Norwegen stockt Militärausgaben weiter auf

Oslo, 2. Mai 2024. Norwegen will die Mittel für die Verteidigung des Landes weiter erhöhen. Erst kürzlich hatte die Regierung angekündigt, den Verteidigungshaushalt in den kommenden zwölf Jahren mit 600 Milliarden NOK fast zu verdoppeln. Jetzt teilten Premierminister Jonas Gahr Styore, Finanzminister Trygve Slagsvold Vedum und Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz mit, dass sie im überarbeiteten Staatshaushalt eine Aufstockung der Mittel für die Verteidigung um weitere sieben Milliarden NOK vorschlagen werden.

Die Mittel sollen noch 2024 für die eigene Verteidigung eingesetzt werden. So will die Regierung bereits in diesem Jahr mit der Umsetzung des neuen Langfristplanes beginnen. Damit erhöht sich der Verteidigungshaushalt 2024 von ursprünglich vorgesehenen 81 auf 104 Milliarden NOK. Bereits am 26. April hatte die Regierung angekündigt, die Mittel zur weiteren Unterstützung der Ukraine um sieben Milliarden NOK aufzustocken.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen