Deutsch-norwegisches Stromkabel NordLink startet im September mit der Testphase

Die Installation des deutsch-norwegischen Stromkabels NordLink liegt voll im Zeitplan. Im September startet die Testphase.©Nordlink

Oslo, 9. Juli 2020. Ab September 2020 werden Statnett und Tenne T, Entwickler und Betreiber des Unterwasserkabels NordLink zwischen Deutschland und Norwegen, die neuen Kabelverbindung umfangreichen Tests unterziehen. Nach Abschluss der Prüfung, wenn alle  Systeme bereit sind, soll ab Dezember dieses Jahres der Probebetrieb starten.

Continue reading “Deutsch-norwegisches Stromkabel NordLink startet im September mit der Testphase”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Reisen nach Norwegen für deutsche Touristen ab 15. Juli wieder möglich

Bürger aus den grünen Ländern können nach Norwegen reisen, ohne Quarantäneregeln beachten zu müssen.©FHI

Oslo, 10. Juli 2020. Touristen aus Deutschland dürfen ab dem 15. Juli wieder nach Norwegen reisen, ohne Quarantäneregeln beachten zu müssen. Das norwegische Außenministerium hat heute neue Ausnahmen der allgemeinen Reisehinweise vorgestellt. Ebenfalls frei reisen können die Einwohner aus Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Färöer, Grönland, Griechenland, Irland, Island, Italien, Zypern, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malta, Niederlande, Polen, Slowakei, Slowenien, Spanien, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz, der Tschechischen Republik, Österreich und aus den Regionen Blekinge, Kronoberg und Skåne in Schweden. Norweger können ebenfalls wieder in diese Länder reisen, ohne bei der Rückkehr in Quarantäne zu müssen.

Continue reading “Reisen nach Norwegen für deutsche Touristen ab 15. Juli wieder möglich”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Extrem niedrige Strompreise im Juni in Norwegen

Der in Norwegen 2019 physisch gelieferte Strom setzt sich wie folgt zusammen: 87 Prozent Wasserkraft, 6 Prozent Windkraft, 2 Prozent Kernkraft, 1 Prozent andere Erneuerbare, 1 Prozent Gas, 1 Prozent Kohle, 2 Prozent andere fossile Brennstoffe. Damit betrugen die Treibhausgasemissionen nur 17 Gramm CO2-Äquivalente pro Kilowattstunde©NVE

Oslo, 8. Juli 2020. Im Juni betrug der durchschnittliche Strompreis in Norwegen 2 NOK / kWh. Ein gutes hydrologisches Gleichgewicht, eine verringerte Exportkapazität und eine hohe Produktion für die Saison erklären die niedrigen Preise, teilt das norwegische Wasserkraft- und Energiedirektorat NVE mit. Große Schneemassen im Winter in den Bergen haben dazu geführt, dass gegenwärtig mehr Wasserkraft produziert wird, als es für die Saison normal ist, um Platz für neuen Zufluss zu schaffen. Die Juni-Produktion dieses Jahres lag um 13 Prozent über dem Juni-Durchschnitt der letzten 20 Jahre.

Continue reading “Extrem niedrige Strompreise im Juni in Norwegen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Corona fördert in Norwegen Sehnsucht nach dem Eigenheim

Die durchschnittlichen Preise für Wohnimmobilien lagen im Juni dieses Jahres um 3,5 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats.©Theodor Falkner/BPN

Stockholm/Oslo, 9. Juli 2020 (von Michał Woźniak, German Trade & Invest, GTAI). Durch den Aufruf zum Social Distancing und stay-at-home hatten norwegische Immobilienmakler zwei Monate lang wenig zu tun. Im Juni 2020 wurde kräftig nachgeholt. Nach starken Rückgängen im April und Mai wechselten im Juni 2020 nahezu 15 Prozent mehr Wohnimmobilien den Besitzer als im gleichen Vorjahresmonat.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Strengere Regeln für Tourismusfischerei in Norwegen ab 2021

Ab 1. Januar 2021 gelten in Norwegen neue Vorschriften für die Sport- und Tourismusfischerei. ©Thomas Rasmus Skaug – VisitNorway.com

Oslo, 10. Juli 2020. Odd Emil Ingebrigtsen, Norwegens Minister für Fischerei und Meeresfrüchte, hat heute über Änderungen der Vorschriften für die Sport- und Tourismusfischerei informiert. “Die wichtigste Änderung ist, dass Sie nur dann Fisch aus dem Land bringen können, wenn Sie mit einem registrierten touristischen Fischereibetrieb gefischt und sich dort aufgehalten haben. Ich hoffe, dies kann dazu beitragen, den ernsthaften Teil der Tourismusfischerei zu stärken“, erklärt Ingebrigtsen. Die Änderungen werden am 1. Januar 2021 in Kraft treten.

Continue reading “Strengere Regeln für Tourismusfischerei in Norwegen ab 2021”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Drei norwegische Universitäten neu in das europäische Hochschulnetzwerk aufgenommen

Die Technische Universität Trondheim NTNU gehört neben der Universität Oslo und der Norwegian School of Economics zu den drei norwegischen Universitäten, die sich im Wettbewerb um den Status einer europäischen Hochschule durchgesetzt haben.©NTNU

Brüssel/Oslo, 9. Juli 2020. Die Europäische Kommission hat heute neue europäische Hochschulen benannt, sogenannte “Europäische Universitäten”, die in einem Wettbewerb ausgewählt wurden, den bestehenden europäischen Hochschulnetzwerk beizutreten. Aus Norwegen wurden die Universität Oslo UiO, die Technischen Universität Trondheim NTNU und die Norwegian School of Economics NHH in das europäische Hochschulnetzwerk aufgenommen. 

Continue reading “Drei norwegische Universitäten neu in das europäische Hochschulnetzwerk aufgenommen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Ein Drittel der norwegischen Küste für die Öffentlichkeit unzugänglich

17,5 Prozent der norwegischen Küste ist mit Wohnhäusern, Industriegebäuden und Ferienhäusern zugebaut und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Bild: Reine auf den Lofoten.©Frithjof Fure/VisitNorway.com

Oslo, 9. Juli 2020. Etwa 30 Prozent der norwegischen Küste werden für Gebäude, Ackerland, Straße oder Schiene genutzt und sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Der 100-Meter-Strandstreifen am inneren Oslofjord ist sogar zu 70 Prozent unzugänglich. Hier können nur 30 Prozent der Strände von der Öffentlichkeit genutzt werden, so eine jetzt veröffentlichte Analyse des norwegischen Statistikamt SSB. Rund 20 Prozent der potenziell zugänglichen Strandzone in Norwegen gelten als zu steil für Aufenthalte und Verkehr.

Continue reading “Ein Drittel der norwegischen Küste für die Öffentlichkeit unzugänglich”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Europäische Wasserstoff-Strategie: Gute Chancen für Nel ASA und andere norwegische Akteure

Die am 8. Juli von der EU-Kommission verabschiedete europäische Wasserstoff-Strategie bietet auch norwegischen Unternehmen gute Chancen.©EU-Kommission

Brüssel, 8. Juli 2020. Nach Norwegen und Deutschland hat nun auch die EU- Kommission eine Wasserstoffstrategie. Aber anders als Norwegen, das auch Wasserstoff ein großes Potenzial zuschreibt, der aus Erdgas hergestellt wird, in dem jedoch der größte Teil des in der Produktion freigesetzten CO₂ aufgefangen und gespeichert wird, wollen Deutschland und die EU vor allem “grünen Wasserstoff” voranbringen, der aus erneuerbaren Energien produziert wird. Mit der heute verabschiedeten “EU-Strategien für die Integration von Energiesystemen und Wasserstoff” präsentiert die EU-Kommission eine neue Investitionsagenda für saubere Energie.

Continue reading “Europäische Wasserstoff-Strategie: Gute Chancen für Nel ASA und andere norwegische Akteure”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Premierministerin Erna Solberg regiert Norwegen auch im Urlaub weiter

Erna Solberg in Bergen.
Premierministerin Erna Solberg in ihrem Urlaubsort in Bergen.©Arvid Samland

Oslo, 8. Juli 2020. Norwegens Premierminister Erna Solberg macht Urlaub. Allerdings regiert sie das Land auch in dieser Zeit weiter. Wie ihr Büro mitteilt, stehe sie in ständigem Kontakt mit dem Büro und dem Regierungsapparat und benötige daher keine Urlaubsvertretung.

Continue reading “Premierministerin Erna Solberg regiert Norwegen auch im Urlaub weiter”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen will als Filmstandort noch attraktiver werden

Nachdem Tom Cruise in “Mission Impossible – Fallout” an der Felswand des Preikestolen hing, wird Danial Craig alias James Bond im kommenden Streifen “Keine Zeit zu sterben” Medienberichten zufolge über die Atlantikstraße jagen. Norwegen will als Standort für internationale Filmproduktionen noch attraktiver werden und strukturiert die zuständigen Institutionen entsprechend um. ©Visit Norway

Oslo, 3. Juli 2020. Norwegen will sich weltweit besser als Filmstandort verkaufen. Um mehr ausländische Filmproduktionen nach Norwegen zu holen, hat das Kulturministerium beschlossen, die Filmkommission vom norwegischen Filminstitut (NFI) zu trennen und als eigenständige Institution in Bergen aufzubauen. Die Kommission ist seit 2009 dem norwegischen Filminstitut (NFI) unterstellt und wird von Oslo aus betrieben. Jetzt soll im Herbst in Bergen eine unabhängige Stiftung gegründet werden, die ihre Arbeit am 1. Januar 2021 aufnimmt.

Continue reading “Norwegen will als Filmstandort noch attraktiver werden”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Equinor entdeckt Gas- und Kondensat im Kvitebjørn-Feld in der Nordsee

Die Kvitebjørn-Plattform in der Nordsee©Harald Pettersen / Equinor ASA

Oslo,  8. Juli 2020. Der norwegische Energiekonzern Equinor und seine Lizenzpartner Source Energy AS und Wellesley Petroleum AS haben in der Explorationsbohrung 30 / 2-5 S Atlantis Gas und Kondensat entdeckt. Nach vorläufigen Schätzungen liegen die nachgewiesenen Reserven zwischen drei und zehn Millionen Standardkubikmeter förderbaren Öläquivalents, was 19 bis 63 Millionen Barrel Öläquivalent entspricht, teilt Equinor mit. Der Brunnen wurde ungefähr 17 Kilometer südlich des Kvitebjørn-Feldes und zehn Kilometer nördlich von Huldra gebohrt.

Continue reading “Equinor entdeckt Gas- und Kondensat im Kvitebjørn-Feld in der Nordsee”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen verbietet ab 2022 Ölheizungen auf dem Bau

Stockholm, 8. Juli 2020 (Von Michał Woźniak, Germany Trade & Invest GTAI). Norwegische Baustellen sollen ab 2025 umweltneutral sein. Bereits drei Jahre zuvor wird die Nutzung von Mineralöl zum Heizen oder Trocknen verboten. “Die Regierung strebt an, den Bausektor bis 2025 fossilfrei zu machen. Dieses Verbot ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg”. Mit diesen Worten kündigte Klima- und Umweltminister Sveinung Rotevatn ein Gesetz an, dass die Nutzung von ölbefeuerten Öfen für die Beheizung oder Trocknung von Baustellen unterbinden soll.

Continue reading “Norwegen verbietet ab 2022 Ölheizungen auf dem Bau”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen auf Platz drei im weltweiten Ländervergleich zu autonomen Fahren

In Norwegen werden autonome Busse bereits auf mehreren Linien eingesetzt. Im Bild ein selbstfahrender Bus in Kongsberg, der zwischen dem Bahnhof und dem Technologiepark verkehrt.©Applied Autonomy AS

Oslo, 7. Juli 2020. Norwegen gehört zu den Ländern mit den besten Bedingungen für autonomes Fahren. Im Autonomous Vehicles Readiness Index der Unternehmensberatung KPMG, der 30 Länder nach 28 Kriterien zu autonomen Fahren bewertet, liegt Norwegen hinter Singapur und den Niederlanden auf Platz drei. Deutschland belegt Platz 14. 

Continue reading “Norwegen auf Platz drei im weltweiten Ländervergleich zu autonomen Fahren”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Erneuter Stopp für Norwegens Corona-App “Smittestopp”

Die norwegische App Smittestopp darf aus Datenschutzgründen vorerst nicht weiter verbreitet werden.©FHI

Oslo, 7. Juli 2020. Norwegens Datenaufsichtsbehörde hat dem norwegische Institut für öffentliche Gesundheit (FHI) die Verarbeitung personenbezogener Daten in der norwegischen Corona-App Smittestopp ein weiteres Mal untersagt. Bereits am 16. Juni hatte die Behörde den Stopp der Verbreitung der App und die Löschung aller bis dahin gesammelten Daten angeordnet. Die Dateninspektion ist der Ansicht, dass das norwegische Institut für öffentliche Gesundheit die Notwendigkeit der Verwendung von Standortdaten von GPS bei der Kontaktverfolgung nicht nachgewiesen hat, was nach Ansicht der Behörde gegen den Grundsatz verstößt, nicht mehr Informationen als erforderlich zu sammeln. Die Dateninspektion sieht außerdem den Nutzen der App nicht dokumentiert.

Continue reading “Erneuter Stopp für Norwegens Corona-App “Smittestopp””

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Statkraft und Anumar schließen langfristigen Stromabnahmevertrag für Bayerns größten Solarpark

Der erste Strom aus dem Solarpark Schornhof bei Ingolstadt soll im Oktober dieses Jahres fließen. Langfristiger Stromabnehmer ist der norwegische Energiekonzern Statkraft.©Anumar GmbH

Düsseldorf/Ingolstadt, 7. Juli 2020. Das Ingolstädter Solarunternehmen Anumar GmbH und der norwegische Energiekonzern Statkraft AS haben einen langfristigen Stromabnahmevertrag über 50 MWp für den Solarpark Schornhof bei Ingolstadt in Bayern geschlossen. Der Bau des Solarparks hat bereits begonnen. Der erste Solarstrom soll im Oktober 2020 über ein eigens errichtetes Umspannwerk direkt in das Hochspannungsnetz eingespeist werden. Die Fertigstellung des Solarparks Schornhof ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Continue reading “Statkraft und Anumar schließen langfristigen Stromabnahmevertrag für Bayerns größten Solarpark”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus