Norwegische Krone wird stärker

Wechselkurs der norwegischen Krone zum Euro, Stand 28. Dezember 2023.©Norges Bank

Oslo, 14. Juni 2023 (aktualisiert am 28. Dezember 2023). Die norwegische Krone hat unmittelbar nach der Erhöhung des Leitzinses in Norwegen auf 4,5 Prozent an Wert gewonnen. Ein Euro kostete nach Angaben der Osloer Börse am 14. Dezember 2023 um 17.00 Uhr 11,49 NOK. Am Vortag kostete ein Euro noch 11,82 NOK. Seitdem steigt der Wert der norwegischen Krone kontinuierlich und lag am 28. Dezember 2023 bei 11,23 NOK für einen Euro und 10,15 NOK für einen Dollar.

Die norwegische Krone hat nach dem 14. Juni gegenüber ausländischen Währungen leicht an Wert gewonnen. Am 14. Juni, 15.45 Uhr, kostete ein Euro nach Angaben der Osloer Börse 11,42 Kronen. Die jüngste Kehrtwende vollzog die Krone nach der Veröffentlichung der aktuellen Inflationszahlen durch das norwegische Statistikamt. Am 19. Juni kostete ein Euro allerdings schon wieder 11,63 Euro. Damit befindet sich die Krone noch immer auf einem historisch niedrigen Niveau. Nach der Anhebung der Leitzinsen durch die norwegische Nationalbank Norges Bank am 22. Juni betrug der Kurs 11,57 Kronen für einen Euro. Ihren bisherigen schwächsten Punkt erreichte die Krone Ende Mai mit 12 Kronen für einen Euro.

Eine eindeutige Erklärung haben die Finanzexperten für die Kursentwicklung nicht. Unruhe auf den Finanzmärkten, niedrigere Öl- und Gaspreise und höhere Zinsen im Ausland werden als Gründe herangezogen. Der Leitzins ist in den vergangenen Monaten kontinuierlich angehoben worden. Am 22. Juni wurde er um 0,5 Prozent auf 3,75 Prozent angehoben. Für den Herbst wird eine weitere Erhöhung des Leitzins‘ erwartet.

Entwicklung des Wechselkurses zum Euro seit Juli 2022.©Norges Bank

Wie sich die Krone in den nächsten Monaten weiterentwickelt, bleibt ungewiss. Zwar nutzt die schwache Kronen ausländischen Urlaubern. Die hohen Preise für Lebensmittel und Flüge, die durch eine hohe Inflation und eine undurchschaubare Preispolitik der Unternehmen verursacht wird, zehren jedoch den Vorteil auf. Mitnichten sind nur importierte Lebensmittel wegen der Kronenschwäche besonders teuer. Insbesondere bei Obst und Gemüse schlagen die heimischen Produzenten und Händler kräftig zu.

Für 400 Gramm norwegische Erdbeeren sind 89,00 NOK (7,78 Euro) zu zahlen – eine 500-Gramm-Schale Erdbeeren aus Polen kostet „nur“ 49,90 NOK (4,28 Euro).

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen