Kategorie: Umwelt

Aker Solutions modernisiert Mongstad-Raffinerie von Equinor

Die Anlagen der Mongstad Raffinerie von Equinor verarbeiten Rohöl und Erdgas in Alltagsgüter wie Benzin, Diesel, Heizöl und verbrauchsfertiges Erdgas.©Espen Rønnevik / Roar Lindefjeld
Equinor

Oslo, 24. April 2024. Aker Solutions ASA, Lieferant von integrierten Lösungen, Produkten und Dienstleistungen für die globale Energiebranche, hat vom norwegischen Energiekonzern Equinor einen Auftrag zur Modernisierung der Abwasseraufbereitungsanlagen und zur Verringerung der Umweltbelastung der Mongstad-Raffinerie an der Westküste Norwegens erhalten. Aker Solutions wird im Rahmen eines EPCIC-Vertrags für Projektmanagement, Engineering, Beschaffung, Bau- und Installationsarbeiten sowie Inbetriebnahme verantwortlich sein. Das Projekt soll im vierten Quartal 2026 abgeschlossen sein. Nach Angaben von Aker Solutions hat der Auftrag einen Wert zwischen 2,5 und 4,0 Milliarden NOK.

Continue reading „Aker Solutions modernisiert Mongstad-Raffinerie von Equinor“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Førdefjord-Fall bezüglich der Ablagerung von Bergbauabraum wird an EFTA-Gerichtshof weitergeleitet

Das Berufungsgericht Borgarting leitet die Frage, ob die Genehmigung zur Verschmutzung des Førdefjords im Widerspruch zur Wasserrichtlinie der EU steht, an den EFTA-Gerichtshof.©Wim Lasche

Oslo, 8. April 2024. Das Berufungsgericht Borgarting hat entschieden, dass die Klage der Umweltverbände Naturvernforbundet und Natur og Ungdom (Natur und Jugend) bezüglich der Ablagerung von Abraum im Førdefjord zur Prüfung an den EFTA-Gerichtshof weitergeleitet werden muss. Die Organisationen hatten am 10. Januar vor dem Bezirksgericht Oslo eine Klage gegen die Lagerung von Bergbauabfällen im Førdefjord verloren. 

Continue reading „Førdefjord-Fall bezüglich der Ablagerung von Bergbauabraum wird an EFTA-Gerichtshof weitergeleitet“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegische Wirtschaftsverbände unterzeichnen Partnerschaft zur Reduzierung von Einwegverpackungen aus Kunststoff

Klima- und Umweltminister Andreas Bjelland Eriksen (6. v.r.) und NHO-Geschäftsführerin Anniken Hauglie (5.v.r.) unterzeichneten die Vereinbarung, der sich weitere Verbände und Unternehmen angeschlossen haben.©NHO

Oslo, 2. April 2024. Norwegens Arbeitgeberverband NHO und sowie die Wirtschaftsverbände Næringslivets Hovedorganisation, Virke, NHO Food and Drink, NHO Reiseliv, NHO Service und Handel, Handel og Kontor Norge und der Verpackungsverband haben mit dem Ministerium für Klima und Umwelt eine Vereinbarung zur Reduzierung des Verbrauchs von Einwegartikeln unterzeichnet. Ziel der Kunststoffpartnerschaft ist es, weniger Einweg-Lebensmittelbehälter für Fast Food oder Take-away-Food sowie Trinkbechern mit Deckel, die ganz oder teilweise aus Kunststoff bestehen, in Umlauf zu bringen. Norwegen hat sich zum Ziel gesetzt, den Verbrauch dieser Produkte bis 2026 um 50 Prozent zu reduzieren. 

Continue reading „Norwegische Wirtschaftsverbände unterzeichnen Partnerschaft zur Reduzierung von Einwegverpackungen aus Kunststoff“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Widerstand gegen Lachszuchtanlage im ehemaligen Bergwerk nahe des Weltkulturerbe-Fjords Geiranger

Das Landprojekt im Synnylvsfjorden. World Heritage Salmon (WHS) hat mit Benchmark Genetics bereits einen Fünfjahresvertrag über die Bereitstellung von jährlich 20 bis 25 Millionen Eizellen für die Fischzucht im Berg abgeschlossen.©Benchmark Genetics

Oslo, 18. März 2024. Die Nationale Behörde für Kultur- und Denkmalschutz Riksantikvaren hat Einwände gegen eine geplante landbasierte Lachszuchtanlage World Heritage Salmon WHS in Raudbergvika in Møre og Romsdal erhoben. Die Anlage, die in einem alten Bergwerk entstehen soll, stehe eindeutig im Widerspruch zu den Weltkulturerbe der westnorwegischen Fjordlandschaft, sagt Hanna Geiran, Leiterin des Amtes. Das ehemalige Bergwerk liegt in der Gemeinde Fjord am Eingang zum Sunnylvsfjord, der weiter in den Geirangerfjord führt. Das Planungsgebiet umfasst Teile des Landschaftsschutzgebiets Geiranger-Herdalen und das Weltkulturerbe Westnorwegische Fjordlandschaft.

Continue reading „Widerstand gegen Lachszuchtanlage im ehemaligen Bergwerk nahe des Weltkulturerbe-Fjords Geiranger“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Neues Milliarden-Umwelt-Paket in Norwegen für Energiemaßnahmen, Schwertransport und Industrie

2,8 Milliarden NOK stellt die Regierung 2024 zusätzlich zur Reduzierung der CO2-Emissionen bereit. Mehr als die Hälfte der Mittel sind für die Industrie vorgesehen.©Enova/Ane Lill Nerbøvik

Oslo, 18. März 2024. Norwegens Regierung hat mit der staatlichen Investitionsgesellschaft Enova SF eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach zusätzlich zu den bisher geplanten Mitteln 2,8 Milliarden NOK für verstärkte Investitionen zur Reduzierung der CO2-Emissionen unter anderem in Energiemaßnahmen, Schwertransport und Industrie fließen werden. Das Geld soll zur Entwicklung von Technologien und Veränderungen in den Märkten beitragen, damit klimafreundliche Lösungen gegenüber fossilen Brennstoffen bevorzugt werden. Die Mittel erhalten Unternehmen, die diese neuen Technologien einsetzen und testen, zur Reduzierung der Kosten und Risiken. Mehr als die Hälfte der Mittel sind für die Industrie vorgesehen.

Continue reading „Neues Milliarden-Umwelt-Paket in Norwegen für Energiemaßnahmen, Schwertransport und Industrie“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegischer Staat legt Berufung gegen Urteil zur Klimaklage des Bezirksgerichts Oslo ein

Greenpeace und Natur og Ungdom hatten am Bezirksgericht Oslo erfolgreich gegen den Staat wegen der Genehmigung von Produktions- und Entwicklungsplänen für drei Öl- und Gasfelder in der Nordsee geklagt.©Bezirksgericht Oslo

Oslo, 31. Januar 2024. Der norwegische Staat hat gegen das Urteil und die Entscheidung des Bezirksgerichts Oslo bezüglich der Genehmigung des Entwicklungs- und Betriebsplans (PUD) für die drei Erdölfelder Breidablikk, Tyrving und Yggdrasil Berufung eingelegt. Am 18. Januar hatte das Bezirksgericht Oslo ein Urteil in dem Fall verkündet, in dem die Umweltorganisationen Greenpeace Norden und Natur og Ungdom den Staat verklagt hatten. Sie behaupteten, dass die Genehmigung von Produktions- und Entwicklungsplänen für drei Öl- und Gasfelder in der Nordsee ungültig seien. Das Gericht gab den Klägern in ihrer Behauptung statt, dass die erteilten Genehmigungen aufgrund von Verfahrensfehlern ungültig seien. Das Gericht ordnete außerdem eine einstweilige Verfügung an.

Continue reading „Norwegischer Staat legt Berufung gegen Urteil zur Klimaklage des Bezirksgerichts Oslo ein“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegische Umweltorganisationen gewinnen Klimaklage gegen den Staat

Frode Pleym, Leiter von Greenpeace Norwegen, und Gina Gylver, damalige Leiterin von Natur und Jugend, während der Bearbeitung der neuen Klimaklage vor dem Bezirksgericht Oslo im November 2023.© Rasmus Berg / Greenpeace

Oslo, 19. Januar 2024. Die norwegischen Umweltorganisationen Greenpeace und Natur og Ungdom (Natur und Jugend) haben vor dem Bezirksgericht Oslo erfolgreich gegen das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie (jetzt Energieministerium) wegen der Genehmigung von Produktions- und Entwicklungsplänen für drei Öl- und Gasfelder in der Nordsee geklagt. Nach Auffassung des Gerichts sind die Genehmigungen ungültig. Auch der Forderung nach einer einstweiligen Verfügung wurde stattgegeben, so dass die Organisationen daher mit einem sofortigen Stopp der Förderung und Produktion aus den Feldern Breidablikk, Yggdrasil und Tyrving rechnen.

Continue reading „Norwegische Umweltorganisationen gewinnen Klimaklage gegen den Staat“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Umweltverbände verlieren Klage vor Bezirksgericht Oslo – Nordic Mining darf Bergbauabfälle im Førdefjord deponieren

Protestaktion von Umweltverbänden gegen die Lagerung von Abraum im Førdefjord©Natur og Ungdom

Oslo, 11. Januar 2024. Der norwegische Naturschutzverband Naturvernforbundet und die Umweltorganisation Natur og Ungdom (Natur und Jugend) haben am 10. Januar vor dem Bezirksgericht Oslo eine Klage gegen die Lagerung von Bergbauabfällen im Førdefjord verloren. Die Umweltorganisationen müssen außerdem 1,4 Millionen NOK für die Rechtskosten des Staates zahlen. Der Klage lagen die rechtlichen Einwänden zugrunde, dass die Genehmigungen der Regierung zur Lagerung des Abraums des Bergbauprojektes von Nordic Mining AS im Fjord auf einem falschen Verständnis der rechtlichen Umweltanforderungen des Europäischen Wirtschaftsraumes EWR; die Wasserrahmenrichtlinie und die Richtlinie über mineralische Abfälle basieren, es eine bessere Alternative gibt und die Umweltauswirkungen schwerwiegender sein würden als in den Genehmigungen vorgesehen. Alle Einwände ließ das Gericht nicht gelten. Die Anwaltskanzlei der Umweltverbände, CMS Kluge, geht davon aus, dass der Fall eine weitere Behandlung vor norwegischen Gerichten verdient. Es könnte auch relevant sein, diesen Fall weiter vor den EFTA-Gerichtshof zu bringen, teilt der Anwalt mit.

Continue reading „Umweltverbände verlieren Klage vor Bezirksgericht Oslo – Nordic Mining darf Bergbauabfälle im Førdefjord deponieren“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Kälte und selten schlechte Luftqualität in Südnorwegen

Ein seltener Anblick bei der Anfahrt auf Oslo Ende vergangener Woche©BPN

Oslo, 5. Januar 2024. Das Meteorologische Institut Norwegens sagt eine selten schlechte Luftqualität in Südnorwegen voraus. „Am Wochenende dringt wärmere Luft in die Höhe ein und legt sich wie ein Deckel über die kalte bodennahe Luft. Dies führt zu geringer Zirkulation und schlechterer Luftqualität“, teilt das Institut mit. Vor allem die große Städte im Süden Norwegens werden am Wochenende und Anfang nächster Woche die schlechteste Luftqualität haben.

Continue reading „Kälte und selten schlechte Luftqualität in Südnorwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Vereinbarung zwischen Rentierzüchtern von Sør-Fosen und Windparkbetreiber Fosen Vind

Nach einem halben Jahr Verhandlung einigten sich Tom Kristian Larsen, Geschäftsführer von Fosen Vind, (l.) und Leif Arne Jåma, Leiter des Standorts Sør-Fosen, über die weitere Nutzung des Rentierweidegebietes. Rechts: Öl- und Energieminister Terje Aasland.©Arvid Samland/Ministerium für Erdöl und Energie

Oslo, 19. Dezember 2023. Norwegens Rentierzüchter im Rentier-Weidegebiet Sør-Fosen und die Betreiber des Windparks Fosen Vind auf der Halbinsel Fosen haben eine Lösung gefunden, die weitere Rentierhaltung sicherzustellen, betriebliche Nachteile abzumildern und eine Grundlage für die zukünftige kulturelle Praxis des Standorts Sør-Fosen aus generationsübergreifender Sicht zu schaffen. Das teilte das norwegische Energieministerium mit. Die Mediationen wurden vom nationalen Mediator Mats Ruland zusammen mit der Bezirksrichterin Hanne Sofie Bjelland und dem Rentierzuchtbetreiber Tom Kristian Lifjell geleitet. Der Weidebezirk Nord-Fosen fällt nicht unter die Vereinbarung. Hier wird weiter verhandelt. Am 20. Dezember 2023 legte die Regierung ein umfassendes Maßnahmenpaket vor, um die Rentierhaltung künftig bei der Energieplanung und -entwicklung besser zu schützen.

Continue reading „Vereinbarung zwischen Rentierzüchtern von Sør-Fosen und Windparkbetreiber Fosen Vind“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

COP 28: Gemeinsame Abschlusserklärung ändert nichts an Norwegens Öl- und Gaspolitik

Im kommenden Jahr erwartet Offshore Norge neun Prozent mehr Öl- und Gasinvestitionen auf dem norwegischen Festlandsockel als 2023.©Mats Bakken/Offshore Norge

Dubai, 13. Dezember 2023. Der UN-Klimagipfel in Dubai ging 13. Dezember nach Verlängerung mit einer gemeinsamen Erklärung zu Ende. Einen ersten Entwurf der gemeinsamen Erklärung, die unter Federführung des Präsidenten der COP 28, Sultan Ahmed Al-Jaber, erarbeitet wurde, hatten zahlreiche Staaten, darunter Norwegen, Deutschland und die USA, nicht zugestimmt. Grund der Ablehnung waren die äußerst vagen Formulierungen zum Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen. Die nun unterzeichnete zweiten Erklärung löste weltweit viel Jubel aus, da sich alle Länder der Welt darauf geeinigt haben, ihre Energiesysteme von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien umzustellen. Von einer historischen Vereinbarung ist die Rede und von einem Durchbruch. Auf Anfrage von e24.no, was sich für Norwegen mit der Unterzeichnung der Erklärung ändere, sagte Energieminister Terje Aasland, dass das Klimaabkommen nichts mit Norwegen zu tun habe. „Nein, es ändert nichts für Norwegen. Wir haben mehrere Instrumente, sowohl die CO₂-Bepreisung als auch Klimaquoten.“ Der Ausstieg geschehe von allein.

Continue reading „COP 28: Gemeinsame Abschlusserklärung ändert nichts an Norwegens Öl- und Gaspolitik“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen auf der COP 28: Erneuerbare Energien, Wälder, grüne Schifffahrt und Emissionsreduzierung statt Enddatum für Ausstieg aus Öl und Gas

70.000 Teilnehmer aus rund 200 Staaten nehmen an der UN-Klimakonferenz in Dubai teil.©COP28

Oslo, 29. November 2023 (aktualisiert am 4. Dezember). Am 29. November begann in Dubai der 28. UN-Klimagipfel. Die Konferenz ruft zum Handeln auf, um die Energiewende zu beschleunigen und die 1,5°C-Marke in Reichweite zu halten. Ziel ist es, den Stand der Fortschritte bei der Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens festzustellen und einen Fahrplan zu erarbeiten, um die Klimaziele zu erreichen. Vertreter von Regierungen, Institutionen, Unternehmen und Verbänden, insgesamt 70.000 Teilnehmer aus rund 200 Staaten, nehmen an der „Conference of the Parties“, COP28, teil. Für viele Teilnehmer ist die Ankündigung des Ausstiegs aus den fossilen Rohstoffen Kohle, Öl und Gas eine essentielle Bedingung für die Reduzierung der Treibhausgase. Sie fordern von den Ölstaaten ein klares Datum für den Stopp der Öl- und Gasförderung. Die norwegische Regierung und die norwegische Wirtschaft sehen darin nicht die Lösung des Klimaproblems und legen andere Vorschläge auf den Tisch.

Continue reading „Norwegen auf der COP 28: Erneuerbare Energien, Wälder, grüne Schifffahrt und Emissionsreduzierung statt Enddatum für Ausstieg aus Öl und Gas“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegische Möbelfabrik „The Plus“ erhält höchste Umweltzertifizierung

Die Fabrik wurde von der renommierten Architektenfirma Bjarke Ingels Group (BIG) entworfen. Im Herzen der Fabrik, die wie ein Pluszeichen aussieht, befindet sich ein großes Erlebniszentrum für Besucher.©Vestre

Magnor, 22. November 2023. Die Möbelfabrik „The Plus“ der Vestre AS ist jetzt als BREEAM Outstanding-Gebäude zertifiziert. BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) ist ein ursprünglich aus Großbritannien stammendes Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit von Gebäuden. Ein Bau mit dem Prädikat „BREEAM Outstanding“ gilt als Innovationsprojekt von internationaler Relevanz.

Continue reading „Norwegische Möbelfabrik „The Plus“ erhält höchste Umweltzertifizierung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Green Friday statt Black Fridey in 18 Städten Norwegens

Am 24. November lädt die Jugendorganisation des norwegischen Wanderverbandes DNT Young in Norwegen zum Grüner Freitag ein.©John Petter Nordbø 

Oslo, 21. November 2023. Der letzte Freitag im November, traditionell weltweit als Black Friday begangen, an dem Händler mit radikalen Preisreduzierungen Kunden locken, soll in Norwegen ein Green Friday sein – ein Tag, an dem gebrauchte Outdoor-Bekleidung und Sportartikel umgetauscht, verschenkt oder verkauft werden. Hierzu lädt die Jugendorganisation des norwegischen Wanderverband DNT Young ein. In diesem Jahr finden in 18 Städten Umtauschmärkte und andere Veranstaltungen statt. Auch online kann man sich an der Aktion beteiligen.

Continue reading „Green Friday statt Black Fridey in 18 Städten Norwegens“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Großer Bedarf an Steinen ​​aus dem Stad-Schiffstunnel – kein Abraum auf dem Meeresboden

Kommunen rund um den Schiffstunnel, die Gesteinsmassen aus dem Schiffstunnel verarbeiten wollen.©Kystverket/Multiconsult

Oslo, 13. November 2023. Beim Bau des Stad-Schiffstunnels in Norwegen, dem ersten Tunnel für große Schiffe, fallen etwa 5,4 Millionen Kubikmeter gesprengte Gesteinsmasse an. Bereits jetzt ist die Nachfrage nach den Steinen so groß, dass nicht alle Interessenten berücksichtigt werden können. Gemeinden und Unternehmen rund um den neuen Stad-Schiffstunnel wollen den Abraum für Gewerbeflächen, Hafenanlagen, Erweiterungen von Fabrikgelände, Wasserparks, Hotels und vieles mehr nutzen.

Continue reading „Großer Bedarf an Steinen ​​aus dem Stad-Schiffstunnel – kein Abraum auf dem Meeresboden“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen