Kategorie: Umwelt

Norwegen will Nutzung geschützter Wasserläufe für Stromproduktion prüfen

©NVE

Oslo, 6. Januar 2022. Norwegens Regierung habe keine Pläne, geschützte Wasserläufe für den Ausbau der Stromerzeugung zu nutzen. Das erklärte Norwegens Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide in einer Fragestunde im norwegischen Parlament Storting. Zuvor hatte Terje Aasland von der Arbeitspartei, Vorsitzender des Energie- und Umweltausschusses im Storting, angekündigt, man werde prüfen, ob es möglich sei, die bisher geschützten Wasserläufe weiter zu entwickeln. Im Frühjahr soll eine Energiekommission eingesetzt werden, die untersuchen soll, wie Norwegen in den kommenden Jahren mehr Strom produzieren kann.

Continue reading „Norwegen will Nutzung geschützter Wasserläufe für Stromproduktion prüfen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen gründet Zentrum gegen Meeresmüll

Regelmäßig helfen Freiwillige bei der Reinigung der Strände von Meeresmüll. Das neue Zentrum gegen Meeresmüll wird u.a. die Aktionen koordinieren.©MARFO

Oslo, 4. Januar 2022. Norwegen hat ein Zentrum gegen Meeresmüll MARFO (Senter mot marin forsøpling) gegründet. Es befindet sich in Svolvær auf den Lofoten und ist eine neue Behörde des Ministeriums für Klima und Umwelt. In erster Linie soll das Zentrum dazu beitragen, ein globales Abkommen gegen Plastikverschmutzung im Meer zu erarbeiten. Hierfür kooperiert die Behörde eng mit der EU und den nordischen Ländern. Bei den Maßnahmen zur Sauberhaltung der Meere soll der gesamte Lebenszyklus des Kunststoffes einbezogen werden, erklärt Umweltminister Espen Barth Eide. Das Plastikproblem im Meer beginne an Land. 

Continue reading „Norwegen gründet Zentrum gegen Meeresmüll“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Fünf Unternehmen bewerben sich um CO2-Speicherung in Norwegen

Norwegen bietet europäischen Industrieunternehmen die Speicherung von abgeschiedenem CO2 vorerst in zwei in Lagerstätten unter dem Meeresboden.©Regjeringen.no

Oslo, 16.12.2021. Fünf Unternehmen haben beim norwegischen Ministerium für Erdöl und Energie Anträge auf die Speicherung von CO2 auf dem norwegischen Festlandsockel gestellt. Es handelt sich dabei um A/S Norske Shell, Equinor ASA, Horisont Energi AS, Northern Lights JV DA und Vår Energi AS. Ein Gebiete in der Nordsee und ein Gebiet in der Barentssee hat die Regierung als Speicher von Kohlendioxid im September dieses Jahres gemäß der Einlagerungsverordnung ausgeschrieben. Bewerbungsschluss war der 9. Dezember 2021. Das norwegische Petroleumdirektorat wird das Ministerium im Zusammenhang mit dem Antragsverfahren beraten.

Continue reading „Fünf Unternehmen bewerben sich um CO2-Speicherung in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen und die Niederlande unterzeichnen Abkommen zur Zusammenarbeit beim CO2-Management

Die Ministerin für Erdöl und Energie Marte Mjøs Persen und der niederländische Außenminister Ben Knapen unterzeichneten am Rande eines Seminars der Technischen Universität Trondheim (NTNU) ein Kooperationsabkommen zur Zusammenarbeit im Bereich CCS.©Arvid Samland / OED

Oslo, 11. November 2021. Norwegen und die Niederlande haben eine Absichtserklärung zur Förderung der bilateralen Zusammenarbeit im Bereich der Kohlenstoffabscheidung und Speicherung (CCS) und der Erforschung zukünftiger Bereiche der Energiekooperation in Bezug auf die Nordsee unterzeichnet. Die Zeremonie fand am Rande des Energieseminars „Die Nordsee als Plattform für die saubere Energiewende“ an der Technischen Universität Trondheim NTNU statt, an dem das niederländische Königspaar und der norwegische Kronprinz teilnahmen.

Continue reading „Norwegen und die Niederlande unterzeichnen Abkommen zur Zusammenarbeit beim CO2-Management“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Technologie für die Klimaziele – norwegische Unternehmen treten „First Movers Coalition“ bei

Panel zur Gründung der Initiative First Movers Coalition, v.l.: Kara Hurst, Vice President Amazon, Brian Moynihan, President Bank of Amerika, Anna Borg, CEO von Vattenfall, John Kerry, US-Sonderbeauftragter für Klimaschutz©Screenshot First Movers Coalition

Glasgow, 4. November 2021. Einige der größten Unternehmen der Welt haben anlässlich des Weltklimagipfels in Glasgow eine gemeinsame Initiative gestartet, um die Klimaziele durch den Einsatz bahnbrechender Technologien zu erreichen. Die Initiative „First Movers Coalition“ wurde vom Weltwirtschaftsforum (WEF) in Partnerschaft mit John Kerry, dem US-Sondergesandten des US-Präsidenten für Klima, ins Leben gerufen. Die Unternehmen teilen die gemeinsame Vision, dass Entwicklung und Technologie entscheidend sein werden, um das Klimaziel von 1,5 °C zu erreichen. Mehrere norwegische Unternehmen sind der Initiative beigetreten, unter anderem der norwegische Düngemittelkonzern Yara. Er will durch die Entwicklung von grünem Ammoniak zur Dekarbonisierung der Landwirtschaft und des Fernverkehrs auf See zur Erreichung der Klimaziele beitragen.

Continue reading „Technologie für die Klimaziele – norwegische Unternehmen treten „First Movers Coalition“ bei“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen beteiligt sich an größter Finanzierung zum Schutz des Regenwaldes

Norwegen und andere Geberländer gaben die bisher größte Investition öffentlicher Mittel in den Waldschutz bekannt. Von links: Norwegischer Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide, Staatssekretär Jochen Flasbarth im Bundesumweltministerium, französische Umweltministerin Barbara Pompili, britischer Umweltminister Zac Goldsmith, belgischer Premierminister Alexander De Croo, kolumbianischer Präsident Ivan Duque und South Koreas Forstminister Byeong-Am Choi.©Andreas Dahl-Jørgensen, Ministerium für Klima und Umwelt

Glasgow, 2. November 2021. Norwegens Premierminister Jonas Gahr Støre und andere Staatsoberhäupter haben am zweiten Tag des Klimagipfels in Glasgow eine Reihe von Aktivitäten bezüglich des Schutzes der Wälder bekannt gegeben. Über 100 Ländern verpflichteten sich, die Entwaldung bis 2030 zu stoppen, um die globale Erwärmung auf maximal 1,5 Grad zu begrenzen. Zwölf Geberländer, darunter Norwegen, gaben die bisher größte Investition öffentlicher Mittel für den Waldschutz bekannt: Bis zu 12 Milliarden US-Dollar werden im Zeitraum 2021 bis 2025 zum Schutz und zur Wiederherstellung des Regenwaldes auf den Tisch gelegt.

Continue reading „Norwegen beteiligt sich an größter Finanzierung zum Schutz des Regenwaldes“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Premierminister eröffnet Bellona-Pavillon zur Klimakonferenz in Glasgow

Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide, Bellona-Gründer Frederic Hauge, Premierminister Jonas Gahr Støre, Aker Horizons CEO Kristian Røkke und General Manager des Sahara Forest Project Kjetil Stake zur Eröffnung des norwegischen Pavillons auf der Klimakonferenz in Glasgow. ©regjeringen.no

Glasgow, 1. November 2021. Norwegens Premierminister Jonas Gahr Støre hat in Glasgow den Pavillon der norwegischen Umweltorganisation Bellona auf dem UN-Klimagipfel COP 26 eröffnet. Støre unterstrich bei dieser Gelegenheit, dass die Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff für Norwegen entscheidend seien, um die Ziele der Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 zu erreichen.

Continue reading „Norwegens Premierminister eröffnet Bellona-Pavillon zur Klimakonferenz in Glasgow“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Wintershall Dea untersucht Umwandlung von Erdgasleitungen in der Nordsee für CO2-Transport

Auf dem Meeresboden der südlichen Nordsee liegen mehr als 4.800 Kilometer Pipelines©Wintershall Dea/Dominik Obertreis

Hamburg/Kassel, 30.September 2021. Wintershall Dea, Europas führendes unabhängiges Gas- und Ölunternehmen, untersucht jetzt mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg, wie bestehende Erdgas-Transportleitungen in der südlichen Nordsee künftig für den CO2-Transport genutzt werden können. Erste Berechnungen zeichnen ein positives Bild, teilt das Unternehmen mit. Die bislang erhaltenen Ergebnisse legten nahe, dass bereits verlegte Offshore-Pipelines sicher und effizient zum Transport von flüssigem CO2 umgewidmet werden könnten. Im weiteren Verlauf der Studie soll die technische Machbarkeit geprüft werden und die Zertifizierung erfolgen. Norwegen bietet deutschen Industrieunternehmen mit seinem weit fortgeschrittenen Langskip-Projekt die Lagerung von CO2 unter dem norwegischen Festlandsockel.

Continue reading „Wintershall Dea untersucht Umwandlung von Erdgasleitungen in der Nordsee für CO2-Transport“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Staatsfonds formuliert Anforderungen an Unternehmen bezüglich des Erhalts der Artenvielfalt und der Ökosysteme

Oslo, 18. August 2021. Norwegens Staatsfonds Government Pension Fund Global hat ein weiteres Kriterium für seine Investitionsentscheidungen formuliert. Künftig werden Unternehmen, in die der Fonds investiert, vorab bewertet, wie sie die biologische Vielfalt und die nachhaltige Nutzung der Ökosysteme im Geschäft berücksichtigen. Die biologische Vielfalt werde in Zukunft ein Schwerpunktbereich der Eigentumsarbeit sein, teilt Norges Bank Investment Management, der Verwalter des Fonds, mit.

Continue reading „Norwegens Staatsfonds formuliert Anforderungen an Unternehmen bezüglich des Erhalts der Artenvielfalt und der Ökosysteme“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Pkw im öffentlichen Dienst in Norwegen ab 2022 emissionfrei

Seit 2018 fahren Elektrobusse des polnischen Herstellers Solaris in Kristiansand©solaris

Oslo, 12. August 2021. Ab 2022 dürfen öffentliche Dienststellen in Norwegen nur noch emissionsfreie Pkw und leichte Transporter neu kaufen. Momentan entfallen auf den Verkehrssektor ein Drittel der norwegischen Emissionen. Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß in diesem Bereich halbiert werden. Als eine Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen, will die Regierung jetzt eine entsprechende Verordnung zur Beschaffung erlassen. Auch Stadtbusse fallen unter die Forderung, allerdings erst ab 2025. Neben der Reduzierung der Treibhausgasemissionen Norwegens sollen die Null-Emissions-Anforderungen dazu beitragen, die Luftqualität in den Städten zu verbessern und den Lärm zu reduzieren

Continue reading „Pkw im öffentlichen Dienst in Norwegen ab 2022 emissionfrei“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

UN-Klimabericht: Erste Folgen des Klimawandels schon jetzt irreversibel

Der Interaktiven Atlas informiert im neuen Klimabericht über Entwicklungen verschiedener Regionen.©IPCC

GENF/Bergen, 9. August. Menschlicher Einfluss ist der Hauptgrund für viele Klimaänderungen. Zahlreiche Entwicklung wie der anhaltende Anstieg des Meeresspiegels sind bereits irreversibel. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler in dem jetzt vorgelegten ersten Teil des 6. Hauptberichts zum Klimawandel des UN-Klimarates (IPCC). Zusammen mit den Berichten der anderen zwei Arbeitsgruppen wird der sechste Sachstandsbericht im kommenden Jahr veröffentlicht. An der Erarbeitung des ersten Teils waren auch Wissenschaftler aus Norwegen beteiligt.

Continue reading „UN-Klimabericht: Erste Folgen des Klimawandels schon jetzt irreversibel“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

1,5 Millionen Norweger an freiwilligen Aufräumarbeiten beteiligt

Die Pandemie hat das Aufräumjahr 2020 nicht gestoppt. Über 4.100 Aufräumaktionen wurden durchgeführt und 1.400 Tonnen Müll entlang unseres riesigen Landes abtransportiert. ©Hold Norge Rent

Oslo, 19. Juli 2021. 1,5 Millionen Norweger oder 35 Prozent der norwegischen Bevölkerung über 15 Jahren haben in den vergangenen zehn Jahren an einer oder mehreren Aufräumarbeiten teilgenommen. Das ergab eine Umfrage der Organisation Hold Norge Rent, die unter anderem einmal jährlich den Strandryddedagen organisiert, einen Tag zur Reinigung der Strände des Landes. Trotz Pandemie habe die Clean-up-Community 2020 mehr als 4.100 Aufräumaktionen durchgeführt und mehr als 1.400 Tonnen Müll beseitigt, teilt die Organisation mit. Seile, Kunststoffpellets, Verstärkungsfasern und Styropor stünden neben nicht identifizierbaren Plastikstücken ganz oben auf der Liste der Gegenstände, die die Strände verunreinigen.

Continue reading „1,5 Millionen Norweger an freiwilligen Aufräumarbeiten beteiligt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

4,4 Tonnen Plastikpellets von Stränden des Oslo-Fjords entfernt

Aufräumarbeiten am Oslo-Fjord©Screenshot/ Miljøstiftelsen Elv og hav.

Oslo, 15. Juli 2021. Am 23. Februar 2020 gelangten 13,2 Tonnen kleiner Plastikpellets bei einem Sturm im äußersten Süden Dänemarks aus einem Container an Bord des Schiffes Trans Carrier in das Meer. Im März tauchten die weißen Plastikkugeln an Stränden in Norwegen und Schweden auf. An einigen Stellen waren die Mengen so groß, dass die Kugeln mit Saugfahrzeugen vom Strand entfernt wurden. Das Ausmaß der Einleitung und die Befürchtung, dass die Pellets von Vögeln, Fischen und anderen Wasserorganismen gefressen werden könnten, veranlassten die norwegische Küstenbehörde Kystverket, staatliche Maßnahmen zur Vermeidung und Begrenzung von Umweltschäden zu erklären. Die Aufräumaktion ist nun beendet, über 7.600 Liter Plastikpellets (4,4 Tonnen) dieser Pellets wurden entsorgt.

Continue reading „4,4 Tonnen Plastikpellets von Stränden des Oslo-Fjords entfernt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung