Pkw-Verkaufsstatistik in Norwegen: Mehr aufladbare Hybridfahrzeuge, weniger Elektroautos

Weniger Verkehr in Norwegen und weniger Neuwagenverkäufe. Auch der Verkauf von Elektroautos ging im April gegenüber dem Vorjahresmonat zurück. Nur aufladbare Hybridfahrzuge wurden stärker nachgefragt.©OFV

Oslo, 5. Mai 2020. Der April war in Norwegen der Monat der aufladbaren Hybridautos. Während die Neuwagenverkäufe im April dieses Jahres insgesamt im Vergleich Vorjahresmonat um 34 Prozent zurückgingen, stiegen die Verkäufe von wiederaufladbaren Hybriden um 31,2 Prozent. Der Anteil von aufladbaren Hybriden und Elektroautos lag bei den Neuzulassungen damit bei 70 Prozent.

Von Januar bis April 2020 sind die Neuwagenverkäufe insgesamt um 20 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum des Jahres 2019. Der Anteil derjenigen, die sich für einen aufladbaren Hybrid entschieden, ist deutlich gestiegen. Dies spiegelt sich auch in der Anzahl der Eigentümerwechsel im April wider. Dort haben aufladbare Hybridautos ebenfalls zugelegt, während es weniger Eigentümerwechsel sowohl für Benzin- und Dieselfahrzeuge als auch für Elektroautos gab. 

Nach der Statistik des norwegischen Straßeninformationsamtes OFV wurden im April 3.671 neue Elektro-Pkw registriert, 17,6 Prozent weniger als im April 2019. 2.084 neue Pkw mit Hybridantrieb wurden verkauft, was einem Anteil an den Neuzulassungen von 28,1 Prozent entspricht. Unter den 2.084 Hybrid-Pkw befanden sich 1.497 Plug-in-Hybride. 

Wie OFV mitteilt, wünschen sich immer mehr Menschen einen aufladbaren Hybrid. “Die Tatsache, dass die Autoverkäufe im April zurückgingen, zeigt einen deutlichen Effekt einer geringeren Aktivität in der norwegischen Wirtschaft. Die Corona-Situation kann eine der Ursachen sein. Gleichzeitig ist der Ostermonat in der Regel etwas instabil, da eineinhalb Wochen keine Registrierungen stattfinden”, sagt Øyvind Solberg Thorsen, Direktor des Road Traffic Information Council (OFV). Und obwohl die Verkäufe von Elektroautos im April ebenfalls zurückgegangen sind – ein Monat, der für viele aufgrund von Unsicherheiten große finanzielle Herausforderungen darstellt –, sei der Trend klar: “Der Anteil von neuverkauften Elektroautos und aufladbaren Hybriden liegt jetzt bei 70 Prozent und war nie höher. Dies zeigt deutlich, dass der Strom von Elektroautos und aufladbaren Hybriden weiter zunehmen wird und dass der Übergang zu neuen Technologien den Autoverkauf in Zukunft beeinflussen wird”, sagt Thorsen. Der Umsatzanstieg bei aufladbaren Hybriden hänge wahrscheinlich auch damit zusammen, dass mittlerweile weit mehr Marken und Modelle zur Auswahl stehen und diese eine größere Reichweite haben als im April 2019. Im April 2019 standen gerade 30 Modelle aufladbarer Hybride zur Auswahl, im April dieses Jahres waren es 47. 

“Die Tatsache, dass vor allem aufladbare Hybride mit guter Reichweite weiterverkauft wurden, zeigt deutlich, dass dieser Pkw-Typ das ist, was sehr viele wollen”, sagt Thorsen. Bei gebrauchten aufladbaren Hybriden handelt es sich meist um ehemalige Leasingfahrzeuge, die nach Ablauf der Mietdauer den Eigentümer wechseln.

 Einen starken Anstieg gab es im April ebenfalls beim Verkauf elektrischer Kleinbusse, während bei Benzinfahrzeugen des gleichen Typs ein entsprechender Rückgang zu verzeichnen war. Der gleiche Trend gilt auch für Kleinwagen. Die Verkäufe von SUVs im April sind sowohl für Elektroautos als auch für aufladbare Hybride gestiegen. 

“2020 sollte das große Jahr der Elektroautos werden, aber nach einem eindrucksvollen Start hat die Corona-Krise den Markt auch für neue Elektroautos schwer getroffen. Glücklicherweise gibt es positive Signale für die Wiedereröffnung von Fabriken in Europa und für die Priorität der Elektroautoproduktion”, sagt Christina Bu, Generalsekretärin des norwegischen Elektroautoverbandes.

Audi e-tron war im Apirl das meistverkaufte Auto in Norwegen, gefolgt von VW e-Golf und Nissan Leaf.

Fakten zum Autoverkauf im April:
Anteil der Elektroautos an den Neuzulassungen im April 2020: 49,4 Prozent
Anteil der Elektroautos an den Neuzulassungen von Januar  bis April 2020: 50,3 Prozent
Anzahl der im April ausgelieferten Elektroautos: 3.670
Anzahl der im April ausgelieferten Autos: 7.425
Rückgang der Neuregistrierung von Benzin- und Diesel-Pkw im April 2020 gegenüber April 2019 – 60 Prozent

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung