Kategorie: Energie

Deutsch-Norwegischer Energiedialog 2021 startet am 19. Mai 2021 mit hochrangigen Gästen aus Politik und Wirtschaft

Die AHK Norwegen, Innovation Norway, die Norwegische Botschaft in Berlin und die Deutsche Botschaft in Oslo starten in diesem Jahr mit der gemeinsamen Veranstaltungsreihe Deutsch-Norwegischer Energiedialog. Im Bild: 2019 fand das 23. Deutsch-Norwegische Energieforum, organisiert von Innovation Norway und der Norwegischen Botschaft, während des Besuches von Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette Marit in Düsseldorf statt.©BPN

Oslo, 21. April 2021. Die AHK Norwegen, Innovation Norway, die Norwegische Botschaft in Berlin und die Deutsche Botschaft in Oslo haben in diesem Jahr die gemeinsame Veranstaltungsreihe Deutsch-Norwegischer Energiedialog ins Leben gerufen, um die bilaterale Zusammenarbeit im Energiebereich weiter voranzutreiben. Bisher hatten die AHK Norwegen und die Deutsche Botschaft sowie Innovation Norway und die Norwegische Botschaft jeweils getrennt Seminare und Konferenzen zur Energiekooperation angeboten. Beim Deutsch-Norwegischen Energiedialog werden Unternehmens- und Branchenvertreter, Politiker und Vertreter von Verbänden und Institutionen aus beiden Ländern über das Potenzial einer bilateralen Energiezusammenarbeit diskutieren und Ideen und Wissen über Markt- und Technologieentwicklungen austauschen. Geplant sind fünf Webinare im Zeitraum vom 19. Mai bis zum 7. Juni. Das erste Webinar des German-Norwegian Energy Dialogue 2021 findet am 19. Mai zum Thema “Wie geht es weiter mit der deutsch-norwegischen Energiezusammenarbeit?” mit hochrangigen politischen Gästen statt. Teilnehmer der Diskussion sind unter anderem die norwegische Öl- und Energieministerin Tina Bru, Andreas Feicht, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, und Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies.

Continue reading “Deutsch-Norwegischer Energiedialog 2021 startet am 19. Mai 2021 mit hochrangigen Gästen aus Politik und Wirtschaft”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Erdöldirektion gewährt Zugang zu geochemischer Datenbank für die Nordsee

Die Factmaps der norwegischen Erdöldirektion enthalten Daten zu den Erdölaktivitäten auf dem ganzen norwegischen Festlandsockel.©NPD


Oslo, 13. April 2021. Das Norwegische Petroleumdirektorat NPD gewährt jetzt Zugang zu einer qualitätsgesicherten Datenbank für geochemische Daten aus Explorationsbohrungen in der Nordsee. Damit sollen alle Akteure auf dem norwegischen Festlandsockel eine gute Grundlage für geochemische Bewertungen als Grundlage für ein besseres Verständnis der Erdölsysteme erhalten. Die Datenbank basiert auf freigegebenen Daten, die in DISKOS gemeldet wurden. Sie wird regelmäßig aktualisiert, wenn neue Bohrlöcher freigegeben werden.

Continue reading “Norwegens Erdöldirektion gewährt Zugang zu geochemischer Datenbank für die Nordsee”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

GTAI-Branchencheks: Zuversicht kehrt in Norwegen langsam zurück

Die Bauwirtschaft verzeichnete 2020 über alle Sektoren hinweg Rückgänge. Im Hochbau drehte der Trend in der zweiten Jahreshälfte 2020, vor allem dank des Wohnungsbaus, der laut Prognosen 2021 um drei Prozent zulegen soll.©BPN

Oslo, 9. April 2021 (von Michał Woźniak, Stockholm). Germany Trade & Invest geht davon aus, dass die Zuversicht in der norwegischen Industrie langsam zurückkehrt. Als Zusammenfassung verschiedener Branchencheks schreibt die Agentur: Die Aussichten für 2021 werden besser, sind aber weiterhin mit Fragezeichen versehen. Langfristige Investitionsentscheidungen werden deswegen lieber vertagt. Die Umsätze der norwegischen Industrie sind Anfang 2021 auf das Niveau von vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie zurückgekehrt. Nicht alle Sparten erholen sich allerdings gleich schnell. Der Maschinenbau, damit verbundene Dienstleister, papiernahe Sektoren oder Produzenten von Transportmitteln kämpfen weiterhin mit Auftrags- und Umsatzrückgängen – teilweise im zweistelligen Prozentbereich. Nur knapp unter dieser Marke könnte der Rückgang der Industrieinvestitionen gegenüber 2020 bleiben.

Continue reading “GTAI-Branchencheks: Zuversicht kehrt in Norwegen langsam zurück”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen importiert Rekordmenge an Strom – Schweden, Deutschland und Dänemark als Lieferländer

Seit 2018 wurde in einer Stunde nicht mehr so viel Strom aus dem Ausland nach Norwegen geliefert wie am 5. April 2021. Auch die Stromleitung NordLink kam als Lieferant von Strom aus Windkraft voll zum Einsatz.©Statnett

Oslo, 7. April 2021. Am Montag, 5. April, importierte der staatliche Netzbetreiber Statnett zwischen 3.00 und 4.00 Uhr 6.004 Megawattstunden Strom – ein neuer Rekord. Schweden, Dänemark und Deutschland waren die Lieferländer. Der vorherige norwegische Importspitzenwert pro Stunde lag am erste Weihnachtstag im Jahr 2018 zwischen 17.00 und 18.00 Uhr bei 5.978 MWh. 

Continue reading “Norwegen importiert Rekordmenge an Strom – Schweden, Deutschland und Dänemark als Lieferländer”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Equinor vergibt neue Serviceverträge an Siemens Energy AS und ABB AS in Norwegen

Der Energiekonzern Equinor will kraftstoffbetriebene Motoren auf Plattformen und anderen Anlagen durch elektrische Geräte ersetzen. Diese Aufgabe sollen Siemens Energy und ABB in Norwegen übernehmen. Im Bild: Die Troll-Plattform in der Nordsee.©Øyvind Gravås, Even Kleppa / Equinor ASA


Oslo, 7. April 2021. Der norwegische Energiekonzern Equinor ASA hat eine Rahmenvereinbarung mit ABB AS und Siemens Energy AS zur Wartung elektrischer Geräte an allen Equinor-Anlagen auf dem norwegischen Festlandsockel (NCS) und an Onshore-Anlagen in Norwegen unterzeichnet. Der Gesamtwert der Vereinbarungen mit Optionen wird auf rund 4,5 Milliarden NOK geschätzt. Wie Equinor mitteilt, werden die Verträge im Auftrag von Equinor-Lizenzen für die NCS- und Onshore-Anlagen in Norwegen sowie im Auftrag von Gassco als Betreiber der Gasaufbereitungsanlagen Kollsnes und Kårstø vergeben. Die Vereinbarungen können auch global angewendet werden.

Continue reading “Equinor vergibt neue Serviceverträge an Siemens Energy AS und ABB AS in Norwegen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Equinor macht “bedeutende Ölentdeckung” in der Nordsee

Bei Bohrungen im Blasto-Prospekt stieß Norwegens größter Energiekonzern Equinor auf den bisher größten Ölfund des Jahres auf dem norwegischen Festlandsockel.©Equinor

Oslo, 24. März 2021. Der norwegische Energiekonzern Equinor und die Partner Vår Energi, Idemitsu Petroleum und Neptune Energy sind vor der norwegischen Küste in der Nordsee auf ein Ölvorkommen im Umfang von zwölf bis 19 Millionen Standardkubikmeter förderbaren Öläquivalents gestoßen, was 75 bis 120 Millionen Barrel Öläquivalent entspricht. Dies sei der größte Ölfund in diesem Jahr auf dem norwegischen Festlandsockel (NCS), teilt Equinor mit. Die Explorationsbohrungen fanden im Blasto-Prospekt etwa drei Kilometer südwestlich des Fram-Feldes, elf Kilometer nordwestlich des Troll-Feldes vor Bergen statt. Damit die Entdeckung wirtschaftlich rentabel ist, wollen die Lizenznehmer sie eventuell mit anderen Entdeckungen und der vorhandenen Infrastruktur in der Region verknüpfen.

Continue reading “Equinor macht “bedeutende Ölentdeckung” in der Nordsee”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Einladung zum Norwegen-Webinar: Öl und Gas sind nicht genug

Berlin/Oslo, 12. März 2021. Die Deutsch-Norwegische Gesellschaft / Norsk-Tysk Selskap lädt am kommenden Mittwoch, 17. März, 17.00 Uhr, in Zusammenarbeit mit dem BusinessPortal Norwegen zu einem Webinar zum Thema: “Öl & Gas sind nicht genug – Norwegens Exportwirtschaft als Sorgenkind“, Referentin: Dr. Jutta Falkner.
Kaum ein OECD-Land weist in den vergangenen 25 Jahren eine schwächere Exportentwicklung auf als Norwegen. Trotz aller  Bemühungen der Regierung, die Ausfuhren zu diversifizieren, dominieren Öl und Gas unverändert die Exportbilanz. Der Anteil der „Festlandexporte“ an den Gesamtexporten ist in zahlreiche Länder, darunter nach Deutschland, auch im vergangenen Jahr gesunken.  

Continue reading “Einladung zum Norwegen-Webinar: Öl und Gas sind nicht genug”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Neuer Ölfund in der Barentssee

Der norwegische Energiekonzern Equinor hat in der Barentssee in der Nähe des Johan-Castberg-Feldes Öl entdeckt. Das Bohrloch 7220 / 7-4 wurde von der Transocean Enabler-Bohranlage gebohrt.©Jan Arne Wold / Woldcam – Equinor ASA

Oslo, 10. März 2021. Der norwegische Energiekonzern Equinor Energy AS, Betreiber der Produktionslizenz 532, und die Partner Vår Energi und Petoro haben in der Explorationsbohrung 7220/7-4 in der Barentssee Öl entdeckt. Equinor schätzt die förderbaren Ressourcen bisher auf fünf bis acht Millionen Standardkubikmeter förderbares Öl, was 31 bis 50 Millionen Barrel entspricht. Die Explorationsbohrung 7220 / 7-4 ist die erste von vier von Equinor geplanten Bohrungen in diesem Jahr in der Barentssee.

Continue reading “Neuer Ölfund in der Barentssee”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Streit über Rechtmäßigkeit der Ölförderung in der Barentssee geht weiter

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Öl- und Gasförderungen in der Barentssee geht auch nach dem Beschluss des Oberste Gerichtshof von 2020 weiter. Greenpeace wirft der damaligen Regierung vor, das Parlament mit falschen Zahlen versorgt zu haben.©Greenpeace

Oslo, 26. Februar 2021. Der Streit um Öl- und Gasbohrungen in der Barentssee geht auch nach der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes, dass diese nicht gegen die Verfassung verstoßen, weiter. Jetzt gibt es Behauptungen der Opposition, die damals vom Energieministerium gelieferten Fakten, die 2013 die Grundlage der Entscheidung des Parlament zur Öffnung bildeten, seien nicht exakt gewesen. Der damalige Energieminister Ola Borten Moe und weitere Mitarbeiter des Ministeriums und anderer Behörden wurden am 15. Februar zu einer Anhörung vor den Kontroll- und Verfassungsausschuss des Parlaments zitiert, um die Frage zu klären, ob dem Storting Informationen über den Wert der möglichen Erdölressourcen in der Barentssee im Südosten vorenthalten wurden.

Continue reading “Streit über Rechtmäßigkeit der Ölförderung in der Barentssee geht weiter”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Nur sieben Öl- und Gasunternehmen an wenig erschlossenenen Explorationsgebieten in Norwegen interessiert

In der aktuellen 25. APA-Lizenzrunde wurden vor allem Flächen angeboten, die wenig erkundet sind. Daher war das Interesse geringer als bei anderen Ausschreibungen. DIe grüne Fläche zeigt Bereiche, die geöffnet wurden und für die Zuweisung von Produktionslizenzen zur Verfügung stehen. Die gelben Fläche sind offene Bereiche, für die derzeit keine Produktionslizenzen vergeben werden. Innerhalb der roten Linien befindet sich der APA-Bereich. Für die grünen Flächen außerhalb des APA-Bereichs können in nummerierten Runden Lizenzen vergeben werden.©Norskpetroleum.no

Oslo, 26. Februar 2021. Nur sieben Öl- und Gasunternehmen haben sich in der 25. APA-Runde um Produktionslizenzen in Norwegen beworben. Insgesamt wurden 136 Blöcke oder Teile von Blöcken angeboten. Davon befinden sich elf in der norwegischen See und 125 in der Barentssee. Bewerbungsschluss war der 23. Februar. Das Energieministerium will noch im ersten Halbjahr dieses Jahres die Lizenzen vergeben. 

Continue reading “Nur sieben Öl- und Gasunternehmen an wenig erschlossenenen Explorationsgebieten in Norwegen interessiert”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Wintershall Dea erlebt in Norwegen “sehr intensive Phase” im Corona-Jahr

CEO Mario Mehren (Mitte) und CFO Paul Smith (rechts) stellten am 24. Februar die Jahresergebnisse von Wintershall Dea auf einer Pressekonferenz vor. In Norwegen ist der Öl- und Gaskonzern dank der Steuererleichterungen der Regierung im vergangenen Jahr gut durch die Krise gekommen. Links: Michael Sasse, Senior Vice President Corporate Communications©Screenshot

Kassel/Hamburg, 24. Februar 2021. Der Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea fühlt sich in Norwegen sehr wohl. Das unterstrich CEO Mario Mehren auf der diesjährigen Online-Pressekonferenz zur Vorstellung der Jahresergebnisse. Paul Smith, CFO des Unternehmens, fügte hinzu: “Norwegen stellt einen wesentlichen Teil unseres Portfolios dar, und das wird auch so bleiben.” Von den Gesamtinvestitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro, die im vergangenen Jahr in die Produktion und Feldesentwicklung geflossen sind, entfielen eine Milliarde auf Norwegen, im Wesentlichen auf die Projekte Nova, Dvalin, Njord und Ærfugl. “Wir hatten eine sehr intensive Phase in Norwegen”, sagte Summers. Mehrere Projekte wurden in Betrieb genommen.

Continue reading “Wintershall Dea erlebt in Norwegen “sehr intensive Phase” im Corona-Jahr”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Noch viel Öl und Gas im norwegischen Festlandsockel

Das norwegische Öldirektorat in Oslo geht in seinem jüngsten Bericht über die Ölressourcen des Landes davon aus, dass die Hälfte der Vorräte noch im Boden stecken.©NPD

Oslo, 17. Februar 2021. Das norwegische Öldirektorat NPD schätzt die gesamten nachgewiesenen und nicht nachgewiesenen Erdölressourcen auf dem norwegischen Festlandsockel auf etwa 15,8 Milliarden Standardkubikmeter Öläquivalente (Stand 31.12.2020). Dies sind 28 Millionen mehr als zum 31. Dezember 2019. 49 Prozent der Ressourcen oder 7,8 Milliarden Standardkubikmeter wurden bereits verkauft und geliefert. Das bedeutet, dass mehr als die Hälfte noch produziert und gefunden werden kann. 24 Prozent der geschätzten Ressourcen sind noch nicht entdeckt.

Continue reading “Noch viel Öl und Gas im norwegischen Festlandsockel”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Neue Website zu Norwegens Geschichte der Wasserkraft

Norwegen lebt von der Kraft des Wassers. Die neue Website Kraftlandet informiert über die Geschichte der Wasserkraft, über den Rückzug der Gletscher, über einzigartige Flussläufe und Labore unter dem Eis.©Dag Endre Opedal

Oslo, 16. Februar 2021. Die norwegische Direktion für Wasserressourcen und Energie (NVE), das Kraftmuseet in Tyssedal am Hardangerfjord und das norwegische Waldmuseum Anno Norsk Skogmuseum in Elverum präsentieren eine neue Website zur Geschichte der norwegischen Wasserkraft. Auf Kraftlandet wird das Märchen über die norwegische Wasserkraft erzählt, werden Flussläufe visualisiert, Spaziergänge auf und unter Gletschern unternommen und Kraftwerke im Berg entdeckt. Die Seite nutzt die vielfältige Formen der Darstellung: Artikel, Fotos, interaktive Karten, Podcasts und Videos.

Continue reading “Neue Website zu Norwegens Geschichte der Wasserkraft”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen mit weiterem Rekord beim Stromverbrauch

Von Rekord zu Rekord: Die Elektrifizierung und der kalte Winter in Norwegen treiben den Stromverbrauch und damit auch die Strompreise in die Höhe.©Statnett

Oslo, 4. Februar 2021. Am 4. Februar, zwischen 8.00 und 9.00 Uhr, verbrauchten Norweger 25.146 Megawattstunden (MWh) Strom, so viel wie nie zuvor. Bereits am 15. Januar hatte Norwegen mit 24.536 Megawatt einen neuen Verbrauchsrekord aufgestellt. Während der Rekordstunde lag der Strompreis nach Angaben der Strombörse Nordpool im Durchschnitt bei 61 øre pro Kilowattstunde. Der bisher höchste Tagespreis in diesem Jahr wurde am 1. Februar mit fast 90 øre pro kWh in Oslo erzielt.

Continue reading “Norwegen mit weiterem Rekord beim Stromverbrauch”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Dritte Kapazitätserhöhung im Öl- und Gasfeld Johan Sverdrup

Bis Mitte des Jahres will der norwegische Energiekonzern Equinor täglich 535.000 Barrel Öl im Öl- und Gasfeld Johan Sverdrup produzieren.©Equinor

Oslo, 28. Januar 2021. Das Öl- und Gasfeld Johan Sverdrup soll seine tägliche Produktionskapazität bis Mitte 2021 auf 535.000 Barrel Öl erhöhen. Dies sind rund 100.000 Barrel mehr als beim Start im Oktober 2019 geplant. Dies ist die dritte Kapazitätserhöhung seit Inbetriebnahme des Feldes im Oktober 2019. Die Kapazitätserhöhung hängt von der Wassereinspritzung ab, die für dieses Jahr vorgesehen ist.

Continue reading “Dritte Kapazitätserhöhung im Öl- und Gasfeld Johan Sverdrup”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung