Boliden Odda erhält Kredit über eine Milliarde NOK für Ausbau der Zinkproduktion in Ullensvang in Norwegen

Das Werk im norwegischen Ullensvang©Boliden AB

Ullensvang, 12. Juni 2024. Der schwedische Bergbau- und Hüttenkonzern Boliden AB investiert fast elf Milliarden NOK zur Erweiterung der Zinkproduktion in der norwegischen Gemeinde Ullensvang in Vestland. Es ist die größte Industrieinvestition auf dem norwegischen Festland seit vielen Jahren, teilt die norwegische Exportfinanzierung Eksfin mit. Die Investitionsentscheidung wurde bereits 2021 getroffen. Norwegens größte Finanzgruppe DNB hat für das Vorhaben jetzt einen Kredit in Höhe von einer Milliarde NOK arrangiert. Die DNB stellt 250 und Eksfin 750 Millionen NOK zur Verfügung.

Continue reading „Boliden Odda erhält Kredit über eine Milliarde NOK für Ausbau der Zinkproduktion in Ullensvang in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Eigentümerbericht: Norwegische Staatsunternehmen mit Rekorddividende im vergangenen Jahr

Oslo, 12. Juni 2024. Der norwegische Staat ist direkter Eigentümer von 69 Unternehmen mit über 336.449 Mitarbeitern. Diese Unternehmen bescherten dem Staat 2023 eine Dividende von 122,7 Milliarden NOK – so viel wie nie zuvor. Das Geld kommt der norwegischen Gemeinschaft zugute. Wie aus dem Eigentumsbericht 2023 hervorgeht, den Industrieministerin Cecilie Myrseth am 12. Juni präsentierte, betrug der Wert der Beteiligungen des Staates zum Jahresende 2023 1.375 Milliarden NOK. Dies sei ein Rückgang gegenüber 1.450 Milliarden NOK im Jahr 2022, liege aber immer noch auf einem historisch hohem Niveau. 

Continue reading „Eigentümerbericht: Norwegische Staatsunternehmen mit Rekorddividende im vergangenen Jahr“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen und die Ukraine schließen neues Kooperationsabkommen im Energiebereich

Industrieministerin Cecilie Myrseth und der ukrainische Energieminister Herman Halushchenko nach der Unterzeichnung eines neuen Kooperationsabkommens im Energiebereich.
Industrieministerin Cecilie Myrseth und der ukrainische Energieminister Herman Halushchenko nach der Unterzeichnung eines neuen Kooperationsabkommens im Energiebereich.©NFD

Berlin, 10. Juni 2024. Norwegen und die Ukraine haben ein neues Kooperationsabkommen im Energiebereich unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde zwischen dem norwegischen und dem ukrainischen Energieministerium geschlossen und von Industrieministerin Cecilie Myrseth und dem ukrainischen Energieminister Herman Halushchenko bei ihrem Treffen am 10. Juni in Berlin unterzeichnet. Sie deckt ein breites Themenspektrum ab, darunter erneuerbare Energien, Energieeffizienz und intelligente digitale Lösungen für die grüne Energiewende und zur Stärkung der Energiesicherheit.

Continue reading „Norwegen und die Ukraine schließen neues Kooperationsabkommen im Energiebereich“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Verwalter des norwegischen Ölfonds lehnt Gehaltspaket für Tesla-Chef Elon Musk erneut ab

Beteiligung des norwegischen Staatsfonds an Tesla Inc.©NBIM

Oslo, 11. Juli 2024. Der Verwalter des norwegischen Staatsfonds, Norges Bank Investment Management (NBIM), veröffentlicht in der Regel fünf Tage vor einer Aktionärsversammlung von Unternehmen, an denen der Ölfonds Anteile hält, Abstimmungsanweisungen. Im Falle der bevorstehenden Aktionärsversammlung der Tesla Inc. am 13. Juni empfiehlt NBIM, gegen einen Vorschlag zur Ratifizierung leistungsbezogener Aktienoptionen für Elon Musk zu stimmen. Das Management von Tesla dagegen gibt eine Empfehlung zur Zustimmung zum Gehaltspaket. „Obwohl wir den erheblichen Wert schätzen, der seit der Gewährung im Jahr 2018 unter der Führung von Herrn Musk geschaffen wurde, sind wir weiterhin besorgt über die Gesamthöhe der Vergütung“, heißt es in der entsprechenden Begründung. Es würde eine starke Verwässerung der Aktionäre mit sich bringen, bezüglich der Wertentwicklung die falsche Struktur aufweisen und zu keiner Minderung des Risikos für Schlüsselpersonen führen. „Wir werden weiterhin einen konstruktiven Dialog mit Tesla zu diesem und anderen Themen suchen.“ Es handelt sich nach einer Veröffentlichung von Bloomberg um ein Gehaltspaket von 56 Milliarden US-Dollar.

Continue reading „Verwalter des norwegischen Ölfonds lehnt Gehaltspaket für Tesla-Chef Elon Musk erneut ab“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegischer Düngemittelkonzern Yara eröffnet Anlage für erneuerbaren Wasserstoff

Außenaufnahme der Yara-Anlage für erneuerbaren Wasserstoff©Yara International ASA

Porsgrunn, 10. Juni 2024. Der norwegische Düngemittelkonzern Yara International ASA hat am 10. Juni offiziell seine Anlage für erneuerbaren Wasserstoff im Industriepark Herøya eröffnet. Die ersten Tonnen Düngemittel, die mit erneuerbarem Ammoniak aus dieser Anlage hergestellt wurden, wurden bereits ausgeliefert. Eröffnet wurde die 24 MW-Anlage zur Erzeugung von erneuerbarem Wasserstoff von Norwegens Premierminister Jonas Gahr Støre. Es handelt sich um die derzeit größte Anlage dieser Art in Europa. Der Wasserstoff wird durch Elektrolyse von Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt. Er ersetzt Erdgas als Rohstoff und reduziert die CO2-Emissionen des Standorts jährlich um 41.000 Tonnen, teilt das Unternehmen mit.

Continue reading „Norwegischer Düngemittelkonzern Yara eröffnet Anlage für erneuerbaren Wasserstoff“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Alliierte Streitkräfte können acht weitere Gebiete in Norwegen militärisch nutzen

US-Geschäftsträgerin Sharon E. Hudson-Dean und Außenminister Espen Barth Eide in der US-Botschaft in Oslo©UD

Oslo, 10. Juni 2024. Streitkräfte der USA und andere alliierte Streitkräften können seit dem 10. Juni 2024 acht weitere Gebiete in Norwegen für militärische Zwecke nutzen. Grundlage ist eine Änderungsvereinbarung des Verteidigungskooperationsabkommen zwischen Norwegen und den USA (Supplementary Defense Cooperation Agreement,) die im Februar dieses Jahres unterzeichnet wurde und am 10. Juni in Kraft trat. Bisher hatten die US-Streitkräfte Zugang zu vier Einrichtungen und Gebieten in Norwegen.

Continue reading „Alliierte Streitkräfte können acht weitere Gebiete in Norwegen militärisch nutzen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen startet Panzerproduktion in Levanger

Das norwegische Unternehmen RITEK und KNDS Deutschland unterzeichnen im Beisein des norwegischen Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram und des deutschen Botschafters in Norwegen, Dr. Detlef Wächter, die Vereinbarung zur Montage von 37 Leopard 2-Panzern in Norwegen.©AHK Norwegen

Oslo, 11. Juni 2024. 37 der 54 Leopard 2-Panzer, die Norwegen im Februar dieses Jahres bei Krauss-Maffei Wegmann in Deutschland bestellt hat, sollen bei RITEK AS in Levanger montiert werden. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten RITEK und KNDS Deutschland am 11. Juni im Rahmen einer Veranstaltung der norwegisch-deutschen Handelskammer in der Osloer Militärgesellschaft. Dies könnte der Beginn eines neuen norwegischen Industrieabenteuers sein, sagt Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram.

Continue reading „Norwegen startet Panzerproduktion in Levanger“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

DFDS verkauft Strecke Oslo-Frederikshavn-Kopenhagen an schwedische Reederei Gotlandsbolaget

Der Verkauf umfasst die beiden auf der Route eingesetzten Schiffe Crown Seaways und Pearl Seaways, Hafenvereinbarungen und Terminalausrüstung. Im Rahmen des Verkaufs werden auch rund 800 Mitarbeiter aus dem Streckenbetrieb und Supportfunktionen zu Gotlandsbolaget wechseln.©DFDS

Kopenhagen, 10. Juni 2024. Die dänische Reederei DFDS wird die Minikreuzfahrtroute zwischen Norwegen und Dänemark an die schwedische Reederei Gotlandsbolaget verkaufen. Die Entscheidung stelle sicher, dass die Route künftig die nötige Aufmerksamkeit und Investitionen erhält, um sich weiterzuentwickeln, teilt die Reederei mit. DFDS will sich stärker auf sein Kerngeschäft im Bereich Fracht, Personentransport und Logistik konzentriert. Der Verkaufspreis beträgt rund 400 Millionen DKK. Betroffen sind die Schiffe Crown Seaways und Pearl Seaways. Sie sollen im Rahmen der Transaktion nicht umgeflaggt werden und im Zuge der Routenverlegung seien keine Entlassungen geplant. Der Verkauf soll im Oktober 2024 abgeschlossen sein.

Continue reading „DFDS verkauft Strecke Oslo-Frederikshavn-Kopenhagen an schwedische Reederei Gotlandsbolaget“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen verbietet ab 1. Juli Einleitung von Abwasser aus Freizeitbooten in den Oslo-Fjord

Von der Verbotszone zur Abwasserentleerung von Freizeitbooten sind 26 Gemeinden am Oslofjord betroffen. Karte: Ministerium für Klima und Umwelt.

Oslo, 10. Juni 2024. Ab 1. Juli dürfen Freizeitboote ihr Abwasser nicht mehr in den Oslo-Fjord einleiten. Bisher war es möglich, das Abwasser aus Bootstoiletten im Fjord zu entleeren, sofern sich die Boote mehr als 300 Meter vom Ufer entfernt befanden. Ab dem 1. Juli dieses Jahres ist es im gesamten Fjord verboten, Bootsklärgruben zu entleeren. Die Eigner müssen die Bootstoilette an den Abwasserentleerungsstationen in verschiedenen Häfen im Oslofjord entleeren. Eine entsprechende Karte der Schifffahrtsdirektion ist hier einzusehen.

Continue reading „Norwegen verbietet ab 1. Juli Einleitung von Abwasser aus Freizeitbooten in den Oslo-Fjord“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen gibt weitere Flächen zur CO2-Speicherung frei

Karten der verfügbaren Flächen©Norwegische Offshore-Direktion

Oslo, 6. Juni 2025. Das norwegische Energieministerium hat drei weitere Gebiete zur CO2-Speicherung unter dem Meeresboden freigegeben. Sie umfassen definierte Blöcke in der Nordsee. Damit lädt das Land bereits zum siebten Mal zu einer Ausschreibung zur CO2-Speicherung auf dem norwegischen Festlandsockel ein. Die Bewerbungsfrist endet am 29. August 2024, 12.00 Uhr. Der vollständige Ankündigungstext und weitere Informationen (aktualisierte Karte, Koordinaten der angekündigten Gebiete, HSE-, Umwelt- und Fischereibedingungen usw.) sind auf der Website der norwegischen Offshore-Direktion verfügbar.

Continue reading „Norwegen gibt weitere Flächen zur CO2-Speicherung frei“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Änderungen des Rechts der Verbraucher auf Bargeldzahlung ab Oktober 2024 in Kraft

Ob Würstchen oder Eis am Stiel – in Norwegen funktioniert die digitale Zahlung überall. Bargeld dagegen wird nicht überall angenommen. Das soll sich jetzt ändern – zumindest gibt es klare Regeln.©BPN

Oslo, 7. Juni 2024. Am 1. Oktober treten in Norwegen Änderungen am Finanzvereinbarungsgesetz in Kraft, die das norwegische Parlament Storting im Juni beschlossen hat. Die Änderungen stärken das Recht der Verbraucher auf Barzahlung und machen die Regeln sowohl für Kunden als auch für Händler verständlicher und praktischer.

Continue reading „Änderungen des Rechts der Verbraucher auf Bargeldzahlung ab Oktober 2024 in Kraft“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

In Trondheim wird die nördlichste Tramlinie endlich modernisiert 

Eine Straßenbahn in der Wendeschleife im Stadtzentrum von Trondheim. Die als Gråkallbanen bezeichnete Tramlinie hat ein bewegtes Schicksal hinter sich und wurde zeitweise eingestellt. Doch jetzt ist die umfassende Modernisierung des nördlichsten Trams beschlossen und das Weiterbestehen gesichert.©Jürg Streuli

Trondheim, 10. Juni 2024. Die Trøndelag fylkeskommune, der Bezirksrat des norwegischen Gebietes Trøndelag, hat den Generalunternehmer Norconsult mit der längst überfälligen Modernisierung der Gråkallbanen in Trondheim beauftragt. Als Gråkallbanen wird bezeichnet, was vom einst 15,6 Kilometer langen Tramnetz heute noch übrig geblieben ist. Die 8,8 Kilometer lange Strecke führt vom Stadtzentrum nach Lian, einem beliebten Ausflugsort oberhalb der Stadt. Der überwiegende Teil der Strecke verläuft einspurig, nur im Stadtzentrum fährt die Straßenbahn auf einer Doppelspur. Die umfassende Modernisierung beinhaltet die Beschaffung von neuen Fahrzeugen, den Ausbau der Infrastruktur sowie ein neues Depot und eine neue Werkstätte. Die geplanten Erneuerungen sollen 2029 abgeschlossen und betriebsbereit sein.

Continue reading „In Trondheim wird die nördlichste Tramlinie endlich modernisiert „

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

China und Norwegen vereinbaren Zusammenarbeit zur Reduzierung der Plastikverschmutzung

Ein chinesischer Arbeiter vor einem großen Haufen Plastikflaschen an einer Recyclingstation in der Stadt Zhengzhou, Zentralchina, Provinz Henan©Depositphotos

Peking, 7. Juni 2024. Norwegen und China vereinbarten für den Zeitraum 2024 bis 2027 in Peking eine Partnerschaft zur Reduzierung von Plastikmüll. Die Zusammenarbeit soll Chinas Fähigkeit stärken, Maßnahmen und Werkzeuge entlang des gesamten Kunststofflebenszyklus zu entwickeln, teilt das norwegische Umweltministerium mit. Auch soll das Abkommen China in die Lage versetzen, ein internationale Abkommen gegen Plastikverschmutzung umzusetzen, das bis Ende dieses Jahres unterzeichnet werden soll.

Continue reading „China und Norwegen vereinbaren Zusammenarbeit zur Reduzierung der Plastikverschmutzung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Textilindustriemuseum in Bergen

Das Museum befindet sich in dem Fabrikgebäude direkt am Meer, in dem 130 Jahre Textilien produziert wurden.©Textilindustriemuseum

Norwegen begann Mitte des 19. Jahrhunderts mit der industriellen Textilproduktion. Die Hauptstadt war dabei das wichtigste Produktionszentrum. Befeuert wurde dies durch traditionelles Handwerk, die Verfügbarkeit von Wolle und Wasserkraft von Oslos Hauptfluss Akerselva. Bald gab es in den meisten Teilen des Landes Spinnereien und Fabriken. Hordaland wurde zu einem Kerngebiet der Branche mit Textil-Schwergewichten wie Arne Fabrikker, Janus und Dale Fabrikker. Viele der Fabriken stellten Strickwaren her. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts verlegten auch norwegische Textilunternehmen ihre Produktion ins Ausland. Geblieben sind viele Fabrikgebäude. Die Salhus Tricotagefabrik ist heute ein Museum. Sie war von 1859 bis 1989 in Betrieb. Die Website lädt ein: „Spüren Sie die kardierte Wolle zwischen Ihren Fingern, hören Sie den Maschinenlärm, spüren Sie die Gerüche in den alten Räumlichkeiten und erleben Sie die Maschinen in Betrieb.“

Continue reading „Textilindustriemuseum in Bergen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Fens-Feld in Norwegen nach erster unabhängiger Schätzung Europas größtes Vorkommen seltener Erden

Eine neue Ressourcenschätzung zeigt, dass Rare Norway über Europas größte Lagerstätte für Seltene Erden (REE) verfügt.©Tor Espen Simonse

Oslo, 6. Juni 2025. Nach drei Jahren umfangreicher Bohraktivitäten und Analysen hat das norwegische Bergbauunternehmen Rare Earths Norway (REN) nun eine erste Mineralressourcenschätzung von dem internationalen Beratungsunternehmen WSP erhalten. Darin bescheinigen die Analysten, dass das Fens-Feld in der Kategorie „Abgeleitete Mineralressourcen“ gemäß den Anforderungen des Australasian Code for Reporting Mineral Resources and Reserves (JORC, Ausgabe 2012 oder JORC 2012) Europas größte Lagerstätte für Seltene Erden (REE) ist. Wie REN mitteilt, seien die Ressource von Rare Earths Norway fünfmal größer als die der zweitgrößten nachgewiesenen Lagerstätte auf dem Kontinent. Damit habe das Unternehmen das Potenzial, in absehbarer Zeit wesentliche Teile des europäischen Selbstversorgungsziels für Seltene Erden abzudecken. 

Continue reading „Fens-Feld in Norwegen nach erster unabhängiger Schätzung Europas größtes Vorkommen seltener Erden“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen