Kategorie: Aquakultur

Widerstand gegen Lachszuchtanlage im ehemaligen Bergwerk nahe des Weltkulturerbe-Fjords Geiranger

Das Landprojekt im Synnylvsfjorden. World Heritage Salmon (WHS) hat mit Benchmark Genetics bereits einen Fünfjahresvertrag über die Bereitstellung von jährlich 20 bis 25 Millionen Eizellen für die Fischzucht im Berg abgeschlossen.©Benchmark Genetics

Oslo, 18. März 2024. Die Nationale Behörde für Kultur- und Denkmalschutz Riksantikvaren hat Einwände gegen eine geplante landbasierte Lachszuchtanlage World Heritage Salmon WHS in Raudbergvika in Møre og Romsdal erhoben. Die Anlage, die in einem alten Bergwerk entstehen soll, stehe eindeutig im Widerspruch zu den Weltkulturerbe der westnorwegischen Fjordlandschaft, sagt Hanna Geiran, Leiterin des Amtes. Das ehemalige Bergwerk liegt in der Gemeinde Fjord am Eingang zum Sunnylvsfjord, der weiter in den Geirangerfjord führt. Das Planungsgebiet umfasst Teile des Landschaftsschutzgebiets Geiranger-Herdalen und das Weltkulturerbe Westnorwegische Fjordlandschaft.

Continue reading „Widerstand gegen Lachszuchtanlage im ehemaligen Bergwerk nahe des Weltkulturerbe-Fjords Geiranger“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Fischgesundheitsreport 2023: Infektionskrankheiten und Verletzungen in Norwegen als häufigste Todesursache von Zuchtfischen

62,8 Millionen Lachse und 2,5 Millionen Regenbogenforellen starben im Jahr 2023 in der Meeresphase der Produktion – so viel wie nie zuvor in einem Jahr.@Eivind Senneset, Veterinärinstitut

Bergen, 12. März 2024. Infektionskrankheiten sind die häufigste Todesursache in der norwegischen Fischzucht. Dies geht aus dem Fischgesundheitsbericht des Veterinärinstituts hervor. Der Bericht bietet einen jährlichen Überblick über die gesundheitlichen Herausforderungen in der norwegischen Aquakulturindustrie und beim Wildlachs. Als Grundlage dienen die Daten, die von der Brancheninitiative AquaCloud übermittelt wurden. 355 Standorte mit einem Zuchtbetrieb für Lachs, 43 Prozent der im Meer vorhandenen Masse, beteiligten sich an der Erfassung.

Continue reading „Fischgesundheitsreport 2023: Infektionskrankheiten und Verletzungen in Norwegen als häufigste Todesursache von Zuchtfischen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegische Meeresfrüchte-Organisation sorgt sich um Ruf des norwegischen Lachses im Ausland

11,5 Prozent der Lachszucht wurden 2022 als sogenannter Produktionsfisch deklariert – Fische mit äußeren Mängeln, die nicht exportiert werden dürfen. Sjømatbedriftene kritisiert Ausnahmegenehmigungen der Behörden.©Sjømatbedriftene

Oslo, 20. Februar 2024. Die Arbeitgeber- und Branchenorganisation Meeresfrüchte-Firmen, Sjømatbedriftene, fordert das Ministerium für Industrie und Fischerei auf, dem Unternehmen MOWI ASA, dem größten Lachszüchter der Welt, keine Ausnahmegenehmigung für den Export von Produktionsfisch zu gewähren. Bei Produktionsfisch handelt es sich um Zuchtfische, die Wunden, Missbildungen, grobe Verarbeitungsfehler oder andere Mängel aufweisen, deren Verzehr durch den Menschen allerdings unbedenklich ist. MOWI-Chef Ivan Vindheim hatte das Exportverbot für Produktionsfisch in der vergangenen Woche als eine wettbewerbswidrige und protektionistische Regelung bezeichnet und eine Ausnahme vom Exportverbot beantragt. Gegenüber des Plattform iLaks begründete MOWI den Antrag damit, dass in Norwegen zu wenig Verarbeitungskapazität vorhanden sei.

Continue reading „Norwegische Meeresfrüchte-Organisation sorgt sich um Ruf des norwegischen Lachses im Ausland“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Norwegisches Parlament verabschiedet Gesetz zur Einführung einer „Lachssteuer“

Von der neuen Steuer auf natürliche Ressourcen ist vor allem die Lachsindustrie in Norwegen betroffen. Im Bild: Mowi-Lachszuchtanlage in Beitveitness.©Mowi

Oslo, 31. Mai 2023. Am 31. Mai hat das Storting, das norwegische Parlament, mehrheitlich für Änderungen des Gesetzes zur Vermögens- und Einkommenssteuer gestimmt. Im Kern geht es dabei um die Einführung einer besonderen Grundzinssteuer für die Landwirtschaft. Betroffen sind vor allem Unternehmen im Bereich Aquakulturen. Zusätzlich wurden andere Steuern erhöht. Diese neue Steuer, auch als Lachssteuer bezeichnet, wird auch in anderen Bereichen angewendet, wenn die Gewinne aus natürlichen Ressourcen erzielt werden. Die Lachssteuer soll den Kommunen entlang der Küste einen größeren Anteil an den in der Landwirtschaft geschaffenen Werten sichern.  Mindestens die Hälfte der Einnahmen soll in den kommunalen Sektor zurückfließen.

Continue reading „Norwegisches Parlament verabschiedet Gesetz zur Einführung einer „Lachssteuer““

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Regierung legt neuen Gesetzentwurf zur sogenannten Lachssteuer in Norwegen vor

Ministerpräsident Jonas Gahr Støre (r.) und Finanzminister Trygve Slagsvold Vedum erläuterten den Gesetzentwurf auf einer Pressekonferenz©Screenshot/regjeringen.no

Oslo, 28. März 2023. Am Dienstag legte die Regierung einen endgültigen Gesetzentwurf zur grunnrenteskatt (Pachtsteuer auf Ressourcen) auf Aquakulturen vor. Sie gilt in erster Linie für Unternehmen der Lachsindustrie. In den vergangenen Monaten wurde der Entwurf, den die Regierung im Herbst präsentiert hatte, von den Unternehmen der Branche heftig kritisiert. In dem neuen Vorschlag senkt die Regierung den Steuersatz von 40 Prozent im ursprünglichen Vorschlag auf 35 Prozent. Der jetzt vorgelegten Entwurf soll den Kommunen entlang der Küste einen größeren Anteil an den in der Landwirtschaft geschaffenen Werten sichern.  Mindestens die Hälfte der Einnahmen wird in den kommunalen Sektor zurückfließen.

Continue reading „Regierung legt neuen Gesetzentwurf zur sogenannten Lachssteuer in Norwegen vor“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Vorerst keine neue Genehmigungen in Norwegen für Fischfarmen an Land

Das Unternehmen Ecofisk plant im Südwesten Norwegens auf einer Fläche von 300.000 Quadratmeter den Bau einer Lachsfarm an Land.©Illustration Ecofisk

Oslo, 19. Dezember 2022. In Norwegen werden gegenwärtig keine Genehmigungen für den Bau von Fischfarmen an Land erteilt. Wie das Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei mitteilt, gilt ein vorübergehenden Stopp für die Antragstellung, bis neue Vorschriften für die Aquakultur an Land in Kraft sind. Die vorübergehende Aussetzung gilt zunächst für sechs Monate. Anträge, die den Kreisverwaltungen bereits vorliegen, werden weiter bearbeitet. 

Continue reading „Vorerst keine neue Genehmigungen in Norwegen für Fischfarmen an Land“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen

Neue Aquakultur-Verordnung in Norwegen soll Flucht von Fischen stoppen

Norwegen ist neben China der weltweit größte Exporteur von Meeresfrüchten und Fischen. 50 Prozent der Fische, die weltweit konsumiert werden, stammen aus Zuchtanlagen.©Norwegian Seafood Council

Oslo, 24. August 2022. Das Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei hat Änderungen der Aquakulturvorschriften beschlossen. Damit soll die Nachhaltigkeit der norwegischen Aquakulturindustrie erhöht werden. Die Änderungen betreffen eine Erweiterung des personellen Wirkungsbereichs in der Aquakultur-Betriebsordnung, Anforderungen zur Vermeidung, Erkennung und Begrenzung von Ausbrüchen, die Anwendung und Freigabe von Arzneimitteln, Regelungen zu Reaktionen, Sanktionen und mehr bei Verstößen gegen das Aquakulturgesetz sowie Vorschriften für die Aquakultur auf See.

Continue reading „Neue Aquakultur-Verordnung in Norwegen soll Flucht von Fischen stoppen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen