Norwegen kündigt erste Lizenzierungsrunde für Meeresbergbau für den Herbst 2024 an

Unterwasser-Fahrzeuge haben detaillierte Bilder von Meeresbodenmineralien mehrere tausend Meter unter dem Meeresspiegel auf die Bildschirme eines Forschungsschiffes übertragen.©Jørgen Vadla/Das Norwegische Offshore-Direktorat

Oslo, 29. April 2024. Die Norwegische Offshore-Direktion lädt Unternehmen ein, sich für Blöcke auf dem Meeresboden zu nominieren, an denen sie Interesse im Zusammenhang mit der ersten Lizenzierungsrunde für Mineralienaktivitäten auf dem Meeresboden haben. Die Nominierung der Akteure soll dazu dienen, mehr Wissen zu erlangen, die in die Entscheidungsgrundlage für die Bekanntgabe der zu erschließenden Meeresbodenbereiche einfließt, teilt die Direktion mit. Die vom Energieministerium vorgeschlagene Ankündigung wird zur öffentlichen Konsultation vorgelegt. Eine Bekanntgabe der ersten Lizenzierungsrunde wird für den Herbst 2024 erwartet.

Die Aufforderung zur Nominierung markiere den Ausgangspunkt für etwas, das zu einer neuen Industrie auf dem norwegischen Schelf werden könnte, erklärt Generaldirektor Torgeir Stordal.

Bereich mit Blöcken für mineralische Aktivitäten auf dem Meeresboden©NOD

Die Nominierungen müssen bis zum 21. Mai 2024, 12:00 Uhr, bei der norwegischen Offshore-Direktion eingegangen sein. Die Nominierungen werden im Einklang mit den geltenden Vertraulichkeitsregeln behandelt.

Lesen Sie mehr über die 1. Lizenzierungsrunde für mineralische Aktivitäten auf dem Meeresboden

Finden Sie hier mehr Informationen zur Gewinnung von Mineralien auf dem Meeresboden.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen