Direktor der Frankfurter Buchmesse erhält Königlich Norwegischen Verdienstorden Ritter 1. Klasse

Juergen Boos©Frankfurter Buchmesse

Frankfurt, 17. Februar 2023. Juergen Boos, Direktor und Geschäftsführer der Frankfurter Buchmesse, ist für sein Engagement für die norwegische Literatur und Kultur und die deutsch-norwegischen Beziehungen von Seiner Majestät König Harald V. von Norwegen zum Ritter 1. Klasse des Königlich Norwegischen Verdienstordens ernannt worden. Kristin Kathrine Johansen, Gesandte und stellvertretende Botschafterin des Königreichs Norwegen in Deutschland, hat Juergen Boos die Auszeichnung am 11. Februar 2023 in Frankfurt in der Alten Oper überreicht.

Der Verdienstorden – auf Norwegisch: Den Kongelege Norske Fortenstordenen – wurde am 14. Juni 1985 durch König Olaf V. von Norwegen gestiftet und wird für besondere Verdienste um norwegische Interessen verliehen. Im Empfehlungsschreiben der Ordenskanzlei heißt es: „Juergen Boos verdient die königliche Auszeichnung für sein Engagement zur Förderung der norwegisch-deutschen Beziehungen und der norwegischen Literatur in Deutschland. Seine Bemühungen erstreckten sich über einen langen Zeitraum, waren engagiert und selbstlos und kamen sowohl den Interessen Norwegens als auch seinen Menschen zugute.”

Juergen Boos ist seit 2005 Direktor und Geschäftsführer der Frankfurter Buchmesse GmbH. Boos wurde in den 1980er Jahren zum Verlagsbuchhändler beim Herder Verlag ausgebildet und studierte Marketing und Organisationstheorie. Er war Manager bei Droemer Knaur, beim Carl Hanser Verlag und bei Springer Science und Business Media (heute Springer Nature) sowie bei John Wiley and Sons. Boos ist Präsident der LITPROM (Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.) sowie Geschäftsführer der LitCam (Frankfurter Buchmesse Literacy Campaign).

Unter dem Motto „Norwegen – Der Traum in uns“ präsentierte sich Norwegen 2019 als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Organisiert wurde das Ehrengastprojekt von NORLA (Norwegian Literature Abroad) im Auftrag der norwegischen Regierung. Im Gastlandjahr erschienen 510 neue Titel zu Norwegen in 217 Verlagen in deutscher Sprache, darunter 296 Übersetzungen aus dem Norwegischen.

Im vergangenen Jahr wurde Professor Thomas Edig, norwegischer Honorarkonsul in Baden-Württemberg, mit dem Verdienstorden Ritter 1. Klasse (Fortjenstorden Ridder 1. klasse) ausgezeichnet, 2021 erhielt Detlef Palm, Honorarkonsul in Hamburg, diese Auszeichnung.

44 Persönlichkeiten aus Deutschland wurden bisher mit dem Orden Ritter 1. Klasse geehrt.

Finden Sie hier eine Übersicht der Vergabe königlicher Orden an deutsche Persönlichkeiten.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen