Kategorie: Banken & Finanzen

Norwegischer Ölfonds übernimmt 50 Prozent des Sony-Centers in Berlin

Für 677 Millionen Euro übernimmt Norges Bank Investment Management einen 50-prozentigen Anteil am Sony-Center in Berlin.©BPN

Oslo/Berlin, 20. Mai 2022. Norges Bank Investment Management, NBIM, der Verwalter des norwegischen Ölfonds Government Pension Fund Global, hat gemeinsam mit Oxford Properties einen Vertrag über den Kauf eines 50-prozentigen Anteils am Sony Center in Berlin unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde am 19. Mai 2022 unterzeichnet und soll voraussichtlich am 30. Juni 2022 umgesetzt werden. Norges Bank Investment Management wird für den 50-Prozent-Anteil 677 Millionen Euro zahlen. Für die Transaktion ist keine Finanzierung notwendig.

Continue reading „Norwegischer Ölfonds übernimmt 50 Prozent des Sony-Centers in Berlin“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Leitzins in Norwegen bleibt unverändert bei 0,75 Prozent

Entwicklung des Leitzins‘ in Norwegen, in Prozent©Norges Bank

Oslo, 5. Mai 2022. Der Ausschuss für Geldpolitik und Finanzstabilität der Norges Bank hat einstimmig beschlossen, den Leitzins unverändert bei 0,75 Prozent zu belassen. Bereits im März hatte die Gouverneurin der norwegischen Zentralbank Ida Wolden Bache eine weitere Anhebung für den kommenden Juni angekündigt. Bis Ende 2023 könnte der Leitzinses auf rund 2,5 Prozent steigen.

Continue reading „Leitzins in Norwegen bleibt unverändert bei 0,75 Prozent“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegens Staatsfonds mit negativer Rendite im ersten Quartal 2022

Marktwert Des GPFG der letzten fünf Quartale in Mrd. NOK: Aktien / Wertpapiere / Immobilien / nicht börsennotierte Infrastruktur für erneuerbare Energie / Gesamtwert ©NBIM

Oslo, 21. April 2022. Der norwegische Staatsfonds Government Pension Fund Global erwirtschaftete im ersten Quartal dieses Jahres eine Rendite von -4,9 Prozent – ein Minus von 653 Milliarden NOK. Die Rendite der Aktienanlagen des Fonds betrug -5,2 und der festverzinslicher Anlagen -4,8 Prozent. Lediglich die Anlagen in nicht börsennotierte Immobilien schnitten gut ab und erbrachten eine Rendite von 4,1 Prozent. Insgesamt lag die Rendite des Fonds um 0,66 Prozentpunkte oder 82 Milliarden NOK über der Rendite des Referenzindex.

Continue reading „Norwegens Staatsfonds mit negativer Rendite im ersten Quartal 2022“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Kräftiger Fall und schnelle Erholung an der Osloer Börse

Am 2. Mai, 10.00 Uhr, brach der Hauptindex an der Osloer Börse um 4,83 Prozent ein. Andere nordische Börsen hat es noch heftiger getroffen.©BPN

Oslo, 2. Mai 2022. Am 2. Mai, kurz vor 10 Uhr, brachen die Börsen in der gesamten nordischen Region ein. Der Hauptindex an der Osloer Börse ging um 4,83 Prozent zurück. Eine Minute vor dem Crash hatte er rund ein Prozent verloren. Innerhalb kurzer Zeit wurde ein Großteil des Verlustes wieder aufholten. Der Hauptindex beendete den Tag mit einem Minus von 1,73 Prozent.

Continue reading „Kräftiger Fall und schnelle Erholung an der Osloer Börse“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norges Bank kauft im April Devisen im Wert von zwei Milliarden NOK

Die Krone hat in diesem Jahr bisher gegenüber dem Euro um rund vier Prozent und gegenüber dem Dollar um zwei Prozent zugelegt. Wechselkurs der norwegischen Krone gegenüber dem Euro©Norges Bank

Oslo, 31. März 2022. Die norwegische Zentralbank Norges Bank wird im April 2022 im Auftrag der Regierung Devisen im Gegenwert von 2.000 Millionen NOK pro Tag kaufen. Die Norges Bank kauft seit mehreren Jahren Kronen (Wechselwährung) im Auftrag der Zentralregierung, damit Öleinnahmen in Fremdwährung aus dem Staatshaushalt verwendet werden können. Der norwegische Staat erhält Öleinnahmen sowohl in Kronen als auch in Dollar und anderen Währungen, und seit 2014 reichte der Kronen-Cashflow nicht mehr aus, um das Haushaltsdefizit zu decken. Die Norges Bank musste daher einen Teil ihrer Einkünfte in ausländischer Währung in Kronen umtauschen, um das Defizit zu decken. Das ist mit den hohen Preisen für Öl und Gas nun nicht mehr notwendig.

Continue reading „Norges Bank kauft im April Devisen im Wert von zwei Milliarden NOK“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegen hebt Leitzins auf 0,75 Prozent an

Gouverneurin der norwegischen Zentralbank Ida Wolden Bache©Norges Bank/Screenshot

Oslo, 24. März 2022. Norwegens Zentralbank Norges Bank hat den Leitzins von 0,5 Prozent auf 0,75 Prozent angehoben. Gouverneurin Ida Wolden Bache kündigte eine weitere Anhebung für den kommenden Juni an. Bis Ende 2023 könnte der Leitzinses auf rund 2,5 Prozent steigen.

Continue reading „Norwegen hebt Leitzins auf 0,75 Prozent an“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegischer Staatsfonds: Geopolitik und hohe Inflation als größte Gefahren für die Finanzmärkte

Carine Smith Ihenacho (2.v.r.), Chief Governance and Compliance Officer, stellte auf einer Pressekonferenz den Responsible Investment Report 2021 vor. Anschließend gaben CEO Nicolai Tangen (3.v.r.)und Deputy CEO Trond Grande (4.v.r.)ein kurzes Update zur aktuellen Marktsituation.©Sreenshot, NBIM

Oslo, 3. März 2022. Norwegens Staatsfonds Government Pension Fund Global spült als Dividende für 2021 elf Milliarden NOK in die norwegische Staatskasse. Der Fonds wies im vergangenen Jahr einen Gewinn von 23 Milliarden NOK aus, sechs Milliarden NOK weniger als im Vorjahr. Bei der Vorstellung des Jahresberichtes für 2021 sowie des Nachhaltigkeits- und Corporate Social Responsibility-Berichtes der Norges Bank bezeichnete CEO Nicolai Tangen die Geopolitik und die hohe Inflation als die größten Gefahren für die Finanzmärkte. Die Volatilität der Märkte bleibe erhalten und sei für den Staatsfonds eine hohe Herausforderung. Lesen Sie hier mehr zum Rückzug des Fonds aus Russland.

Continue reading „Norwegischer Staatsfonds: Geopolitik und hohe Inflation als größte Gefahren für die Finanzmärkte“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegischer Staatsfonds zieht sich aus Russland zurück

Investitionen des norwegischen Staatsfonds in Russland Ende 2021, in Mrd. NOK©nbim.no

Oslo, 27. Februar 2022 (aktualisiert am 3. März 2022). Der norwegischer Staatsfonds Government Pension Fund Global wird alle Investitionen in Russland mit sofortiger Wirkung einfrieren und so schnell wie möglich verkaufen. Wie Finanzminister Trygve Slagsvold Vedum auf einer Pressekonferenz am 27. Februar erklärte, wird sich der Staatsfonds von allen Beteiligungen in Russland trennen.

Continue reading „Norwegischer Staatsfonds zieht sich aus Russland zurück“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegens scheidender Zentralbankchef: Strikt regelgebundene Wirtschaftspolitik passt nicht mehr

Jahres-Rede des Zentralbank-Gouverneurs Øystein Olsen vor dem Aufsichtsrat der Norges Bank am 17. Februar 2022©Norges Bank/Screenshot

Oslo, 17. Februar 2022. Norwegens Zentralbank-Gouverneur Øystein Olsen hat am 17. Februar seine zwölfte und letzte Rede vor dem Aufsichtsrat von Norges Bank gehalten. Er scheidet am 1. März aus dem Amt. Er sorgt sich um die steigende Inflation, die Entwicklungen auf dem Strommarkt und mahnt eine flexible Wirtschaftspolitik angesichts aktueller Herausforderungen an.

Continue reading „Norwegens scheidender Zentralbankchef: Strikt regelgebundene Wirtschaftspolitik passt nicht mehr“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Jens Stoltenberg wird neuer Gouverneur der norwegischen Zentralbank

Jens Stoltenberg war zur Pressekonferenz des Finanzministeriums am 4. Februar in Oslo zugeschaltet. ©regjeringen.no/Screenshot

Oslo, 4. Februar 2022. Der jetzige NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg wurde heute zum neuen Gouverneur der Zentralbank Norges Bank ernannt. Er wird Nachfolger von Øystein Olsen, der nach der Jahresrede im Februar 2022 von seinem Amt zurücktreten wird. Stoltenberg wird das Amt am 1. Dezember antreten. Bis zu diesem Zeitpunkt übernimmt die Vizegouverneurin Ida Wolden Bache ab dem 1. März die Geschäftsführung. Um die Vergabe des Postens hatte es im Vorfeld öffentliche Diskussionen gegeben.

Continue reading „Jens Stoltenberg wird neuer Gouverneur der norwegischen Zentralbank“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegens Staatsfonds mit 14,5 Prozent Rendite im vergangenen Jahr

CEO Nicolai Tangen präsentierte am 27. Januar die Ergebnisse des norwegischen Staatsfonds.©Screenshot GPFG/NBIM

Oslo, 27. Januar 2022. 2021 war für den norwegischen Staatsfonds das zweitbeste Jahr aller Zeiten, übertroffen nur vom Rekordjahr 2019 (in NOK). Norwegens Staatsfonds Government Pension Fund Global erwirtschaftete im vergangenen Jahr eine Rendite von 14,5 Prozent, was 1.580 Milliarden NOK entspricht. Die Rendite der Aktienanlagen des Fonds betrug 20,8 Prozent, die Rendite der festverzinslichen Anlagen -1,9 Prozent. Anlagen in nicht börsennotierte Immobilien brachten 13,6 Prozent ein. Die Rendite auf nicht börsennotierte Infrastruktur für erneuerbare Energien betrug 4,2 Prozent.

Continue reading „Norwegens Staatsfonds mit 14,5 Prozent Rendite im vergangenen Jahr“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Leitzins bleibt in Norwegen unverändert bei 0,5 Prozent


Oslo, 20. Januar 2022. Der Ausschuss für Geldpolitik und Finanzstabilität der norwegischen Zentralbank Norges Bank belässt den Leitzins unverändert bei 0,5 Prozent. Gouverneur Øystein Olsen stellte eine Erhöhung, basierend auf der aktuellen Einschätzung des Ausschusses zu den Aussichten und dem Risikoausgleich, für März in Aussicht.

Continue reading „Leitzins bleibt in Norwegen unverändert bei 0,5 Prozent“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Rechtsabteilung des Justizministeriums: Keine Bedenken gegen Jens Stoltenberg als Gouverneur der norwegischen Zentralbank

Zwei aussichtsreiche Kandidaten bewerben sich um das Amt des Zentralbank-Gouverneurs: die stellvertretenden Gouverneurin Ida Wolden Bache und der NATO-Generalsekretär und ehemalige Chef der Arbeiterpartei Jens Stoltenberg.©Norges Bank

Oslo, 11. Dezember 2021. In Norwegen wird der Posten des Zentralbank-Gouverneurs neu besetzt. Die Auswahl der Kandidaten wird landesweit mit großem Interesse verfolgt – hat doch neben der stellvertretenden Gouverneurin Ida Wolden Bache der jetzige NATO-Chef und ehemalige Ministerpräsident Jens Stoltenberg sein Interesse an der Position geäußert. Insbesondere die Freundschaft mit dem jetzigen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre ist Anlass zu einer öffentlichen Diskussion über die Unparteilichkeit des künftigen Chefs der Norges Bank. Das Finanzministerium hat daraufhin die Rechtsabteilung des Justizministeriums gebeten, die Kompetenz von Jens Stoltenberg mit Blick auf das Amt des Notenbankgouverneurs zu beurteilen. In einem Schreiben an das Finanzministerium bescheinigt die Rechtsabteilung des Justizministeriums dem Parteifreund des Premierministers, dass er durchaus in der Lage sei, aktuelle Fälle als Zentralbank-Gouverneur zu bearbeiten.

Continue reading „Rechtsabteilung des Justizministeriums: Keine Bedenken gegen Jens Stoltenberg als Gouverneur der norwegischen Zentralbank“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norwegische Zentralbank hebt Leitzins auf 0,5 Prozent an

Oslo, 16. Dezember 2021. Die norwegische Zentralbank Norges Bank hat den Leitzins von 0,25 Prozent auf 0,50 Prozent angehoben. Außerdem kündigte sie eine weitere Anhebung im März 2022 an, wenn die wirtschaftliche Entwicklung weitgehend den Projektionen entspricht. Die Leitzinsprognose habe sich gegenüber dem geldpolitischen Bericht vom September 2021 kaum verändert und deute auf eine allmähliche Anhebung des Leitzinses in den kommenden Jahren hin.

Continue reading „Norwegische Zentralbank hebt Leitzins auf 0,5 Prozent an“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Norges Bank stoppt Kronenkauf bis Ende des Monats aufgrund hoher Einnahmen aus dem Erdölsektor

©Espen Schive/Norges Bank

Oslo, 18. November 2021. Norwegens Zentralbank Norges Bank wird ihre Devisenverkäufe im Auftrag der Regierung im November 2021 reduzieren. Wie Norges Bank mitteilt, senkt sie mit Wirkung vom 19. November ihre täglichen Devisenumsätze für den Rest des Monats von umgerechnet 700 Millionen NOK auf null. Die Änderung sei auf einen geringeren Überweisungsbedarf des Government Pension Fund Global GPFG an die Regierung aufgrund eines unerwartet hohen Netto-Cashflows aus dem Erdölsektor zurückzuführen.

Continue reading „Norges Bank stoppt Kronenkauf bis Ende des Monats aufgrund hoher Einnahmen aus dem Erdölsektor“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus