Schlagwort: Klimaziele

Neues Milliarden-Umwelt-Paket in Norwegen für Energiemaßnahmen, Schwertransport und Industrie

2,8 Milliarden NOK stellt die Regierung 2024 zusätzlich zur Reduzierung der CO2-Emissionen bereit. Mehr als die Hälfte der Mittel sind für die Industrie vorgesehen.©Enova/Ane Lill Nerbøvik

Oslo, 18. März 2024. Norwegens Regierung hat mit der staatlichen Investitionsgesellschaft Enova SF eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach zusätzlich zu den bisher geplanten Mitteln 2,8 Milliarden NOK für verstärkte Investitionen zur Reduzierung der CO2-Emissionen unter anderem in Energiemaßnahmen, Schwertransport und Industrie fließen werden. Das Geld soll zur Entwicklung von Technologien und Veränderungen in den Märkten beitragen, damit klimafreundliche Lösungen gegenüber fossilen Brennstoffen bevorzugt werden. Die Mittel erhalten Unternehmen, die diese neuen Technologien einsetzen und testen, zur Reduzierung der Kosten und Risiken. Mehr als die Hälfte der Mittel sind für die Industrie vorgesehen.

Continue reading „Neues Milliarden-Umwelt-Paket in Norwegen für Energiemaßnahmen, Schwertransport und Industrie“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Treibhausgasemissionen in Norwegen 2022 leicht gesunken – geringe Reduzierung gegenüber 1990

Seit 1990 sind die Emissionen in Norwegen um 4,6 Prozent gesunken.©ssb.no

Oslo, 3. November 2023. Der Ausstoß von Treibhausgasen ist in Norwegen im Jahr 2022 um 0,8 Prozent gegenüber 2021 gesunken. Das zeigen die endgültigen Zahlen zu den Emissionen des norwegischen Statistikamtes SSB. Unter anderem gingen die Emissionen der Öl- und Gasindustrie um 0,4 Prozent zurück, obwohl die Produktion stieg. Bis zur Erreichung der Klimaziele ist es allerdings noch ein weiter weg. Mit dem Pariser Abkommen hat sich Norwegen verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken. Gegenüber 1990 konnten die Emissionen bisher um lediglich 4,6 Prozent reduziert werden. Die Öl- und Gasindustrie ist mit einem Anteil von etwa 25 Prozent der größte Verursacher von Treibhausgasen.

Continue reading „Treibhausgasemissionen in Norwegen 2022 leicht gesunken – geringe Reduzierung gegenüber 1990“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen verschärft Anforderungen an Umweltaspekte bei öffentlicher Beschaffung

Oslo, 4. August 2023. Norwegens Regierung hat die die Anforderungen zur Sicherstellung von Klima- und Umweltaspekten bei der öffentlichen Beschaffung verschärft. Die öffentliche Hand muss den Klima- und Umweltaspekten deutlich stärker Rechnung tragen als bisher. Klima- und Umweltaspekte müssen grundsätzlich  mit mindestens dreißig Prozent bei der öffentlichen Auftragsvergabe gewichtet werden. Das hatte die Regierung bereits in ihrer Regierungserklärung, der sogenannten Hurdal-Plattform angekündigt. Alternativ können Klima- und Umweltanforderungen im Pflichtenheft festgelegt werden, wenn klar ist, dass dadurch eine bessere Klima- und Umweltwirkung erzielt wird. Die Regeländerungen gelten für die Klima- und Umweltbestimmungen in den Vergabevorschriften und treten am 1. Januar 2024 in Kraft. Die Direktion für Verwaltung und Finanzmanagement (DFØ) wird Leitlinien und Beispiele erarbeiten, die den Kunden die Nutzung erleichtern.

Continue reading „Norwegen verschärft Anforderungen an Umweltaspekte bei öffentlicher Beschaffung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor veröffentlicht Energy Perspektives 2023

Oslo, 8. Juni 2023. Die Welt ist weit davon entfernt, die im Pariser Klimaabkommen festgelegten Ziele und Ambitionen zu erreichen. Das konstatiert Equinor-Chefökonom Eirik Wærness in den diesjährigen Energy Perspectives von Equinor. Die zunehmenden geopolitischen Konflikte hätten leider dazu geführt, dass die Energiewende stärker fragmentiert ist und positive Entwicklungen in vielen Fällen durch negative zunichte gemacht werden. In „Energy Perspectives“ untersuchen die Analysten von Equinor die langfristige Entwicklung der weltweiten Energiemärkte und wie sie von Faktoren wie Geopolitik, Technologie, Klima und Energiepolitik beeinflusst werden.

Continue reading „Equinor veröffentlicht Energy Perspektives 2023“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

DNV-Energy Transition Outlook 2022: Weit von den Klimazielen entfernt

Oslo, 13. Oktober 2022. Die Energiekrise in Europa führt zu einer schnelleren Entwicklung erneuerbarer Energiequellen. Im Rest der Welt schreitet die Energiewende langsamer voran. Hohe Lebensmittel- und Energiepreise lenken von den Klimazielen ab, und vielerorts wird der Umstieg von Kohle auf Gas rückgängig gemacht. „Insgesamt sind wir weit vom Pariser Abkommen entfernt und steuern auf 2,2 Grad Erwärmung im Jahr 2100 zu“, heißt es in der sechsten Ausgabe des ETO (Energy Transition Outlook), die heute vorgestellt wurde. Die Studie analysiert die Energiewende bis 2050 und enthält Empfehlung von der Zertifizierungs- und Klassifizierungsgesellschaft DNV, wie die Welt die Klimaziele erreichen kann (The Pathway to Net Zero Emissions).

Continue reading „DNV-Energy Transition Outlook 2022: Weit von den Klimazielen entfernt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Equinor will Emissionen in Norwegen bis 2050 gegen Null senken

Am 7. Januar das Öl- und Gasfeld Johan Sverdrup offiziell eröffnet. Das Johan-Sverdrup-Feld wird als erstes Öl- und Gasfeld Norwegens mit Landstrom versorgt und stößt damit sehr viel weniger CO2 im Vergleich zum weltweiten Durchschnitt der Ölförderung aus.©Ole Jørgen Bratland / Equinor ASA

Fornebue, 6. Januar 2020. Norwegens Energiekonzern Equinor will die absoluten Treibhausgasemissionen seiner betriebenen Offshore-Felder und Onshore-Anlagen in Norwegen bis 2030 um 40 Prozent, bis 2040 um 70 Prozent und bis 2050 gegen Null zu senken. Bis 2030 bedeutet dies eine jährliche Einsparungen von mehr als fünf Prozent. Das entspricht rund zehn Prozent der gesamten norwegischen CO2-Emissionen.

Continue reading „Equinor will Emissionen in Norwegen bis 2050 gegen Null senken“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegischer Unternehmerverband NHO will Kreuzfahrttourismus begrenzen

Schwedische Touristen, die mit dem Auto nach Norwegen anreisen, verursachen den geringsten CO2-Ausstoß pro Aufenthalt. Australische Kreuzfahrttouristen dagegen sind die größten Umweltsünder.©NHO Reiseliv

Oslo, 11. September 2019. NHO Reiseliv, die Tourismusabteilung des norwegischen Unternehmerverbandes NHO (Næringslivets Hovedorganisasjon), will die Reiseströme nach Norwegen künftig unter dem Gesichtspunkt des Ausstoßes der Treibhausgase besser lenken. Hintergrund ist eine Analyse zu Treibhausgasemissionen verschiedener ausländischer Tourismusgruppen, die die Stakeholder Agency im Auftrag von NHO Reiseliv erstellt hat. Hier schnitten Kreuzfahrtschiffe aus den USA und aus Australien besonders schlecht ab. 

Continue reading „Norwegischer Unternehmerverband NHO will Kreuzfahrttourismus begrenzen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Energiebranche vor großen Herausforderungen

Diskussionsrunde mit Vertretern deutscher und norwegischer Energie- und Industriekonzerne© Innovation Norway 2016
Diskussionsrunde mit Vertretern deutscher und norwegischer Energie- und Industriekonzerne©
Innovation Norway 2016

Berlin, 27. Oktober 2016. Die Energiebranche steht vor gewaltigen Herausforderungen – darin waren sich alle Unternehmensvertreter einig, die beim 20. Deutsch-Norwegischen Energieforum in Berlin Risiken und Möglichkeiten für den Energiesektor nach Abschluss des Pariser Abkommens zum Klimaschutz diskutierten. Allerdings – auch hier gab es einen Konsens: Wenn die Märkte funktionieren, wird die Energie fließen. Die Referenten informierten darüber, wie ihre Unternehmen die Transformation im Energiebereich mitgestalten, wie sie die weitere Entwicklung einschätzen und welche Anforderungen sie an die Politik zur Schaffung der entsprechenden Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Energiewende haben. Continue reading „Energiebranche vor großen Herausforderungen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen