Gesetzesanpassungen für Unternehmen in Norwegen im Jahr 2023

Für norwegische Unternehmen haben sich zum 1. Januar 2023 einige Gesetze und Regeln geändert.©BPN

Oslo, 1. Februar 2023. Von höheren Arbeitgeberabgaben bis zu Steueränderungen bei Betriebsfahrzeugen: Für Unternehmen in Norwegen haben sich seit Jahresbeginn einige Regeln geändert. Die AHK Norwegen hat auf ihrem Blog die wichtigsten Veränderungen zusammengefasst:

Erhöhung der Arbeitgeberabgabe für Einkommen ab NOK 750.000 um 5 %
Die zusätzliche Arbeitgeberabgabe von fünf Prozent gilt für den Teil der gesamten jährlichen Leistungen des Arbeitgebers an einen Arbeitnehmer, der NOK 750 000 übersteigt. Die zusätzliche Arbeitgeberabgabe gilt für alle Zonen, auch von Arbeitgebern in Gemeinden, die derzeit einen Nullsatz haben (Troms und Finnmark). Bemessungsgrundlage ist die Summe der Arbeitgeberleistungen aus meldepflichtigen Löhnen, Sachbezügen und Erstattungen an die Arbeitnehmer.

Finden Sie hier den ganzen Artikel auf der Website der AHK Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Drei Tage Oslo mit BusinessPortal Norwegen