Randklev-Brücke in Norwegen wieder für den Zugverkehr geöffnet

Der erste Güterzug fährt nach der Wiedereröffnung über die Randklev-Brücke.©Eivind Hamre, Bane NOR.

Oslo, 20. Mai 2024. Am 20. Mai wurde die Randklev-Brücke, die im vergangenen Sommer während des Unwetters „Hans“ zerstört wurde, wieder für den Verkehr freigegeben. Sowohl Personen- als auch Güterzüge verkehren jetzt auf der gesamten Dovrebanen wieder normal.

„Die Dovrebanen sind für die Gesellschaft von entscheidender Bedeutung, da der Abschnitt über die Kapazität verfügt, große Mengen an Nahrungsmitteln und anderen notwendigen Gütern effizient zwischen Ostnorwegen und Mittelnorwegen zu transportieren. Zudem sind Züge die klimafreundlichste und verkehrssicherste Transportmöglichkeit für Personen und Güter, sagt Thor Gjermund Eriksen, CEO von Bane NOR.

Das Extremwetter „Hans“ hatte im August 2023 an mehreren Orten im Land zu Erdrutschen, Überschwemmungen und Überschwemmungen geführt, der Fluss Gudbrandsdalslågen trat über die Ufer. Die großen Wassermengen im Fluss führten dazu, dass eines der Brückenfundamente der Randklev-Brücke umkippte und so zwei Brückenelemente in den Fluss stürzten.

Zusätzlich zur Reparatur der Brückenelemente hat Bane NOR ein neues Fundament gebaut. Das neue Fundament verfügt über eine größere Grundfläche und ist besser vor Erosion und Untergrabung geschützt, um extremeren Wetterbedingungen aufgrund des Klimawandels standzuhalten, teilt Bane Nor mit. Gleichzeitig wurde der Erosionsschutz des anderen Brückenfundaments durchgeführt.

Das letzte Teilstück der Randklev-Brücke wurde am 30. April nach Reparaturen an Land an seinen Platz gehoben.©Bane Nor

Bane Nor weist darauf hin, dass es mit der Aufnahme des Zugverkehrs über die Randklev-Brücke einige Veränderungen im Zugverkehr in anderen Landesteilen geben werde. Auf der Dovrebanen werde es mehr Verkehr geben, auf der Raumabanen fahren wieder Güterverkehr und der Verkehr auf der Rørosbanen werde so sein wie vor der Zerstörung der Brücke.

Außerdem mahnt die Bahn Vorsicht bei der Überquerung von ungesicherten Bahnübergängen auf der Dovrebanen an. Arbeitszüge und Güterzüge seien nicht im Fahrplan enthalten. Autofahrer sollten damit rechnen, dass immer ein Zug kommen kann und dass es wichtig ist, immer anzuhalten, hinzusehen und zu hören, bevor ein Bahnübergang überquert wird.

Lesen Sie hier mehr über den Wiederaufbau der Randklevbrücke:

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen