Schlagwort: Horisont Energi AS

Norwegen gibt weitere Fläche zur CO2-Speicherung unter dem Meeresboden frei

Sechs Unternehmen, darunter die österreichische OMV und Wintershall Dea, haben sich bereits in der vierten Vergaberunde um Flächen für die Speicherung von Kohlendioxid beworben.©NPD

Oslo, 11. Januar 2022. Das Ministerium für Erdöl und Energie stellt als Reaktion zahlreicher Anfragen von Unternehmen weitere Flächen in der Nordsee für die Speicherung von Kohlendioxid auf dem norwegischen Festlandsockel zur Verfügung. Bis Mittwoch, den 22. Februar 2023, 12:00 Uhr, können sich Interessenten bewerben. Die Flächenvergabe soll laut Plan noch vor dem Sommer dieses Jahres erfolgen.

Continue reading „Norwegen gibt weitere Fläche zur CO2-Speicherung unter dem Meeresboden frei“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Industriepark Haugaland wird Standort für erstes kommerzielles Onshore-CO2-Terminal in Norwegen

Der Hafen von Gismarvik liegt im Herzen des Gewerbeparks Haugaland. Hier soll ein Terminal für die Anlandung von Kohlendioxid aus Europa und aus Norwegen entstehen. Der deutsche Energiekonzern E.ON will jährlich mehr als eine Million Tonnen CO2 in dem Projekt Errai speichern.©Haugaland Næringspark

SANDNES. 6. Januar 2023. Horisont Energi AS hat eine Optionsvereinbarung mit dem Industriepark Haugaland unterzeichnet, um das landgestützte CO2-Terminal für das CO2-Abscheidungs- und -Speicherprojekt Errai in Gismarvik in Rogaland anzusiedeln, in unmittelbarer Nähe zum Industriepark Haugland, einem der größten Industriegebiete Norwegens. Die Infrastruktur sei an der Westküste bereits vorhanden, mit Zugang zu Glasfaser, Strom, Wasser und Abwasser sowie einem großen Hafenbecken mit Tiefseekai, teile Horisont Energi mit. Zum CO2-Terminal soll Kohlendioxid sowohl von europäischen als auch von norwegischen Kunden geliefert werden, darunter auch vom geplanten CO2-Terminal im Rotterdamer Hafen. Das Projekt soll 2026 in Betrieb gehen. Der deutsche Energiekonzern E.ON will jährlich mehr als eine Million Tonnen CO2 in Errai speichern.

Continue reading „Industriepark Haugaland wird Standort für erstes kommerzielles Onshore-CO2-Terminal in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

CCS-Konferenz in Bremen: Die Industrie wird nicht warten

70 CCS-Projekte in Europa/ USA, Kanada und Dänemark an der Spitze/ In Deutschland fehlen rechtliche Rahmenbedingungen zur Abspaltung, zum Transport und zur Speicherung von Kohlendioxid

Zwei Tage berieten CCS-Fachleute in Bremen auf der Messe Carbon Capture Technology EXPO über aktuelle Entwicklungen.©BPN

Bremen, 19. Oktober 2022. Während in Deutschland die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Abspaltung, die Lagerung und den Export von Kohlendioxid noch immer nicht gegeben sind, entwickeln sich die Projekte rund um die CCS-Technologie weltweit rasant. Die Industrie macht Druck, denn sie will lieber in Carbon Capture Storage (CCS) investieren, als in naher Zukunft teure CO2-Zertifikate zu kaufen. Am 19. und 20. Oktober trafen sich CCS-Experten auf der Carbon Capture Technology EXPO in Bremen, um über den Stand der Einführung der Technologie, über rechtliche Grundlagen und Finanzierung von CCS zu beraten. Norwegische Unternehmen konnten – in Partnerschaft auch mit deutschen Playern – einen großen Beitrag zum Wissenstransfer leisten. 

Continue reading „CCS-Konferenz in Bremen: Die Industrie wird nicht warten“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

E.ON steigt bei norwegischem Energieunternehmen Horisont Energi ein

Aus der Präsentation von Bjørgulf Haukelidsæter Eidesen, CEO von Horisont Energi.©Horisont Energi

Sandnes, 12. Januar 2021. Das europäische Energieunternehmen E.ON SE wird sich mit 25 Prozent an dem norwegischen Unternehmen Horisont Energi AS beteiligen. Die Privatplatzierung soll nach Angaben von Horisont Energi AS bis Ende Januar 2022 abgeschlossen sein. E.ON zahlt für die 25-prozentige Beteiligung 370 Millionen NOK. Darüber hinaus wollen die Unternehmen bei der Entwicklung eines europäischen End-to-End-Dienstleistungsangebots zur CO2-Abscheidung, zum CO2-Transport und zur CO2-Speicherung sowie beim Aufbau von Produktions- und Wertschöpfungsketten für sauberen Wasserstoff und Ammoniak kooperieren.

Continue reading „E.ON steigt bei norwegischem Energieunternehmen Horisont Energi ein“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Fünf Unternehmen bewerben sich um CO2-Speicherung in Norwegen

Norwegen bietet europäischen Industrieunternehmen die Speicherung von abgeschiedenem CO2 vorerst in zwei in Lagerstätten unter dem Meeresboden.©Regjeringen.no

Oslo, 16.12.2021. Fünf Unternehmen haben beim norwegischen Ministerium für Erdöl und Energie Anträge auf die Speicherung von CO2 auf dem norwegischen Festlandsockel gestellt. Es handelt sich dabei um A/S Norske Shell, Equinor ASA, Horisont Energi AS, Northern Lights JV DA und Vår Energi AS. Ein Gebiete in der Nordsee und ein Gebiet in der Barentssee hat die Regierung als Speicher von Kohlendioxid im September dieses Jahres gemäß der Einlagerungsverordnung ausgeschrieben. Bewerbungsschluss war der 9. Dezember 2021. Das norwegische Petroleumdirektorat wird das Ministerium im Zusammenhang mit dem Antragsverfahren beraten.

Continue reading „Fünf Unternehmen bewerben sich um CO2-Speicherung in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Horisont Energi, Equinor und Vår Energi vereinbaren Zusammenarbeit beim CCS-Projekt Polaris

Mit dem Projekt Polaris soll vor der Küste Nordnorwegens ein CO2-Speicher mit einer Kapazität von 100 Millionen Tonnen entstehen.©Horisont Energie


Sandnes, 10. Dezember 2021. Die norwegischen Unternehmen Horisont Energi AS, Equinor ASA und Vår Energi AS haben eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Projektes Polaris vereinbart, das den Transport und die Speicherung von Kohlendioxid vor der Küste Nordnorwegens vorantreibt. Equinor wird der Betreiber des Projekts sein. Es ist das zweite CO2-Speicher auf dem norwegischen Schelf. Hier soll das Kohlendioxid gelagert werden, dass in der Finmark bei der geplanten Produktion von Ammoniak abgefangen werden soll.

Continue reading „Horisont Energi, Equinor und Vår Energi vereinbaren Zusammenarbeit beim CCS-Projekt Polaris“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Markoppneset in Norwegen wird Standort für klimaneutrale Ammoniak-Großanlage

In der Gemeinde Hammerfest soll ein neues Ammoniak-Werk entstehen.©Horisont Energi

Sandnes, 3. Juni 2021. Das norwegische Carbontec-Start-up Horisont Energi AS hat Markoppneset in der Gemeinde Hammerfest als Standort für den Bau eines Werkes zur Herstellung von“blauem“ Ammoniak ausgewählt. Bei der Standortwahl wurde Wert auf die Möglichkeit der Erweiterung mit mehreren Bauabschnitten gelegt. Es soll die erste klimaneutrale Ammoniak-Großanlage Europas werden.

Continue reading „Markoppneset in Norwegen wird Standort für klimaneutrale Ammoniak-Großanlage“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart