Kategorie: Wirtschaft und Politik

Norwegen als wichtiger Akteur der Entwicklung der UN-Leitprinzipien für Menschenrechte und Wirtschaft

Illustration des norwegischen Aktionsplans “Wirtschaft und Menschenrechte”©Kord AS

Oslo, 17. Juli 2020. Während in Deutschland heftig um ein Lieferkettengesetz gestritten wird, hat der UN-Menschenrechtsrat am 17. Juli eine einvernehmliche Entschließung verabschiedet, die dazu beitragen soll, sich verstärkt auf die Umsetzung der Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte zu konzentrieren. Norwegen leitete die Verhandlungen.

Continue reading “Norwegen als wichtiger Akteur der Entwicklung der UN-Leitprinzipien für Menschenrechte und Wirtschaft”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen will Freihandelsabkommen mit Großbritannien

Im Februar dieses Jahres erhielt das Unternehmen Xtera den Auftrag zum Bau eines 700-Kilometer-langen-Glasfaserkabels zwischen Norwegen und England. Ende 2021 soll das Unterwasserkabel in Betrieb genommen werden. NO-UK Com AS und Altibox Carrier haben jetzt mit der Untersuchung des Meeresbodens zwischen Newcastle und Stavanger begonnen, um die günstigste Route zu finden.©Altibox Carrrier

Oslo, 16.7.2020. Norwegen will bis zum 31. Dezember dieses Jahres ein Freihandelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich vereinbaren. Jetzt hat die Regierung die wichtigsten Ziele für Norwegen festgelegt. Als oberste Priorität sieht die Regierung, dass norwegische Unternehmen mindestens so guten Zugang zum britischen Markt erhalten wie EU-Unternehmen.

Continue reading “Norwegen will Freihandelsabkommen mit Großbritannien”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegen mit Rekord-Handelsdefizit im Juni 2020

©SBB

Oslo, 15. Juli 2020. Niedrige Exporte und hohe Importe im Juni führten in Norwegen zu einem Handelsdefizit von 10,2 Milliarden NOK, dem höchsten Wert seit 2015. Seit November 2019 sind die Exporte norwegischer Waren kontinuierlich zurückgegangen. Sowohl die  Festlandexporte, das heißt alle Exporte außer Rohöl, Erdgas, Schiffe und Ölplattforme, als auch die Erdgasexporte sind gesunken – den siebten Monat in Folge. Die Rohölexporte sind ebenfalls auf niedrigem Niveau, obwohl wertmäßig mehr ins Ausland geliefert wurde als im Juni 2019.

Continue reading “Norwegen mit Rekord-Handelsdefizit im Juni 2020”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Deutsch-norwegisches Stromkabel NordLink startet im September mit der Testphase

Die Installation des deutsch-norwegischen Stromkabels NordLink liegt voll im Zeitplan. Im September startet die Testphase.©Nordlink

Oslo, 9. Juli 2020. Ab September 2020 werden Statnett und Tenne T, Entwickler und Betreiber des Unterwasserkabels NordLink zwischen Deutschland und Norwegen, die neuen Kabelverbindung umfangreichen Tests unterziehen. Nach Abschluss der Prüfung, wenn alle  Systeme bereit sind, soll ab Dezember dieses Jahres der Probebetrieb starten.

Continue reading “Deutsch-norwegisches Stromkabel NordLink startet im September mit der Testphase”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Statkraft und Anumar schließen langfristigen Stromabnahmevertrag für Bayerns größten Solarpark

Der erste Strom aus dem Solarpark Schornhof bei Ingolstadt soll im Oktober dieses Jahres fließen. Langfristiger Stromabnehmer ist der norwegische Energiekonzern Statkraft.©Anumar GmbH

Düsseldorf/Ingolstadt, 7. Juli 2020. Das Ingolstädter Solarunternehmen Anumar GmbH und der norwegische Energiekonzern Statkraft AS haben einen langfristigen Stromabnahmevertrag über 50 MWp für den Solarpark Schornhof bei Ingolstadt in Bayern geschlossen. Der Bau des Solarparks hat bereits begonnen. Der erste Solarstrom soll im Oktober 2020 über ein eigens errichtetes Umspannwerk direkt in das Hochspannungsnetz eingespeist werden. Die Fertigstellung des Solarparks Schornhof ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Continue reading “Statkraft und Anumar schließen langfristigen Stromabnahmevertrag für Bayerns größten Solarpark”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegische Hochschule NHH lädt deutsche Firmen zur Teilnahme am Praktikumsprogramm “Innovation School” ein

Steffen Juranek, Associate Professor, NHH Norwegian School of Economics

Die NHH Norwegian School of Economics, die führende Business School in Norwegen, startet im kommenden Jahr das Praktikumsprogramm Innovation School. Deutsche Unternehmen sind eingeladen, sich an diesem Programm zu beteiligen. BusinessPortal Norwegen sprach mit Steffen Juranek, Associate Professor, über die Kooperationsmöglichkeiten, die das Programm Innovation School deutschen Unternehmen bietet. 

Continue reading “Norwegische Hochschule NHH lädt deutsche Firmen zur Teilnahme am Praktikumsprogramm “Innovation School” ein”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegens Regierung veröffentlicht Eigentumsbericht des Staates 2019

Oslo, 9. Juni 2020. Norwegens Regierung hat heute den Eigentumsbericht des Staates für 2019 veröffentlicht. Das Dokument bietet einen Überblick über die Strategie des Staates in seiner Rolle als Eigentümer, die Wertentwicklung und die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen im Staatsbesitz. Er informiert über wichtige Ereignisse der Unternehmen im vergangenen Jahr und listet Gehälter der CEO auf.

Continue reading “Norwegens Regierung veröffentlicht Eigentumsbericht des Staates 2019”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Neue Connect-Ausgabe mit Schwerpunktthema “Digital Mindset” erschienen

Oslo, 5. Juni 2020. Die neue digitale Connect-Ausgabe der Deutsch-Norwegischen Handelskammer, die in dieser Woche erschienen ist, beschäftigen sich mit dem Thema „Digital Mindset“. Wo stehen Deutschland und Norwegen bei der Digitalisierung? Die Ausgabe beinhaltet ein Gespräch mit Olav Lysne, der die Entwicklung von Norwegens Corona-Tracing-App verantwortet hat, stellt Norwegens E-Government vor und versucht zu verstehen, warum Deutschland einerseits Innovationsmeister, andererseits ein digitaler Nachzügler ist.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Continue reading “Neue Connect-Ausgabe mit Schwerpunktthema “Digital Mindset” erschienen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Umfrage der AHK Norwegen: Norwegen bleibt attraktiver Wirtschaftsstandort

Die aktuelle Wirtschaftslage in Norwegen beurteilen fast 75 Prozent der von der AHK Norwegen befragten Unternehmen als befriedigend oder schlecht. Der Attraktivität Norwegens als Wirtschaftsstandort tut dies allerdings keinen Abbruch. Für ebenfalls fast 75 Prozent ist sie unverändert geblieben oder hat sich sogar verbessert.©AHK Norwegen

Oslo, 4. Juni 2020. Die deutsch-norwegischen Wirtschaftsbeziehungen sind auch in Krisenzeiten stark. Obwohl sich die Stimmung infolge der Covid-19-Pandemie abgekühlt hat, ist das Geschäftsklima in Norwegen besser als erwartet. Dies ergab die Konjunkturumfrage, die im Mai 2020 von der AHK Norwegen unter ihren 850 deutschen und norwegischen Mitgliedsunternehmen sowie anderen ausländischen Investoren durchgeführt wurde.

Continue reading “Umfrage der AHK Norwegen: Norwegen bleibt attraktiver Wirtschaftsstandort”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Wintershall-Dea-CEO Mario Mehren: Wirtschaft muss politisch sein

Hermann-Josef Klüber (r.), Regierungspräsident in Kassel, enger Vertrauter des ermordeten Regierungspäsidenten Walter Lübcke, mit Michael Sasse, Kommunikationschef des Energieunternehmens Wintershall Dea. Am Regierungspräsidium in Kassel erinnert ein Plakat mit den Worten “Demokratische Werte sind unsterblich” an Walter Lübcke.©Regierungspräsidium Kassel

Kassel/Hamburg, 2. Juni 2020. Heute vor einem Jahr, am 2. Juni 2019, wurde der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke mutmaßlich von einem vorbestraften Gewalttäter und bekannten Neonazi erschossen. Gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Kassel erinnert die von dem Energiekonzern Wintershall Dea mit gegründete Initiative „Offen für Vielfalt“ mit einer groß angelegten Plakat- und Anzeigenkampagne an die Ermordung Walter Lübckes und an dessen Engagement für eine offene, tolerante und demokratische Gesellschaft.

Continue reading “Wintershall-Dea-CEO Mario Mehren: Wirtschaft muss politisch sein”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Corona-Krisenpaket für grüne Umstellung in Norwegen

Das jüngste Corona-Krisenpaket soll Unternehmen und Einrichtungen zugute kommen, die die grüne Transformation in Norwegen vorantreiben.©forskningsradet

Oslo, 29. Mai 2020. Norwegens Regierung hat weitere wirtschaftliche Maßnahmen vorgeschlagen, um norwegische Unternehmen zu stärken, die zu einer umweltfreundlichen Umstrukturierung beitragen. Das Aktionspaket in Höhe von 3,6 Milliarden NOK soll die Entwicklung grüner Technologien zum Wandel hin zu einer grünen Wirtschaft unterstützen. Insbesondere Offshore-Wind, Batterietechnologie, Wasserstoff, umweltfreundliche Schifffahrt und Kreislaufwirtschaft sollen in den kommenden Jahren gefördert werden. Premierministerin Erna Solberg und Öl- und Energieministerin Tina Bru stellten das Programm am 29. Mai auf einer Pressekonferenz vor. 

Continue reading “Corona-Krisenpaket für grüne Umstellung in Norwegen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Parlamentarische Debatte in Norwegen um hohe Verluste von Equinor in den USA

Die Aktivitäten des norwegischen Energiekonzerns in den USA. Das Unternehmen hat in den Vereinigten Staaten in den vergangenen 20 Jahren 200 Milliarden NOK verloren. ©Equinor

Oslo, 26. Mai 2020. Tina Bru, Norwegens Ministerin für Petroleum und Energie, will dem norwegischen Parlament Storting einen Bericht über die aktuellen Entwicklungen des norwegischen Energieunternehmens Equinor in den Vereinigten Staaten vorlegen. Equinor hat im vergangenen Jahr hohe Verluste in den USA eingefahren, die zu intensiven Diskussionen über das ausländische Engagement des Konzerns, aber auch über die Aufsichtspflicht des Staates führten. Equinor gehört zu 67 Prozent dem norwegischen Staat. 

Continue reading “Parlamentarische Debatte in Norwegen um hohe Verluste von Equinor in den USA”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Botschafter der nordischen Länder laden zum Twitter-Townhall-Meeting zum Thema “Digitalisierung” ein

Die Botschafter der nordischen Länder arbeiten nicht nur unter einem Dach – sie twittern auch gemeinsam. Am 4. Juni werden sie an einem Twitter-Townhall-Meeting zum Thema “Digitalisierung” teilnehmen. Im Bild: Das Felleshus in Berlin.©Felleshus

Berlin, 22. Mai 2020. Die Botschafter aller fünf nordischen Länder nehmen am Donnerstag, 4. Juni, von 11 bis 12 Uhr, an einem Twitter-Townhall-Gespräch zum Thema “Digitalisierung” teil. Fragen können mit dem Hashtag #NordicTownHall getweetet werden. Norwegens Botschafter Petter Ølberg (@petterolberg  /Botschaftsaccount: @norbotschaft) wird gern über den Stand der Digitalisierung in Norwegen informieren.

Norwegen gehört zu den fortschrittlichsten Ländern im Bereich Digitalisierung. Über das Register Brønnøysundregistrene können zahlreiche Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung digital abgewickelt werden. Als eines der ersten Länder hat Norwegen die Corona-App “Smittestopp” eingeführt.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Digitalisierung in Norwegen,

Lesen Sie auch;

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

Norwegens Staatsfonds trennt sich von weiteren zwölf Unternehmen

Der norwegische Staatsfonds hat seine Anteile an fünf weiteren Kohleunternehmen verkauft, darunter an dem deutschen Energieunternehmen RWE AG. Im Bild: Das RWE-Steinkohlekraftwerk Westfalen im Stadtbezirk Hamm-Uentrop.©RWE

Oslo, 13. Mai 2020. Der norwegische Staatsfonds Government Pension Fund Global schließt zwölf weitere Unternehmen aus seinem Anlange-Portfolio aus und stellt drei unter Beobachtung. Bei fünf Unternehmen handelt es sich um Kohleproduzenten. Entsprechend einer Entscheidung des Vorstandes der Norges Bank zieht sich der Fonds aus den Unternehmen Sasol Ltd., RWE AG, Glencore PLC, AGL Energy Ltd. und Anglo American PLC zurück. Die Unternehmen  BHP Group Ltd / BHP Group Plc, Vistra Energy Corp., Enel SpA und Uniper SE werden anhand des produktbasierten Kohlekriteriums unter Beobachtung gestellt.

Continue reading “Norwegens Staatsfonds trennt sich von weiteren zwölf Unternehmen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus

420 Milliarden NOK aus dem Ölfonds für überarbeiteten Staatshaushalt in Norwegen

Mit Entnahmen aus dem Ölfonds GPFG in Höhe von 420 Milliarden NOK als Zuschuss zum überarbeitete Staatshaushalt kann Norwegen für nahezu jede Branche Unterstützung bereitstellen. Mit zusätzlichen 25 Millionen NOK sollen mehr Waren von der Straße zur See gebracht werden. Im Bild: Der Hafen Drammen.©BPN

Oslo, 12. Mai 2020. Norwegens Regierung will für den überarbeitete Staatshaushalt 2020 420 Milliarden NOK aus dem staatliche Ölfonds Government Pension Fund Global entnehmen, um die angeschlagene Wirtschaft zu unterstützen und die Folgen der Corona-Krise für das Land zu mildern. Dies sind 175,6 Milliarden NOK mehr als im Vorjahr. Damit soll ein Haushaltsimpuls für das BIP der norwegischen Festlandindustrie von  5,1 Prozent gegeben werden. Die entnommene Summe entspricht 4,2 Prozent des Kapitals der staatlichen Pensionskasse Global zum Jahresanfang. Nur in außergewöhnlichen Fällen darf die Regierung mehr als drei Prozent des Ölfonds für den Staatshaushalt verwenden. Im Herbst hatte die Regierung den diesjährigen Ölgeldverbrauch noch auf 244 Milliarden NOK geschätzt, was 2,6 Prozent des Wertes des Ölfonds entspricht.

Continue reading “420 Milliarden NOK aus dem Ölfonds für überarbeiteten Staatshaushalt in Norwegen”

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus