Kategorie: Windenergie

Statkraft und Alterric schließen Stromabnahmeverträge für Windparks in ganz Deutschland

Statkraft Markets GmbH, die deutsche Tochter des norwegischen Energiekonzern Statkraft ASA, wird Strom aus elf Windparks in Brandenburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen beziehen.©Boris de Wolf für Alterric

Aurich/Düsseldorf, 16. April 2024. Die deutsche Tochtergesellschaft des norwegischen Energieunternehmen Statkraft ASA, Statkraft Markets GmbH, und die Alterric GmbH aus Aurich haben mehrere langfristige Stromabnahmeverträge (PPAs) mit Laufzeiten von zwei bis fünf Jahren geschlossen. Statkraft wird über die gesamte Laufzeit der Verträge rund 1,2 Terawattstunden beziehungsweise jährlich 330 Gigawattstunden grünen Strom aus elf Windparks mit einer installierten Leistung von knapp 150 MW beziehen. Die von Alterric betriebenen Windparks stehen in Brandenburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und sind seit zwei bis acht Jahren in Betrieb.

Continue reading „Statkraft und Alterric schließen Stromabnahmeverträge für Windparks in ganz Deutschland“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Belgisch-niederländisches Konsortium Ventyr AS gewinnt erste Offshore-Wind-Auktion in Norwegen

Hinter dem Gewinner Ventyr AS stehen der mächtige japanische Energiekonzern JERA CO., Inc., sowie der Investmentarm der Ingka-Gruppe, des größten IKEA Einzelhändlers.©Parkwind NV

Oslo, 20. März 2024. Das belgisch-niederländische Konsortium Ventyr AS hat den Zuschlag für die Entwicklung des Windparkes Sørlige Nordsjø II in der südlischen Nordsee erhalten. Es war die erste Auktion, die Norwegen für den Bau von Offshore-Windparks durchgeführt hat. Sieben Unternehmen hatten sich beworben, fünf Unternehmen hatten sich qualifiziert, darunter RWE gemeinsam mit Equinor und die Tochter des deutschen Unternehmens EnBW, die die Bewerbung später zurückgezogen hat. Hinter dem Sieger Ventyr steht das niederländische Unternehmen Parkwind NV, eine Tochter des japanischen Energiekonzerns JERA Co., Inc., einem der größten Stromerzeuger der Welt, sowie die Investmentgesellschaft Ingka, die zur Ingka Gruppe gehört. Mit IKEA-Einzelhandelsgeschäften in 31 Märkten ist die Ingka Group der größte IKEA-Einzelhändler und repräsentiert etwa 90 Prozent des IKEA-Umsatzes. Das Gewinnergebot in der Auktion beträgt 115 øre/kWh. An der Auktion nahmen zwei Unternehmen teil. Der zweite Teilnehmer wurde von der Regierung nicht benannt.

Continue reading „Belgisch-niederländisches Konsortium Ventyr AS gewinnt erste Offshore-Wind-Auktion in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Rentierzüchter von Nord-Fosen siida und Roan Vind erzielen Einigung im Streit um Windpark auf der Halbinsel Fosen

Die Windräder im Windpark Fosen dürfen stehen bleiben. Nord-Fosen erhält eine zusätzliche Fläche für die Winterweide außerhalb des Rentierzuchtgebiets Fosen.©Aneo.

Oslo, 6. März 2024. Norwegens Rentierzüchter im Rentier-Weidegebiet Nord-Fosen und die Betreiber des Windparks Roan Vind haben eine Einigung über den Verbleib der Windräder auf der Halbinsel erzielt. Die gütliche Einigung werde dazu beitragen, die weitere Rentierhaltung sicherzustellen, betriebliche Nachteile abzumildern und eine Grundlage für die zukünftige kulturelle Praxis von Nord-Fosen siida aus einer Generationenperspektive zu schaffen, teilt das Energieministerium mit. Bereits im Dezember 2023 haben das Windkraftunternehmen Fosen Vind und die Rentierzüchtern von Sør-Fosen eine Lösung im Streit um die rechtswidrig auf der Halbinsel Fosen gebauten Windanlagen erzielt.

Continue reading „Rentierzüchter von Nord-Fosen siida und Roan Vind erzielen Einigung im Streit um Windpark auf der Halbinsel Fosen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor erhält Abnahmevertrag für Offshore-Windpark Empire Wind 1 in New York

©Equinor

Oslo, 29. Februar 2024. Der norwegische Energiekonzern Equinor AS gewann in der vierten Ausschreibungsrunde der New York State Energy Research and Development Authority (NYSERDA) einen Abnahmevertrag zum Offshore-Windpark Empire Wind 1 vor der Küste New Yorks. Equinor und NYSERDA werden nun einen Kauf- und Verkaufsvertrag für Offshore-Wind-Erneuerbare-Energie-Zertifikate (OREC) aushandeln, teilt Equinor mit. Empire Wind 1 will im Jahr 2026 den ersten Strom nach New York liefern.

Continue reading „Equinor erhält Abnahmevertrag für Offshore-Windpark Empire Wind 1 in New York“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

RWE und EnBW zur Beteiligung an Auktion für Offshore-Windpark Sørlege Nordsjø II qualifiziert

Der deutsche Energiekonzern RWE hat sich gemeinsam mit dem norwegischen Energiekonzern Equinor für die Ausschreibung für den Windpark Südliche Nordsee II qualifiziert.©Equinor

Oslo, 16. Februar 2024 (aktualisiert am 19. März). Fünf Bewerber haben sich nach Angaben des norwegischen Energieministeriums für die Teilnahme an der Auktion für Offshore-Windenergie im Gebiet der südlichen Nordsee II qualifiziert, darunter RWE und Energie Baden-Württemberg AG, EnBW, in Partnerschaft mit norwegischen Unternehmen. Die Auktion wird als englische Auktion mit offenem Bieten durchgeführt. In der Auktion konkurrieren die qualifizierten Unternehmen um staatliche Beihilfen, indem sie immer niedrigere Gebote abgeben, bis nur noch ein Bieter übrig ist. Der Teilnehmer mit dem niedrigsten Gebot in Öre/kWh gewinnt die Auktion. Knapp eine Woche vor Auktionsbeginn am 18. März gaben der deutsche Stromkonzern Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) und seine Tochtergesellschaft Norseman Wind bekannt, dass sie sich doch nicht beteiligen würden. Das Storting hat erklärt, dass es bereit sei, im Jahr 2023 bis zu 23 Milliarden Kronen für den Bau des Projekts auszugeben. Doch diese Förderung ist nach Ansicht der EnBW zu gering, teilen norwegische Medien mit. Ein weiterer Grund, warum das deutsche Unternehmen nicht mitbieten will, sei die Forderung, dass der Entwickler die Hochspannungsübertragungen selbst bauen und besitzen muss.

Continue reading „RWE und EnBW zur Beteiligung an Auktion für Offshore-Windpark Sørlege Nordsjø II qualifiziert“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Statkraft weiht in Brasilien größten Windpark des Unternehmens außerhalb Europas ein

Brasilien ist für Statkraft einer der wichtigsten Märkte. 2024 rechnet Statkraft mit einer Erzeugungskapazität von mehr als 2.200 MW in den Bereichen Wasserkraft, Solar-, Wind- und Batterietechnologien im Land.©Statkraft

Oslo, 7. Februar 2024. Das norwegische Energieunternehmen Statkraft AS hat den Windpark Ventos de Santa Eugênia in Bahia, Brasilien, eingeweiht. Er ist mit 519 MW der größte Windkomplex, den das Unternehmen bisher im Ausland gebaut hat. Noch in diesem Jahr soll der Bau des Hybrid-Solarparks Ventos de Santa Eugênia beginnen. Die Inbetriebnahme ist für 2025 geplant. Damit wird der gesamte Energiekomplex eine Kapazität von 682 MW haben. 

Continue reading „Statkraft weiht in Brasilien größten Windpark des Unternehmens außerhalb Europas ein“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor zieht sich aus Offshore-Windkraftvertrag in New York zurück

Wegen veränderter Rahmenbedingungen durch Inflation, Zinssätze und Lieferkettenunterbrechungen soll das Offshore-Windprojekt Empire Wind 2 vor der Küste New Yorks neu aufgestellt werden.©Jan Arne Wold / Equinor

Oslo, 3. Januar 2024. Der norwegische Energiekonzern Equinor ASA und das britische Mineralölunternehmen BP p.l.c steigen aus der Offshore-Wind-Renewable-Energy-Certificate-Vereinbarung (OREC) mit der New York State Energy Research and Development Authority (NYSERDA) aus, die den Bau des Offshore-Windprojektes Empire Wind 2 vor der Küste New Yorks vorsah. Der Rückzug spiegele die veränderten wirtschaftlichen Umstände auf branchenweiter Ebene wider, teilten die Unternehmen mit. Grund seien die durch Inflation, Zinssätze und Lieferkettenunterbrechungen veränderten kommerziellen Bedingungen, die die Realisierung der bestehenden OREC-Vereinbarung von Empire Wind 2 verhindert hätten. Equinor und bp wollen sich jetzt für das bereits ausgereifte Projekt neu positionieren und neue Abnahmemöglichkeiten suchen.

Continue reading „Equinor zieht sich aus Offshore-Windkraftvertrag in New York zurück“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

ESA genehmigt Differenzvertrag als Staatshilfe für Offshore-Windpark Südliche Nordsee II

Oslo, 20.12.2023 Die EFTA-Aufsichtsbehörde ESA hat nun eine mögliche staatliche Beihilfe für ein Offshore-Windprojekt in der südlichen Nordsee II genehmigt. Die endgültige Mitteilung über die Unterstützung wurde Anfang Dezember an die ESA gesendet. „Die Genehmigung der ESA war eine wichtige Voraussetzung dafür, dass wir ein Projektgebiet versteigern und staatliche Unterstützung für ein Offshore-Windprojekt in der südlichen Nordsee II leisten können. Ich freue mich, dass dies nun geschehen ist, und möchte der ESA für einen guten Prozess danken“, sagt Öl- und Energieminister Terje Aasland.

Continue reading „ESA genehmigt Differenzvertrag als Staatshilfe für Offshore-Windpark Südliche Nordsee II“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Vereinbarung zwischen Rentierzüchtern von Sør-Fosen und Windparkbetreiber Fosen Vind

Nach einem halben Jahr Verhandlung einigten sich Tom Kristian Larsen, Geschäftsführer von Fosen Vind, (l.) und Leif Arne Jåma, Leiter des Standorts Sør-Fosen, über die weitere Nutzung des Rentierweidegebietes. Rechts: Öl- und Energieminister Terje Aasland.©Arvid Samland/Ministerium für Erdöl und Energie

Oslo, 19. Dezember 2023. Norwegens Rentierzüchter im Rentier-Weidegebiet Sør-Fosen und die Betreiber des Windparks Fosen Vind auf der Halbinsel Fosen haben eine Lösung gefunden, die weitere Rentierhaltung sicherzustellen, betriebliche Nachteile abzumildern und eine Grundlage für die zukünftige kulturelle Praxis des Standorts Sør-Fosen aus generationsübergreifender Sicht zu schaffen. Das teilte das norwegische Energieministerium mit. Die Mediationen wurden vom nationalen Mediator Mats Ruland zusammen mit der Bezirksrichterin Hanne Sofie Bjelland und dem Rentierzuchtbetreiber Tom Kristian Lifjell geleitet. Der Weidebezirk Nord-Fosen fällt nicht unter die Vereinbarung. Hier wird weiter verhandelt. Am 20. Dezember 2023 legte die Regierung ein umfassendes Maßnahmenpaket vor, um die Rentierhaltung künftig bei der Energieplanung und -entwicklung besser zu schützen.

Continue reading „Vereinbarung zwischen Rentierzüchtern von Sør-Fosen und Windparkbetreiber Fosen Vind“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

TenneT und Statnett prüfen Möglichkeit der parallelen Anbindung Norwegens und Deutschlands an Offshore-Netz in der Nordsee

Die Analysen von Statnett betrachten den gesamten Nordseeraum und beziehen als mögliche alternative Verbindungspunkte neben Deutschland auch Dänemark, Großbritannien und Belgien ein.©Statnett

Oslo, 16. November 2023. Die Übertragungsnetzbetreiber TenneT und Statnett wollen gemeinsam die Möglichkeiten für einen hybriden Interkonnektor zwischen Deutschland und Norwegen in der Nordsee untersuchen. Am 16. November 2023 unterzeichneten beide Länder ein entsprechendes Memorandum of Understanding (MoU). Mit der Verbindung würden die beiden Unternehmen Nordsee-Windparks nicht wie bisher nur in einem Land anschließen, sondern die Windanlagen parallel mit Norwegen und Deutschland verbinden.

Continue reading „TenneT und Statnett prüfen Möglichkeit der parallelen Anbindung Norwegens und Deutschlands an Offshore-Netz in der Nordsee“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Sieben Unternehmen wollen Offshore-Windenergie in der südlichen Nordsee II entwickeln

Ziel der Regierung ist es, bis 2040 in Norwegen Flächen für 30.000 MW Offshore-Windenergie zuzuweisen. Die Gebiete Utsira Nord und Sørlige Nordsjø II werden die ersten Gebiete sein, in denen sich Windräder drehen sollen. ©NVE

Oslo, 15. November 2023. Das Ministerium für Erdöl und Energie hat sieben Bewerbungen für die Teilnahme an der Auktion für das Projektgebiet für Offshore-Windenergie in der südlichen Nordsee II (Sørlige Nordsjø II) erhalten.  Am 29. März dieses Jahres hatte das Ministerium die ersten Ausschreibungen für Projektgebiete für Offshore-Windenergie auf dem norwegischen Festlandsockel bekannt gegeben. Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme an der Ausschreibung für Offshore-Windkraft im Gebiet Südliche Nordsee II lief am 15. November ab. Sørlige Nordsjø II liegt im Süden der Nordsee nahe der Grenze zu Dänemark. Das Gebiet ist für eine Kapazität von 3.000 MW freigegeben.

Continue reading „Sieben Unternehmen wollen Offshore-Windenergie in der südlichen Nordsee II entwickeln“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Zwei strategische Offshore-Wind-Allianzen zwischen Norwegen und Polen gegründet

Christian Vinstrup, Leiter der norwegischen Offshore-Wind-Arbeitsgruppe für Polen (l.), und Jakub Budzynski, Vizepräsident von PTMEW, bei der Vertragsunterzeichnung auf der Baltexpo in Gdańsk©Norwegian Offshore Wind

Gdańsk, 11. Oktober 2023. Die Branchenvereinigung Norwegian Offshore Wind will seine Präsenz auf dem polnischen Markt ausbauen. Auf der Hauptbühne während der Messe Baltexpo in Gdańsk unterzeichnete der Verband eine Kooperationsvereinbarung mit der Polnischen Gesellschaft für Offshore-Windenergie (PTMEW). Dieses MoU soll eine entscheidende Rolle beim Aufbau engerer Beziehungen zwischen den beiden Ländern und bei der Gestaltung von Offshore-Windprojekten in Polen und Norwegen spielen, teilen die Partner mit.

Continue reading „Zwei strategische Offshore-Wind-Allianzen zwischen Norwegen und Polen gegründet“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Großdemonstration vor dem norwegischen Parlament zur Umsetzung der Rechte der samischen Rentierzüchter im Fall des Windparks Fosen

Die norwegisch-samische Sängerin und Schauspielerin Ella Marie Hætta Isaksen und ihre Mitstreiter bereiteten riefen zur Demonstration vor dem norwegischen Parlament auf.©Instagram/ Ella Marie Hætta Isaksen

Oslo, 11. Oktober 2023. Am 11. Oktober vor zwei Jahre hat der Oberste Gerichtshof die Genehmigung, die das norwegische Energieministerium für den Bau des Windparks Fosen vergeben hat, für ungültig erklärt. Die Windkraftanlagen seien gemäß Artikel 27 der UN-Konvention eine Verletzung der bürgerlichen und politischen Rechte der Rentierzüchter. Allerdings machte das Gericht keine Angaben, wie mit diesem Urteil umzugehen sei. Seitdem verhandeln die Investoren mit den Rentierzüchtern, was mit dem Windpark passieren soll. Ein Ergebnis liegt nach nunmehr 730 Tagen nicht vor. Verschiedene Verbände demonstrierten seit dem Gerichtsbeschluss für eine Umsetzung des Urteils. Am 11. Oktober starteten NSR Nuorat, das Jugendkomitee des Naturschutzverbandes Naturvernforbundet NSR, und Natur og Ungdom eine Großdemonstration vor dem Parlament. Natur og Ungdom kündigte auf seiner Website an, dass es sowohl legale Demonstrationen als auch zivilen Ungehorsam geben soll. Am Freitag morgen versperrten die Demonstranten die Eingänge von elf Ministerien. Inzwischen beteiligt sich auch Greta Thunberg an den Protesten.

Continue reading „Großdemonstration vor dem norwegischen Parlament zur Umsetzung der Rechte der samischen Rentierzüchter im Fall des Windparks Fosen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Windpark des norwegisch-schottischen Joint Ventures Dogger Bank an das britische Stromnetz angeschlossen

Erstmals liefert eine Windturbine des Offshore-Windparks Dogger Bank Strom nach Großbritannien.©Windpark Dogger Bank

Oslo, 10. Oktober 2023. Der britische Windpark Dogger Bank wurde am 10. Oktober an das britische Stromnetz angeschlossen und hat erstmals Strom an britische Haushalte und Unternehmen geliefert. Nach der vollständigen Fertigstellung wird der Windpark über eine Kapazität von 3,6 GW verfügen, die von 277 Offshore-Turbinen produziert werden. Mit dieser Strommenge können jährlich sechs Millionen britische Haushalte versorgt werden. Das norwegische Unternehmen Equinor ASA wird die Dogger Bank über die voraussichtliche Lebensdauer von 35 Jahren warten und betreiben. Betrieb und Wartung erfolgen von der kürzlich eröffneten O&M-Basis im Hafen von Tyne. 2026 sollen alle Turbinen installiert sein und den kommerziellen Betrieb aufnehmen. Nach seiner Fertigstellung wird Dogger Bank der weltweit größte Offshore-Windpark sein, mehr als zweieinhalb Mal so groß wie der größte derzeit in Betrieb befindliche Offshore-Windpark Hollandse Kust Zuid vor der niederländischen Küste, der Anfang Oktober 2023 eingeweiht wurde.

Continue reading „Windpark des norwegisch-schottischen Joint Ventures Dogger Bank an das britische Stromnetz angeschlossen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Nordische Tochter der deutschen EMS-FEHN-Group meldet Insolvenz an

Die Hochleistungskrane von EFG Scandinavia AS beteiligten sich in den vergangenen Jahren an der Installation von Hunderten von Windkraftanlagen in Skandinavien.©EFG SCANDINAVIA AS

Kokstad, 9. Oktober 2023. EFG Scandinavia AS mit Sitz in Norwegen, Tochter der deutschen Schifffahrts- und Logistikgruppe EMS-FEHN-Group, Leer, hat am 5. Oktober 2023 beim Bezirksgericht Hordaland in Bergen Insolvenz angemeldet. Angesichts der finanziellen Herausforderungen des Unternehmens in einem immer anspruchsvolleren Marktumfeld sei es oberstes Ziel gewesen, mögliche negative Auswirkungen für alle Beteiligten zu begrenzen, teilt das Unternehmen mit.

Continue reading „Nordische Tochter der deutschen EMS-FEHN-Group meldet Insolvenz an“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen