Veidekke mit Auftrag für Bahnlinie Oslo-Moss

Visualisierung des neuen Bahnhofs in Moss,©Bane NOR
Visualisierung des neuen Bahnhofs in Moss,©Bane NOR

OSLO, 21. Juli 2017. Das norwegische Bauunternehmen Leif Grimsrud AS, eine Tochter des Veidekke-Konzerns, hat von der Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft Bane NOR einen Auftrag im Rahmen des Ausbauprojekts für die Bahnlinie Oslo-Göteborg erhalten. Grimsrud übernimmt demnach vorbereitende Arbeiten für den Neubau der Strecke auf dem Abschnitt Sandbukta-Moss-Såstad südlich von Oslo. Das Auftragsvolumen beläuft sich nach Angaben des Unternehmens auf 265 Millionen Kronen (28 Millionen Euro) netto. Die Arbeiten sollen bereits im August beginnen und bis Herbst 2019 abgeschlossen sein, sodass danach der Generalauftragnehmer für den eigentlichen Bau der Strecke an den Start gehen kann.

Das Ausbauvorhaben Sandbukta-Moss-Såstad umfasst den Neubau von 10 km zweigleisiger Strecke sowie die Errichtung eines neuen, viergleisigen Bahnhofs in Moss. Die Hälfte der Strecke entfällt auf zwei Tunnel mit 2,7 bzw. 2,3 km Länge. Die Aufnahme des Zugverkehrs ist für 2024 geplant, die schnellsten Züge werden für die Strecke Oslo-Moss dann nur noch 30 statt bisher 40 Minuten benötigen.

Leif Grimsrud gehört zu den führenden Bauunternehmen in der Provinz Østfold und setzte 2016 mit 240 Mitarbeitern rund 650 Millionen Kronen (70 Millionen Euro) um. Veidekke ist seit 2015 mit 80% an dem Unternehmen beteiligt.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität