Willy-Brandt-Preis 2023 in Oslo an Borgund vidaregåande skole und Handwerkskammer Münster verliehen

Die Preisträger, Laudatoren und Vertreter der Norwegisch-Deutschen Willy Brandt-Stiftung, v.l.: Sverre Myrli, Vorstandsvorsitzender der Norwegisch-Deutschen Willy Brandt-Stiftung, Roger A. Fylling, Rektor der Borgund Weiterführende Schule, Jessie Strand Fagervoll, ehemalige Rektorin Borgund vgs, Anita Urfell, Handwerkskammer Münster, Georg Garming, Unternehmer aus Münster, Arbeitsministerin Tonje Brenna, Botschafter Detlef Wächter und Franz Thönnes, Co-Vorstandsvorsitzender der Norwegisch-Deutschen Willy Brandt-Stiftung©Norwegisch-Deutschen Willy Brandt-Stiftung

Oslo, 29. November 2023. Am 28. November wurde in Oslo der Willy-Brandt-Preis 2023 verliehen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an die Borgund vidaregåande skole in Ålesund und die Handwerkskammer Münster für ihre herausragenden Bemühungen zur Stärkung norwegisch-deutscher Verbindungen im Bereich der Berufsausbildung. Seit 2003 besteht eine kontinuierliche Zusammenarbeit im Rahmen eines internationalen Austauschprogramms für Auszubildende, an dem bisher rund 230 Lehrlinge aus Ålesund und Umgebung sowie 330 Lehrlinge aus dem Raum Münster teilgenommen haben. Beteiligt sind und waren zahlreiche Unternehmen, Lehrer, Betreuer und Sprachlehrer aus Bildungseinrichtungen beider Länder.

Die Preisverleihung fand in der Gästewohnung der norwegischen Regierung statt. Die Laudatoren waren die norwegische Arbeitsministerin Tonje Brenna und der deutschen Botschafter Dr. Detlef Wächter.

Lesen Sie hier mehr zu den Preisträgern.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen