Nel ASA erhält Großauftrag von Nikola für Super-H2-Tankstellen in den USA

Oslo, 3. Juni 2020. Nel Hydrogen Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des norwegischen Hydrogenspezialisten Nel ASA, hat eine Bestellung des amerikanischen Herstellers von Wasserstoff-Trucks, Nikola Corporation (Nikola), für 85-Megawatt-Alkalielektrolyseure erhalten. Mit dieser Bestellung werden die fünf ersten Hochleistungswasserstofftankstellen von Nikola in den USA mit einer Wasserstoffproduktionskapazität von acht Tonnen pro Tag unterstützt. Die verbleibende Ausrüstung soll durch eine separate Bestellung abgedeckt werden, die voraussichtlich in den kommenden Monaten abgeschlossen sein wird, teilt Nel ASA mit.

Die Bestellung hat einen Wert von mehr als 30 Millionen US-Dollar. Die Elektrolyseure werden hauptsächlich von der neuen Elektrolyseur-Megafabrik geliefert, die derzeit in Norwegen entwickelt wird.

“Wir freuen uns sehr, mit Nikola diesen Meilenstein erreicht zu haben. Seit Beginn unserer Partnerschaft im Jahr 2017 haben wir zusammengearbeitet, um eine massive Wasserstoff-Tankstelle in großem Maßstab zu entwickeln. Es war erstaunlich zu sehen, welche bedeutenden Fortschritte das Nikola-Team in Bezug auf die Fahrzeugentwicklung und das Stationsdesign erzielt hat, und jetzt können wir mit dem Bau beginnen“, sagt Jon André Løkke, CEO von Nel.

„Die Rahmenvereinbarung war einer der Hauptauslöser für die Entscheidung, unsere Mega-Fabrik für alkalische Elektrolyseure in Norwegen zu entwickeln, und hat es Nikola ermöglicht, Kapazitäten in der neuen Anlage zu reservieren“, schließt Løkke.

Finden Sie hier mehr Informationen zu Nel ASA.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung