Schlagwort: Heimstaden Bostad

Heimstaden Bostad kauft weitere Wohnungen in Berlin und Hamburg

Die Mehrheit der Berliner Wähler stimmte am Wochenende einem Volksentscheid zur Enteignung von Immobilienkonzeren mit mehr als 3.000 Wohnungen zu. Der schwedische Konzern Heimstaden Bosted stockt gleichzeitig seinen Wohnungsbestand in Berlin von knapp 4.000 auf mehr als 18.000 Wohnungen auf.©Heimstaden

Malmö/Berlin, 27. September 2021. Mit der Übernahme von 28.776 Wohnungen in Deutschland, Schweden und Dänemark von dem Immobilienunternehmen Akelius expandiert Heimstaden weiter in europäischen Städten. Wie das Unternehmen mitteilt, kauft Heimstaden-Tochter Heimstaden Bostad 599 Immobilien in zentraler Lage mit Wohnungen in Berlin (14.050), Hamburg (3.592), Stockholm (5.934), Malmö (4.107) und Kopenhagen (1.093). Während das Unternehmen des norwegischen Investors Ivar Tollefsen bereits etwa 4.000 Wohnungen in Berlin besitzt, wird es erstmals auf dem Immobilienmarkt Hamburg aktiv. Zeitgleich mit der Bekanntgabe der Übernahmen stimmte die Mehrheit der Wähler in Berlin am Wochenende einem Volksentscheid zu, der die Enteignung von Wohnungskonzernen mit mehr als 3.000 Wohnungen in der Hauptstadt vorsieht. Dem Wortlaut des Berliner Volksbegehrens zufolge muss der künftige Senat nun ein Gesetz zur Vergesellschaftung von rund 240.000 Wohnungen in Berlin erarbeiten.

Continue reading „Heimstaden Bostad kauft weitere Wohnungen in Berlin und Hamburg“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus

Skandinavischer Immobilienkonzern Heimstaden Bostad erwirbt fast 4.000 Wohneinheiten in Berlin

Das Portfolio von Heimstaden Bostad mit Stand 2. Quartal 2020©Heimstaden Bostad

Stockholm, 23. September 2020. Das skandinavische Immobilienunternehmen Heimstaden Bostad hat am 18. September einen Kaufvertrag über den Erwerb von 130 Immobilien mit insgesamt 3.902 Wohneinheiten, 208 Gewerbeeinheiten und 321 Parkplätzen in Berlin unterzeichnet. Die Mietfläche beträgt 282.000 Quadratmeter, der vereinbarte Kaufpreis ca. 830 Millionen Euro. Die Transaktion soll voraussichtlich im vierten Quartal 2020 oder im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein, teilt das Unternehmen mit. Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Zusammenschlusses sowie der Vorkaufsrechte der Stadt Berlin für eine Reihe von Immobilien.

Continue reading „Skandinavischer Immobilienkonzern Heimstaden Bostad erwirbt fast 4.000 Wohneinheiten in Berlin“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus