Norges Bank verkauft im Oktober noch mehr Kronen als im September

Wechselkurs der norwegischen Krone gegenüber dem Euro©Norges Bank

Oslo, 30. September 2022. Die norwegische Zentralbank Norges Bank wird im Oktober 2022 im Auftrag des Staates jeden Tag Devisen im Gegenwert von 4,3 Milliarden NOK kaufen. Das heißt, sie verkauft 4,3 Milliarden Kronen. Im September betrugen die Kronenverkäufe 3,5 Milliarden NOK. Die höhere Devisenkäufe im Oktober gegenüber September resultieren aus einer höheren Schätzung der Einnahmen in norwegischen Kronen aus der Erdölindustrie, teilt Norges Bank mit.

Der norwegische Staat hat Einkünfte aus der Erdölindustrie sowohl in Kronen als auch in Fremdwährung. Ein Teil dieser Einnahmen wird jedes Jahr verwendet, um ein geplantes Defizit im Staatshaushalt, das ölkorrigierte Defizit, zu decken. Der Rest wird im norwegischen Staatsfonds Government Pension Fund Global (SPU) in Fremdwährung angespart. Im Auftrag des Finanzministeriums führt Norges Bank die notwendigen Devisentransaktionen im Zusammenhang mit der Verwendung der Erdöleinnahmen über den Staatshaushalt und mit Einsparungen in SPU durch.

Seit einigen Wochen wird die Krone immer schwächer. Am 30. September, 11.00 Uhr, kostete ein Euro 10,5 NOK, ein US-Dollar 10,69 NOK. Experten gehen davon aus, dass sich die Talfahrt der norwegischen Krone fortsetzen wird.

Lesen Sie mehr über den Erdölfondsmechanismus und Währungstransaktionen im Auftrag des Staates

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden