Schlagwort: Exportwirtschaft Norwegen

Öl und Gas sind nicht genug – Norwegens Exportwirtschaft als Sorgenkind

Öl und Gas machen fast die Hälfte der norwegischen Exporte aus. Was passiert, wenn der Bedarf an diesen Rohstoffen sinkt? Im Bild: Europipe 2, mit einer Länge von 620 Kilometern die längste der drei Gaspipelines nach Deutschland, am Startpunkt in der Gasaufbereitungsanlage Kårstø ©Iljfa C. Hendel

Von Jutta Falkner
Herausgeberin des
BusinessPortal Norwegen

Berlin, 9. Oktober 2020. Norwegen ist eine Energienation. Es ist kein Geheimnis, dass der norwegische Staatshaushalt von steigenden Öl- und Gaseinnahmen profitiert. Jahr für Jahr gleicht die norwegische Regierung den Staatshaushalt, der ohne die Öl- und Gaseinnahmen im Minus stecken würde, mit der Entnahme von Geldern aus dem Government Pension Fund Global aus. Dieser größte Staatsfonds der Welt speist sich aus den Öl- und Gaseinnahmen sowie aus Anlagegewinnen in Aktien, Immobilien und Wertpapieren weltweit. 

Was passiert, wenn Öl und Gas nicht mehr strömen oder die fossilen Brennstoffe auf dem Weltmarkt nicht mehr gefragt sind?

Continue reading “Öl und Gas sind nicht genug – Norwegens Exportwirtschaft als Sorgenkind”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegens Regierung legt neuen Exportaktionsplan vor – Business Norway als neue Einheit

Finden Sie hier den neuen Exportaktionsplan der Regierung

Oslo, 6. Oktober 2020. Norwegens Regierung hat einen neuen Exportaktionsplan “For og med norsk næringsliv” (Für und mit der norwegischer Geschäftswelt) vorgelegt. Mit einer Neuauflage des 2017 verabschiedeten Exportaktionsplans reagiert die Regierung auf die neuen Herausforderungen durch die Corona-Situation und die Pariser Klimaziele. Um eine engere Zusammenarbeit mit der Geschäftswelt aufzubauen, will die Regierung eine neue Einheit für Exportförderung gründen, die unter dem Arbeitsnamen Business Norway firmiert. Ein temporäres Exportgremium, das sich aus Unternehmensvertretern zusammensetzt, soll Business Norway beraten. 75 Millionen NOK sollen im kommenden Haushalt für strategische Investitionen in den Export über Business Norway bereitgestellt werden, mit 20 Millionen Euro will die Regierung Clusterprogramme fördern und mit fünf Millionen NOK norwegische Kulturexporte unterstützen.

Continue reading “Norwegens Regierung legt neuen Exportaktionsplan vor – Business Norway als neue Einheit”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung