APA 2020: 61 Lizenzen für Öl- und Gasförderung in Norwegen neu vergeben

Ausgewiesene Gebiete zur Erkundung und Förderung von Öl und Gas in der Lizenzrunde APA 2020. ©Norwegisches Öl- und Energiedepartment

Oslo, 19. Januar 2021. Das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie hat in der Lizenzrunde “Zuteilung in vordefinierten Gebieten 2020” (APA 2020) 61 Produktionslizenzen auf dem norwegischen Festlandsockel vergeben, davon 34 in der Nordsee, 24 in der Norwegischen See und drei in der Barentssee. 30 verschiedenen Ölunternehmen, von großen internationalen Unternehmen bis hin zu kleineren norwegischen Explorationsunternehmen, werden Anteile an einer oder mehreren dieser Lizenzen angeboten. 18 Unternehmen fungieren als Betreiber. Die Genehmigungen werden mit einem verbindlichen Arbeitsprogramm oder als zusätzliche Bereiche für solche Genehmigungen erteilt.

Continue reading “APA 2020: 61 Lizenzen für Öl- und Gasförderung in Norwegen neu vergeben”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Tacora Resources plant nach Übernahme der Erzmine Sydvaranger im Norden Norwegens Wiederaufnahme der Förderung

Am 17. September 2009 verlässt ein Erzzug die Fördergrube in Bjørnevatn für die zehn Kilometer lange Fahrt zum Verladehafen in Kirkenes. 2015 wurde die Mine geschlossen. Nun gibt es Hoffnung auf die zweite Wiederaufnahme der Erzförderung.©Jürg Streuli

Oslo/Kirkenes, 14. Januar 2021. Das norwegische Transport- und Logistikunternehmen Tschudi-Gruppe hat die Sydvaranger Mining AS und deren Tochtergesellschaften, eine Eisenerzmine und ein Verarbeitungswerk in Sor-Varanger, an das US-Unternehmen Tacora Resources Inc verkauft. Die nördlichste Eisenerzmine Europas ist seit der Insolvenz im Jahr 2015 nicht mehr in Betrieb. 2016 erwarb das norwegische Logistikunternehmen Tschudi Group die Vermögenswerte und bereitete den Neustart mit der Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie vor. Jetzt will der neue Eigentümer die Förderung in der Mine wieder aufnehmen. Das Potenzial wird auf eine Produktion von vier Millionen Eisenerzkonzentrat pro Jahr geschätzt. Die Kaufsumme wurde in Form von Tacora-Aktien gezahlt, über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Continue reading “Tacora Resources plant nach Übernahme der Erzmine Sydvaranger im Norden Norwegens Wiederaufnahme der Förderung”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Grün ist Programm

Deutsch-Chinesischer Ökopark Qingdao auch für norwegisches Start-up ein attraktiver Standort

Beim Umbau zu einer grünen Volkswirtschaft setzt China zunehmend auf internationale Erfahrungen und Kooperationen mit dem Ausland. Im Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao hat sich auch ein norwegisches Unternehmen angesiedelt.©Ökopark Qingdao

Qingdao, 19. Januar 2021, von Peter Tichauer. Klischees entstehen schnell. Und sie bleiben lange in den Köpfen haften. So ist es auch mit Chinas Wirtschaftswachstum „auf Kosten der Umwelt“. Dabei setzt die inzwischen zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, die nach gerade veröffentlichten Angaben der Statistik-Behörde im vergangenen Corona-Jahr erstmals ein jährliches Bruttosozialprodukt von mehr als 100 Billionen Yuan erwirtschaftet hat und damit gegenüber 2019 um 2,3 Prozent gewachsen ist, nicht erst seit Staatspräsident Xi Jinpings Bekenntnis zu ehrgeizigen Klimazielen und Dekarbonisierung auf dem UNO-Gipfel im Herbst 2020 auf „grünes Wachstum“. Dass das Land etwa bei Windenergie oder im Bereich der E-Mobilität vielen entwickelten Ländern weit voraus ist, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Und die in dicken Smog getauchten Metropolen – Bilder, die vor Jahren um die Welt gingen und wesentlich für den Ruf „Klimasünder“ gesorgt haben – gehören heute weitgehend der Vergangenheit an.

Continue reading “Grün ist Programm”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen im Corona-Jahr mit Rekord-Lieferungen von Erdgas nach Deutschland

Die norwegischen Erdgaslieferungen nach Deutschland stiegen 2020 von 47,6 auf 49,9 Milliarden Standardkubikmeter. Im Bild: Dornum, einer von zwei Landepunkten für norwegisches Gas in Deutschland.©Gassco

Oslo, 18. Januar 2021. Der norwegische Gastransporteur Gassco lieferte im vergangenen Jahr 107,0 Milliarden Kubikmeter Gas nach Europa, ein geringfügiger Anstieg gegenüber 2019. Fast die Hälfte ging mit einer Rekordlieferung von 49,9 Milliarden Kubikmetern nach Deutschland.

Continue reading “Norwegen im Corona-Jahr mit Rekord-Lieferungen von Erdgas nach Deutschland”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen führt Corona-Testpflicht an der Grenze ein

Oslo, 16. Januar 2021. Ab Montag, 18. Januar,  17.00 Uhr, müssen sich Personen, die aus Ländern und Gebieten mit Quarantänepflicht einreisen, bereits an der Grenze einem Corona-Test unterziehen. Damit verschärft das Land die ohnehin strengen Einreiseregeln weiter. Menschen, die sich ohne triftigen Grund nicht testen lassen wollen, können mit Geldstrafen belegt werden und müssen die Quarantäne in Quarantänehotels verbringen. Bisher war ein Test bei Personen, die sich in einem Gebiet mit Quarantänepflicht aufgehalten haben, spätestens 24 Stunden nach ihrer Ankunft in Norwegen notwendig. Die Test sind kostenlos.

Continue reading “Norwegen führt Corona-Testpflicht an der Grenze ein”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Wasserstoffrevolution erreicht Norwegens Aquakulturindustrie

Zum Jahreswechsel 2023/2024 soll das erste wasserstoffbetriebene Arbeitsboot für die Aquakultur in Norwegen in Betrieb gehen. Das Konsortium erhielt jetzt eine Förderung aus dem staatlichen Programm Pilot-E in Höhe von 28 Millionen NOK.©Zeichnung Moen Verft

Trøndelag, 14. Januar 2021. Auf der Werft Moen in Nærøysund wird das erste wasserstoffbetriebene Arbeitsboot für die Aquakulturindustrie gebaut. Während eines Treffen mit Vertretern der Aquakulturindustrie in Trøndelag kündigte Norwegens Premierministerin Erna Solberg einen Zuschuss von 28 Millionen NOK für die Entwicklung und den Bau des Landwirtschaftsbootes an. Die Förderung erfolgt über die Agenturen ENOVA und Innovation Norway sowie den Forschungsrat aus dem Fonds des Pilot-E-Programms. Die Förderagentur ENOVA hat in den vergangenen Monaten mehreren Wasserstoffprojekten im maritimen Bereich Unterstützung zugesagt.

Continue reading “Wasserstoffrevolution erreicht Norwegens Aquakulturindustrie”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Equinor und BP gewinnen Großauftrag für Offshore-Wind für den Bundesstaat New York

Nachdem Equinor 2019 bereits einen Auftrag zum Bau des Offshore-Windparks Empire 1 gewonnen hat, zog der norwegische Energiekonzern nun gemeinsam mit BP auch den Auftrag für den Bau von Empire Wind 2 und Beacon Wind 1 an Land.©Equinor

Oslo/New York, 14. Januar 2021. Die New Yorker Behörde für Energieforschung und -entwicklung (NYSERDA) hat den norwegischen Energiekonzern Equinor mit der Erweiterung eines geplanten Offshore-Windparks und dem Bau eines weiteren Windparks vor der Küste New Yorks beauftragt. Es handelt sich dabei um einen der größten Aufträge im Bereich erneuerbare Energien in den USA.

Continue reading “Equinor und BP gewinnen Großauftrag für Offshore-Wind für den Bundesstaat New York”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Facebook blockiert willkürlich norwegische Wochenzeitung Dag og Tid

Facebook ist einer der wichtigsten Kanäle für die Abonnentenwerbung der norwegischen Wochenzeitung Dag og Tid. Jetzt hat Facebook das Werbekonto der Zeitung zum zweiten Mal ohne Angabe von Gründen gesperrt.©Screenshot Dag og Tid

Oslo, 15. Januar 2021. Facebook hat zum zweiten Mal das Werbekonto der norwegischen Wochenzeitung Dag og Tid blockiert. Vor Weihnachten wurde das Werbekonto zum ersten Mal gesperrt, ohne dass die Redakteure eine Erklärung erhielten. Auf der Seite erschien lediglich die automatisch generierte Erklärung “wegen Verstoßes gegen die Richtlinien”. Um welchen Verstoß es sich dabei handelt, wurde nicht erklärt. Nach 14 Tagen (!) war das Werbekonto wieder zugänglich, um in dieser Woche erneut gesperrt zu werden. Wieder hat Facebook keine Erklärung für die Ursache. Einen Tag später war die Seite wieder offen. Die Inhalte können allerdings noch immer nicht beworben werden. 

Continue reading “Facebook blockiert willkürlich norwegische Wochenzeitung Dag og Tid”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Nel ASA erhält Auftrag von Iberdrola für Düngerprojekt in Spanien

Oslo, 14. Januar 2021. Nel Hydrogen Electrolyser, ein Geschäftsbereich des norwegischen Hydrogenspezialisten Nel ASA, hat von dem spanischen Unternehmen Iberdrola einen Auftrag über 13,5 Millionen Euro für eine 20-MW-PEM-Lösung für ein Düngemittelprojekt in Spanien erhalten, das mit grünem Strom versorgt werden soll. Bereits am 3. November hatte das Unternehmen in einer Börsenmitteilung darauf hingewiesen, dass Nel als bevorzugter Lieferant für das Projekt ausgewählt wurde.

Continue reading “Nel ASA erhält Auftrag von Iberdrola für Düngerprojekt in Spanien”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Wintershall-Dea-CEO Mehren präsentiert zum Handelsblatt-Energiegipfel vier Thesen für sichere Versorgung mit sauberer Energie

Mario Mehren appelliert an die Politik
Mario Mehren, CEO des Öl- und Gaskonzerns Wintershall Dea, diskutierte zum Energie-Gipfel der Verlagsgruppe Handelsblatt mit den energiepolitischen Sprechern der Bundestagsfraktionen die energiepolitische Agenda 2021.©Wintershall Dea

Berlin/Kassel, 13. Januar 2021. Politische Rahmenbedingungen für die Energiewende, die Bedeutung von Wasserstoff für die Erreichung der Klimaziele, die Rolle von Erdgas bei der Dekarbonisierung Europas und viele andere Fragen wurden auf dem Online-Energiegipfel der Verlagsgruppe Handelsblatt in Berlin digital diskutiert. Anders Opedal, CEO und Präsident des norwegischen Energiekonzerns Equinor ASA, hielt einen Impulsvortrag zum Thema “Wie gelingt der klimaneutrale Umbau der Wirtschaft in Europa?” Mario Mehren, CEO des Öl- und Gaskonzerns Wintershall Dea, diskutierte die energiepolitische Agenda 2021 und die Herausforderungen der Gasbranche mit den energiepolitischen Sprechern der Bundestagsfraktionen Dr. Joachim Pfeiffer, CDU/CSU, Bernd Westphal, SPD, Prof. Dr. Martin Neumann, FDP, und Dr. Ingrid Nestlem, Bündnis 90/Die Grünen.

Continue reading “Wintershall-Dea-CEO Mehren präsentiert zum Handelsblatt-Energiegipfel vier Thesen für sichere Versorgung mit sauberer Energie”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Versorgung des Stahlwerkes Duisburg mit blauem Wasserstoff technisch machbar

Das Stahlwerk Duisburg soll künftig mit blauem Wasserstoff versorgt werden. An den Vorbereitungen zum Aufbau einer entsprechenden Wertschöpfungskette ist auch der norwegische Energiekonzern Equinor beteiligt.©ThyssenKrupp

Duisburg/Essen/Oslo, 12. Januar 2021. Das Duisburger Stahlwerk der Thyssenkrupp Steel Europe AG soll in einigen Jahren mit blauem Wasserstoff versorgt werden und seine Emissionen damit beträchtlich reduzieren. Der norwegische Energiekonzern Equinor, der Gasfernleitungsnetzbetreiber OGE und der Stahlhersteller thyssenkrupp Steel Europe, die sich in der Initiative H2morrow steel zusammengeschlossen haben, um eine entsprechende Wertschöpfungskette aufzubauen, kamen nach Abschluss einer Machbarkeitsstudie jetzt zu dem Ergebnis, dass eine solche Lösung in Deutschlands größtem Stahlwerk technisch möglich ist. Allerdings sei mit dem Produktionsstart von klimaneutralem Stahl erst ab dem Jahr 2027 zu rechnen. Außerdem müssten für eine endgültige Investitionsentscheidung deutsche und EU-Behörden noch die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen, teilen die drei Unternehmen mit.

Continue reading “Versorgung des Stahlwerkes Duisburg mit blauem Wasserstoff technisch machbar”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegen verschärft Maßnahmen gegen Fischereikriminalität

Alle Fischerboote in Norwegen müssen künftig über ein digitales Nachverfolgungssystem verfügen. Das ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen die Regierung verschärft gegen die illegale Fischerei vorgehen will.©Anne Bro/Visit Norway

Oslo, 13. Januar 2020. Norwegens Minister für Fischerei und Meeresfrüchte Odd Emil Ingebrigtsen will die Kontrolle über den Fisch zurückgewinnen. Die Regierung hat jetzt strenge Maßnahmen beschlossen, die die Fischereikriminalität bekämpfen sollen. So müssen alle Fischereifahrzeuge, unabhängig von ihrer Größe, ein digitales Nachverfolgungssystem (Vessel Monitoring System VMS) an Bord haben. Außerdem sollen alle Fänge künftig mit automatisierten Wiegesystemen dokumentiert werden. 

Continue reading “Norwegen verschärft Maßnahmen gegen Fischereikriminalität”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Zukunft Gas e.V.: Norwegen und Russland wichtige Partner bei der Dekarbonisierung Europas

Timm Kehler, Vorstand der Brancheninitiative Zukunft Gas (r.) und Charlie Grüneberg, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, während der Pressekonferenz im Energiestudie von Zukunft Gas e.V.©Zukunft Gas

Berlin, 12. Januar 2021. Nachdem die Niederlande künftig als Gasproduzent ausfällt und in Deutschland und Großbritannien die Fördermengen abnehmen, der Bedarf an Erdgas für die Energiewende in Europa aber stabil bleibt oder sogar wächst, gewinnen internationale Partnerschaften zunehmend an Bedeutung. Das erklärte Dr. Timm Kehler, Vorstand der Brancheninitiative Gas auf einer Pressekonferenz am 12. Januar anlässlich der Umbenennung des Verbandsnamens von Zukunft Erdgas in Zukunft GAS

Continue reading “Zukunft Gas e.V.: Norwegen und Russland wichtige Partner bei der Dekarbonisierung Europas”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

DNV GL vereinfacht Firmennamen: Ab März nur noch DNV

Ab 1. März heißt die norwegische Zertifizierungsgesellschaft DNV GL nur noch DNV.©DNV GL

Høvik/Hamburg, 13. Januar 2021. Die Zertifizierungsgesellschaft DNV GL wird ihren Firmennamen zum 1. März 2021 ändern. Die Namensänderung zu DNV sei eine strategische Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt, da auch viele der DNV-Märkte gegenwärtig einen grundlegenden Wandel erfahren, erklärt das Unternehmen. Der jetzige Name entstand nach Fusion der Unternehmen DNV (Det Norske Veritas) und GL (Germanischer Lloyd) im Jahr 2013.  Mit der Umbenennung soll der sperrige Name DNV GL vereinfacht werden.

Continue reading “DNV GL vereinfacht Firmennamen: Ab März nur noch DNV”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung

Norwegisches Unternehmen will Firmenumzüge auch in Deutschland professionalisieren

Interview mit Martin Grønberg Myrold, Geschäftsführer, First Mover Group Deutschland GmbH

Oslo/Krefeld, 13. Januar 2020. Das norwegische Unternehmen  First Mover Group (FMG) ist in Skandinavien der Marktführer in den Bereichen Unternehmensberatung, Firmenumzüge und Möbelmontage. Im November vergangenen Jahres eröffnete FMG ihr erstes Büro in Deutschland. Der Geschäftsführer der Tochtergesellschaft in Deutschland, Martin Grønberg Myrold, war 2016 Vorstandsvorsitzender der AHK Oslo Young Professionals. Die AHK Norwegen befragte Martin  Grønberg Myrold zur Organisation von Firmenumzügen und Arbeitsplatzentwicklung in Deutschland und Norwegen.

Warum ist Deutschland ein attraktiver Markt?

Continue reading “Norwegisches Unternehmen will Firmenumzüge auch in Deutschland professionalisieren”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung