Schlagwort: Norwegischer Ölfonds

Norges Bank verkauft im Dezember täglich 1,9 Milliarden Kronen

Entwicklung der norwegischen Krone gegenüber dem Euro©Norges Bank

Oslo, 30. November 2022. Norwegens Zentralbank Norges Bank wird bis einschließlich 16. Dezember 2022 täglich Devisen im Auftrag des Staates im Gegenwert von 1,9 Milliarden NOK kaufen. Im November lag diese Summe bei 3,7 Milliarden NOK pro Tag, im Oktober bei 4,3 Milliarden NOK. Experten gehen gegenüber norwegischen Medien davon aus, dass dies die norwegische Krone deutlich stärker wird – insbesondere, um so näher Weihnachten rückt. War ein Euro vor der Mitteilung über den Devisentausch am 29. November noch 10,33 Kronen wert, so erhielt man nach der Nachricht nur noch 10,25 Kronen für einen Euro.

Continue reading „Norges Bank verkauft im Dezember täglich 1,9 Milliarden Kronen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Norwegen reduziert Einsatz von Ölgeld im Staatshaushalt 2023

Allein Ausgaben in sozialen Bereichen, die Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge, laufenden Bauprojekte und die Fortführung der Stromförderung für Haushalte führen im nächsten Staatshaushalt zu Mehrausgaben von etwa einhundert Milliarden NOK.©BPN

Oslo, 19. September 2022. Am 6. Oktober legt die norwegische Regierung den Entwurf für den Staatshaushalt 2023 vor. Schon jetzt warnt sie vor deutlich höheren Ausgabe in wichtigen Bereichen. Insgesamt würde ein Finanzierungsbedarf für das kommende Jahr von mehreren zehn Milliarden NOK bestehen. Der Einsatz von Ölgeld im Staatshaushalt müsse reduziert werden. Die Regierung sei um eine sachkundige und gute Debatte über die Prioritäten im Haushalt bemüht und habe sich daher entschieden, über diesen Sachverhalt bereits jetzt zu informieren.

Continue reading „Norwegen reduziert Einsatz von Ölgeld im Staatshaushalt 2023“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Norwegischer Ölfonds erwirbt weitere Immobilien in Berlin und Paris

Der norwegische Ölfonds erwirbt 65 Prozent an der Büro- und Einzelhandelsimmobilie in der Voltairstraße 8-10 in Berlin.©ABG Real Estate

Oslo, 9. September 2022. Norges Bank Investment Management, NBIM, Verwalter des norwegischen Ölfonds Government Pension Fund Global, hat am 8. September eine Vereinbarung zum Kauf einer 65-prozentigen Beteiligung an der Büro- und Einzelhandelsimmobilie in der Voltairstraße 8-10 in Berlin und einer Büroimmobilie im Boulevard Haussmann 86 in Paris unterzeichnet. Die Verträge werden voraussichtlich im Februar 2023 für die Voltairstraße 8-10 in Berlin und im Dezember 2022 für den 86 Boulevard Haussmann in Paris geschlossen. Beide Investitionen werden gemeinsam mit der Swiss Life-Gruppe getätigt. In Berlin besitzt der norwegische Ölfonds bereits das Axel-Springer Haus und ist am Kranzler Eck Berlin, Kurfürstendamm 19-24, sowie mehreren Wohn- und Geschäftshäusern beteiligt.

Continue reading „Norwegischer Ölfonds erwirbt weitere Immobilien in Berlin und Paris“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Norwegens Staatsfonds investiert erstmals in nicht börsennotierte Infrastruktur für erneuerbare Energien

Mit einer Investition in den Windpark Borssele 1 & 2 startet der norwegische Staatsfonds eine neue Anlageklasse. Damit ergänzt er seine bestehende Strategie für nicht börsennotierte Immobilien.©Ørsted / Himmelsbilder

Oslo, 7. April 2021. Die Norges Bank Investment Management, Verwalter des norwegischen Staatsfonds, hat eine Vereinbarung zum Kauf eines 50-prozentigen Anteils am Offshore-Windpark Borssele 1 & 2 in den Niederlanden unterzeichnet. Erstmals investiert der Staatsfonds damit in ein nicht börsennotiertes Unternehmen im Bereich Infrastruktur für erneuerbare Energien. Die Transaktion soll im zweiten oder dritten Quartal 2021 abgeschlossen werden. Norges Bank Investment Management zahlt für den 50-prozentigen Anteil 1,375 Milliarden Euro. An der Transaktion ist keine externe Finanzierung beteiligt. Der Verkäufer Ørsted A / S bleibt weiterhin Teilhaber und Betreiber des Windparks.

Continue reading „Norwegens Staatsfonds investiert erstmals in nicht börsennotierte Infrastruktur für erneuerbare Energien“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Osloer Börse rutscht am „Schwarzen Montag“ um acht Prozent in die Tiefe

Die Osloer Börse verzeichnete am „Schwarzen Montag“ hohe Verluste. Der Aktienindex fiel um 8,14 Prozent – der stärkste Fall an einem Handelstag seit 2008.©BPN

Oslo, 9. März 2020. An der Osloer Börse rutschten am Montag nahezu alle Werte ins Minus. Die Börse schloss mit einem Verlust von 8,14 Prozent. Vor allem die Aktien der Öl- und Gasunternehmen fielen aufgrund des Rückgang des Ölpreises rasant. Der Corona-Virus brachte die norwegischen Fluggesellschaft und Reiseunternehmen zu Fall. Oslo Børs ist an einem Handelstag seit dem Herbst 2008 nicht mehr so ​​stark gefallen. Die Krone verlor massiv an Wert und auch der norwegische Staatsfonds Government Pension Fund Global verlor an Wert.

Continue reading „Osloer Börse rutscht am „Schwarzen Montag“ um acht Prozent in die Tiefe“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart