Dritte Bohrung im Bergknapp-Fund in Norwegen bestätigt Öl- und Gasfund von Wintershall Dea

Das Bohrloch wurde mit der Transocean Norge gebohrt.©NPD

Stavanger, 12. Dezember 2023. Im Jahr 2020 hat der Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea in der Bergknapp-Entdeckung Öl entdeckt. Bei einer zweite Bohrung in der Lagerstätte in der tieferen Åre-Formation mittels Ablenkungsbohrung wurde im Jahr 2021 auch Erdgas gefunden. Jetzt hat das Unternehmen gemeinsam mit den Partnern DNO Norge und Equinor eine Bestätigungsbohrung im Bergknapp-Fund in der Norwegischen See abgeschlossen. Sie wurde durchgeführt, um die volumetrischen und untermeerischen Unsicherheiten der Bergknapp-Entdeckung, einschließlich der darunter liegenden Entdeckung in der Åre-Formation, zu minimieren. Die Bohrung bestätigte nach Angaben des Norwegischen Petroleumdirektorates NPD die Größe des Öl- und Gasfundes. Das Projektteam prüft nun mögliche Optionen zur Entwicklung des Feldes.

Die aktualisierte Schätzung der förderbaren Ressourcen für den Ölfund in den Formationen Garn, Ile und Tilje liegt nach Angaben von Wintershall Dea zwischen 44 Millionen und 75 Millionen Barrel Öläquivalent, während die Schätzungen für den darunter liegenden Fund in der Åre-Formation zwischen 6 und 25 Millionen Barrel Öläquivalent liegen.

„In den vergangenen Jahren waren wir mit unserer Strategie der Exploration in Gebieten, in denen wir über umfassende Kenntnisse des Untergrundes verfügen und die in der Nähe bestehender Infrastruktur liegen, sehr erfolgreich. Die fokussierte Explorationsstrategie maximiert unsere Chancen auf wirtschaftliche Entdeckungen und verringert zudem die Zeit, die für deren Entwicklung benötigt wird“, sagte Michael Zechner, Managing Director von Wintershall Dea Norge. „Wir sind stolz auf unsere Expertise bei Unterwasserentwicklungen und schätzen das Potenzial, Mehrwert für Wintershall Dea, unsere Partner und die gesamte norwegische Gesellschaft zu schaffen.“

Die Lizenz PL836S Bergknapp liegt 200 Kilometer nördlich von Kristiansund in der Region Haltenbanken in der Norwegischen See. Sie ist ein Kerngebiet von Wintershall Dea mit den produzierenden Feldern Maria und Dvalin sowie dem sich in der Entwicklung befindenden Feld Dvalin North, dem Fund Adriana/Sabina und mehreren Explorationslizenzen.

Die Bohrplattform Transocean Norge, die im Rahmen eines langfristigen Vertrags für Wintershall Dea und OMV eingesetzt wird, wird nun in die nahegelegene, von Wintershall Dea betriebene Lizenz PL211 CS gebracht, wo sie eine weitere Bestätigungsbohrung in den Fündigkeiten Adriana und Sabina abteufen wird.

„Wir glauben fest an das Potenzial dieses Gebietes und werden unsere bestehende Position hier weiter nutzen, um in neue Explorations- und Entwicklungsmöglichkeiten zu investieren“, sagte Roy Davies, VP Exploration bei Wintershall Dea Norge.

Wintershall Dea ist mit einem Anteil von 40 Prozent Betriebsführer der Lizenz PL836S Bergknapp, die Partner Equinor und DNO Norge halten jeweils 30 Prozent.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen