Kategorie: Aquakultur

Vorerst keine neue Genehmigungen in Norwegen für Fischfarmen an Land

Das Unternehmen Ecofisk plant im Südwesten Norwegens auf einer Fläche von 300.000 Quadratmeter den Bau einer Lachsfarm an Land.©Illustration Ecofisk

Oslo, 19. Dezember 2022. In Norwegen werden gegenwärtig keine Genehmigungen für den Bau von Fischfarmen an Land erteilt. Wie das Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei mitteilt, gilt ein vorübergehenden Stopp für die Antragstellung, bis neue Vorschriften für die Aquakultur an Land in Kraft sind. Die vorübergehende Aussetzung gilt zunächst für sechs Monate. Anträge, die den Kreisverwaltungen bereits vorliegen, werden weiter bearbeitet. 

Continue reading „Vorerst keine neue Genehmigungen in Norwegen für Fischfarmen an Land“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart

Neue Aquakultur-Verordnung in Norwegen soll Flucht von Fischen stoppen

Norwegen ist neben China der weltweit größte Exporteur von Meeresfrüchten und Fischen. 50 Prozent der Fische, die weltweit konsumiert werden, stammen aus Zuchtanlagen.©Norwegian Seafood Council

Oslo, 24. August 2022. Das Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei hat Änderungen der Aquakulturvorschriften beschlossen. Damit soll die Nachhaltigkeit der norwegischen Aquakulturindustrie erhöht werden. Die Änderungen betreffen eine Erweiterung des personellen Wirkungsbereichs in der Aquakultur-Betriebsordnung, Anforderungen zur Vermeidung, Erkennung und Begrenzung von Ausbrüchen, die Anwendung und Freigabe von Arzneimitteln, Regelungen zu Reaktionen, Sanktionen und mehr bei Verstößen gegen das Aquakulturgesetz sowie Vorschriften für die Aquakultur auf See.

Continue reading „Neue Aquakultur-Verordnung in Norwegen soll Flucht von Fischen stoppen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart