Einladung zum Norwegen-Webinar: Öl und Gas sind nicht genug

Berlin/Oslo, 12. März 2021. Die Deutsch-Norwegische Gesellschaft / Norsk-Tysk Selskap lädt am kommenden Mittwoch, 17. März, 17.00 Uhr, in Zusammenarbeit mit dem BusinessPortal Norwegen zu einem Webinar zum Thema: “Öl & Gas sind nicht genug – Norwegens Exportwirtschaft als Sorgenkind“, Referentin: Dr. Jutta Falkner.
Kaum ein OECD-Land weist in den vergangenen 25 Jahren eine schwächere Exportentwicklung auf als Norwegen. Trotz aller  Bemühungen der Regierung, die Ausfuhren zu diversifizieren, dominieren Öl und Gas unverändert die Exportbilanz. Der Anteil der „Festlandexporte“ an den Gesamtexporten ist in zahlreiche Länder, darunter nach Deutschland, auch im vergangenen Jahr gesunken.  

Die Berliner Wirtschaftsjournalistin Dr. Jutta Falkner, Herausgeberin des BusinessPortal Norwegen, widmet sich in ihrem Vortrag der jüngsten Entwicklung der norwegischen Exportwirtschaft. Sie spricht über die Ursachen der Probleme bei der Umstellung der Exporte und informiert über die Bemühungen der norwegischen Regierung, norwegische Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte erfolgreicher zu unterstützen als in der Vergangenheit.  

Der Vortrag findet online über Zoom und auf Deutsch stattfinden.

Melden Sie sich hier an.

Die Zugangsinformationen zur Zoom-Veranstaltung erhalten Sie in der Anmeldebestätigung.  

Jutta Falkner beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit globaler Wirtschaftsentwicklung und Außenhandel. 1990 bis 2015 war sie Geschäftsführende Gesellschafterin des OWC-Verlag für Außenwirtschaft GmbH. 2015 gründete sie mit dem BusinessPortal Norwegen einen wöchentlichen Online-Newsletter, der mittlerweile mehr als 1.900 deutsche, österreichische und Schweizer Unternehmen über die Wirtschaftsentwicklung und Chancen der Geschäftstätigkeit in Norwegen informiert. 2018 erschien ihr Buch „Norwegen Superlativ. Rankings, Rekorde, Innovationen“, 2019 folgte „Go East. Erfolge, Erfahrungen, Irrtümer. Wie unsere Wirtschaft den Osten Europas eroberte“.  

Die Deutsch-Norwegische Gesellschaft ist eine gemeinnützige und politisch unabhängige Organisation. Der Verein wurde in den 1950er Jahren gegründet und ist seitdem eine wichtige Organisation für die Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Der Verein besteht aus Privatpersonen, gewerblichen und gemeinnützigen Akteuren, Unternehmen und Konzernen. Die Deutsch-Norwegische Gesellschaft arbeitet eng mit anderen deutschen Organisationen und Institutionen in Norwegen zusammen (z. B. der deutschen Botschaft, der norwegisch-deutschen Handelskammer, dem Goethe-Institut).

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung