Kategorie: Klimaziele

US-Klimabeauftragter John Kerry im Gespräch mit Norwegens Top-Managern über Technologiebedarf zur Emissionsreduzierung

Von links: Ole Erik Almlid, Sebjørn Dahl, Betriebsleiter bei Höegh Autoliners, Hilde Merete Aasheim, CEO von Hydro, Premierminister Jonas Gahr Støre, John Kerry, US-Sondergesandter für Klima, Svein Tore Holsether, CEO von Yara, Kjetel Digre , CEO von Aker Solutions, Rob van Riet, Interimsleiter, First Movers Coalition.©Yara

Oslo, 15. Februar 2024. John Kerry, US-Sondergesandter für Klimaangelegenheiten, traf am 15. Februar in Oslo Premierminister Jonas Gahr Støre und eine Reihe norwegischer Mitglieder der First Movers Coalition (FMC) in Oslo, um über die Dekarbonisierung der weltweit größten Emissionssektoren zu diskutieren. Das FMC wurde während der Klimakonferenz COP26 ins Leben gerufen, um mit Hilfe des Privatsektors und seiner Nachfrage nach Klimatechnologie zur Dekarbonisierung der Sektoren mit den größten Emissionen weltweit beizutragen. Gegenwärtig gehören der Vereinigung 96 Unternehmen an, darunter die sieben norwegischen Konzerne Yara International, Hydro, Aker Biomarine, Choose, Höegh Autoliners, Norsk Stål und Norge Mining.

Continue reading „US-Klimabeauftragter John Kerry im Gespräch mit Norwegens Top-Managern über Technologiebedarf zur Emissionsreduzierung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Grüne Wettbewerbsfähigkeit und Digitalisierung im Mittelpunkt der Jahreskonferenz 2024 des norwegischen Unternehmerverbandes NHO

Verfolgen Sie hier die Jahreskonferenz live. NHO-Generaldirektor Ole Erik Almlid©NHO/Screenshot

Oslo, 9. Januar 2024. Auf der diesjährigen Jahreskonferenz des Unternehmerverbandes NHO am 9. Januar ging es um Führung und Lösungen in den Bereichen grüne Wettbewerbsfähigkeit, künstliche Intelligenz und Digitalisierung sowie europäische Zusammenarbeit. An der Konferenz nahmen 1.300 Gäste am Oslo Spektrum teil. NHO-CEO Ole Erik Almlid wies bei seiner Ansprache unter anderem darauf hin, dass KI für die Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen von entscheidender Bedeutung sei. Gemeinsam mit der Dachgewerkschaft LO und der Regierung lud der Unternehmerband NHO zu einem digitalen Gipfel mit Unternehmen, Gewerkschaftsvertretern und Wissenschaftlern ein.

Continue reading „Grüne Wettbewerbsfähigkeit und Digitalisierung im Mittelpunkt der Jahreskonferenz 2024 des norwegischen Unternehmerverbandes NHO“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

COP 28: Gemeinsame Abschlusserklärung ändert nichts an Norwegens Öl- und Gaspolitik

Im kommenden Jahr erwartet Offshore Norge neun Prozent mehr Öl- und Gasinvestitionen auf dem norwegischen Festlandsockel als 2023.©Mats Bakken/Offshore Norge

Dubai, 13. Dezember 2023. Der UN-Klimagipfel in Dubai ging 13. Dezember nach Verlängerung mit einer gemeinsamen Erklärung zu Ende. Einen ersten Entwurf der gemeinsamen Erklärung, die unter Federführung des Präsidenten der COP 28, Sultan Ahmed Al-Jaber, erarbeitet wurde, hatten zahlreiche Staaten, darunter Norwegen, Deutschland und die USA, nicht zugestimmt. Grund der Ablehnung waren die äußerst vagen Formulierungen zum Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen. Die nun unterzeichnete zweiten Erklärung löste weltweit viel Jubel aus, da sich alle Länder der Welt darauf geeinigt haben, ihre Energiesysteme von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien umzustellen. Von einer historischen Vereinbarung ist die Rede und von einem Durchbruch. Auf Anfrage von e24.no, was sich für Norwegen mit der Unterzeichnung der Erklärung ändere, sagte Energieminister Terje Aasland, dass das Klimaabkommen nichts mit Norwegen zu tun habe. „Nein, es ändert nichts für Norwegen. Wir haben mehrere Instrumente, sowohl die CO₂-Bepreisung als auch Klimaquoten.“ Der Ausstieg geschehe von allein.

Continue reading „COP 28: Gemeinsame Abschlusserklärung ändert nichts an Norwegens Öl- und Gaspolitik“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

DNV-Bericht: Erreichung der Klimaziele möglich, aber höchst unwahrscheinlich

Pathway to Net-Zero Emissions: Länder mit hohem Einkommen müssen den Netto-Nullpunkt noch vor 2050 erreichen.©DNV

Høvik, 10. November 2023. Nach der Veröffentlichung des Energy Transition Outlook zeigt das norwegische Klassifizierungs- und Zertifizierungsunternehmen DNV mit seinem Bericht „Pathway to Net-Zero Emissions“ den gangbarsten Weg, bis 2050 doch noch Netto-Null-Emissionen zu erreichen und die globale Erwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen. Viel Hoffnung allerdings gebe es nicht. Zwar bleibe die Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 °C eine Möglichkeit – sei aber höchst unwahrscheinlich. Um im Jahr 2050 Netto-Null zu erreichen, seien drastische Maßnahmen und dauerhafte Reduzierungen der Emissionen erforderlich, heißt es in der Studie.

Continue reading „DNV-Bericht: Erreichung der Klimaziele möglich, aber höchst unwahrscheinlich“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

Filed under:
× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Treibhausgasemissionen in Norwegen 2022 leicht gesunken – geringe Reduzierung gegenüber 1990

Seit 1990 sind die Emissionen in Norwegen um 4,6 Prozent gesunken.©ssb.no

Oslo, 3. November 2023. Der Ausstoß von Treibhausgasen ist in Norwegen im Jahr 2022 um 0,8 Prozent gegenüber 2021 gesunken. Das zeigen die endgültigen Zahlen zu den Emissionen des norwegischen Statistikamtes SSB. Unter anderem gingen die Emissionen der Öl- und Gasindustrie um 0,4 Prozent zurück, obwohl die Produktion stieg. Bis zur Erreichung der Klimaziele ist es allerdings noch ein weiter weg. Mit dem Pariser Abkommen hat sich Norwegen verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken. Gegenüber 1990 konnten die Emissionen bisher um lediglich 4,6 Prozent reduziert werden. Die Öl- und Gasindustrie ist mit einem Anteil von etwa 25 Prozent der größte Verursacher von Treibhausgasen.

Continue reading „Treibhausgasemissionen in Norwegen 2022 leicht gesunken – geringe Reduzierung gegenüber 1990“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegens Regierung präsentiert weitere Maßnahmen zur Förderung der grünen Industrie

V.l.: Wirtschaftsminister Jan Christian Vestre, Premierminister Jonas Gahr Støre und Geir Pollestad, Minister für Landwirtschaft und Ernährung, präsentierten das Förderprogramm Grønt Industriløft auf einer Pressekonferenz. ©David Tvetene / Ministerium für Handel und Fischerei.

Oslo, 28. September 2023. Im vergangenen Jahr hat Norwegens Regierung ein Programm zur Förderung der grünen Industrie präsentiert, das 60 Milliarden NOK für einhundert Maßnahmen vorsieht, um die grüne Transformation zu bewältigen. 96 Maßnahmen seien umgesetzt oder initiiert, teilt die Regierung mit. Jetzt stellte sie eine aktualisierte Roadmap vor, die zusätzliche Fördergelder in Höhe von 15 Milliarden NOK und weitere Maßnahmen beinhaltet. In der aktualisierten Roadmap wurden die Fertigungs- und die Solarindustrie als neue Förderbereiche zu den bereits sieben identifizierten Branchen aufgenommen. Der Zugang zu erneuerbaren Energien, Gewerbeflächen, Infrastruktur, Rohstoffen, Technologie, Fachwissen und Kapital steht im Mittelpunkt der Roadmap.

Continue reading „Norwegens Regierung präsentiert weitere Maßnahmen zur Förderung der grünen Industrie“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Auftauen des Permafrosts auf Spitzbergen bricht in diesem Sommer alle bisherigen Rekorde

Die Messstation des Meteorologischen Instituts in Janssonhaugen auf Spitzbergen. Seit Beginn der Messungen vor 25 Jahren haben die Forscher noch nie zuvor eine so hohe Temperatur in den oberen Teilen des Bodens und eine so dicke aktive Schicht gemessen.©MET

Oslo, 4. September 2023. In Gebieten mit Permafrost taut jeden Sommer die oberste Bodenschicht (die aktive Schicht) auf. Auf Spitzbergen ist diese Schicht typischerweise ein bis zwei Meter dick, abhängig unter anderem von der Bodenart, der Luftfeuchtigkeit und den Vegetationsbedingungen. Im darunter liegenden Permafrost wird die Temperatur von Null Grad Celsius gewöhnlich nicht überschritten. Allerdings heizt sich der Permafrost immer schneller auf. Nirgendwo sonst auf der Welt steigt die Temperatur schneller als in der Region Spitzbergen. Und im diesjährige extrem heiße Sommer in Teilen Spitzbergens habe sich die Situation weiter zugespitzt, erklärt das Meteoroligische Institut Norwegens, MET. Die größte Gefahr beim Auftauen des Permafrost-Bodens besteht darin, dass große Mengen Kohlenstoff freigesetzt werden können.

Continue reading „Auftauen des Permafrosts auf Spitzbergen bricht in diesem Sommer alle bisherigen Rekorde“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Große Gefahr von Überschwemmungen und Erdrutschen in Norwegen – Fährüberfahrten abgesagt

Bei dem extremen Wetter „Hans“ besteht große Gefahr von Überschwemmungen und Erdrutschen. 
Die Regierung fordert die Bewohner, sich bei den Behörden zu informieren und unnötige Reisen zu vermeiden. Das Bild stammt vom Erdrutsch in Vistdal in Møre og Romsdal am Sonntag, 30. Juli. 
©Luftforsvaret / Hovedredingsentralen

Oslo, 6. August 2023. Große Regenmengen werden am Montag und Dienstag Teile Ostnorwegens, Trøndelag sowie Møre und Romsdal treffen. Es besteht ein großes Risiko von Überschwemmungen und Erdrutschen. Die Regierung fordert die Bewohner der Gebiete auf, unnötige Reisen zu vermeiden und sich über die aktuelle Situation zu informieren. Color Line und Fjord Line haben Fahrten abgesagt. Dies gilt sowohl für die Abfahrten zwischen Kristiansand und Hirtshals als auch für die Abfahrten zwischen Larvik und Hirtshals. Der Schlosspark in Oslo bleibt geschlossen. Verfolgen Sie hier die aktuellen Meldungen von e24.no.

Continue reading „Große Gefahr von Überschwemmungen und Erdrutschen in Norwegen – Fährüberfahrten abgesagt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen verschärft Anforderungen an Umweltaspekte bei öffentlicher Beschaffung

Oslo, 4. August 2023. Norwegens Regierung hat die die Anforderungen zur Sicherstellung von Klima- und Umweltaspekten bei der öffentlichen Beschaffung verschärft. Die öffentliche Hand muss den Klima- und Umweltaspekten deutlich stärker Rechnung tragen als bisher. Klima- und Umweltaspekte müssen grundsätzlich  mit mindestens dreißig Prozent bei der öffentlichen Auftragsvergabe gewichtet werden. Das hatte die Regierung bereits in ihrer Regierungserklärung, der sogenannten Hurdal-Plattform angekündigt. Alternativ können Klima- und Umweltanforderungen im Pflichtenheft festgelegt werden, wenn klar ist, dass dadurch eine bessere Klima- und Umweltwirkung erzielt wird. Die Regeländerungen gelten für die Klima- und Umweltbestimmungen in den Vergabevorschriften und treten am 1. Januar 2024 in Kraft. Die Direktion für Verwaltung und Finanzmanagement (DFØ) wird Leitlinien und Beispiele erarbeiten, die den Kunden die Nutzung erleichtern.

Continue reading „Norwegen verschärft Anforderungen an Umweltaspekte bei öffentlicher Beschaffung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Übergangsregeln sollen auch nach 2026 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen und Fähren in Norwegens Welterbe-Fjorden ermöglichen

Ab 2026 dürfen nur noch emissionsfreie Kreuzfahrtschiffe in Fjorde des Weltkulturerbes einfahren. Jetzt legte die Schifffahrtsdirektion einen Vorschlag vor, wie die Regeln konkret aussehen sollen.©BPN

Oslo, 4. Juli 2023. 2018 hat das norwegische Parlament Storting beschlossen, dass ab 2026 nur noch emissionsfreie Fähren sowie Touristenschiffe in die fünf Fjorde Nærøyfjorden, Aurlandsfjorden, Geirangerfjorden, Sunnylvsfjorden und Tafjorden fahren dürfen, die 2005 den Status als Welkulturterbe erhielten. Seitdem arbeitet die norwegische Schifffahrtsdirektion Sjøfartsdirektoratet daran, wie die Null-Emissions-Anforderung ausgestaltet werden soll. Nun hat sie eine Reihe von Vorschriften zur Konsultation vorgelegt. Eine Übergangsregelung soll für weitere Anläufe von Kreuzfahrtschiffen sorgen.

Continue reading „Übergangsregeln sollen auch nach 2026 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen und Fähren in Norwegens Welterbe-Fjorden ermöglichen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen rüstet sich für Klimaveränderungen

Norwegens Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide bei der Präsentation des Berichts. ©Jo Randen

Oslo, 16. Juni 2023. Norwegens Regierung hat dem norwegischen Parlament Storting einen Bericht vorgelegt, wie sich das Land auf die Klimaveränderungen im Zeitraum 2024–2028 vorbereiten soll. Norwegens Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide stellte den parlamentarischen Bericht „ Klimawandel – gemeinsam für eine klimaresiliente Gesellschaft“ vor. Der Plan der Regierung enthält Maßnahmen in vielen Bereichen, darunter soziale Sicherheit, Landwirtschaft, Gesundheit, Verkehr und Hilfe.

Continue reading „Norwegen rüstet sich für Klimaveränderungen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Umweltbehörde: Mit 85 Maßnahmen kann Norwegen Klimaziele erreichen

Historische Treibhausgasemissionen und erwartete Entwicklung angesichts der aktuellen Politik.©Statistics Norway, Finanzministerium und die norwegische Umweltbehörde.

Oslo, 2. Juni 2023. Am 2. Juni veröffentlichte die norwegische Umweltbehörde den Bericht „Klimamaßnahmen in Norwegen bis 2030“. In dem jährlich erscheinenden Bericht, den die Behörde im Auftrag des norwegischen Umweltministeriums erstellt, analysieren die Autoren, mit welchen Maßnahmen sich der Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren lässt und mit welchen Hürden die Akteure konfrontiert sind. Die Autoren identifizieren 85 Maßnahmen, die den Ausstoß von Treibhausgasen aus allen Sektoren reduzieren können, so dass die Klimaziele Norwegens erreicht werden können. Dabei handelt es sich sowohl um quotenpflichtige als auch um nicht quotenpflichtige Emissionen sowie um Emissionen und Absorptionen aus Wäldern und Landnutzung. Norwegen will die Emissionen im Lande bis 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 senken.

Continue reading „Umweltbehörde: Mit 85 Maßnahmen kann Norwegen Klimaziele erreichen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen und die EU gründen „Grüne Allianz“

Premierminister Jonas Gahr Støre und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen informierten am 24. April über die Gründung einer Grünen Allianz.©Ingrid Brandal Myklebust /Ministerpräsidentenamt

Brüssel, 24. April 2023. Norwegen und die EU haben im Vorfeld des Nordseegipfels in Ostende in Brüssel eine Grüne Allianz gegründet. Damit ist Norwegen nach Japan das zweite Land, mit dem die EU eine solche privilegierte Partnerschaft eingeht. In einem von Premierminister Jonas Gahr Støre und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen unterzeichneten Dokument legten beide Seiten die Schwerpunkte der Zusammenarbeit im Bereich Grüne Transformation fest. Støre hob vor allem hervor, dass die die grüne Allianz mit der EU den Grundstein für zukünftige grüne Arbeitsplätze in Norwegen legt.

Continue reading „Norwegen und die EU gründen „Grüne Allianz““

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Rückkehr des Schulschiffes Statsraad Lehmkuhl leitet One Ocean Week in Bergen ein

Nach der Überquerung der sieben Weltmeere kehrte das norwegische Schulschiff Statsraad Lehmkuhl am 15. April nach Bergen zurück und eröffnet damit die One Ocean Week©Eivind Senneset / Gemeinde Bergen

Oslo, 17. April 2023. In Bergen findet in dieser Woche vom 15. bis 21. April die One Ocean Week statt – eine Festival mit Konferenzen, Debatten, Erfahrungsaustausch, Konzerte und Umzügen im Zusammenhang mit der nachhaltigen Nutzung des Meeres. Initiiert wurde die One Ocean Week von der norwegischen Regierung mit dem Ziels, die Arbeit des internationalen Ozeanpanels, dessen Vorsitz Norwegens Premierminister gemeinsam mit dem Präsidenten von Palau innehat, in einen nationalen Kontext zu stellen. Darüber hinaus soll die One Ocean Week die Gesamtpolitik der Regierung für ein „grünes Energiedach“ für die Ozeane aufzuzeigen, Bewusstsein schaffen und Wissen darüber teilen, wie wichtig die Ozeane für eine nachhaltige Zukunft sind. Mit diesem Auftrag war das Ausbildungsschiff Statsraad Lehmkuhl in den vergangenen 20 Monaten um die Welt gesegelt, hat 55.000 Seemeilen zurückgelegt und 36 Häfen auf der ganzen Welt besucht. Am Tag der Eröffnung der One Ocean Week fuhr der Großsegler mit den singenden Kadetten in der Takelage wieder in den Heimathafen Bergen ein – begleitet von vielen kleinen Booten. König Harald begrüßte die Besatzung.

Continue reading „Rückkehr des Schulschiffes Statsraad Lehmkuhl leitet One Ocean Week in Bergen ein“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Klimaziele im Verkehrssektor Norwegens nur mit drastischen Maßnahmen zu erreichen

Norwegens Verkehrssektor muss mehr Tempo bei der Einsparung von CO2-Emissionen vorlegen.©BPN

Oslo, 9. April 2023. Norwegens Verkehrsbehörden haben der Regierung am 31. März einen gemeinsamen Bericht mit Vorschläge übergeben, welchen Ressourcen im neuen Nationalen Verkehrsplan 2025-2036 Priorität eingeräumt werden soll. Darin informieren die zuständigen Behörden auch darüber, dass die Klimaziele für 2030 im Verkehr zu Lande, zu Wasser und in der Luft mit den bisher geplanten Einsparungen nicht erreicht werden können. „Die Analysen zeigen, dass es nicht möglich ist, die Klimaziele mit den gegenwärtigen Maßnahmen und dem damit verbundenen notwendigen Mitteleinsatz bis 2030 zu erreichen“, heißt es in dem Bericht. Nur mit drastischen Einsparungen könne die geplante Reduzierung der CO2-Emissionen noch umgesetzt werden.

Continue reading „Klimaziele im Verkehrssektor Norwegens nur mit drastischen Maßnahmen zu erreichen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen