Prozent an der Entstehung des BIP@BPN

Bonn, 27. November 2017. Germany Trade & Invest (GTAI) hat neue “Wirtschaftsdaten kompakt” zu Norwegen veröffentlicht. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter.

Finden Sie hier das Dokument zum Herunterladen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegens Steuerbehörde veröffentlicht Listen zu Einkommen, Vermögen und Steuersumme 2017

©https://www.skatteetaten.no/person/
©https://www.skatteetaten.no/person/

Oslo, 7. November 2018. Der Unternehmer Kjell Inge Røkke ist der reichste Norweger, der Investmentmanager Kim Wahl hat 2017 das höchste Einkommen erzielt. Diese Informationen können Norweger den Steuerlisten 2017 entnehmen, die am 7. November von der norwegischen Steuerbehörde Skatteetaten veröffentlicht wurden. Continue reading “Norwegens Steuerbehörde veröffentlicht Listen zu Einkommen, Vermögen und Steuersumme 2017”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegian Petroleum Directorate kartografiert Tiefsee-Mineralvorkommen

Das Gebiet, in dem das Mapping stattfinden wird, wird durch ein gelbes Quadrat auf der Karte angezeigt, das auch den sich ausbreitenden Grat zeigt.©NPD
Das gelbe Quadrat zeigt das Gebiet, in dem das Mapping stattfinden wird.©NPD

Oslo, 9.August 2018. Das Ministerium für Erdöl und Energie, zuständig unter anderem für die administrative Verwaltung der Mineralvorkommen auf dem Norwegischen Kontinentalschelf, hat das Norwegische Petroleum Direktorat (NPD) mit der Kartografie möglicher Lagerstätten beauftragt. Die NPD startet nun eine umfangreiche Datenerfassung in den tieferen Bereichen des Kontinentalschelfs in den westlichen Teilen der Norwegischen See. Continue reading “Norwegian Petroleum Directorate kartografiert Tiefsee-Mineralvorkommen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus