Oslo führt kostenlose Schulmahlzeit ein

Ab dem kommenden Schuljahr wird es an Osloer Schulen der Sekundarstufe II eine kostenlose Mahlzeit geben.©Illustration Rebecca Ravneberg / Norwegische Gesundheitsdirektion helsenorge

Oslo, 8. September 2021. Für das nächste Schuljahr wird es für alle Schüler der Sekundarstufe II in Oslo ein kostenloses, fleischloses Schulessen geben. Später sollen auch die Gymnasien mit kostenlosem Mahlzeiten versorgt werden. Dafür stellt der Stadtrat im überarbeiteten Haushalt die entsprechenden Gelder bereit. Das Essen kostet die Stadt Oslo jährlich 96 Millionen NOK. Bereits jetzt bietet die Stadt Schülern der Sekundarstufe II täglich frisches Obst und Gemüse an.

Geplant war dieses Angebot laut Haushaltplan der Kommune Oslo schon für dieses Jahr. Die Einführung wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben.

Die Schulen erhalten von der Gemeinde einen Geldbetrag und können wählen, ob sie das Geld für Frühstück, Mittagessen oder beides ausgeben möchten.

“Dass wir etwas weniger Fleisch essen, ist Teil unseres Umweltkampfes. Es wird eine gute Maßnahme für den Klima- und Umweltkampf sein. Hier versuchen wir, drei Dinge gleichzeitig zu tun; Gesundheit, Schule und Umwelt”, sagt Gesundheitsrat Robert Steen.

“Wir glauben, dass es eine kluge Investition ist, sicherzustellen, dass jeder Essen bekommt. Wenn wir Ruhe, Konzentration und ein gutes Klassenklima wollen, dann gehört Essen wirklich dazu”, sagt Schulrätin Inga Marte Thorkildsen gegenüber dem Medienunternehmen NRK.

In Schweden und Finnland erhalten Schüler bereits kostenlose Schulmahlzeiten.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung