Kategorie: Transport & Logistik

Fjord Line mit neuer Abendabfahrt zwischen Hirtshals und Kristiansand und Weiterfahrt nach Stavanger

Die Strecke wird von den Kreuzfahrtfähren MS Stavangerfjord und MS Bergensfjord befahren©Fjord Line

Oslo, 26. Januar 2024. Die norwegische Fährgesellschaft Fjord Line AS erweitert ihr Streckenangebot mit einer neuen Abendabfahrt zwischen Dänemark und Norwegen auf der Strecke Hirtshals-Kristiansand. Darüber hinaus bietet das Unternehmen die Weiterfahrt über Nacht zwischen Kristiansand und Stavanger und weiter nach Bergen an. Bisher fuhren die Fähren direkt von Hirtshals nach Stavanger-Bergen. Die Strecke wird von den Kreuzfahrtfähren MS Stavangerfjord und MS Bergensfjord befahren. 

Continue reading „Fjord Line mit neuer Abendabfahrt zwischen Hirtshals und Kristiansand und Weiterfahrt nach Stavanger“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Harter Winter bringt Eisenbahn in Norwegen in große Schwierigkeiten

Der mehrmalige Verkehrskollaps im Süden des Landes ist kaum nachvollziehbar. Wesentlich mehr Verständnis gibt es bei Extremwetter für die Probleme auf der Bergensbanen, die als Gebirgslinie bei Finse 1222 Höhenmeter erreicht.©Bane Nor

Oslo, 25. Januar 2024. In dritter Folge erlebt Norwegen einen harten Winter. Im Januar kam es in einem Ausmaß zu Verspätungen und Zugsausfällen , wie dies seit Jahren nicht mehr der Fall gewesen ist. Vom 16. bis 18. Januar kam der Vorortsverkehr im Großraum von Oslo nahezu zum Erliegen. Laufend wurden die Züge auf dem großen Abfahrtsanzeiger in Oslo Sentralstasjon mit „Innstilt“ (Eingestellt) angezeigt. Am schlimmsten war die Østfoldbanen von Oslo nach Halden betroffen. Doch auch die Vestfoldbanen von Oslo nach Larvik war am 17. Januar immer wieder gesperrt. Diese großen Schwierigkeiten um die Hauptstadt eines Winterlandes werden von den vielen betroffenen Reisenden nicht verstanden.

Continue reading „Harter Winter bringt Eisenbahn in Norwegen in große Schwierigkeiten“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Lufthansa Group erweitert Flugangebot nach Norwegen

Als neue Destination in Norwegen fliegt die Lufthansa künftig Trondheim an.©Envato Elements 

Oslo, 18. Januar 2024. Die Lufthansa Group baut ihr Engagement in Norwegen weiter aus. Dies sei eine Reaktion auf das wachsende Interesse insbesondere europäischer Reisender an Norwegen als Reiseziel, teilt der norwegische Flughafenbetreiber Avinor mit. In diesem Jahr wird die Lufthansa Group mehr als 150 wöchentliche Direktverbindungen zu sieben Städten in Norwegen anbieten. „Nach der Pandemie haben wir unsere Präsenz in Norwegen schrittweise ausgebaut und eine immer stärkere Nachfrage sowohl im Ausland als auch im Inland festgestellt“, sagt Flemming Nordestgaard, General Manager der Lufthansa Group in Dänemark und Norwegen.

Continue reading „Lufthansa Group erweitert Flugangebot nach Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Sørlandsbanen streicht Haltepunkte für mehr Pünktlichkeit

Die Fahrzeuge von „Sørtoget“ werden von Go Ahead auf Verschleiß gefahren und weisen mangels Wartung häufige Störungen auf. Nun hat die Gesellschaft mit Zustimmung der Aufsichtsbehörde zur Vermeidung von Verspätungen sogar mehrere Unterwegshalte gestrichen. Die Zumutungen an die Fahrgäste überschreiten jedes Maß.©Erland Rasten 

Oslo, 15. Januar 2024. Die erfolglose Privatisierung der norwegischen Eisenbahn, in deren Ergebnis aus der ehemaligen NSB ein schwer zu durchschauendes Gebilde von zehn verschiedene Gesellschaften geschaffen wurde, sorgt fortlaufend für Ärger und Frustrationen. Nirgends sonst manifestiert sich der Misserfolg der gescheiterten Reformbemühungen derart extrem wie bei den Reisezügen auf der Sørlandsbanen von Oslo über Kristiansand nach Stavanger, die seit Dezember 2019 unter der Marketing-Bezeichnung „Sørtoget“ von der englische Gesellschaft „Go Ahead“ betrieben werden. Zudem bedient das Unternehmen auch die Nebenlinie der Arendalsbanen von Nelaug nach Arendal. Wie sich immer deutlicher zeigt, werden die bei Norske tog gemieteten Züge von Go Ahead auf Verschleiß gefahren. Denn der Unterhalt der Fahrzeuge muss vom Betreiber in Auftrag gegeben werden. Dabei wird jedoch gespart, was sich an zunehmend verlotterten Zügen inklusive nicht funktionierenden sanitarischen Einrichtungen zeigt. Zeitweise waren vier von zehn gemieteten Zügen wegen Defekten mangels Wartung außer Betrieb. 

Continue reading „Sørlandsbanen streicht Haltepunkte für mehr Pünktlichkeit“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Mautrekord in Norwegen im Jahr 2023

Nach Angaben der National Road Administration Statens vegvesen wird es auch für 2024 einen Mautrekord geben, teilt der Automobilverband NAF mit.©NAF

Oslo, 10. Dezember 2023. Nie zuvor haben norwegische Autofahrer mehr Mautgebühren gezahlt als im vergangenen Jahr. Die norwegische öffentliche Straßenverwaltung Statens vegvesen hat berechnet, dass sich die Mautrechnungen im vergangenen Jahr auf 15,2 Milliarden NOK beliefen, teilt der norwegische Automobilverbandes NAF mit. Sie beziehe sich auf das Verkehrsbarometer des NAF, in dem die Menschen angeben, wie viel sie monatlich an Mautgebühren zahlen. Vor zwei Jahren hatten 60 Prozent eine Mautrechnung von weniger als 500 NOK pro Monat. Im vergangenen Jahr sank dieser Wert auf 51 Prozent.

Continue reading „Mautrekord in Norwegen im Jahr 2023“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegischer Lebensmittel-Logistiker ASKO setzt neue Generation von Elektro-Lkw ein

Bereits 2016 hat ASKO Norwegens ersten Elektro-Lkw in Betrieb genommen. Jetzt rüstet das Unternehmen mit dem BEV Regional von Scania seine Flotte weiter auf.©ASKO

Vestby, 9. Januar 2024. Der norwegische Lebensmittel-Logistiker ASKO Norge AS wird der weltweit erste Kunde sein, der die neue Generation der BEV Regional-Elektro-Lkw des schwedischen Lastwagen-Herstellers Scania einsetzt. Mit mehr Leistung, größerer Reichweite und höherem Gesamtgewicht würden sich völlig neue Möglichkeiten für den fossilfreien Transport eröffnen, teilt ASKO mit. Die neuen Elektro-Lkw von Scania sollen dazu beitragen, dass ASKO bis Ende 2026 die Waren fossilfrei im ganzen Land transportiert.

Continue reading „Norwegischer Lebensmittel-Logistiker ASKO setzt neue Generation von Elektro-Lkw ein“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegens Verkehrsminister verspricht pünktlichere Züge in den kommenden Jahren

Das Bevölkerungswachstum in Norwegen erfordert auch einen Ausbau der Bahninfrastruktur, erkärte Verkehrsminister Jon-Ivar Nygård in seiner Eisenbahnrede.©BPN

Oslo, 9. Januar 2024. Im vergangenen Jahr lag die Pünktlichkeit der Personenzüge in Norwegen bei 87,6 Prozent. Zielvorgabe für Personenzüge laut Bane NOR ist es, dass mindestens 90 Prozent der Züge und 80 Prozent der Güterzüge fahrplanmäßig fahren sollen. In seiner Eisenbahnrede am 9. Januar 2024 vor Führungskräfte aus Behörden, Unternehmen und Organisationen im Eisenbahnsektor versprach Norwegens Verkehrsminister Jon-Ivar Nygård mehr Pünktlichkeit im Zugverkehr der kommenden Jahre. Er verlangte verstärkte Anstrengungen bei Betrieb, Wartung und Erneuerung sowie eine bessere Nutzung der vom Storting genehmigten Mittel. Vor Weihnachten verabschiedete das Storting das Verkehrsbudget für 2024. Es beläuft sich auf etwa 90 Milliarden NOK. Etwa ein Drittel davon geht an die Bahn. 

Continue reading „Norwegens Verkehrsminister verspricht pünktlichere Züge in den kommenden Jahren“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Unterbrochene Erzbahn zwischen Schweden und Norwegen mit weltweiten Auswirkungen

Die lange Unterbrechung der schwedisch-norwegischen Erzbahn hat Auswirkungen bis nach China. Allein im Jahr 2023 sind zwei schwere Entgleisungen mit immensen Schäden an der in den letzten Jahren umfassend modernisierten Infrastruktur zu verzeichnen.©LKAB

Narvik, 17. Dezember 2023. Am 17. Dezember entgleiste ein Erzzug auf der Malmbanen von Kiruna nach Narvik am Bahnhof Vassijaure nahe der Grenze zu Norwegen. Zur Entgleisung von zwölf der 68 Erzwagen des 8000-Tonnen-schweren-Zuges kam es nach Einfahrt in die nahe Schneegalerie. Die Strecke bleibt laut der schwedischen Transportverwaltung Trafikverket über mehrere Wochen unterbrochen. Davon betroffen sind die Erzzüge der schwedischen Grubengesellschaften LKAB und Kaunis Iron, die Containerzüge mit Gütern, Post und Lebensmitteln für Narvik und weite Gebiete von Nord-Norwegen sowie die wenigen Reisezüge. Diese werden zwischen Kiruna und Narvik durch Autobusse ersetzt. Die Container und LKW-Auflieger von Arctic Rail Express und North Rail Express werden von den norwegischen LKW ersatzweise im Umschlagsterminal im schwedischen Kiruna abgeholt beziehungsweise mit Meeresfrüchten beladen und für die Fahrt nach Süden auf die Tragwagen der Eisenbahn gesetzt. 

Continue reading „Unterbrochene Erzbahn zwischen Schweden und Norwegen mit weltweiten Auswirkungen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norweger nutzen immer häufiger ihr Auto und zahlen immer mehr Maut

Immer weniger Menschen haben nach einer aktuellen Umfrage das Gefühl, dass die Politiker ihre Herausforderungen im Alltag verstehen.©NAF

Oslo, 27. Dezember 2023. 77 Prozent der Erwachsen nutzten 2023 in Norwegen im Alltag ein Auto. Im Jahr 2019 waren es nur 71, zwei Jahre später bereits 74 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 4.242 Personen, die von Norstat für den Automobilverband NAF durchgeführt wurde. Die Umfrage zeigt auch, dass es mittlerweile mehr Menschen gibt, die Maut zahlen als früher. Während im Jahr 2021 noch 29 Prozent angaben, fast nie an einer Mautstelle vorbeizukommen, sind es im Jahr 2023 nur noch 22 Prozent. Entsprechend steigt der Anteil derjenigen, die mehr als zweimal pro Woche durch Mautstellen fahren, von 36 Prozent im Jahr 2021 auf 44 Prozent im Jahr 2023.  

Continue reading „Norweger nutzen immer häufiger ihr Auto und zahlen immer mehr Maut“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegen skeptisch gegenüber dänischem Angebot für Nachtzug von Oslo nach Kopenhagen 

1994 wurde der Nachtzug „Alfred Nobel“ von Oslo nach Hamburg eingestellt. An der Reaktivierung eines Nachtzuges als Flügelzug des Stammzuges von Hamburg nach Stockholm ist Norwegen nicht interessiert. Auch an einem Nachtzug von Oslo nach Kopenhagen will sich Norwegen nicht beteiligen©NSB

Oslo, 13. Dezember 2023. In ganz Europa sind die Nachtzüge im internationalen Verkehr auf dem Vormarsch. In ganz Europa? Nein, in wenigen Ländern nicht. Dazu gehören Spanien und Norwegen. Von Norwegen sind die internationalen Nachtzüge mit Schlafwagen und Liegewagen von Oslo nach Stockholm, Kopenhagen und Hamburg sowie von Trondheim nach Stockholm sukzessive gestrichen worden. Der bedeutendste abgeschaffte internationale Nachtzug war der 1994 eingestellte „Alfred Nobel“ von Oslo nach Hamburg mit Schlafwagen und Liegewagen sowie einem Buffetwagen bis Göteborg. Damals mussten die Wagen noch aufwendig von Helsingborg nach Helsingør und von Rødby nach Puttgarden mit Fährschiffen übergesetzt werden. Die großen Brücken über den Öresund und Store Belt waren noch nicht gebaut. Die Wagen aus Oslo wurden in Helsinborg für die Weiterfahrt nach Hamburg mit dem Stammzug aus Stockholm kombiniert.

Continue reading „Norwegen skeptisch gegenüber dänischem Angebot für Nachtzug von Oslo nach Kopenhagen „

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Eisenbahnstrecke von Larvik nach Porsgrunn infolge fehlendem Sicherheitsnachweis für drei Tage gesperrt

©Bane NOR

Oslo, 7. Dezember 2023. Am 4. Dezember 2023 hat die norwegische Aufsichtsbehörde Statens jernbanetilsyn die Eisenbahnlinie von Larvik nach Porsgrunn gesperrt. Dieser Abschnitt gehört zur stark frequentierten Vestfoldbanen von (Oslo –) Drammen nach Skien. Der Grund besteht darin, dass der Infrastrukturbetreiber Bane NOR auf der im Jahr 2018 für 250 km/h ausgelegten Neubaustrecke den Zugbetrieb freigeben konnte, ohne dafür der Aufsichtsbehörde vorher die obligatorische Sicherheitsdokumentation vorzulegen – ein routinemässiges Standartverfahren wie es im gesamten Europa den Vorschriften entspricht. Am 7. Dezember erteilte die Behörde eine vorübergehende Betriebserlaubnis bis zum 22. Dezember, so dass die Züge zwischen Larvik und Skien den Betrieb schrittweise wieder aufnehmen konnten.  

Continue reading „Eisenbahnstrecke von Larvik nach Porsgrunn infolge fehlendem Sicherheitsnachweis für drei Tage gesperrt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Arctic Train meldet Konkurs – doch es soll weitergehen

Arctic Train nach einem Zwischenhalt auf der Station Rombak hoch über dem Rombaksfjord. Zwar hat Arctic Train den Konkurs angemeldet, doch soll eine neue Gesellschaft auch weiterhin Touristenzüge auf der Ofotbanen anbieten.©Arctic Train

Narvik, 30. Dezember 2023. Wie schon seit längerer Zeit erwartet, wurde am 29. November der Konkurs über die Touristenbahn Arctic Train eröffnet. Die Gesellschaft führte Touristenzüge von Narvik über die Ofotbanen nach Bjørnfjell und zeitweise bis ins schwedische Abisko. Es gibt aber Hoffnung für die spätere Weiterführung der Touristenzüge über die spektakuläre, als Ofotbanen bezeichnete Gebirgslinie von Narvik nach Bjørnfjell an der Grenze zu Schweden. 

Continue reading „Arctic Train meldet Konkurs – doch es soll weitergehen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Cube-Storage-Pioniere aus Norwegen in die Logistics Hall of Fame aufgenommen

Jakob Hatteland und Ingvar Hognaland, Erfinder des automatischen Lagersystems Autostore, mit ihren Ehefrauen vor der Verleihung der Urkunde zur Aufnahme in die Logistics Hall of Fame im Berliner Eventzelt TIPI.©BPN

Berlin, 30. November 2023. Jakob Hatteland und Ingvar Hognaland, Erfinder des automatischen Lagersystems Autostore, wurden am 29. November in Berlin in die Logistics Hall of Fame aufgenommen. Die beiden Norweger haben mit der Erfindung eines würfelbasierten, modularen Lager- und Bereitstellungssysteme die Lagerhaltung revolutioniert. Die Entscheidung, die beiden Norweger in die Logistics Hall of Fame aufzunehmen, traf eine Jury aus 70 namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien aus 13 Nationen im Sommer dieses Jahres.

Continue reading „Cube-Storage-Pioniere aus Norwegen in die Logistics Hall of Fame aufgenommen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegens Felssprengverband mit neuen Statistiken und Auszeichnungen zur Felssprengtagung 2023

Frode Nilsen, CEO des norwegischen Bauunternehmens LNS, nahm für sein Unternehmen den Gullfeiselen, den goldenen Hammer, entgegen.©Bygg.no

Oslo, 30. November 2023. Im Jahr 2023 wurden in Norwegen insgesamt 6.010.948 feste Kubikmeter Abraum aus Tunneln und Felskammern entfernt. Das entspricht einer Tunnellänge von 78.488 Meter. Davon wurden 6.945 Meter mit Tunnelbohrmaschinen gebohrt. Diese und andere Statistiken zu Tunneln in Norwegen, die seit 1971 erfasst werden, veröffentlichte der norwegische Verband für Felssprengtechnik, Norsk Forening for Fjellsprengningsteknikk NFF, anlässlich der Felssprengtagung 2023 Ende November in Oslo. Außerdem wurden Verbandsmitglieder ausgezeichnet, die sich in ihren Bemühungen um die Förderung der norwegischen Bergbautechnologie hervorgetan haben.

Continue reading „Norwegens Felssprengverband mit neuen Statistiken und Auszeichnungen zur Felssprengtagung 2023“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Wenig aussichtsreicher Kampf für das Überleben von Flytoget

Die Gesellschaft Flytoget genießt bei den Fahrgästen zwischen Lufthavn Gardermoen, Oslo Sentralstasjon und Drammen einen hervorragenden Ruf. Das Jernbanedirektoratet möchte den 2028 endenden Verkehrsauftrag trotzdem nicht erneuern. Zu viele parallele Strukturen mit Vy belasten Streckenkapazität und Infrastruktur.©Øystein Grue / Norwegische Eisenbahndirektion

Oslo, 28. November 2023. Seit dem Jahr 2000 betreibt die staatliche Flytoget die sogenannten „Flugzüge“ zwischen dem Flughafen Oslo Gardermoen und Oslo, die später bis nach Drammen verlängert wurden. Das Jernbanedirektoratet hat jedoch angekündigt, den im Januar 2028 auslaufenden Verkehrsvertrag nicht zu verlängern. Im Jahr 2028 soll dann anstelle der bisherigen Schnellverbindung eine neue Regionalzugverbindung zwischen Drammen/Oslo S und dem Flughafen Oslo eingeführt werden, teilt das Eisenbahndirektorat mit. Die Fahrt mit den Regionalzügen, die dann von Vy betrieben werden, soll nicht länger dauern als heute die Fahrt mit dem Schnellzug von Flytoget. Die damit drohende Abwicklung von Flytoget mit 350 Mitarbeitern schlägt inzwischen hohe Wellen und das Wortgefecht zwischen Flytoget und Vy wird schärfer.

Continue reading „Wenig aussichtsreicher Kampf für das Überleben von Flytoget“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen