Mehr touristische Bequemlichkeit am Torghatten

Am Torghatten wurde das alte Wegesystem modernisiert und als sichere Tour zugänglich gemacht. ©Magnar Solbakk/Statens vegvesen

Oslo, 23. Mai 2024. Am Freitag, den 14. Juni, eröffnet die norwegische öffentliche Straßenverwaltung Statens vegvesen das Touristenstraßenprojekt „Torghatten“ als neues organisiertes Natur- und Architekturerlebnis. Torghatten, der Berg mit dem Loch, ist eine besondere Attraktion an der Küste der Nationalen Touristenroute Helgeland. Touristen aus der ganzen Welt kommen hierher, um das spektakuläre Loch im Torghatten-Gebirge zu erleben.

Torghatten ist eine von drei norwegischen Touristenattraktionen, die nach mehrjährigen Bauarbeiten im Sommer 2024 in neuem Gewand erscheinen werden. Neben Torghatten werden Gjende entlang der Valdresflye National Tourist Route am 19. Juni und Vøringsfossen entlang der Hardangervidda Nationale Touristenroute am 18. September eröffnet.

Am Torghatten wurden die Felsen gesichert, das alte Wegesystem modernisiert und als sichere Tour zugänglich gemacht. Darüber hinaus wurde ein neuer Parkplatz mit guter Kapazität angelegt und mehrere Busparkplätze, eine Bushaltestelle und Gehwege wurden eingerichtet. 

Das Dach des neuen, vom Atelier Oslo entworfenen Servicegebäudes besteht aus massiven Holzbalken, die in verschiedene Richtungen verlaufen. Das halbtransparente Glasdach bedeckt die Holzkonstruktion und spendet Licht in die Toiletten, die Ausstellung und die Terrasse. Der Servicebereich mit Außenbereichen und Sitzgelegenheiten bildet einen natürlichen Ausgangspunkt für Spaziergänge und bietet Schutz vor Witterungseinflüssen.

Illustration des Servicegebäudes in Torghatten.©Atelier Oslo Civil Architects MNAL

Bei der Eröffnung am 14. Juni um 12 Uhr werden alle Schüler der Nordhus-Schule „Brønnøysangen“ singen. Die Anwesenden erfahren mehr über die Architektur, den Bauprozess und die Bedeutung der touristischen Straßeninvestition für den Tourismus.

In den vergangenen 30 Jahren hat die norwegische öffentliche Straßenverwaltung achtzehn ausgewählte malerische Strecken entlang von Bergen, Wasserfällen, Küsten und Fjorden als „Nationale Touristenrouten“ ausgebaut. Innovative Architektur in Form von Rastplätzen, Aussichtsplattformen und Servicegebäuden sowie Kunstinstallationen soll die Besucher aus dem In- und Ausland begeistern. Die Gestaltung der Attraktion „Nationale Touristenrouten“ trage im Einklang mit dem Investitionszweck zur Wertschöpfung in der Tourismusbranche bei, teilt Statens vegvesen mit.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen