Grüne Wettbewerbsfähigkeit und Digitalisierung im Mittelpunkt der Jahreskonferenz 2024 des norwegischen Unternehmerverbandes NHO

Verfolgen Sie hier die Jahreskonferenz live. NHO-Generaldirektor Ole Erik Almlid©NHO/Screenshot

Oslo, 9. Januar 2024. Auf der diesjährigen Jahreskonferenz des Unternehmerverbandes NHO am 9. Januar ging es um Führung und Lösungen in den Bereichen grüne Wettbewerbsfähigkeit, künstliche Intelligenz und Digitalisierung sowie europäische Zusammenarbeit. An der Konferenz nahmen 1.300 Gäste am Oslo Spektrum teil. NHO-CEO Ole Erik Almlid wies bei seiner Ansprache unter anderem darauf hin, dass KI für die Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen von entscheidender Bedeutung sei. Gemeinsam mit der Dachgewerkschaft LO und der Regierung lud der Unternehmerband NHO zu einem digitalen Gipfel mit Unternehmen, Gewerkschaftsvertretern und Wissenschaftlern ein.

Unternehmen würden bereits heute eine zentrale Rolle bei der Nutzung von Daten und künstlich intelligenten Systemen einnehmen. Der verstärkte Einsatz der Digitalisierung habe auch die Produktivität in traditionellen Branchen wie Industrie, Baugewerbe, Lebensmittelproduktion, Offshore und Schifffahrt gesteigert.

Zu den Klimazielen sagte Almlid: „Die Maßnahmen von gestern reichen nicht aus, um unser Ziel zu erreichen. Wir müssen Emissionen reduzieren, um Arbeitsplätze zu sichern. Wir brauchen außerdem einen stärkeren Aufschwung der grünen Industrie, ausreichend öffentliches Risikokapital und andere Programme, die private Investitionen mobilisieren.“

Norwegens Premierminister Jonas Gahr Støre hob in seiner Rede Offshore-Wind als eine der größten Energieressourcen der Welt hervor. Gegenwärtig befindet sich ein Gebiet in der südlichen Nordsee für Offshore-Windkraftanlagen in der Ausschreibung. Flächen soll noch in diesem Jahr versteigert werde. Im Jahr 2025 werde es mehr Grundstücke und neue Auktionen geben, sagte Støre. Norwegen werde seine Küste entwickeln. Offshore-Wind, Onshore-Wind und Solar würden Teil der Zukunft sein. „Wir haben in unserem Land genug Fläche, um Wind sinnvoll ausbauen zu können“, sagte er. „Mit unserer langen Küste und unserem Wind wird es unsere große Chance sein.“

Verfolgen Sie hier die Konferenz.

Finden Sie hier das Programm der Jahreskonferenz.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen