Schlagwort: NATO

Norwegischer Verteidigungsminister erläutert in den USA langfristigen Verteidigungsplan

Norwegens Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram mit dem amerikanischen Verteidigungsminister Lloyd Austin in Washington DC.©Die norwegische Botschaft in Washington DC

Washington DC, 16. April 2024. Norwegens Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram traf während seines mehrtägigen Besuchs in den USA den amerikanischen Verteidigungsminister Lloyd Austin. Er informierte seinen amerikanischen Kollegen über die norwegischen Vorhaben im Bereich Verteidigung und übergab den kürzlich von der Regierung verabschiedeten langfristigen Plan für den Verteidigungssektor

Continue reading „Norwegischer Verteidigungsminister erläutert in den USA langfristigen Verteidigungsplan“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen investiert massiv in den Ausbau seiner Verteidigungsfähigkeit

Für die nächsten zwölf Jahren will die Regierung 600 Milliarden NOK für das Militär zur Verfügung stellen. Auf einer Pressekonferenz haben Norwegens Premierminister Støre, Finanzminister Vedum und Verteidigungsminister Gram (v.l.) einen langfristigen Plan zum Ausbau der Streitkräfte vorgestellt. ©Torbjørn Kjosvold / Verteidigungsministerium

Oslo, 5. April 2024. Norwegens Regierung will von 2024 bis 2036 600 Milliarden NOK in den Ausbau seiner Verteidigungsfähigkeit stecken. Damit wird sich der Verteidigungshaushalt gemessen am realen Kronenwert innerhalb der kommenden zwölf Jahre fast verdoppeln. Alle Bereiche des Militärs sollen davon profitieren – die Personalausstattung der Streitkräfte insgesamt sowie die Luftverteidigung, die Marine und die Bodentruppen. Die Marine erhält die größten Zuwendungen. In einer Pressekonferenz auf dem Patrouillenboot KV Bjørnøya stellten Premierminister Jonas Gahr Støre, Finanzminister Trygve Slagsvold Vedum und Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram einen langfristigen Plan für die Streitkräfte vor. Der Plan muss vom norwegischen Parlament Storting bestätigt werden.

Finden Sie hier den Verteidigungsplan „Das Verteidigungsversprechen – für Norwegens Sicherheit“.
Continue reading „Norwegen investiert massiv in den Ausbau seiner Verteidigungsfähigkeit“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen erreicht Zwei-Prozent-Ziel der NATO bereits in diesem Jahr

Auf einer Sitzung mit den Fraktionsvorsitzenden im Storting am 14. März verkündete Premierminister Støre die Vorschläge für den langfristigen Plan für den Verteidigungssektor.©Marita I. Wangberg / Büro des Premierministers

Oslo, 14. März 2024. Norwegen wird das Zwei-Prozent-Ziel der NATO bereits in diesem Jahr erreichen. Bisher war geplant, die entsprechenden Mittel erst 2026 zur Verfügung zu stellen. Bei einem Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden des norwegischen Parlaments Storting erläuterten der Premierminister, der Finanzminister und der Verteidigungsminister ihre Vorstellung bezüglich des langfristigen Plans für den Verteidigungssektor, der dem Parlament am 5. April zur Abstimmung vorgelegt werden soll. Viele Länder um Norwegen herum investierten in eine größere und stärkere Verteidigung. Das müsse Norwegen auch tun, erklärte Premierminister Jonas Gahr Støre.

Continue reading „Norwegen erreicht Zwei-Prozent-Ziel der NATO bereits in diesem Jahr“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

NATO-Wintermanöver in Norwegen: Aus Cold Response wird Nordic Response

Während des Manövers wird es auf mehreren Hauptstraßen militärische Übungen geben. Die norwegische Straßenverwaltung Statens vegvesen informiert über Sperrungen und Behinderungen.©Torbjørn Kjosvold, Norwegische Streitkräfte

Oslo, 20. Februar 2024. 20.000 Soldaten aus 13 Nationen, rund 50 Schiffe und über 110 Luftfahrzeuge werden den Norden Norwegens, Schwedens und Finnlands vom 3. bis 14. März in ein Kriegsgebiet verwandeln. Das traditionelle NATO-Manöver Cold Response, das alle zwei Jahre im Norden Norwegens stattgefunden hat, wird in diesem Jahr um die neuen NATO-Mitglieder Schweden und Finnland erweitert und in Nordic Response umbenannt. Die Hälfte der Soldaten trainiert an Land, der Rest auf See und in der Luft. In Norwegen findet die Übung hauptsächlich in Troms und der West-Finnmark sowie den Seegebieten statt.

Continue reading „NATO-Wintermanöver in Norwegen: Aus Cold Response wird Nordic Response“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen beteiligt sich an NATO-Initiative zur Erhöhung der Produktionskapazitäten der Rüstungsindustrie

Der norwegische Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram unterzeichnete eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Beschaffung.©Das norwegische Verteidigungsministerium

Brüssel, 15. Februar 2024. 15 Nationen haben auf dem Treffen der NATO-Verteidigungsminister am 15. Februar in Brüssel eine Erklärung zur Erhöhung der Produktionskapazitäten der Rüstungsindustrie unterzeichnet, darunter Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Frankreich und Deutschland. Ziel ist es, dass die Nationen gemeinsam Maßnahmen und Initiativen entwickeln, die dazu beitragen, die Produktionskapazität der Branche schnell und effizient zu stärken. Der NATO-Plan zur Stärkung der Industrieproduktion – der Defence Production Action Plan (DPAP) – wurde während des NATO-Gipfels in diesem Sommer in Vilnius verabschiedet. Er soll einen besseren Überblick über nationale Pläne und Möglichkeiten für eine verstärkte industrielle Zusammenarbeit innerhalb des Militärbündnises bieten.

Continue reading „Norwegen beteiligt sich an NATO-Initiative zur Erhöhung der Produktionskapazitäten der Rüstungsindustrie“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

„Beistandsverpflichtung gilt auch für Svalbard“

Interview mit Bjørn Arlild Gram, norwegischer Verteidigungsminister

Oslo, 1. August 2023. Der Historiker und Publizist Kai-Axel Aanderud hat mit Norwegens Verteidigungsminister Bjørn Arlild Gram ein Interview über die Bedeutung der Hohen Arktis für Norwegen, Norwegens Diplomatie gegenüber Russland in Kriegszeiten und über die Zusammenarbeit mit Deutschland bei Streitkräften und in Rüstungsfragen geführt. Das Interview wurde in dem von der FAZ herausgegebene Magazin für Sicherheitspolitik „loyal“ veröffentlicht.

Herr Minister, zwischen Norwegen und Russland besteht eine 198 Kilometer lange Landgrenze, eine 23 Kilometer lange Seegrenze sowie eine 1.750 Kilometer lange Grenze zwischen den ausschließlichen Wirtschaftszonen beider Länder in der Barentssee und im Arktischen Ozean. Welche sicherheitspolitische Rolle spielen der Hohe Norden und insbesondere Spitzbergen (Svalbard) für die norwegische Regierung? Was hat sich seit dem 24. Februar 2022 verändert?
Norwegens Regierung betrachtet die „Nordgebiete“, wie wir den Hohen Norden nennen, als strategisch wichtigstes Gebiet unseres Landes. Svalbard als dessen nördlichste Region ist ein natürlicher Bestandteil dieser Schwerpunktsetzung. Wenngleich unsere Nordgebiete-Politik in ihren langfristigen Grundzügen fortbesteht, wirkt sich der Krieg in der Ukraine doch negativ auf die internationale Zusammenarbeit im Norden aus, da unsere direkte Zusammenarbeit mit Russland infolge des russischen Angriffskrieges auf ein Minimum reduziert ist. Als Nachbarland ist es jedoch in unserem Interesse, eine ungewollte Eskalation zu vermeiden. Wir halten daher diplomatische Kontakte aufrecht, um Such- und Rettungsmaßnahmen sowie Fischerei-fragen abstimmen zu können.
Auf die norwegische Svalbard-Politik hat der Krieg in der Ukraine bislang keine Auswirkungen. Mit Ausnahme der im Mai 2022 in Kraft getretenen Hafensperre für russische Schiffe gelten die von Norwegen verhängten Sanktionen gegen Russland auch für Svalbard. Den russischen Aktivitäten in Barentsburg stellt Norwegen dagegen keine Hindernisse in den Weg, solange diese im Einklang mit norwegischen Gesetzen und Vorschriften stehen. Die Regierung ist bestrebt, die Grundbedürfnisse der lokalen Bevölkerung auf Svalbard zu sichern, unabhängig davon, welcher Nationalität sie angehört.

Svalbard gilt als eine Achillesferse der NATO. Sind Norwegen und das Nordatlantische Bündnis in der Lage, andere Nationen daran zu hindern, gegen das Verbot der Nutzung von Svalbard zu Kriegszwecken zu verstoßen? Haben Norwegen und die NATO inzwischen eine Antwort auf Russlands neue Marinedoktrin vom Juli 2022 gefunden? Demnach will Moskau seine Position in der Arktis stärken und die russische Nordflotte sowie die Nördliche Seeroute ausbauen.

Finden Sie hier das ganze Interview.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden

Interview mit Kapitän zur See Fredrik Bassøe Borgmann, Militärattaché der Königlich Norwegischen Botschaft in Berlin

Am 30. Oktober und 1. November findet in Berlin die Berlin Security Conference statt, die erste Zusammenkunft hochrangiger Politiker und Militärs nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine. Norwegen ist Partnerland der Konferenz. Dementsprechend wird die Verteidigungsstrategie der NATO im Norden Europas im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. BusinessPortal Norwegen sprach mit Kapitän zur See Fredrik Bassøe Borgmann, Militärattaché der Königlich Norwegischen Botschaft in Berlin, über die Sicherheitspolitik des Landes und die Verantwortung, die Norwegen innerhalb der NATO für die Verteidigungsfähigkeit des Bündnisses im Norden übernommen hat. BusinessPortal Norwegen ist Medienpartner der Konferenz.

Norwegens Regierung versetzte seine Streitkräfte am 1. November in erhöhte Bereitschaft. Fühlt sich Norwegen in der aktuellen Situation stärker von Russland bedroht als andere Länder?

Continue reading „Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen