Investitionen in Aktien bescheren norwegischem Staatsfonds starke Rendite im ersten Quartal 2024

Zum Jahreswechsel hatte der Fonds einen Wert von 15.765 Milliarden NOK. Stand am 19. April, 13.05 Uhr: 17.309 Milliarden NOK©NBIM

Oslo, 18. April 2024. Norwegens Staatsfonds Government Pension Fund Global erzielte im ersten Quartal 2024 eine Rendite von 6,3 Prozent, was 1.210 Milliarden NOK entspricht. Die Rendite der Aktienanlagen des Fonds betrug 9,1 Prozent, die Rendite der verzinslichen Anlagen lag bei -0,4 Prozent. Anlagen in nicht börsennotierte Immobilien erwirtschafteten eine Rendite von -0,5 Prozent. Die Rendite der nicht börsennotierten Infrastruktur für erneuerbare Energien betrug -11,4 Prozent.

Die Rendite des Fonds lag 0,1 Prozentpunkte unter der Rendite des Referenzindex. Bei den Investitionen in Aktien und verzinsliche Anlagen gab es eine gute Mehrrendite, eine schwache Rendite bei den Immobilieninvestitionen drückte jedoch insgesamt auf das Ergebnis.  

„Aktieninvestitionen erzielten im Quartal eine sehr gute Rendite, insbesondere aufgrund des Technologiesektors“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Trond Grande von Norges Bank Investment Management, dem Verwalter des Fonds.

Der Wechselkurs der Krone schwächte sich im Laufe des Quartals gegenüber mehreren Hauptwährungen ab. Die Währungsschwankungen trugen dazu bei, den Wert des Fonds um 647 Milliarden NOK zu steigern. Im ersten Quartal wurden dem Fonds 96 Milliarden NOK hinzugefügt.

Der Fonds hatte zum 31. März 2024 einen Wert von 17.719 Milliarden NOK. 72,1 Prozent des Fonds waren in Aktien, 26 Prozent in festverzinsliche Wertpapiere, 1,8 Prozent in nicht börsennotierte Immobilien und 0,1 Prozent in nicht börsennotierte Infrastruktur für erneuerbare Energien investiert Energie.

Finden Sie hier weitere Informationen über den Government Pension Fund Global.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen