Zahl der nach Norwegen entsandten Arbeitskräfte im Jahr 2023 gesunken

28 Prozent aller nach Norwegen entsandten Arbeitnehmer arbeiteten 2023 in der Baubranche.©BPN

Oslo, 22. März 2024. Die Zahl der entsandten ausländischen Arbeitnehmer ist im vergangenen Jahr in Norwegen um sechs Prozent gesunken. In der Provinz Vestland rund um Bergen allerdings gab es nach Angaben der norwegischen Statistikbehörde SSB einen Zuwachs von 45 Prozent. Hier stieg die Zahl der entsandten Lohnempfänger von 1.330 im Jahr 2022 auf 1.930 im Jahr 2023. Entsandte Arbeitnehmer sind Personen aus dem Ausland, die im Auftrag eines ausländischen Unternehmens in Norwegen beschäftigt werden – sogenannte Expatriates.

Continue reading „Zahl der nach Norwegen entsandten Arbeitskräfte im Jahr 2023 gesunken“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

„Forenklingportalen“ zum weiteren Bürokratieabbau gestartet

Bis 2025 sollen norwegische Unternehmen durch den Abbau von Bürokratie elf Milliarden NOK einsparen. Bisher wurden Maßnahmen umgesetzt, die zum Abbau von 3,6 Milliarden NOK führten.©regjeringen.no

Oslo, 4. April 2024. Norwegens Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Geschäftskosten im Zusammenhang mit auferlegten Regeln und Meldepflichten bis 2025 um elf Milliarden NOK zu senken. Bisher haben Unternehmen durch Bürokratieabbau 3,6 Milliarden NOK eingespart. Industrieminister Jan Christian Vestre stellte jetzt weitere Maßnahmen vor. Auf dem „Forenklingportalen“, dem Einsparungsportal, können Unternehmensvertreter Vorschläge einreichen und verfolgen, wie weit die Administration auf dem Weg zum Vereinfachungsziel gekommen ist.

Continue reading „„Forenklingportalen“ zum weiteren Bürokratieabbau gestartet“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Flugplatz Andøya im Norden Norwegens soll zur Drohnenbasis ausgebaut werden

Am 30. Juni 2023 befand sich das Aufklärungsflugzeug P-3 Orion auf seiner letzten Mission von Andøya aus. Nun will Norwegens Regierung kräftig in den Ausbau des Flughafens Andøya investieren.©Onar Digernes Aase / Forsvaret

Oslo, 3. April 2024. Der Flughafen Andøya soll zu einer Basis für Langstreckendrohnen ausgebaut werden und als Basis für die Entwicklung der Weltraumaktivitäten der norwegischen Streitkräfte dienen. Bereits heute ist Andøya ein wichtiger Luftwaffenstützpunkt für den Empfang der alliierten Streitkräfte. 2016 hatte das norwegische Parlament Storting beschlossen, den Flughafen auf der Insel Andøya zu schließen. Die Regierung hat nun vorgeschlagen, die Entscheidung zur Schließung von Andøya rückgängig zu machen, um eine permanente Militärpräsenz auf dem Flugplatz aufrecht zu erhalten.

Continue reading „Flugplatz Andøya im Norden Norwegens soll zur Drohnenbasis ausgebaut werden“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen fordert von EU-Kommission Kehrtwende bei Auslegung des Begriffs CO2-Entfernung im EU-Klimagesetz

Das Technologiezentrum in Mongstad verfügt über langjährige Erfahrung beim Testen führender kommerzieller Technologien. Es ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren im Bereich CO2©TCM.

Oslo, 25. März 2024. Norwegen und die EU-Kommisison haben unterschiedliche Auffassung darüber, was unter dem Begriff „CO2-Entfernung“ zu verstehen ist. Das norwegische Umweltministerium geht davon aus, dass die CO2-Abscheidung und Speicherung (Carbon Capture) Norwegen dabei helfen kann, die Klimaverpflichtungen der EU zu erfüllen. Die Interpretation der Europäischen Kommission zur Kohlendioxid-Entfernung dagegen könne wichtige Projekte zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung behindern, glaubt Klima- und Umweltminister Andreas Bjelland Eriksen. In einem Schreiben forderte er die EU-Kommission nun auf, ihre Position zu überdenken.

Continue reading „Norwegen fordert von EU-Kommission Kehrtwende bei Auslegung des Begriffs CO2-Entfernung im EU-Klimagesetz“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen will Zahl der Rekruten sukzessive erhöhen

Bisher werden jährlich 9.000 Rekruten eingezogen. Im Jahr 2036 sollen es 13.600 sein.©Forsvaret

Oslo, 2. April 2024. Die norwegische Regierung kündigte eine sukzessive Erhöhung der Zahl der Wehrpflichtigen an. Von heute 9.000 Rekruten, die jährlich eingezogen werden, soll die Zahl bis 2036 auf 13.600 pro Jahr wachsen. Das verkündete Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram vor der Presse bei einem Besuch der Rekrutenschule Terningmoen.

Continue reading „Norwegen will Zahl der Rekruten sukzessive erhöhen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Bergenbahn nach Entgleisung wieder für den Verkehr freigegeben

Über Ostern waren rund um die Uhr 25 bis 30 Facharbeiter sowie 10 bis 15 Personen im Projektmanagement und anderen Fachkräften auf der Strecke im Einsatz, um die Schäden zu beheben.©Bane Nor

Oslo, 2. April 2024. Der Abschnitt Arna-Vaksdal der Bergenbahn, der seit dem 22. März wegen einer Entgleisung eines Zuges gesperrt war, wurde am 2. April wieder für den Verkehr freigegeben. Es sei eine große und zeitaufwändige Aufgabe gewesen, den Güterzug zu entfernen und die Schäden an der Infrastruktur nach der Entgleisung zu beheben, teilt Bane Nor mit. Durch die Zugentgleisung seien sowohl das Gleis als auch die Oberleitungsanlage und die Signalanlage schwer beschädigt worden. Bane NOR konnte mit den Aufräumarbeiten außerhalb und innerhalb des Arnanipa-Tunnels erst beginnen, nachdem Polizei und Unfalluntersuchungsbehörde ihre Untersuchungen vor Ort abgeschlossen hatten. Ein Regionalzug von Oslo nach Bergen (Personenzug) war aufgrund der Entgleisung des Güterzuges im Arnanipa-Tunnel steckengeblieben. Am Freitagabend, 22. März, wurde die Lokomotive abgekuppelt, sodass zwei Hilfszüge die Personenwagen nach Stanghelle ziehen konnten.

Continue reading „Bergenbahn nach Entgleisung wieder für den Verkehr freigegeben“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Yara Clean Ammonia und Azane erhalten Sicherheitsgenehmigung für weltweit ersten emissionsarmen Ammoniak-Bunkerterminal

Illustration der Bunkerschiffe Yara Clean Ammonia, Azane und Fjord Base
Illustration der Bunkerschiffe von Yara Clean Ammonia und Azane©Yara International

Oslo, 25. März 2024. Die norwegische Direktion für Katastrophenschutz hat dem Bau der geplanten Ammoniak-Bunkeranlage der Unternehmen Yara Clean Ammonia und Azane auf der Fjord-Basis in Florø zugestimmt. Mit dem Terminal soll der Transport von der Ammoniak-Produktionsanlage bis zum Schiff geschlossen werden. Die Genehmigung stelle einen wichtigen Meilenstein dar, um Ammoniak als sichere und emissionsarme Alternative zu herkömmlichen Schiffskraftstoffen zu ermöglichen, teilt der Düngemittelkonzern Yara International ASA mit.

Continue reading „Yara Clean Ammonia und Azane erhalten Sicherheitsgenehmigung für weltweit ersten emissionsarmen Ammoniak-Bunkerterminal“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Zugunglück in Norwegen: Güterzug überfährt auf der Bergensbanen geschlossenes Ausfahrtsignal 

Der Containerzug von Onrail überfuhr in Arna auf der Bergensbanen das Ausfahrtsignal und entgleiste durch eine Schutzweiche. Der Kreuzungszug kam im einspurigen Tunnel infolge Stromunterbrechung noch rechtzeitig zum Stillstand. Die auf der Schutzweiche entgleiste Lokomotive des Containerzuges erreichte noch den Eingang des Arnanipa-Tunnel. Der Lokführer wurde leicht verletzt.©Bane Nor

Bergen, 22. März 2024. Am 22. März um 19 Uhr fuhr ein Containerzug der Güterbahn Onrail in den Bahnhof Arna auf der Bergensbanen ein. Das Ausfahrtsignal stand wegen des planmäßigen Abwartens der Kreuzung mit dem Schnellzug von Oslo nach Bergen auf Halt. Doch der von der Traxx-Lokomotive 187 406 geführte Güterzug hielt nicht an und überfuhr auch das geschlossene Ausfahrtsignal. Vor der Einfahrt in den folgenden Arnanipa-Tunnel brachte die dortige Schutzweiche den Güterzug am Tunnnelportal schließlich zur Entgleisung. Gleichzeitig war im einspurigen, zwei Kilometer langen Tunnel nach Arna in der Gegenrichtung der Schnellzug von Oslo nach Bergen mit etwa 200 Reisenden unterwegs. 

Continue reading „Zugunglück in Norwegen: Güterzug überfährt auf der Bergensbanen geschlossenes Ausfahrtsignal „

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Nationaler Transportplan 2025 bis 2036: Instandhaltung der Infrastruktur für Norwegen wichtiger als große Projekte

Norwegens Regierung will sich vor allem um das Straßennetz kümmern. Deshalb gibt es mehr Geld für Betrieb, Wartung und für die Verkehrssicherheit.©BPN
Finden Sie hier den Nationalen Transportplan 2025 – 2036

Oslo, 22. März 2024. 40 Prozent der Mittel, die im Nationalen Verkehrsplan 2025-2036 vorgesehen sind, insgesamt 484 Milliarden NOK, sollen in den Betrieb, die Wartung und kleinere Investitionsmaßnahmen in der Verkehrsinfrastruktur fließen. Dies ist eine Steigerung im Vergleich zum vorherigen Verkehrsplan, wo Betrieb, Instandhaltung und kleinere Investitionsmaßnahmen 34 Prozent ausmachten. Die Regierung werde dem Betrieb, der Instandhaltung und der Erneuerung des Straßennetzes während des NTP-Zeitraums Priorität einräumen, erklärte Verkehrsminister Jon-Ivar Nygård bei der Vorstellung des Papiers auf einer Pressekonferenz. Insgesamt will die Regierung laut Nationalem Transportplan über einen Zeitraum von zwölf Jahren 1.308 Milliarden NOK für den Erhalt und den Ausbau der Infrastruktur in Norwegen auszugeben.

Continue reading „Nationaler Transportplan 2025 bis 2036: Instandhaltung der Infrastruktur für Norwegen wichtiger als große Projekte“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Anders Indset: Wir brauchen mehr Spiel und Leichtigkeit

Anders Indset zur Buchpräsentation in Berlin.©BPN

Berlin, 19. März 2024. Anders Indset ist ein Optimist. Mehr noch: der Wirtschaftsphilosoph ist ein Fortschrittsfanatiker. Alles könnte so einfach sein. Wenn wir uns anstrengen würden, könnten alle Probleme schnell gelöst werden. Aber wir strengen uns nicht an. Zumindest nicht in Deutschland. Bei der Vorstellung seines jüngsten Buches „WIKINGER KODEX. Warum Norweger so erfolgreich sind“ am Sitz des Ullstein-Verlages in Berlin knallt der Norweger dem saturiertem Publikum gleich seine jüngste Erkenntnis vor die Füße: In Deutschland herrscht Missgunst, Müdigkeit und Neid. Außerdem wird die schöne deutsche Sprache mit lauter Anglizismen verhunzt. 

Continue reading „Anders Indset: Wir brauchen mehr Spiel und Leichtigkeit“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

EU und Norwegen unterzeichnen strategische Partnerschaft für nachhaltige landbasierte Rohstoff- und Batterie-Wertschöpfungsketten

Vianode AS, Anbieter nachhaltiger Anodengraphitlösungen, gehört zu den vier norwegischen Unternehmen im Bereich Batterieentwicklung, die an der europäischen Batterieinitiative IPCEI teilnehmen.©Vianode

Brüssel, 22. März 2024. Die EU und Norwegen haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, mit dem eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung nachhaltiger landbasierter Rohstoff- und Batteriewertschöpfungsketten ins Leben gerufen wird. Die Industriepartnerschaft ist Teil der Grünen Allianz, die Norwegen und die EU im vergangenen Jahr geschlossen haben und die das EWR-Abkommen ergänzt. Mit dem jetzt unterzeichneten Abkommen kann Norwegen auch das Batterieproblem mit dem Vereinigten Königreich im Rahmen der Batterie-Wertschöpfungskette als Kooperationsbereich mit der EU lösen. Die Vorschriften Großbritanniens sehen einen Zoll von zehn Prozent auf Elektroautos vor, die zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich gehandelt werden und deren Batterien ihren Ursprung außerhalb der EU und des Vereinigten Königreichs haben. Dank der Industriepartnerschaft kann Norwegen nun an den Ministertreffen der European Battery Alliance teilnehmen, wo diese Frage verhandelt wird.

Continue reading „EU und Norwegen unterzeichnen strategische Partnerschaft für nachhaltige landbasierte Rohstoff- und Batterie-Wertschöpfungsketten“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Bronze für Norwegen beim Bocuse d’Or Europe 2024 in Trondheim

Das Team Norwegen erreichte beim Bocuse d’Or Europe 2024 in Trondheim den dritten Platz. Sieger wurde Dänemark vor Schweden.©Kopilot AS

Trondheim, 20. März 2024. Håvard Werklan, der norwegische Kandidat des diesjährigen Bocuse d’Or Europe, dem europäischen Qualifikationswettbewerb für die WM 2025 in Lyon, erreichte in dem renommierten Kochwettbewerb, der am 19. und 20. März in Trondheim stattfand, den 3. Platz. Sieger wurde Sebastian Holberg Svendsgaard aus Dänemark vor Gustav Leonhardt aus Schweden. Damit dominierten die Skandinavier den Wettbewerb. 20 Teams waren beteiligt. Deutschland belegte den drittletzten Platz. Die zehn besten Teams des Wettbewerbs im Trondheim Spektrum erreichen das Weltfinale am 26. und 27. Januar 2025 in Lyon.

Continue reading „Bronze für Norwegen beim Bocuse d’Or Europe 2024 in Trondheim“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Vy Tåg verursacht Debakel bei Nachtzügen in Schweden

Der Nachtzug Stockholm – Kiruna – Narvik am 25. März 2023 bei Gällivare. Auf den Fahrplanwechsel im Dezember wird für zwei Jahre kurzfristig ein Zwischenbetreiber gesucht. Für Vy Tåg rechnet sich die Übernahme dieses Verkehrs nicht. Die mögliche Option für weitere zwei Jahre wird deshalb nicht wahrgenommen.©David Gubler

Oslo, 21. März 2024. Die aus der schwedischen Tågkompaniet hervorgegangene norwegische Eisenbahngesellschaft Vy Tåg wird den Nachtzugverkehr von Stockholm nach Kiruna – Narvik noch lediglich bis zum 14. Dezember 2024 betreiben. Danach läuft die bestehende Vereinbarung für die über 1.400 Kilometer verkehrenden Züge aus. Nach vier Betriebsjahren wird die Option zur üblichen Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre nicht wahrgenommen. Vy Tåg betreibt den Verkehr mit Lokomotiven und Wagen, die dem schwedischen Infrastrukturbetreiber Trafikverket gehören. Laut Vy Tåg ist der Zustand der Sitzwagen, Liegewagen und Schlafwagen schlechter als erwartet, was zu höheren Unterhaltskosten geführt habe. Auch lägen die Einnahmen unter den gesetzten Erwartungen. In der Folge konnten sich Vy Tåg und der Infrastrukturbetreiber Trafikverket jedoch nicht auf zusätzliche finanzielle Entschädigungen einigen. Das wirkliche Problem dürfte mehr darin liegen, dass die Norweger als die Nachfolger der SJ die Ausschreibung im Jahr 2020 mit einem sehr niedrigen Angebot gewannen. 

Continue reading „Vy Tåg verursacht Debakel bei Nachtzügen in Schweden“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegische Zentralbank belässt Leitzins bei 4,5 Prozent

Ida Wolden Bache, Gourverneurin des norwegischen Zentralbank, präsentiert auf einer Pressekonferenz aktuelle Wirtschaftszahlen.©Screenshot/Norges Bank

Oslo, 21. März 2024. Der Ausschuss für Geldpolitik und Finanzstabilität der Norges Bank beschloss auf seiner Sitzung am 20. März, den Leitzins unverändert bei 4,5 Prozent zu belassen. Der Leitzins müsse wahrscheinlich noch einige Zeit auf dem aktuellen Niveau gehalten werden, um die Inflation innerhalb eines angemessenen Zeithorizonts wieder auf das Ziel von zwei Prozent zu bringen, sagt Gouverneurin Ida Wolden Bache.

Continue reading „Norwegische Zentralbank belässt Leitzins bei 4,5 Prozent“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

World Happiness Report 2024: Norweger verharren auf Platz sieben

Wo die (un)glücklichsten Menschen leben. Einschätzung des eigenen Lebens auf einer Skala von 1 bis 10 (Durchschnittswerte je Land)©Statista

Washington, D.C, 20. März 2024. Auch in diesem Jahr belegen die Norweger im World Happiness Report wie im Vorjahr den 7. Platz – mit einer ganz leichten Verschlechterung der Punktezahl gegenüber dem Vorjahr. Lang ist es her (2017), dass die Norweger als die glücklichsten Menschen der Welt galten. Die ältere Generation (über 60 Jahre) fühlt sich sehr viel glücklicher als die jungen Menschen. Die Über-60-Jährigen erreichten im Glücksranking Platz drei, die Unter-30-Jährigen Platz 20. Wie die Statista-Grafik auf Basis des Reports zeigt, sind Finnland (7,74), Dänemark (7,58) und Island (7,53) dieser Berechnung zufolge die Länder mit den zufriedensten Bewohnern, während die drei niedrigsten Werte bei den Einwohnern Lesothos (3,19), des Libanon (2,71) und Afghanistans (1,72) zu finden sind. Deutschland erreicht in der diesjährigen Auswertung Platz 24 von 143. Dass Isreael auf Platz fünf rangiert ist sicher der Tatsache geschuldet, dass die Befragung noch vor dem 7. Oktober 2023 stattfand.

Continue reading „World Happiness Report 2024: Norweger verharren auf Platz sieben“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen