Norges Bank kauft im Juni täglich Devisen im Gegenwert von 550 Millionen NOK

Oslo, 31. Mai 2024. Die norwegische Zentralbank Norges Bank wird im Juni 2024 im Auftrag der Regierung Devisen im Gegenwert von 550 Millionen NOK pro Tag kaufen – der gleiche Betrag wie im Mai dieses Jahres. In den Vormonaten Januar bis April 2024 lag diese Summe bei 350 Millionen NOK. Im April 2023 verkaufte Norges Bank 1,4 Milliarden NOK pro Tag.

Die norwegische Regierung erhält Einnahmen aus Erdölaktivitäten sowohl in NOK als auch in Fremdwährung. Ein Teil dieser Einnahmen wird zur Finanzierung eines geplanten Haushaltsdefizits der Zentralregierung verwendet, dem strukturellen Nicht-Öl-Defizit. Der Rest wird in Fremdwährung im Government Pension Fund Global (GPFG) gespart. Im Auftrag des Finanzministeriums führt die Norges Bank die notwendigen Devisentransaktionen im Zusammenhang mit der Ausgabe der Erdöleinnahmen über den Staatshaushalt und der Einsparung im Government Pension Fund Global, dem Staatsfonds Norwegens, durch.

Lesen Sie mehr über den  Erdölfondsmechanismus und Devisentransaktionen im Auftrag der Regierung.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen