Schlagwort: Fosen Vind DA

Vereinbarung zwischen Rentierzüchtern von Sør-Fosen und Windparkbetreiber Fosen Vind

Nach einem halben Jahr Verhandlung einigten sich Tom Kristian Larsen, Geschäftsführer von Fosen Vind, (l.) und Leif Arne Jåma, Leiter des Standorts Sør-Fosen, über die weitere Nutzung des Rentierweidegebietes. Rechts: Öl- und Energieminister Terje Aasland.©Arvid Samland/Ministerium für Erdöl und Energie

Oslo, 19. Dezember 2023. Norwegens Rentierzüchter im Rentier-Weidegebiet Sør-Fosen und die Betreiber des Windparks Fosen Vind auf der Halbinsel Fosen haben eine Lösung gefunden, die weitere Rentierhaltung sicherzustellen, betriebliche Nachteile abzumildern und eine Grundlage für die zukünftige kulturelle Praxis des Standorts Sør-Fosen aus generationsübergreifender Sicht zu schaffen. Das teilte das norwegische Energieministerium mit. Die Mediationen wurden vom nationalen Mediator Mats Ruland zusammen mit der Bezirksrichterin Hanne Sofie Bjelland und dem Rentierzuchtbetreiber Tom Kristian Lifjell geleitet. Der Weidebezirk Nord-Fosen fällt nicht unter die Vereinbarung. Hier wird weiter verhandelt. Am 20. Dezember 2023 legte die Regierung ein umfassendes Maßnahmenpaket vor, um die Rentierhaltung künftig bei der Energieplanung und -entwicklung besser zu schützen.

Continue reading „Vereinbarung zwischen Rentierzüchtern von Sør-Fosen und Windparkbetreiber Fosen Vind“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Windkraftgegner in Norwegen blockieren Zufahrt zu Fosen-Windpark – Eigentümer bei Økokrim und der Polizei angezeigt

Mitglieder von Motvind Norge (Gegenwind Norwegen) schlossen neun Tage lang beide Eingänge zum Windkraftwerk Roan auf der Halbinsel Fosen.©Motvind Norge

Oslo, 5. Juli 2023. Der Streit um die Windparks Storheia und Roan auf der Halbinsel Fosen eskaliert. Das Oberste Gericht Norwegens hatte im Oktober 2021 eine Genehmigung des Energieministeriums zum Bau von Windkraftanlagen auf Rentier-Weideflächen auf der Halbinsel Fosen aus dem Jahr 2013 für rechtswidrig erklärt. Eine Lösung, was mit den Anlagen geschehen soll, ist bisher nicht gefunden. Die Interessengemeinschaft Motvind Norge (Gegenwind Norwegen) stoppte aus Solidarität mit den betroffenen samischen Rentierzüchtern vom 26. Juni bis 4. Juli den aus ihrer Sicht illegalen Weiterbetrieb des Roan-Windkraftwerkes in Fosen, indem sie die Zugangsstraßen sperrten. Außerdem zeigten sie das Management und die Eigentümer der Windparks sowie Bürgermeister verschiedener Gemeinden bei Økokrim, der zentralen Behörde Norwegens zur Ermittlung und Strafverfolgung von Wirtschafts- und Umweltdelikten, und der Polizei in Trøndelag an.

Continue reading „Windkraftgegner in Norwegen blockieren Zufahrt zu Fosen-Windpark – Eigentümer bei Økokrim und der Polizei angezeigt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Oberstes Gericht Norwegens erklärt Genehmigung des Energieministerium zum Bau des Fosen Windparks auf Storheia und Roan für ungültig

©Fosen Vind DA

Oslo, 11. Oktober 2021. Das Oberste Gericht Norwegens hat eine Genehmigung des Energieministeriums zum Bau von Windkraftanlagen auf Rentier-Weideflächen auf der Halbinsel Fosen aus dem Jahr 2013 für rechtswidrig erklärt. Die Anlagen würden das Recht der Rentierzüchter auf kulturelle Praxis verletzen.Betroffen von dieser Entscheidung sind die Windparks in Storheia und Roan in Zentralnorwegen mit 151 Windrädern, die zum Fosen-Windprojekt, dem größten Onshore-Windpark Europas, gehören. Fosen Vind DA ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Statkraft (52,1%), TrønderEnergi (7,9%) und Nordic Wind Power DA (40,0%), einem europäischen Investorenkonsortium im Besitz der EIP (Energy Infrastructure Partners) und des Schweizer Stromunternehmens BKW. Die BKW hält indirekt über die Nordic Wind Power DA einen Anteil von elf Prozent an den sechs Windparks der Fosen Vind DA. Die Stadtwerke München haben im März dieses Jahres gemeinsam mit Trønderenergi 52,1 Prozent am Windpark Roan übernommen.

Continue reading „Oberstes Gericht Norwegens erklärt Genehmigung des Energieministerium zum Bau des Fosen Windparks auf Storheia und Roan für ungültig“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Trønderenergi und Stadtwerke München erwerben Mehrheit am Roan Windpark in Norwegen

Der Windpark Roan ist Teil der Fosen-Entwicklung, Europas größtem Windprojekt. Trønderenergi und die Stadtwerken München haben den Windpark Roan jetzt mehrheitlich übernommen.©Trønderenergi

Trondheim, 6. März 2021. Trønderenergi und die Stadtwerken München kaufen einen Anteil von 52,1 Prozent am Windpark Roan. Verkäufer ist der norwegische Energiekonzern Statkraft. Trønderenergi, der zweitgrößte Windkraftanbieter der nordischen Region, und die Stadtwerke München hatten bereits im Januar 2019 eine umfangreiche Zusammenarbeit im Bereich erneuerbare Energie mit dem Ziel vereinbart, acht Windporjekte in Norwegen zu besitzen und zu betreiben. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht, er wird auf etwa eine Milliarden NOK geschätzt. 

Continue reading „Trønderenergi und Stadtwerke München erwerben Mehrheit am Roan Windpark in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Bau von Storheia-Windkraftanlagen wird nicht gestoppt

Vosen Vind realisiert gegenwärtig Europas größtes Onshore-Windkraftprojekt mit sechs Windparks und einer installierten Leistung von 1.000 MW.©Statkraft

Oslo, 21. Dezember 2018. Der Bau der Storheia-Windkraftanlagen am Standort Sør-Fosen (Sørgruppa) wird nicht gestoppt. Im Oktober 2018 hatten sich Vertreter der Region Sør-Fosen, einem Gebiet der Ureinwohner Sami, vor dem Ausschuss zur Überwachung des UN-Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung (CERD) über die Entwicklung der Windkraftanlage bei Storheia beschwert. Sie hätte negative Auswirkungen auf Teile der Winterweide bis zum Standort Sør-Fosen (Sørgruppa) im Rentierweidegebiet von Fosen. Unterstützung erhielten die Beschwerdeführer vom Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte. Er hatte in einem Schreiben vom 10. Dezember 2018 den Ausschuss ersucht, den Bau der Windenergieanlage auszusetzen. Continue reading „Bau von Storheia-Windkraftanlagen wird nicht gestoppt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen