Kategorie: Prognosen

GTAI veröffentlicht Branchencheck zu Norwegen

Stockholm, 17. Juni 2019 (von Michal Wozniak, GTAI). German Trade & Invest hat eine Einschätzung zur Entwicklung verschiedener Branchen in Norwegen veröffentlicht:

Maschinenbauindustrie: Starke In- und Auslandsnachfrage

Der norwegische Maschinenbau profitiert vom erwarteten Investitionswachstum der heimischen Wirtschaft. Von der Öl- und Gasindustrie wird für 2019 eine hohe Nachfrage nach Anlagen erwartet, die 2020 wieder abnehmen wird. Positive Impulse kommen auch aus dem Ausland: Die Maschinenexporte legten im 1. Quartal 2019 um 37 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum zu. Mehr als verdoppelt hat sich von Januar bis März 2019 die Nachfrage nach norwegischen Flugzeugmotoren, Wälzlagern, Metallverarbeitungsmaschinen sowie Luft- und Gaspumpen.

Continue reading „GTAI veröffentlicht Branchencheck zu Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle

Helaba-Konjunkturbericht zu Norwegen: Öl als Energydrink

Frankfurt/Main, 3. Dezember 2018. Die Helaba beleuchtet in ihrer aktuellen Ausgabe “Konjunktur Kompakt” auch die aktuelle Wirtschaftsentwicklung in Norwegen. Bei „Konjunktur Kompakt“ handelt es sich um einen aktualisierten Auszug aus dem Kapitalmarktausblick „Märkte und Trends 2019“. Der Ausblick steht unter dem Thema „Weltwirtschaft im Fitnessstudio“ und wurde am 26. November veröffentlicht. Die Länderanalysen beziehen sich auf das Hauptszenario, dem die Researchabteilung des Finanzinstituts eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 70 Prozent beimisst. Die gesamte Studie mit Hauptszenario und den beiden alternativen Szenarien sowie Podcasts und Videos finden Sie unter  www.helaba.com/de/researchLesen Sie hier die aktuelle Einschätzung zu Norwegen: Continue reading „Helaba-Konjunkturbericht zu Norwegen: Öl als Energydrink“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle

Mehr Investitionen in Ölindustrie kurbeln Wachstum an

Oslo, 8. März 2018. Getrieben von einem Ölpreis, der in diesem Winter bei rund 65 US-Dollar pro Barrel lag, wollen die Betreiber auf dem norwegischen Kontinentalschelf ihre Investitionen in den nächsten Jahren um 125 Milliarden NOK erhöhen. Ein beträchtlicher Teil davon soll bereits in diesem Jahr realisiert werden. Der erwartete Aufschwung der Investitionen in der Erdölindustrie im Jahr 2018 werde erheblich sein und die Wirtschaft auf Wachstumskurs bringen, schreiben die Autoren des aktuellen Prognose “Wirtschaftliche Trends für Norwegen und das Ausland” des norwegischen Statistikamtes SSB. Continue reading „Mehr Investitionen in Ölindustrie kurbeln Wachstum an“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle

GTAI-Wirtschaftsausblick: Aussicht auf Kehrtwende zum Besseren

Oslo, 20. Juni 2017 (von Heiko Steinacher, Germany Trade & Invest, GTAI). Norwegen erholt sich nur langsam vom Ölpreisverfall. Die Investitionen in den Öl- und Gassektor werden 2017 voraussichtlich im dritten Jahr in Folge schrumpfen, allerdings dürfte die Talsohle dann erreicht sein, schreibt Germany Trade & Invest in ihrer jüngsten Konjunkturprognose zu Norwegen. Wichtige Konjunkturimpulse werden 2017 vom privaten Konsum erwartet. Das Wirtschaftswachstum soll sich in dem Jahr leicht auf ein bis zwei Prozent beschleunigen. Zu Beginn des Jahres hat die Regierung ein Weißbuch vorgelegt, das Forschung, Entwicklung und Innovation in dem Königreich stärken soll.

Inhalt

Lesen Sie den ganzen Text hier.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle