Norwegen an der Spitze der globalen Initiative für einen Impfstoff gegen Corona

Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg zur internationale Geberkonferenz “Global Response”. Norwegen gehört zu den Initiatoren der Spendensammlung für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus.©Bildschirmfoto_EU

Brüssel, 4. Mai 2020. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte sowie Norwegens Regierungschefin Erna Solberg riefen am 4. Mai auf einer Online-Geberkonferenz der EU zu Spenden für ein internationales Bündnis gegen das Coronavirus auf. Geleitet wird die Initiative von Norwegens Premierministerin Solberg. Ziel der Initiative war es, 7,5 Milliarden Euro zur Entwicklung eines Impfstoff zu sammeln. Insgesamt 7,4 Milliarden Euro wurden von verschiedenen Staaten, Organisationen und Stiftungen zusgesagt.

Norwegen engagiert sich insbesondere für die Arbeit an der Entwicklung und Verteilung von Impfstoffen durch die Institute CEPI und GAVI. Norwegen war maßgeblich an der Gründung von CEPI und der Impfstoffallianz GAVI beteiligt und hat seit dem Ausbruch von COVID-19 international aktiv daran mitgewirkt, die Finanzierung der Arbeit von CEPI an einem Corona-Impfstoff zu sichern. 

“Die Covid-19-Pandemie ist eine globale Herausforderung, die einheitliches Handeln erfordert. Jetzt müssen Staaten, Zivilgesellschaft, die Vereinten Nationen und die wichtigsten globalen Gesundheitsakteure zusammenarbeiten, um wirksame Anstrengungen und faire Lösungen zu erreichen. Der Gipfel ist ein klares Zeichen dafür, dass dies möglich ist. Ich bin froh zu sehen, dass die Welt auf diese Weise zusammenkommt und sich für die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie einsetzt”, sagt Ministerpräsidentin Erna Solberg. Diese gemeinsame Solidaritätsveranstaltung sei ein historisches Ereignis

In diesem Jahr hat die Regierung beschlossen, den Beitrag zur Impfstoffentwicklung gegen Covid-19 durch die Koalition zur Verhütung von Epidemien (CEPI) um 2,236 Milliarden NOK zu erhöhen. Norwegen hat zuvor einen Beitrag von 1,6 Milliarden. NOK für den Zeitraum 2017-2025 angekündigt. Auf dem heutigen Gipfel kündigte der Premierminister einen neuen Beitrag zur Impfallianz Gavi in ​​Höhe von einer Milliarden US-Dollar an, was 10,25 Milliarden NOK für die Jahre 2021 bis 2030 entspricht.

Norwegens Beitrag macht rund zehn Prozent des Portfolios von Gavi aus. Damit trägt Norwegen allein zur Impfung von über 30 Millionen Kindern bei und rettet in der aktuellen Zeit zwischen 500.000 und 600.000 Menschenleben.

Lesen Sie hier mehr über die Unterstützung Norwegens zur Bereitstellung eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Aktuelle Reisebeschränkungen für Norweger und Ausländer