Schlagwort: Ammoniak

Yara Clean Ammonia und Azane erhalten Sicherheitsgenehmigung für weltweit ersten emissionsarmen Ammoniak-Bunkerterminal

Illustration der Bunkerschiffe Yara Clean Ammonia, Azane und Fjord Base
Illustration der Bunkerschiffe von Yara Clean Ammonia und Azane©Yara International

Oslo, 25. März 2024. Die norwegische Direktion für Katastrophenschutz hat dem Bau der geplanten Ammoniak-Bunkeranlage der Unternehmen Yara Clean Ammonia und Azane auf der Fjord-Basis in Florø zugestimmt. Mit dem Terminal soll der Transport von der Ammoniak-Produktionsanlage bis zum Schiff geschlossen werden. Die Genehmigung stelle einen wichtigen Meilenstein dar, um Ammoniak als sichere und emissionsarme Alternative zu herkömmlichen Schiffskraftstoffen zu ermöglichen, teilt der Düngemittelkonzern Yara International ASA mit.

Continue reading „Yara Clean Ammonia und Azane erhalten Sicherheitsgenehmigung für weltweit ersten emissionsarmen Ammoniak-Bunkerterminal“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen nimmt neuen Anlauf für Wasserstoff- und Ammoniakprojekte für die Schifffahrt – bisherige Vorhaben gescheitert

Nur ein Schiff, die MS Hydra, wird in Norwegen mit Wasserstoff betrieben – der aus Deutschland geliefert werden muss, da es eine eigene Produktion in Norwegen nicht gibt. Die staatliche Förderagentur Enova kündigt jetzt eine Verstärkung der Maßnahmen für Produktion und Infrastruktur für Wasserstoff und Ammoniak im Jahr 2024 anEnova

Oslo, 13. Dezember 2023. Die norwegische staatliche Förderagentur Enova hat zwei neue Förderprogramme im Bereich Wasserstoff angekündigt: eines für Wasserstoff-Hubs, an denen erneuerbarer Wasserstoff produziert und gebunkert werden kann, und eines für den Aufbau einer Infrastruktur zur Speicherung und Bunkerung von Ammoniak entlang der norwegischen Küste. Ziel ist es, die ersten funktionierenden Wertschöpfungsketten für Wasserstoff und Ammoniak für die Schifffahrt zu etablieren. Aus diesen Programmen können Unternehmen eine Übernahme von bis zu 80 Prozent der Investitionskosten beantragen. Die Kraftstoffe sollen ab 2030 verfügbar sein. Hintergrund der Initiative ist die Tatsache, dass die Förderagentur im Frühjahr 2022 insgesamt 1,12 Milliarden NOK an Projekte verteilte, die bis heute nicht in Angriff genommen wurden: fünf Hubs für die Produktion von grünem Wasserstoff und zwanzig wasserstoff- und ammoniakbetriebene Schiffe. Insgesamt habe Enova den maritimen Sektor im Bereich Wasserstoff und Ammoniak bisher nach eigenen Angaben mit 2,2 Milliarden NOK unterstützt. Trotz dieser massiven Investition seien bisher keine Projekte realisiert worden.

Continue reading „Norwegen nimmt neuen Anlauf für Wasserstoff- und Ammoniakprojekte für die Schifffahrt – bisherige Vorhaben gescheitert“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Kronprinz Haakon in Hamburg: Deutschland ist Vorreiter und globales Vorbild für eine schnelle Energiewende

Am „High Level Business Round Table“ mit dem norwegischen Kronprinzen Haakon und dem norwegischen Industrie- und dem Energieminister nahmen Unternehmens- und Regierungsvertreter aus den fünf norddeutschen Bundesländern teil.©Ulrich Perrey

Hamburg, 8. Dezember 2023. So viel Anerkennung erfährt Deutschland selten. „Deutschland ist Vorreiter und globales Vorbild für eine schnelle Energiewende“, sagte Norwegens Kronprinz Haakon bei der Eröffnung des „Norwegian German Business Summit“ in der Handelskammer Hamburg. „Sie haben bemerkenswerte Fortschritte beim Ausbau Ihres Anteils erneuerbarer Energien, insbesondere Solar- und Windenergie, erzielt. Auch beim Plan zum Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030 haben Sie Führungsstärke und Weitblick bewiesen. Wir bewundern Ihre Leistungen.“

Continue reading „Kronprinz Haakon in Hamburg: Deutschland ist Vorreiter und globales Vorbild für eine schnelle Energiewende“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Aker Horizons und VNG unterzeichnen Absichtserklärung zur Lieferung von grünem Ammoniak von Norwegen nach Deutschland

Kristian Røkke, CEO von Aker Horizons, und Ulf Heitmüller, Vorstandsvorsitzender der VNG AG, unterzeichnen im Beisein des norwegischen Wirtschaftsministers Jan Christian Vestre und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck eine Absichtserklärung zur Lieferung von Wasserstoff.©VNG)

Berlin, 9. Mai 2023. Der norwegische grüne Energieprojektentwickler und -produzent Aker Horizons ASA wird künftig grünen Ammoniak aus Narvik in Nordnorwegen an den Leipziger Gaskonzern VNG liefern. Ulf Heitmüller, Vorstandsvorsitzender der VNG AG, und Konstantin von Oldenburg, Geschäftsführer der VNG Handels- und Vertriebstochter VNG Handel & Vertrieb GmbH (VNG H&V), unterzeichneten am Rande eines deutsch-norwegischen Unternehmertreffens eine entsprechende Absichtserklärung (LoI) mit Kristian Røkke, CEO von Aker Horizons, und Knut Nyborg, Managing Director of Aker Horizons Asset Development.

Continue reading „Aker Horizons und VNG unterzeichnen Absichtserklärung zur Lieferung von grünem Ammoniak von Norwegen nach Deutschland“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Nationales Zentrum für Wasserstoff in Norwegen eröffnet

Von links: Anne Borg, NTNU, Nils Røkke, HYDROGENi/SINTEF, Rune Volla, Forschungsrat, Öl- und Energieminister Terje Aasland, Fionn Iversen, HyValue/NORCE und Pinar Heggernes, UiB©SINTEF

Oslo, 5. Oktober 2022. Am 5. Oktober wurde in Oslo das Forschungszentrum für umweltfreundliche Energie, HYDROGENi, offiziell eröffnet. Es widmet sich der Wasserstoff- und Ammoniakforschung, die dazu beitragen soll, eine Wertschöpfungskette für Wasserstoff in Norwegen zu etablieren. HYDROGENi werde durch die Ausbildung von 35 Doktoranden/Postdocs und über 100 Bachelor- und Masterkandidaten das größte akademische Forschungsprogramm aller Zeiten in einem Energie-Forschungszentrum, teilt das Forschungsinstitut SINTEF mit, zu dem HYDROGENi gehört.

Continue reading „Nationales Zentrum für Wasserstoff in Norwegen eröffnet“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen