Grundsteinlegung für Life Science Building an der Universität Oslo

Ministerpräsidentin Erna Solberg auf dem Weg zum ersten Spatenstich für das Life Science Building.©Marita I. Wangberg/Statsministerens kontor
Ministerpräsidentin Erna Solberg auf dem Weg zum ersten Spatenstich für das Life Science Building.©Marita I. Wangberg/Statsministerens kontor

Oslo, 8. Februar 2019. Am 8. Februar wurde in Oslo der Grundstein für den Bau des  größten Forschungs- und Lehrgebäudes Norwegens, dem Life Science Building, gelegt. Premierministerin Erna Solberg und Iselin Nybø, Ministerin für Forschung und Hochschulbildung, waren bei der Zeremonie in Blindern, dem Hauptkampus der Universität Oslo, anwesend.

Für den Bau des Gebäudes sind 5,7 Milliarden NOK veranschlagt. Es soll mit erstklassigen Geräten im Wert von 1,1 Milliarden NOK ausgestattet werden.

“Forschung in den Lebenswissenschaften hilft uns, Krebserkrankungen, neurologische Störungen, Demenz und Immunerkrankungen besser zu behandeln – um nur einige Beispiele zu nennen. Das neue Gebäude wird zu einer Drehscheibe der Life-Science-Forschung in Ostnorwegen, auf nationaler Ebene und für die internationale Forschungszusammenarbeit werden”, sagt Premierministerin Erna Solberg.

In dem 66.700 Quadratmeter großen Gebäude werden 1.600 Studenten und 1.000 Mitarbeiter der Universität Oslo, Unternehmen und andere Partner untergebracht. Der Standort in Gaustadbekkdalen soll eine strategische Zusammenarbeit mit dem Oslo University Hospital, dem Research Park und der Geschäftswelt in Oslo ermöglichen. Das Gebäude wird 2024 fertiggestellt. Statsbygg ist der Generalauftragnehmer.

Das Life Sciences-Gebäude soll nur die Hälfte der Treibhausgasemission aufweisen wie ein herkömmliches Gebäude dieser Größe. Überschüssige Energie aus dem Nachbargebäude soll genutzt werden,  auf dem Dach werden Solarzellen installiert.

 

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer