Schwerer Jahresstart für Elektroautos in Norwegen

Harter Start ins neue Jahr: Aber vorerst gibt es keinen Grund, sich große Sorgen um den Verkauf neuer Elektroautos zu machen, sagen Experten.©Jamieson Pothecary / elbil.no

Oslo, 2. Februar 2023. Im erste Monat dieses Jahres kauften Norweger so wenig Autos wie seit 51 Jahren nicht mehr. Gerade 1.860 Neuwagen wurden registriert, teilt der Rat für Straßenverkehrsinformationen OFV mit. Von allen im Januar neu zugelassenen Autos waren 1.237 Elektroautos. Das entspricht einem Anteil von 66,5 Prozent und liegt damit deutlich unter dem Durchschnitt aller Monate des Jahres 2022. Neu zugelassen wurden 263 Benzin-Hybrid-Pkw, 36 Benzin-Pkw und 142 neue Diesel-Pkw. Der Rückgang der Neuanmeldungen hängt damit zusammen, dass viele Käufe noch im Dezember abgewickelt wurden, weil ab dem 1. Januar 2023 Veränderungen bei der Mehrwertsteuer und Gebühren in Kraft traten.

Neue Elektroautos über 500.000 NOK müssen eine Mehrwertsteuer zahlen. Zusätzlich wurde eine neue Gewichtssteuer für alle Personenkraftwagen eingeführt. Dies führte bei den meisten neuen Pkw zu einer starken Preiserhöhung, was einen Ansturm auf Elektroautos im Dezember auslöste. „Es ist keine Überraschung, dass die Zulassungszahlen für Januar niedrig sind, ein starker Rückgang wurde erwartet. Aber dass die Zahlen so niedrig sein würden, hätten wahrscheinlich nicht viele vorhergesehen“, sagt Direktor Øyvind Solberg Thorsen vom Straßenverkehrsinformationsrat (OFV).

Die 10 meistverkauften Automodelle im Januar – Anzahl

©OFV

Ob die Zahl der Pkw-Neuzulassungen über das Frühjahr hinaus weiterhin ungewöhnlich niedrig sein wird, könne noch nicht gesagt werden. Sollten die Pkw-Neuzulassungen nicht auf ein normales Niveau steigen, sei dies ein deutliches Zeichen dafür, dass viele Menschen einen geringeren finanziellen Spielraum haben.

Eine große Anzahl von Autos, die Ende vergangenen Jahres importiert wurden, warten noch auf die Vorbereitung, Zulassung und anschließende Auslieferung an die Kunden.

Die 10 meistverkauften Automarken im Januar – Anzahl

Die Dynamik auf dem Gebrauchtwagenmarkt lag im Januar nahezu auf Vorjahresniveau. 39.107 Pkw haben einen neuen Besitzer bekommen. Während die Zahl der Besitzerwechsel bei Diesel- und Benzin-Pkw etwas zurückgegangen ist, gab es einen Anstieg um ca. 20 Prozent beim Besitzerwechsel von Elektroautos.

Die Zahl der erstmals zugelassenen Transporter der Klasse 2 belief sich im Januar auf 892. Davon waren 505 Diesel-Pkw und 357 neue Elektrotransporter. Das ist ein Anteil von 40,0 Prozent – 14,6 Prozent mehr als im Januar 2022.

Christina Bu, Vorsitzende des Elektrofahrzeugverband Norsk elbilforening, sieht noch keinen Grund zur Besorgnis. Aber weitere Steuerüberraschungen könne sich Norwegen nicht leisten. Sie fordert die Politik auf, genau hinzuschauen, damit das Storting-Ziel erreicht wird und alle Neuwagen im Jahr 2025 elektrisch sind.

Finden Sie hier weitere Informationen zu den Zulassungen im Januar.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen