Größter Elektroauto-Test in Norwegen: Durchschnittlich 18,5 Prozent weniger Reichweite unter winterlichen Bedingungen

Der norwegische Automobilverband testete 20 Elektroauto-Modelle unter winterlichen Bedingungen. Die Reichweite war um durchschnittlich 18,5 Prozent geringer als vom Händler angegeben.©NAF

Oslo, 19. Februar 2020. Norwegens Automobilverband NAF und die Zeitschrift Motor haben im weltweit größten Elektroautotest 20 der meistverkauften Elektroautomodelle unter winterlichen Bedingungen getestet. Das Ergebnis: Elektroautos verlieren durchschnittlich 18,5 Prozent der Reichweite. Das Aufladen dauert länger. Die Tatsache, dass die Autos im Winter eine kürzere Reichweite haben, sei nichts Neues, teilt NAF mit. Die große Frage sei, wie groß die Reichweite im Winter ist und wie stark sich die Kälte während des Ladevorgangs auf den Akku auswirkt.

Die Tests wurden mit den Testergebnissen des WLTP – World Light Vehicle Test Procedure – verglichen. Die Ergebnisse dieses Tests werden in der Regel beim Verkauf als offizielle Reichweite angegeben. Allerdings finden diese Tests meist unter Laborbedingungen statt.  “Die offiziellen Angaben sind unter norwegischen Winterbedingungen etwas optimistisch”, erklärt Nils Sødal, Kommunikationsberater des Verbandes. Als Autokäufer sei es wichtig, sich nicht von Begriffen wie “bis zu” verführen zu lassen. Die Reichweite der Verkaufsanzeige beziehe sich in der Regel auf ideale 20 Grad, gemischtes Fahren und möglicherweise auf das Fahren mit einer völlig anderen Reifengröße. Die Reifengröße habe tatsächlich Einfluss auf die die Reichweite. 

Am besten schnitt bei dem Test der Hyundai Kona ab. Er lag im Test nur neun Prozent unter der Reichweite, die beim Verkauf angegeben wurde.

Während des Tests wurde auch die Ladegeschwindigkeit von Schnellladegeräten für alle 20 Modelle gemessen. Alle Autos wurden zwei Stunden lang auf der Autobahn gefahren, um die Batterie zu erwärmen. Die Autos wurden dann mit einem Schnellladegerät von zehn Prozent auf 80 Prozent aufgeladen.

Erzielte Reichweite in der Preisklasse unter 300.000 NOK

Grauer Balken: angegebene Reichweite nach WLTP
Grüner Balken: erreichte Kilometer im NAF-Test©NAF

Problematisch sei die Tatsache, dass es keinen Standard für Aufladezeiten gebe, sagt Sødal. Einige Händler geben die Zeit von 0 bis 80 Prozent an, andere 10 bis 80 Prozent, während andere wiederum 20 bis 80 Prozent angeben. “Jaguar gibt an, wie viele Kilometer Sie nach 30 Minuten Ladezeit zurücklegen sollten, während Opel angibt, wie viele Kilometer Sie in einer Stunde aufladen. Dies macht es für Verbraucher sehr schwierig, die Ladegeschwindigkeiten zu vergleichen. Das muss viel einfacher werden.” Die Die Branche müsse in der Diskussion über Winterreichweite und Ladegeschwindigkeit klar und einheitlich werden, schließt Nils Sødal.

Erzielte Reichweite in der Preisklasse von 300.000 NOK bis 500.0000 NOK

Grauer Balken: angegebene Reichweite nach WLTP
Grüner Balken: erreichte Kilometer im NAF-Test©NAF

Reichweite in der Preisklasse von 600.000 bis 900.000 NOK

Grauer Balken: angegebene Reichweite nach WLTP
Grüner Balken: erreichte Kilometer im NAF-Test©NAF

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus