Zuschüsse für den Brandschutz von Holzhäusern

Über 200 Gebiete in Norwegen, in denen Holzhäuser dicht beieinander stehen, sind geschützt.©Riskantikvaren

Oslo, 14. Februar 2023. Norwegens Regierung gewährt fast 13 Millionen NOK für den Brandschutz von Gebieten mit Holzhäusern sowie Zuschüsse für Gebäude aus dem Mittelalter in Norwegen. Feuer sei eine große Bedrohung für das kulturelles Erbe, erklärt Klima- und Umweltminister Espen Barth Eide. Anfang Februar dieses Jahres war das Restaurant Festningen in Akershus, das aus dem Jahr 1836 stammt, in Oslo niedergebrannt. Es stand seit 2014 unter Denkmalschutz.

In Norwegen gibt es über 200 geschützte Gebiete, in denen die Holzhäuser dicht beieinander stehen. „Der Brandschutz unserer Holzhäuser hat Priorität“, sagt Hanna Geiran von der Direktion für die Verwaltung des Kutlurerbes Riskantikvaren, „aber wir sehen, dass die Mittel, die benötigt werden, den Rahmen, der zur Verfügung steht, überschreitet.“

250 Holzhäuser stammen aus dem Mittelalter. Außerhalb Skandinaviens gibt es kaum Fachwerkhäuser aus der Zeit vor 1500. Auch Gebäude aus der Zeit vor 1500 sind in Skandinavien erhalten.

Finden Sie hier mehr Informationen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen