Schlagwort: OMV

OMV und Aker BP arbeiten bei Digitalisierung enger zusammen

V.l.: Karl Johnny Hersvik, CEO von Aker BP, Johann Pleininger, Vorstandsmitglied für Upstream und stellvertretender Vorsitzender der OMV, John Markus Lervik, CEO von Cognite AS©OMV

Wien, 29. Mai 2019. Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV und das norwegische Öl-Explorations- und Entwicklungsunternehmen Aker BP ASA haben eine Absichtserklärung über den grenzüberschreitenden Austausch ihrer Digitalisierungskompetenzen und Technologien und die Vertiefung ihrer digitalen Agenden unterzeichnet. Die beiden Unternehmen wollen bei Projekten zusammenarbeiten, um die Organisation und das Durchführen umfassender digitaler Transformationsprozesse umzusetzen.

Continue reading „OMV und Aker BP arbeiten bei Digitalisierung enger zusammen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle

OMV erhöht Förderprognose für Wisting-Fund in der Barentssee

 Im Wisting-Vorkommen sollen jährlich 440 Millionen Fass Öl statt wie bisher angenommen 350 Millionen gefördert werden.©OMV Aktiengesellschaft

Im Wisting-Vorkommen können jährlich 440 Millionen Fass Öl statt wie bisher angenommen 350 Millionen gefördert werden.©OMV Aktiengesellschaft

Wien/Starvanger, 16. Januar 2019. Der Wisting-Fund in der Barentssee wird mehr Öl- und Gas hergeben als bisher vorausgesagt. Nach sechs Bohrungen geht das österreichische Energieunternehmen OMV,Betreiber des Vorkommens, davon aus, dass die jährlichen Fördermengen 440 Millionen Fass Öl  betragen. 2017 hatte das Unternehmen an die norwegische Erdöldirektion 350 Millionen Fass gemeldet. Continue reading „OMV erhöht Förderprognose für Wisting-Fund in der Barentssee“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle

Rekordvergaben in APA-Lizensierungsrunde 2018

©NPD
©NPD

Oslo, 15.Januar 2019. Das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie vergab in der APA-Lizensierungsrunde 2018 (Awards for Predefined Areas) insgesamt 83 Produktionslizenzen. Dies ist die größte Anzahl, die jemals in einer Lizenzrunde vergeben wurde. 38 Unternehmen hatten sich um eine Lizenz beworben, 33 Unternehmen erhielten eine Lizenz. Der staatliche norwegische Energiekonzern Equinor erhielt die meisten Lizenzen, Wintershall, dem größte international tätigen deutschen Energiekonzern, wurden sechs Lizenzen zugesprochen. Die österreichische OMV bekam elf Lizenzen und DEA, das internationale Energieunternehmen mit Sitz in Hamburg, neun.  Continue reading „Rekordvergaben in APA-Lizensierungsrunde 2018“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle