Statkraft für Grünstromkonzept mit dem “Daimler Supplier Award 2020” ausgezeichnet

Statkraft hat am 12. Februar 2020 im Mercedes Event Center Sindelfingen den “Daimler Supplier Award 2020” in der Kategorie Nachhhaltigkeit für sein innovatives Grünstromkonzept erhalten©Statkraft

Sindelfingen/Düsseldorf, 12. Februar 2020. Der norwegische Energiekonzern Statkraft hat für sein innovatives Grünstromkonzept den “Daimler Supplier Award 2020” in der Kategorie Nachhhaltigkeit erhalten. Die Auszeichnung wurde im Mercedes Event Center Sindelfingen übergeben. Sie basiert auf einer Vereinbarung des norwegischen Energiekonzern Statkraft und des Energieversorgers Enovos mit der Daimler AG, alle Daimler-Standorte in Deutschland ab 2022 mit einhundert Prozent grüner Energie zu beliefern. Damit wird in Deutschland erstmals eine langfristige Stromversorgung vollständig aus erneuerbarer Energie im industriellen Maßstab realisiert.

Das neuartige Grünstromkonzept wurde von Statkraft entwickelt und wird von Enovos umgesetzt. Ein großer Anteil des gelieferten Stroms für die Standorte wird in deutschen Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen erzeugt werden, teilt Statkraft mit. Der Windstrom soll aus Windkraftanlagen bezogen werden, deren Förderung gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nach 2020 ausläuft und deren Weiterbetrieb so gesichert werde. Zudem sollen förderfreie Solarprojekte in Deutschland gebaut und der dort erzeugte Strom für die Versorgung von Daimler genutzt werden. Die Restmengen erzeuge Statkraft in eigenen Wasserkraftwerken. Die Ergänzung mit Statkrafts flexibler Wasserkraft soll sicherstellen, dass die Erzeugung des Grünstroms jederzeit gleichzeitig zum Verbrauch erfolgt. Eine Stromversorgung in dieser Kombination und Größenordnung sei in Deutschland bisher einzigartig, teilt das Unternehmen mit.

„Die Anforderung, grünen Strom genau dann zu erzeugen, wenn dieser benötigt wird, ist eine große Herausforderung, die nur mit erheblicher Flexibilität in der Erzeugung zu erfüllen ist. Unsere flexiblen Wasserkraftanlagen ergänzen die fluktuierende Stromerzeugung aus Wind und Sonne derart, dass eine 100-prozentige erneuerbare Stromversorgung jederzeit sichergestellt ist“, erklärt Christian Rynning-Tønnesen, CEO von Statkraft.

Enovos übernimmt die komplette energiewirtschaftliche Abwicklung wie die physische Lieferung, das Bilanzkreismanagement, die Abrechnung, die Netznutzung, die Verbrauchsprognosen und das Hedging der Grünstrommengen. Damit werde eine Beschaffung von 100 Prozent grünem Strom unter weitgehender Beibehaltung des bewährten und marktorientierten Beschaffungs- und Belieferungsmodells ermöglicht.

Die Daimler AG ist bereits seit Herbst 2018 Partner für den Strombezug von Statkraft und Enovos. Der Stromabnahmevertrag ermöglicht Mercedes-Benz Cars den direkten Bezug von Strom aus Windkraftanlagen in Deutschland.

Bislang garantierte das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) den Windpark-Betreibern eine feste geförderte Vergütung für den erzeugten Strom. Ab dem 1. Januar 2021 läuft bei etwa 6.000 deutschen Windkraftanlagen diese Förderung aus. Stromabnahmeverträge können den Weiterbetrieb dieser Anlagen sichern, erklärt Statkraft.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus