Kategorie: Umwelt

Lachsparasit Gyrodactylus salaris in Norwegen bald ausgerottet

Lachsfischen ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung in Norwegen. Der Angeltourismus boomt. Jährlich kommen etwa 75.000 Lachsfischer zu den norwegischen Flüssen. ©Helge Dyrendal.

Oslo, 8. Juni 2022. Nach 40 Jahren des Kampfes ist der Lachsparasit Gyrodactylus salaris bald aus den norwegischen Flüssen verschwunden. Das teilte die norwegische Umweltbehörde Miljødiretoratet mit. „Wir befinden uns in der Endphase der Arbeit zur Bekämpfung des Lachsparasiten Gyrodactylus salaris und nähern uns dem Ziel, ihn auszurotten. In den beiden Regionen Driva und Drammen müssen noch acht infizierte Wasserläufe behandelt werden. 43 von insgesamt 51 infizierten Gewässern wurden behandelt. 39 Wasserläufe werden für gesund erklärt, während vier darauf warten, gesund zu werden“, sagt Ellen Hambro, Direktorin der norwegischen Umweltbehörde.

Continue reading „Lachsparasit Gyrodactylus salaris in Norwegen bald ausgerottet“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Die Hälfte der Seen in Norwegen in schlechtem ökologischen Zustand

Akersvannet in Vestfold wird für die landwirtschaftliche Bewässerung genutzt und ist ein wichtiges Gebiet für Freizeit- und Sportfischer. 
Toxinproduzierende Cyanobakterien haben hier in den vergangenen Jahren stark zugenommen.©Miguel Angel Segarra Valls / Wassergebiet Horten-Larvik

Oslo, 6. Juli 2022. In zahlreichen Seen in Norwegen wachsen die Algen zu schnell. Für einen Bericht des Norwegischen Instituts für Wasserforschung NIVA, den die norwegische Umweltbehörde Miljødirektorat in Auftrag gegeben hat, wurde 366 Seen mit Algenblütengefahr untersucht. Die Hälfte der 366 Seen weise immer noch zu viel Algenwachstum auf und befindet sich somit ein einem schlechten ökologischen Zustand. Die meisten dieser Seen liegen in den Niederschlagsgebieten, die in den Oslofjord münden, sowie in den Wasserregionen Rogaland und Vestland. Der Klimawandel mit wärmerem Wasser und mehr Starkregen könnte die Algenprobleme weiter verschärfen.

Continue reading „Die Hälfte der Seen in Norwegen in schlechtem ökologischen Zustand“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

UN-Meereskonferenz: Norwegen erarbeitet Gesetz für Meeresschutzgebiete außerhalb der 12-Meilen-Zone

Norwegens Minister für Fischerei und Meeresangelegenheiten Bjørnar Selnes Skjæran auf der UN-Meereskonferenz in Lissabon.©Regierung

Lissabon/ Oslo, 1. Juli 2022. Norwegen werde bei der nachhaltigen Bewirtschaftung der Meere eine Führungsrolle übernehmen, erklärte die Regierung anlässlich der United Nations Ocean Conference in Lissabon. Unter anderem will die Regierung ein neues Gesetz ausarbeiten, das die Einrichtung von Meeresschutzgebieten in allen norwegischen Meeresgebieten außerhalb von 12 Seemeilen genehmigt. Eine solche Rechtsgrundlage gab es bisher nur innerhalb von 12 Seemeilen. Das neue Gesetz werde auf dem Biodiversitätsgesetz zum Gebietsschutz basieren und gut mit bestehenden Rechtsvorschriften für verschiedene Branchen harmonieren, teilt die Regierung mit. Dies stehe im Einklang mit den Empfehlungen des internationalen maritimen Gremiums unter der Leitung von Norwegen.

Continue reading „UN-Meereskonferenz: Norwegen erarbeitet Gesetz für Meeresschutzgebiete außerhalb der 12-Meilen-Zone“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegen richtet mit Lopphavet größtes Meeresschutzgebiet des Landes ein

Das Meeresschutzgebiet Lopphavet soll eine Reihe von Seevogelarten und den Küstenkabeljau beschützen und die Natur insgesamt erhalten.©Der Landesverwalter in Troms und Finnmark

Oslo, 22. Juni 2022. Die Regierung hat Norwegens größtes Meeresschutzgebiet in den Gemeinden Alta, Hasvik und Loppa in den Landkreisen Troms und Finnmark eingerichtet. Das Meeresschutzgebiet Lopphavet besteht aus offenen Meeresgebieten mit einem größeren Gebiet und zwei kleineren Teilgebieten, die gemeinsam bewirtschaftet werden und zusammen eine Fläche von 1.322 Quadratkilometern umfassen. Damit wird Lopphavet Norwegens bisher größtes Meeresschutzgebiet, so groß wie die drei Nationalparks Raet, Ytre Hvaler und Færder zusammen. Das Gebiet ist wichtig für eine Reihe von Seevogelarten und für Küstenkabeljau.

Continue reading „Norwegen richtet mit Lopphavet größtes Meeresschutzgebiet des Landes ein“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

USA und Norwegen vereinbaren grüne Industriepartnerschaft

V.r.: Handels- und Industrieminister Jan Christian Vestre, der US-Sonderbeauftragte für Klimawandel, John Kerry, und Svein Tore Holsether, CEO des Düngemittelkonzerns Yara, in Oslo. ©Yngve Angvik, Ministerium für Handel und Industrie

Oslo, 6. Mai 2022. Norwegen ist als erstes Land eine Partnerschaft in der First Movers Coalition eingegangen. Die Zusammenarbeit wurde während eines Besuchs des US-Sondergesandten für Klimawandel, John Kerry, in Oslo vereinbart. Die First Movers Coalition ist eine öffentlich-private Partnerschaft, die von den USA, der EU und etwa 30 großen Unternehmen während des COP26-Klimagipfels im Frühjahr 2021 ins Leben gerufen wurde. In den USA wird die Arbeit vom US-Außenministerium und dem US-Sondergesandten für Klima, John Kerry, geleitet. Die Initiative soll dazu beitragen, die Entwicklung von Märkten für neue, nachhaltige Technologien zu beschleunigen. Sie verschafft Unternehmen Zugang zu neuen Wertschöpfungsketten und trägt dazu bei, die Nachfrage nach umweltfreundlichen Waren und Dienstleistungen zu steigern.

Continue reading „USA und Norwegen vereinbaren grüne Industriepartnerschaft“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegische Regierung: Europäischer Gerichtshof soll Klimaklage abweisen

Protestaktion gegen Ölbohrungen in der Arktis©Natur og Ungdom

Oslo, 29. April 2022. 2016 reichten die Organisationen Greenpeace und Natur og Ungdom (Natur und Jugend) sowie sechs Einzelpersonen eine Klage gegen den norwegischen Staat ein, die sogenannte Klimaklage. Sie waren der Ansicht, dass Genehmigungen für Erdölaktivitäten in Teilen der Barentssee gegen die norwegische Verfassung verstoßen. Der Staat gewann sowohl vor dem Bezirksgericht als auch vor dem Berufungsgericht. Der Oberste Gerichtshof wies die Berufung gegen das Urteil zurück. Daraufhin sind die Kläger im Januar dieses Jahres mit einer Beschwerde vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) gezogen. Darin behaupten sie, die Vergabe von Produktionslizenzen in der 23. Lizenzierungsrunde sei ein Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK). Der Gerichtshof forderte danach eine Stellungnahme der norwegischen Regierung, die am 26. April übermittelt wurde. 

Continue reading „Norwegische Regierung: Europäischer Gerichtshof soll Klimaklage abweisen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Dürre in Südnorwegen – Wasserbehörde schlägt Alarm

Sandbänke nördlich von Øyeren, südlich von Lillestrøm am 23.April 2022©Trine Jahr Hegdahl / NVE

Oslo, 28. April 2022. Die geringen Niederschläge der letzten Monate haben in weiten Teilen Südnorwegens zu Waldbrandgefahr geführt. Die Grundwasserständen und die Wasserständen in vielen Seen und Flüssen in Ost- und Südnorwegen seien sehr niedrig, teilt die Norwegische Direktion für Wasserressourcen und Energie (NVE) mit.

Continue reading „Dürre in Südnorwegen – Wasserbehörde schlägt Alarm“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

OCED: Norwegen muss mehr tun für nachhaltige Landnutzung und Biodiversität

Norwegens Umweltminister Espen Barth Eide (l.) und Alain de Serres, amtierenden Direktor, OECD-Umweltdirektion, zur Präsentation des OECD-Umweltberichtes©regjeringen.no/Screensho

Oslo, 22.April 2022. Norwegen hat in den letzten zehn Jahren Fortschritte auf dem Weg zu grünem Wachstum gemacht. Das bescheinigt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) dem Land in ihrem Bericht zur norwegischen Klima- und Umweltpolitik, der am 22. April an Norwegens Umweltminister Espen Barth Eide übergeben wurde. Das Land sei in vielen Umweltbereichen Vorreiter und investiere stark in technologische Entwicklung und Innovation. Trotz aller Fortschritte in vielen Bereichen stehe das Land aber immer noch vor zahlreichen Herausforderungen, darunter die Schaffung nachhaltiger Konsummuster, die nachhaltige Landnutzung und der Schutz der biologischen Vielfalt, heißt es in dem Bericht.

Continue reading „OCED: Norwegen muss mehr tun für nachhaltige Landnutzung und Biodiversität“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegens Hüttenverband: Kabinenbau in Norwegen außer Kontrolle

Die Errichtung des Hüttenpark im Skigebiet Sjusjøen sorgte in der gesamten Provinz Innlandet für Schlagzeilen in der lokalen Presse. Hier wurden Moorflächen abgetragen und durch festen Untergrund ersetzt.©NHF

Oslo, 16. März 2022. Der Hüttenbau in Norwegen ist außer Kontrolle geraten. Darauf macht der norwegische Hüttenverband Norges Hytteforbund in einer Pressemitteilung aufmerksam. Als Folge des ungezügelten Neubaus würden die Verschmutzung von Angelseen und Flüssen zunehmen, die Lärm- und Lichtbelastung wachsen und Lebensräume für Tiere zerstört werden. Der Verband bezieht sich dabei auf den Bericht der Artsdatabanken von 2021, wonach knapp 3.000 Tierarten in Norwegen auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere stehen. 70 Prozent von ihnen lebten in Gebieten, in denen Windkraftanlagen gebaut oder Flächen für den Bau neuer Hütten erschlossen werden.

Continue reading „Norwegens Hüttenverband: Kabinenbau in Norwegen außer Kontrolle“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegen maßgeblich an UN-Entscheidung zur Schaffung einer globalen UN-Plastikkonvention beteiligt

Der norwegische Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide hatte den Vorsitz der UN-Umweltsitzung Anfang März in Nairobi. Hier wurde beschlossen, ein globales Abkommen zum Stopp der Plastikverschmutzung vorzubereiten.©IISD / ENB / Kiara Worth

Oslo, 3. März 2022. Am dritten Tag der UN-Umweltversammlung in Nairobi, die von Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide geleitet wurde, sprachen sich die Teilnehmer für eine globale Plastikkonvention aus, um die weltweite Plastikverschmutzung zu stoppen. 193 Länder einigten sich darauf, ein internationales Forschungsgremium für Maßnahmen gegen Chemikalien, ein Expertengremium für Abfall und Umweltverschmutzung und ein globales Kunststoffabkommen einzurichten.

Continue reading „Norwegen maßgeblich an UN-Entscheidung zur Schaffung einer globalen UN-Plastikkonvention beteiligt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegen hofft auf historische Entscheidung zur Plastikverschmutzung beim UN-Umweltgipfel in Nairobi

© Anita Drbohlav/WWF; own illustration according to AWI

Oslo, 16. Februar 2022. Norwegens Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide wird die fünfte Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA-5) vom 28. Feburar bis 2. März als Präsident leiten. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Vorschlag, Verhandlungen über ein neues globales, rechtsverbindliches Abkommen zur Verschmutzung durch Plastik aufzunehmen. “Wenn uns das gelingt, wird die Umweltversammlung historisch. Dies ist möglicherweise das wichtigste Abkommen für den globalen Zustand des Planeten seit der Unterzeichnung des Pariser Abkommens im Jahr 2015”, sagte Eide auf einem Presse-Briefing.

Continue reading „Norwegen hofft auf historische Entscheidung zur Plastikverschmutzung beim UN-Umweltgipfel in Nairobi“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegen will Nutzung geschützter Wasserläufe für Stromproduktion prüfen

©NVE

Oslo, 6. Januar 2022. Norwegens Regierung habe keine Pläne, geschützte Wasserläufe für den Ausbau der Stromerzeugung zu nutzen. Das erklärte Norwegens Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide in einer Fragestunde im norwegischen Parlament Storting. Zuvor hatte Terje Aasland von der Arbeitspartei, Vorsitzender des Energie- und Umweltausschusses im Storting, angekündigt, man werde prüfen, ob es möglich sei, die bisher geschützten Wasserläufe weiter zu entwickeln. Im Frühjahr soll eine Energiekommission eingesetzt werden, die untersuchen soll, wie Norwegen in den kommenden Jahren mehr Strom produzieren kann.

Continue reading „Norwegen will Nutzung geschützter Wasserläufe für Stromproduktion prüfen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegen gründet Zentrum gegen Meeresmüll

Regelmäßig helfen Freiwillige bei der Reinigung der Strände von Meeresmüll. Das neue Zentrum gegen Meeresmüll wird u.a. die Aktionen koordinieren.©MARFO

Oslo, 4. Januar 2022. Norwegen hat ein Zentrum gegen Meeresmüll MARFO (Senter mot marin forsøpling) gegründet. Es befindet sich in Svolvær auf den Lofoten und ist eine neue Behörde des Ministeriums für Klima und Umwelt. In erster Linie soll das Zentrum dazu beitragen, ein globales Abkommen gegen Plastikverschmutzung im Meer zu erarbeiten. Hierfür kooperiert die Behörde eng mit der EU und den nordischen Ländern. Bei den Maßnahmen zur Sauberhaltung der Meere soll der gesamte Lebenszyklus des Kunststoffes einbezogen werden, erklärt Umweltminister Espen Barth Eide. Das Plastikproblem im Meer beginne an Land. 

Continue reading „Norwegen gründet Zentrum gegen Meeresmüll“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Fünf Unternehmen bewerben sich um CO2-Speicherung in Norwegen

Norwegen bietet europäischen Industrieunternehmen die Speicherung von abgeschiedenem CO2 vorerst in zwei in Lagerstätten unter dem Meeresboden.©Regjeringen.no

Oslo, 16.12.2021. Fünf Unternehmen haben beim norwegischen Ministerium für Erdöl und Energie Anträge auf die Speicherung von CO2 auf dem norwegischen Festlandsockel gestellt. Es handelt sich dabei um A/S Norske Shell, Equinor ASA, Horisont Energi AS, Northern Lights JV DA und Vår Energi AS. Ein Gebiete in der Nordsee und ein Gebiet in der Barentssee hat die Regierung als Speicher von Kohlendioxid im September dieses Jahres gemäß der Einlagerungsverordnung ausgeschrieben. Bewerbungsschluss war der 9. Dezember 2021. Das norwegische Petroleumdirektorat wird das Ministerium im Zusammenhang mit dem Antragsverfahren beraten.

Continue reading „Fünf Unternehmen bewerben sich um CO2-Speicherung in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers

Norwegen und die Niederlande unterzeichnen Abkommen zur Zusammenarbeit beim CO2-Management

Die Ministerin für Erdöl und Energie Marte Mjøs Persen und der niederländische Außenminister Ben Knapen unterzeichneten am Rande eines Seminars der Technischen Universität Trondheim (NTNU) ein Kooperationsabkommen zur Zusammenarbeit im Bereich CCS.©Arvid Samland / OED

Oslo, 11. November 2021. Norwegen und die Niederlande haben eine Absichtserklärung zur Förderung der bilateralen Zusammenarbeit im Bereich der Kohlenstoffabscheidung und Speicherung (CCS) und der Erforschung zukünftiger Bereiche der Energiekooperation in Bezug auf die Nordsee unterzeichnet. Die Zeremonie fand am Rande des Energieseminars „Die Nordsee als Plattform für die saubere Energiewende“ an der Technischen Universität Trondheim NTNU statt, an dem das niederländische Königspaar und der norwegische Kronprinz teilnahmen.

Continue reading „Norwegen und die Niederlande unterzeichnen Abkommen zur Zusammenarbeit beim CO2-Management“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers