Schwedische Eisenbahn SJ übernimmt kurzfristig Nachtzüge nach Nordschweden und Narvik

Im letzten Tageslicht des 23. März 2023 fährt der Nachtzug der Vy Tåg von Narvik nach Stockholm durch die Hochebene bei Kiruna. Infolge der unrentablen Niedrigofferte von Vy Tåg muss die schwedische SJ im Dezember überraschend den Betrieb übernehmen.©David Guber  

Oslo, 11. Juli 2024. Nach einer dringlichen Direktvergabe durch den Infrastrukturbetreiber Trafikverket werden die Svenska Järnvägar (SJ) bereits am 15. Dezember den Betrieb der Nachtzüge von und nach Nordschweden sowie weiter nach Narvik in Norwegen übernehmen. Die norwegische Vy Tåg als derzeitiger Betreiber seit 2020 verzichtet auf die Option der üblichen zweijährigen Vertragsverlängerung für diesen Beförderungsauftrag (wir haben berichtet). Als Grund werden trotz der hohen Ticketpreisen die laufenden hohen Verluste angegeben. Die Tochtergesellschaft der norwegischen Vy hatte mit einem zu tiefen Niedrigangebot offeriert und ist damit krachend gescheitert. Zu Beginn zeigten sich auch Qualitätsprobleme beim Kundendienst infolge noch unerfahrenem Personal. 

Nun hat die schwedische Verkehrsverwaltung die SJ ohne Ausschreibung mit dem Betrieb der Nachtzüge auf den Strecken Stockholm – Luleå und Stockholm – Narvik für den Zeitraum vom 15. Dezember 2024 bis 13. Dezember 2025 mit einer Option auf ein weiteres Jahr beauftragt. Erst danach wird die ordentliche Ausschreibung erfolgen. Die SJ setzen dringend darauf, dass sich die Mitarbeiter von Vy Tåg für die Fortsetzung ihrer Tätigkeiten bei den SJ als neuem Arbeitgeber entscheiden. Das aus Lokomotiven, Schlafwagen, Liegewagen und Sitzwagen bestehende Rollmaterial wird bei diesen Relationen durch Trafikverket gestellt. Für die kurzfristige Übernahme wäre neben den SJ einzig noch Snälltåget in Frage gekommen. Die Situation zeigt einmal mehr die Nachteile der extremen Deregulierung in Schweden wie auch in Norwegen auf.

Jürg Streuli, Fachjournalist
juerg.streuli@swissonline.ch

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen